Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


SEMINAR/3141: Oldenburg - "Rigoletto" analysieren und verstehen, 6. bis 23. Februar 2018


Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

"Rigoletto" analysieren und verstehen


Oldenburg. "Rigoletto", eine der erfolgreichsten Opern der Musikgeschichte, steht im Mittelpunkt eines Seminars des Centers für lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg. "Ein Buckliger, der singt! - eine Oper über den Fluch, ein liebender Vater zu sein" ist der Titel der von dem Komponisten und Musikwissenschaftler Dr. Grigori Pantijelew geleiteten Veranstaltung. Das Seminar findet vom 6. bis 23. Februar jeweils dienstags und freitags zwischen 16.15 und 18.00 Uhr im Kammermusiksaal (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69) statt.

In seiner Oper hat Giuseppe Verdi das Drama "Der König amüsiert sich" ("Le Roi s'amuse", 1832) von Victor Hugo vertont. Die enorm schnelle Handlung, gewollt widersprüchliche Charaktere und ein politisch ausgerichtetes Melodram sind in ihrer Konzentration Elemente der heutigen Seifenopern - hier allerdings zum ersten Mal in der Operngeschichte. Im Seminar thematisieren und analysieren die Teilnehmer die Knotenpunkte der Handlung im Vergleich zu berühmten Aufnahmen. Die Veranstaltung knüpft auch an die Inszenierung der Oper im Oldenburgischen Staatstheater an, die im Februar 2018 seine Premiere hat: Zu der letzten Sitzung sind auch der Dirigent Vito Cristofero und die Dramaturgin Annabelle Köhler eingeladen.

Interessierte können sich ab sofort anmelden - telefonisch unter 0441/798-2276 oder online unter: uol.de/sbk

*

Quelle:
Pressemitteilung: 009/18 vom 11. Januar 2018
Pressedienst der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Presse & Kommunikation
Redaktion: Dr. Corinna Dahm-Brey
26111 Oldenburg
Tel: 0441 / 7 98 - 54 46, Fax: 0441 / 7 98 - 55 45
E-Mail: presse@uni-oldenburg.de
Internet: www.uni-oldenburg.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 13. Januar 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang