Schattenblick → INFOPOOL → BÜRGER/GESELLSCHAFT → FAKTEN


INTERNATIONAL/211: 100 Wandgemälde, um Milagro Sala zu befreien (Pressenza)


Internationale Presseagentur Pressenza - Büro Berlin
Nachricht aus der Redaktion Italien vom 10. Mai 2016

100 Wandgemälde, um Milagro Sala zu befreien


Farbstarkes Wandgemälde mit Porträt von Milagro Sala und dem Text: 'Milagro Sala Presa Politica' - Foto: Pressebüro Tubac Amaru (@PrensaTupac)

Foto: Pressebüro Tubac Amaru (@PrensaTupac)

Die argentinische Bürgervereinigung Tupac Amaru, deren Gründerin wegen erfundener Beschuldigungen politischer Natur im Gefängnis sitzt, hat vergangenes Wochenende eine neue gewaltfreie Kampagne ins Leben gerufen, um gegen die ungerechtfertigte Haft zu protestieren.

Die Kampagne benutzt dazu eines der klassischen Mittel des sozialen und politischen Lebens in Argentinien: das Wandgemälde.

Im Laufe des Wochenendes wurden, wie von der Kampagne vorgesehen, 100 Protest-Wandgemälde an zahlreichen Orten realisiert, an denen Tupac Amaru ansässig ist. Eine positive und gemeinschaftliche Aktion gegen eine ungerechte und gewaltsame Repression.

Vom Pressebüro der Vereinigung wurde einige weitere Fotos der Wandgemälde über Twitter (@PrensaTupac) verbreitet.


Weitere Artikel zur Sache von Milagro Sala auf Pressenza unter folgendem Link:
https://www.pressenza.com/de?s=Milagro+Sala&lang=de


Übersetzung aus dem Italienischen von Evelyn Rottengatter


Der Text steht unter der Lizenz Creative Commons 4.0
http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

*

Quelle:
Internationale Presseagentur Pressenza - Büro Berlin
Johanna Heuveling
E-Mail: johanna.heuveling@pressenza.com
Internet: www.pressenza.com/de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Mai 2016

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang