Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - KI.KA/0513: Woche vom 21.10. bis 27.10.2017


KI.KA – 43. Programmwoche vom 21.10. bis 27.10.2017


Samstag, 21. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Benedikt, der Teddybär (35 Min.) (VPS: 06:10)
Das Geburtstagsgeschenk / Wiederfinden / Ganz schön dreckig
26 Folgen
Puppenanimationsserie Deutschland / Kanada / Niederlande, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Co Hoedemann, François Pereault, Stéfan Leblanc, Philip Marcus, Sylvain Lavoire, Zlatin Radev
Produzent: scopas Medien AG, Pedri Animation, Cité Amérique, ZDF, ZDF Enterprises
Drehbuch: Gerard Lewis, Tean Schultz, Nicole Lavigne, Anne-Marie Perotta, Cathy Moss, Heidi Foss, Anne-Marie Perrotta, Tean Schultz
Musik: Ray Fabi

Das Geburtstagsgeschenk
Benedikt hat einen Blumentopf bemalt und beklebt, um seiner Mutter ein Aufbewahrungsgefäß zum Geburtstag zu schenken. Kusine Vicki kommt und verrät nicht, was sie ihrer Tante schenkt. Benedikt will in die Geschenktüte schauen, Vicki dies verhindern, da fällt der Notenständer um, den Vater schenken möchte. Der Ständer bleibt heil, aber Benedikts Topf zerbricht. Nun hat er kein Geschenk für Mama. Vergeblich sucht er im Schuppen nach geeignetem Ersatz. Da fangen die Töpfe und Flaschen an, verschiedene Geräusche zu machen. Das bringt Benedikt auf die Idee, seiner Mutter ein Geburtstagsständchen darzubieten.

Wiederfinden
Beim Murmelspielen setzt Benedikt seine glitzernde Lieblingsmurmel ein, aber Mark behält sie und behauptet, sie müsse weggerollt sein. Doch Benedikt und Walla können ihn überführen und Mark muss die Murmel zurückgeben. Als kurze Zeit später einer von Benedikts Papierpinguinen verschwindet, wird natürlich Mark verdächtigt, obwohl er diesmal unschuldig ist. Er versucht einen neuen zu basteln, kriegt es aber nicht so gut hin. Da entdeckt Benedikt den Pinguin in Wallas Entenhaus.

Ganz schön dreckig

Es hat geregnet und der Garten ist matschig, genau richtig für ein tolles Hüpfen und Toben im Matsch, das hungrig macht. Vater kann Benedikt und die Ente jedoch nicht ins Haus lassen, denn er hat gerade die Küche frisch geputzt. Walla möchte nicht warten und schlüpft unbemerkt in die Küche, jede Menge dreckiger Fußspuren hinterlassend. Dann spielt sie sogar mit Schrubber, Eimer und Lappen Nachlauf und macht noch mehr Schmutz. Benedikt ist zunächst entsetzt, aber dann funktioniert er das Spiel um und lässt die Putzwerkzeuge die Küche blitzblank schrubben.

Benedikt ist ein Teddybär von vier Jahren, der mit seinen Eltern in einem idyllischen Vor-stadthaus mit Garten lebt. Zur Familie gehört außerdem ein nicht ganz alltägliches Haustier, nämlich die Ente Walla. Benedikt und Walla sind ein super Team und die quietschvergnügte Walla ist bei allen Abenteuern mit von der Partie. Kusine Vicki und der Nachbarsjunge Mark kommen häufig zum Spielen vorbei. Benedikt erforscht jeden Tag ein Stück mehr von seiner Umwelt. Er hat sich aber auch noch den Glauben an Märchen und die magischen Mächte in den Dingen bewahrt. So kann seine Fantasie die Kuscheltiere zum Leben erwecken und Gegenstände lebendig werden lassen.


06:45 Benjamin: bärenstark! (30 Min.) (4:3) (VPS: 06:45)
Teddybär Pflege- und Schönheitssalon / Das Spiel ist aus / Bär im Ballon
78 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien / Kanada, 2003 / 2007

Rollen und Darsteller:
Benjamin Bär: Matthias Klimsa – Sprecher
Stubsi: Henry Stange – Sprecher
Tobias: Gerhart Hinze – Sprecher
Max: Anton Sprick – Sprecher
Elisa: Linda Fölster – Sprecherin
Simon: Martin Lohmann – Sprecher
Laura: Joey Cordevin – Sprecherin

Regie: Chris Schouten
Produzent: Amberwood Entertainment, Secret Bear Productions
Drehbuch: Bob Ardiel, Don Arioli, Jill Brett

Teddybär Pflege- und Schönheitssalon
Der kleine Stubsi kleckert sich mit Elisas Hustensaft ein. Zeit für einen Besuch im Teddybär Pflege- und Schönheitssalon, wie Benjamin findet. Stubsi kann sich darunter nichts vorstellen und Ben klärt ihn auf, während die beiden dorthin gehen. Doch im Wartezimmer sitzt Tobias, der nichts Besseres zu tun weiß, als Stubsi davor Angst zu machen, dass er komplett rasiert werde, und ihn sein Kind hinterher nicht mehr wieder erkennen würde. Voller Panik rennt Stubsi davon und Ben versucht, ihn wieder einzufangen. Bei der wilden Verfolgungsjagd wird Ben verletzt. Im Teddybär Pflege- und Schönheitssalon wird er aber so toll wieder hergerichtet, dass er aussieht wie neu. Lässt sich nun auch Stubsi davon überzeugen, dass die Behandlung gar nicht schlimm ist? Und was geschieht mit Tobias?

Das Spiel ist aus
Max und Elisa geraten in einen Streit über ein Computerspiel, der an Heftigkeit immer mehr zunimmt. Ehe sie sich versehen geraten plötzlich auch Ben und Stubsi in einen Gegensatz zwischen ihrer Freundschaft und der Treue zu ihren Kindern. Erst ihr Freund, der alte und weise Teddy Edgar, bringt wieder Ruhe ins Spiel. Er erinnert Ben und Stubsi daran, dass sie nur dann tatsächlich für ihre Kinder da sind, wenn sie dafür sorgen, dass sie sich wieder vertragen. Und was vereint Max und Elisa am meisten? Die Sorge um ihre Teddys natürlich! Und schon bald darauf fragen sich Max und Elisa, wie es passieren konnte, dass ihre beiden Teddys im Müllauto gelandet sind. Werden sie es gemeinsam schaffen, Ben und Stubsi zu retten?

Bär im Ballon

Nächtelang hat Simon Tanner durchgearbeitet und seine neueste Erfindung fertiggestellt, einen fernsteuerbaren Heißluftballon! Während er in den wohlverdienten Schlaf sinkt und Laura die Kinder Max und Elisa zur Schule bringt, übermannt Ben und Stubsi die Neugier. Sie schleichen sich in Simons Werkstatt und untersuchen das Wunderding. Und ehe sie sich versehen, ist Stubsi auch schon im Ballon entschwebt und fliegt über die Stadt. Wie soll Ben es nur schaffen ihn wieder zurück zu holen? Ein klarer Fall für die Teddys Ralf, Rolf und Ronald, den Teddybär-Rettungsdienst. Werden die drei und Ben es schaffen, Stubsi und den Ballon zurückzuholen, bevor Simon wieder aufwacht? Das Geheimnis der Teddybären läuft Gefahr gelüftet zu werden.

Der Teddy Benjamin Bär besteht mit seinem jungen Freund Stubsi spannende Abenteuer, in denen sie ihren Kindern helfen und ihnen Trost spenden. Mehr als einmal kommen die beiden dabei an den Punkt, einige Teddyregeln zu brechen, deren wichtigste besagt: Lass niemals einen Menschen sehen, wie du dich bewegst! Die Serie lüftet eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Welt, das der Teddybären. Viele denken, Teddys seien nur knuddelige Spielzeuge für Kinder. Doch die Wahrheit ist: Wenn immer wir nachts unsere Augen schließen oder den Teddys am Tag den Rücken kehren, werden sie lebendig. Sie führen ein geheimes Leben, und es ist bis zum Rand gefüllt mit unglaublichen Abenteuern. Jeder weiß, dass es die Aufgabe von Teddys ist, Kinder zu trösten und ihnen bei ihren Sorgen und Nöten zuzuhören. Aber niemand weiß, wie ernst sie ihre Sache nehmen und mit welcher Sorgfalt sie ihre Aufgabe betreiben. Allen voran Benjamin Bär. Ben ist ein fröhlicher Teddy, der jede Gelegenheit wahrnimmt, anderen zu helfen, egal wie hoffnungslos, haarig oder risikoreich der Fall ist. Das Problem ist, er darf sich nicht dabei erwischen lassen. Das allein ist schwierig genug, aber die Dinge werden noch schwieriger, wenn er seinen kleinen Schützling dabei hat, Stubsi. Dieser kleine Kerl packt gerne an, bevor er denkt, und ehe Ben sich versieht, stecken beide bis über ihre flauschigen Ohren im allergrößten Schlamassel. Ben und Stubsi leben in der liebenswerten, aber chaotischen Familie Tanner. Ihre Aufgabe ist es, ihren Kindern Max und Elisa zu helfen, natürlich ohne dass die etwas davon merken und hoffentlich ohne allzu viele Teddyregeln zu verletzen. Im Verlauf der Abenteuer von Ben und Stubsi lernen wir nach und nach die geheime Welt der Teddybären kennen. Diese Welt hat ihre ganz spezielle Geschichte, klare Regeln, Gesetzen und Gewohnheiten, mit eigener Mythologie und Tradition. Dieses wundervolle, aber geheime Reich liegt inmitten unserer Welt, und es gibt nur einen Bären, der uns dorthin führen kann, in die geheime Welt von Benjamin Bär.


07:15 Der kleine Eisbär (25 Min.) (4:3) (VPS: 07:15)
Kleine Bärin
Folge 4 von 13
Zeichentrickserie Deutschland, 2002

Harry Rowohlt / Oli P. (Oliver Petzokat) / Wolfgang Völz / Jürgen Kluckert sowie mit den Stimmen von

Rollen und Darsteller:
Lars: Maximilian Artajo – Sprecher
Robby: Patrick Baehr – Sprecher
Greta: Anna Friedrich – Sprecherin
Pieps: Lisa Mitschnig – Sprecherin

Regie: Thilo Graf Rothkirch
Produzent: Rothkirch, Cartoon Produktion, Warner Bros. Film GmbH, WDR
Drehbuch: Josef Schnelle, Bert Schrickel, Regine Lassen
Musik: Nigel Clarke, Michael Csány-Wills, Detlef A. Schitto

Kleine Bärin
Der kleine Eisbär findet Greta sehr nett. Doch das kleine Eisbärmädchen will einfach nichts von Lars wissen. Aber er hat sich trotzdem vorgenommen, Greta zu beeindrucken und legt sich mächtig ins Zeug: Bei gewagten Snowboard-Sprüngen von einem Eisberg fällt er immer wieder kopfüber in den Schnee. Greta bleibt gelassen, und Lars wird leichtsinnig. Er kündigt an, die ganze Strecke bis zum Eisberg zu tauchen. Gretas Warnungen sind umsonst: Lars ist schon unterwegs. Kurz bevor er sein Ziel erreicht, schiebt sich eine riesige Eisscholle über ihn, und Lars steckt in der Klemme: Der Weg an die Wasseroberfläche ist versperrt. Das Ufer ist schon zu weit weg, seine Luft reicht nicht mehr aus. Bleibt nur noch eine Rettung: Greta muss schnell Hilfe holen.


07:40 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (20 Min.) (4:3) (VPS: 07:40)
Eine Feier für Thor
Folge 33 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko und andere, Sindy McKay
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Eine Feier für Thor
Seamus hat eine Spielfigur verloren und ist darüber sehr traurig. Opa Ringel erzählt daraufhin eine Geschichte, in der es auch ums Traurigsein geht. Sein Freund Hörnchen war einst ganz traurig, weil sein Goldfisch gestorben war. Niemand konnte ihn verstehen, denn für alle Anderen war es ja bloß ein Fisch. Doch seine Freunde merkten, dass sie etwas für ihn tun mussten, um ihn wieder aufzuheitern. Deshalb beschlossen Ringel und Entje, für den Goldfisch eine original irische Trauerfeier zu veranstalten.

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert erklärt das Phänomen der Waage. Für Ernie wird es ein Wettbewerb darum, wessen Seite mehr auf die Waage bringt. Wolle und Pferd spielen Sportpantomime. Pferd stellt eine Sportart da, Wolle muss raten. Diesmal: 100-Meter-Lauf. Fit mit Grobi! Grobi will Hanteln heben, stellt aber fest, dass sie sehr schwer sind. Vielleicht kann er sie ja ein wenig leichter machen … Die 7-jährige Melina ist Rollkunstläuferin – sie tanzt also mit ihren Rollschuhen und macht dabei Kunststücke. Auf der Sesamstraßen-Bühne zeigt sie ihre Kür.


08:20 Ernie und Bert im Land der Träume (10 Min.) (VPS: 08:20)
Ernie und Bert als Tiefseetaucher / Ernie und Bert auf Schatzsuche
52 Folgen
Knetanimation USA / Deutschland, 2006 / 2009
(Bild: 16:9)

Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesameworkshop

Ernie und Bert als Tiefseetaucher
Ernie möchte unbedingt im Meer das achtarmige "Seewunder" entdecken, eine tanzende Krake. Begeistert taucht er ab, aber seinem Kumpel Bert ist das Wasser zu kalt und zu nass. Er bleibt lieber am Strand und sortiert Seegras. Erst als Quietsche-Entchen, unbemerkt von Ernie, in Seenot gerät, überwindet Bert seine Scheu und stürzt sich heldenhaft in die Fluten …

Ernie und Bert auf Schatzsuche
Auf einem eigenwilligen Kamel und einem fliegenden Teppich reisen Ernie und Bert durch die Wüste, um nach der Pyramide der 'Goldenen Taube' und ihrem geheimnisvollen Schatz zu suchen. Zunächst gelingt es Ihnen, die versteckten Türen zu öffnen und in das Innere vorzudringen, doch plötzlich hagelt es Goldkörner, und die Beiden müssen einen schnellen Weg nach draußen finden, um sich zu retten …

Ernie und Bert, wie es sie bisher noch nie zu sehen gab: als Windsurfer, Kung-Fu-Kämpfer, Meisterdetektive oder Klavierträger. In Ernie und Bert im Land der Träume sind die wohl berühmtesten Bewohner der Sesamstraße erstmals nicht als Puppen, sondern als Knetfiguren zu sehen. In jeweils fünfminütigen Geschichten erleben die beiden reichlich Abenteuer. Ihr fliegendes Bett trägt sie jedes Mal zu einem neuen Schauplatz im Traumland: einmal landen sie auf einer einsamen Insel, um einen ungewöhnlichen Piratenschatz zu bergen und ein anderes Mal am Südpol, wo Bert das Ei einer Pinguindame ausbrüten soll. Dann wieder jagen sie als Superhelden einen diebischen Pfannkuchen oder es verschlägt sie auf einen anderen Planeten, auf dem sie den außerirdischen "Bertianern" begegnen.


08:30 Percys Drachenbande (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:30)
Sissibelle und der Zauberspiegel / Störte und der mächtige Wal
26 Folgen
3D-Animationsserie Belgien, 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Percy: Oliver Szerkus – Sprecher
Sissibelle: Zalina Sanchez – Sprecherin
Störte: Max Asmus – Sprecher
Flip-Flap: Sarah Kunze – Sprecherin
Schnipp: Sebastian Schulz – Sprecher
Alabaa: Axel Lutter – Sprecher
Frau Eule: Heide Domanowski – Sprecherin
Nuts: Michael Wiesner – Sprecher

Regie: Federico Milella
Produzent: Fabrique d’images
Drehbuch: Myles McLeod, Jonathan Trueman, Steve Middleton
Musik: Yves Barbieux

Sissibelle und der Zauberspiegel
Sissibelle mag es überhaupt nicht, wenn sie nicht im Mittelpunkt steht. Sie verhält sich wie die Fee, die in den Bann eines Zauberspiegels geriet. Dieser Spiegel sagte der Fee genau das, was sie hören wollte und spaltete sie somit von ihren Freunden ab. Auch Sissibelle gerät in den Bann des Spiegels und weder Flap-Flap, Störte noch Percy können ihr zeigen, dass der Spiegel gefährlich ist und lügt. Sie brauchen einen listigen Freund, der Sissibelle das wahre Gesicht des Zauberspiegels zeigt. Nuts lässt sich von dem Gerede des Spiegels nicht beeindrucken und schnell zeigen sich dessen wahre Absichten.

Störte und der mächtige Wal
Frau Eule hat ihren Schülern die Aufgabe gegeben, verschiedene Blätter auf dem Schulhof zu sam-meln. Als Störte auf seinem Blatt eine Spinne entdeckt, will er das vermeintliche Monster zertre-ten, wird jedoch von Frau Eule zurechtgewiesen. Sie erzählt die Geschichte eines Piraten und seinen Freunden. Sie sind wie immer auf der Suche nach einem Schatz, als sie auf der Karte ein Gebiet entdecken, in dem Seemonster leben. Aber das, was der Pirat und seine Freunde vorfinden ist kein Ungeheuer, sondern ein großer, lilafarbener Wal. Er ist nicht böse, sondern möchte die Abenteurer nur vor den Haien warnen. Und weil Störte und die anderen nun in Sicherheit sind, revanchieren sie sich bei ihm.

Der achtjährige Percy und seine besten Freunde Sissibelle, Flap-Flap und Störte kämpfen, rennen und spielen sich durch die Fantasiewelt der jeweils anderen. Ausgehend von Frau Eules Schule in der realen Welt stürzen sich die vier Freunde in die größten Abenteuer die ihre Fantasiewelten zu bieten haben. Der Übergang in diese Welten wird durch Schnipp geöffnet, Percys Kuscheldrache, der als einziger in allen vier Welten derselbe bleibt. Die Kinder nehmen in ihren Fantasiewelten ihre Alter-Ego-Figuren an. Percy ist ein Ritter in einer mittelalterlichen Ritterwelt. Sissibelle ist eine Fee in einer Feenwelt. Störte ist ein wilder Pirat in einem weiten Ozean. Flap-Flaps Superhelden-Welt ist voller dunkler Geheimnisse und Mysterien.


08:50 Tauch, Timmy, Tauch! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Wer einmal lügt / Der unterirdische Fluss
104 Folgen
3D-Animationsserie USA / Irland / Australien / Deutschland, 2005 / 2011
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Timmy: Pete Stefanow
Sprecherin – Bess: Katharina Ritter
Sprecher – Taucher Tom: Robin Kahnmeyer
Sprecher – Skid: Konrad Bösherz
Sprecher – Käpt'n Brandt: Bernhard Völger
Sprecherin – UMA: Helga Sasse
Sprecher – Ranger Bill: Ben Posener
Sprecher – Shanty: Robin Brosch
Sprecherin – Suzie: Friedel Morgenstern
Sprecherin – Roberta: Jodie Blank

Regie: Bob Doucette, Jane Schneider, Garry Hurst
Produzent: Mike Young Production, Flying Bark Production, Moonscoop, KI.KA, Taffy Entertainment, Telegael
Drehbuch: Melanie Alexander, Simon Hopkinson, Susan Oliver, Gina Roncoli, Dan Wicksman, Gibson Nolte
Musik: Ceiri Torjussen

Wer einmal lügt
Skid ist wieder einmal zu Streichen aufgelegt. Er gibt vor, in Gefahr zu sein und schreit um Hilfe. Als seine Freunde besorgt zu ihm eilen, lacht er über die überraschten Gesichter von Timmy, Bess und Bobsie. Und obwohl diese seinen Streich nur mäßig witzig finden, setzt er wenig später noch einen drauf. Wieder eilen seine Freunde umsonst herbei, um ihm beizustehen. Als er und Käpt'n Brandt dann wirklich in Gefahr geraten, glaubt ihm niemand mehr.

Der unterirdische Fluss
Timmy und Bess sind diesmal vor die Küste der mexikanischen Halbinsel Yucatán gereist. Die Meeresforscherin Dr. Kate sucht hier nach Fundstücken mexikanischer Ureinwohner. Die beiden U-Boote tauchen einen unterirdischen Fluss entlang, doch Timmy kann es nicht erwarten, mit Dr. Kates Assistenten Scout zu spielen, und möchte den Tauchgang so schnell wie möglich hinter sich bringen. Aber gerade weil er seine Arbeit so rasch erledigen will, übersieht er wichtige Hinweise.

Timmy ist ein junges U-Boot, das zusammen mit seinen Freunden seine Welt entdeckt und erforscht. Er ist begeisterungsfähig, fröhlich und optimistisch und er setzt alles daran, unter Anleitung seines Lehrers Taucher Tom, einmal ein großes und richtiges Forschungs-U-Boot zu werden. Mit seiner ungestümen und manchmal ungeduldigen Art schießt Timmy gerne auch mal übers Ziel hinaus. Doch dann gibt es immer noch seine beste Freundin Bess, die Dinge mit größerer Sorgfalt und Vorbereitung angeht. Bess hilft ihrem Freund oft genug aus verschiedenen misslichen Situationen. Gemeinsam sind die beiden unschlagbar, auch wenn sie sich ständig kabbeln und in lustigem Wettstreit miteinander liegen. In Skid, einem Unterwasserflitzer, und dessen ständigem Begleiter Käptn Brandt, einem Einsiedlerkrebs, der gerne Pirat wäre, haben Timmy und Bess zwei weitere Freunde. Doch ist Skid auch derjenige, der auf die beiden oft eifersüchtig ist oder sie zu Streichen anstiftet, die Taucher Tom gar nicht gut heißen kann. Die Serie spiegelt das alltägliche Leben von Mädchen und Jungen im Alter von 4 bis 7 Jahren und ermutigt sie in ihrem Drang, die Welt zu entdecken und zu erforschen. Zugleich wird dem Bedürfnis von kleinen Kindern nach Geborgenheit und Sicherheit Rechnung getragen. Figuren wie 'Taucher Tom' oder 'Shanty, der Kran' kümmern sich um die beiden und sind für sie da, wenn sie Hilfe, Trost oder einfach nur mal ein gutes Wort brauchen.


09:15 Babar und die Abenteuer von Badou (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:15)
Doppelter Betrug / Piratenerinnerungen
130 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Babar: Eberhard Haar – Sprecher
Badou: Benjamin Nicklaß – Sprecher
Chiku: Naomi Hadhad – Sprecherin
Munroe: Carlos Fanselow – Sprecher
Zawadi: Melissa Witez – Sprecherin
Fitz: Carola Boetius – Sprecherin
Rhudi: Noah Liebscher – Sprecher
Ayla: Eva Meinecke – Sprecherin
Krokodilus: Frank Röth – Sprecher
Frau Strauß: Christin Marquitan – Sprecherin

Regie: Michael Stokes
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO Co-Produktion
Drehbuch: Michael Stokes, Louise Moon, Hugh Duffy, John van Bruggen, Bob Ardiel, Rose Tavelli, Christopher Panzner, Kathryn Walton Ward, Justine Cheynet, Sumira Dhawan, Dale Schott, Camille Vizzavona, Charles H

Doppelter Betrug
In Celesteville gibt es eine ganze Reihe von Diebstählen und nach Badous Untersuchung deutet alles auf eine sehr ungewöhnliche Verdächtige hin: Frau Strauß! Badou kann es nicht glauben: Frau Strauß ist eine Diebin! Munroe und er haben eindeutig gesehen, wie Frau Strauß im Bazar Sachen stiehlt. Als Badou Frau Strauß darauf anspricht, sperrt sie die Jungs im Keller ein. Gleichzeitig wird König Babars Krone gestohlen. Badou und Munroe müssen sich aus dem Keller befreien und Babar von ihren Beobachtungen erzählen. Als Babar Frau Strauß zur Rede stellen möchte, hat sie den Palast bereits verlassen. Babar, Badou und Munroe finden Frau Strauß schließlich auf dem Luftschiffplatz. Sie werden sogar doppelt fündig, denn neben Frau Strauß steht ihre Doppelgängerin, die ihr bis auf die letzte Feder gleicht. Nur mit einem fantfantischen Plan findet Badou heraus, welche die echte Frau Strauß ist.

Piratenerinnerungen
Als sie dem Weg einer Schatzkarte folgen, die sie in einem alten Erinnerungsbuch gefunden haben, stoßen Badou und Munroe auf einen echten Piraten. König Babar, Badou und Munroe spielen Piraten. In der Piratenlagune stoßen sie dabei zufällig auf einen echten alten Piratenschatz: Eine verschlossene Schatztruhe. Doch Badou und Munroe sind ziemlich enttäuscht, denn in der Kiste liegt nur altes Spielzeug und ein altes Erinnerungsbuch. Es stammt von einem kleinen Jungen, der darin alles aufgeschrieben hat, was ihm wichtig war. Tricks, um fiese Piraten abzuwehren, aber auch den Weg zu seinem geheimen Piratenversteck. Natürlich machen sich Badou und Munroe am nächsten Morgen auf den Weg zum Geheimversteck. Doch statt Mondperlen oder anderen Schätzen wartet dort eine ungewöhnliche Überraschung auf sie.

In der dritten Staffel von "Babar und die Abenteuer von Badou" erwarten den Zuschauer 26 neue, aufregende Geschichten. Ob geheimnisvolle Entdeckungen, sportliche Wettbewerbe oder mysteriöse Detektivgeschichten – eins ist gewiss: Auf König Babars Enkel Badou und seine Freunde wartet jeden Tag ein neues Abenteuer. Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt. Badou erlebt jeden Tag aufs Neue aufregende Abenteuer, muss dabei ganz nebenbei Probleme lösen und findet immer wieder äußerst einfallsreiche Lösungen. Opa Babar ist dabei stets darauf bedacht, dass überlegt gehandelt und die alltäglich auftauchenden Schwierigkeiten selbständig gelöst werden. Natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: Das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz, der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen die Freunde die hinterhältigen Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus verhindern oder sich gegen seine Neffen Theo und Dieter wehren. Wobei sich herausstellt, dass Theo nun nicht mehr der vom Onkel manipulierte Neffe ist, der er einmal war. Auf Badou wartet aber auch eine neue Bekanntschaft: Ayla. Die kleine, grüne Elefantin lebt in einem geheimen Tal, das einst von Königin Cleo gegründet wurde und das es zu beschützen gilt. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben – nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, ungezwungener Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst. In der dritten Staffel von "Babar und die Abenteuer von Badou" erwarten den Zuschauer 26 neue, aufregende Geschichten. Ob geheimnisvolle Entdeckungen, sportliche Wettbewerbe oder mysteriöse Detektivgeschichten – eins ist gewiss: Auf König Babars Enkel Badou und seine Freunde wartet jeden Tag ein neues Abenteuer.


09:40 ENE MENE BU – und dran bist du (10 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


09:50 Knall Genial (15 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Folge 13
Österreich, 2014 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Bernhard Nezold
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF
Musik: Freddy Gigele

32 Originelle Tipps und Tricks von Thomas C. Brezina und den Kids!
Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Witzig, verrückt, einfach "Knall Genial" – so ist das Wissensformat von und mit Thomas Brezina. In seinem kunterbunten Kuriositätenladen empfängt Thomas Brezina in jeder Folge eine Gruppe wissbegieriger Kinder. Geschichte wird lebendig gemacht, geniale Erfindungen und sensationelle Tricks werden getestet und verblüffende Phänomene präsentiert. Fragen über Fragen …
Wie kann Estella bloß fliegen?
Können Pferde im Stehen schlafen?
Und was ist ein Bananenklavier?
Fragen wie diese werden in "Knall Genial" beantwortet.

Thomas schickt die jungen Forscher auch zu spannenden Expeditionen außerhalb seines Kuriositätenladens. Obendrein gibt es Experimente, die jeder zu Hause nachmachen kann. Außerdem gibt es eine magische Tür, hinter der sich in jeder Folge eine neue Wunderwelt verbirgt und die eines der Kinder hautnah in einem spannenden Song erleben kann.


10:05 OLI's Wilde Welt – Auf dem Bauernhof (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:05)
Mäuse
Dokumentationsreihe Deutschland, 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Martin Paas – Puppenspiel
Davina Platz – Davina

Regie: Priska Metten
Produzent: Film Company Baden-Baden, SWR
Drehbuch: Oliver Neitzel

Mäuse
Davina erntet Erdbeeren und OLI hilft ihr nur allzu gerne dabei. Denn Erdbeeren liebt er über alles! So landen auch die meisten, die er pflückt direkt in seinem Bauch und nicht in dem dafür vorgesehenen Eimerchen. Da Davina einen Kuchen backen möchte, ermahnt sie OLI, fortan die Finger von den leckeren Beeren zu lassen. Sie füllt die Ernte in eine Schüssel und lässt sie in der Küche stehen. Am nächsten Morgen hängt der Haussegen gewaltig schief, denn Davina entdeckt, dass ein Teil der Erdbeeren angeknabbert ist. Der Verdacht fällt natürlich sofort auf OLI. Um seine Unschuld zu beweisen, bleibt dem kleinen Löwen nichts anderes übrig, als den Übeltäter zu entlarven. Und OLI weiß auch schon wie!


10:20 SingAlarm (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:20)
Hits für Kids
Groß und klein
Deutschland, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: W.A. Lange-Heukrodt
Produzent: MES GmbH Wiesbaden, ZDF
Drehbuch: Juri Tetzlaff

Groß und klein
Ob groß, ob klein – Singen ist für alle fein. Das wissen auch "Minimaus und Elefant", die – wie Volker Rosin in seinem Lied besingt – trotz Größenunterschied gemeinsam durch die Welt tanzen. Auch "Riese Rübezahl" aus dem Riesengebirge weiß, dass Singen Riesen-Spaß macht. Dass man sich, wenn man klein ist, oft wünscht schon groß zu sein, erzählen 3Berlin in ihrem Studiosong "Wenn ich groß bin und du klein". Si-Sa-SingAlarm!


10:35 TanzAlarm (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:35)
Chaos auf dem Trampolin
Moderation: Singa Gätgens
Deutschland, 2005 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: MingaMedia Entertainment München, ZDF, KiKA

Songs zum Mittanzen
Chaos auf dem Trampolin
Der TanzTapir hat sich nach einem gemeinsamen Kinobesuch mit seiner Popcorntüte mal wieder aus dem Staub gemacht. Jetzt hat er sich total verlaufen und weiß nicht, wo er ist. Als er auf eine Gruppe junger Leute trifft und jemanden nach dem Weg fragen will, ist dieser so überrascht, dass er gegen ein Plakat rennt, auf dem 'Trampolin' steht. Neugierig wie TanzTapir nun mal ist, folgt er der Gruppe und steht dann staunend vor Menschen, die durch die Luft fliegen. Wie geht das? Ein Zauberboden? Er möchte auch fliegen. Aber er ist zu schwer. Nur seine Popcorntüte segelt durch die Luft und landet auf dem Kopf eines Trampolinspringers, der die Orientierung verliert und auf dem Nachbartrampolin landet. Am Ende haben sich alle gegenseitig abgeschossen. Ein Mitarbeiter weiß, wer Schuld an dem Chaos ist – der TanzTapir. Zum Glück sind Singa, Alex und die TA-Kids zur Stelle. Alex hat den passenden Song im Gepäck und ein ziemlich cooles Trainingsgerät für Trampolinanfänger TanzTapir.

Der "TanzAlarm" bei KiKA bekommt Verstärkung: Den TanzTapir. Sein unbändiger Drang, immer und überall zu tanzen, bringt ihn in der Pizzeria, auf der Skipiste, in der Kung Fu-Schule und an anderen Orten immer wieder in Schwierigkeiten. Seine Rettung aus dem Schlamassel ist die TanzAlarm-Crew, die ihn mit Songs und Tanz aus jeder brenzligen Situation befreit. Mit seinen rhythmischen Bewegungen animiert der TanzTapir alle unwiderstehlich zum Tanzen: "Ich bin froh über meinen neuen Freund und liebe es, wenn er seine Hufe schwingt", sagt Moderatorin Singa Gätgens, die auch den neuen TanzTapir-Song singt. Nicht nur der tanzende Unpaarhufer ist neu – in der neuen Staffel können sich Tanzfans auch auf neue TanzAlarm-Kids freuen: die nachdenkliche und fürsorgliche Hannah (11), die kreative und fröhliche Käthe (12), die lustige und temperamentvolle Luna (11) sowie das quirlige und pfiffige Nesthäkchen Larissa (10) verstärken ab sofort die TanzAlarm-Crew. Neben den TanzAlarm-Kids präsentieren Volker Rosin, Kai Lüftner, Tom Lehel, Herr H und Alex Huth wieder neue Songs zum Mittanzen.


10:45 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 10:45)
der Club zum Mitmachen Deutschland, 1996 / 2017
Von Rittern, Knappen und Burgen
(Bild: 16:9)

Produzent: SWR, HR, MDR, NDR, rbb

Thema: Von Rittern, Knappen und Burgen
Dass Ritter nicht nur gekämpft haben, das weiß der Kurator des Landesmuseums Württemberg in Stuttgart – Christoph Fricker. Christoph hat sich eine Ritterausstellung für das Landesmuseum ausgedacht. Zusammen mit den Kinderbeiräten Mia und Jonas berichtet er über die Mitmachausstellung und erzählt, wie die Ritter im Mittelalter mit ihrer Familie auf der Burg gelebt haben. Mittelaltermärkte und Ritterspektakel – das Leben im Mittelalter ist spannend und übt auf viele von uns eine unglaubliche Faszination aus. Auch auf Andreas Windmüller und Joachim Duffner – denn bei den Württemberger Rittern sind die beiden Ritter Andreas von Flandern und Ritter Joachim von Sevelingen. Im "Tigerenten Club" berichten sie von ihrer Faszination an Rittern. Sie haben ihre Ritterrüstungen und -waffen mitgebracht und erklären Muschda und Johannes, worauf es dabei ankommt. Außerdem zeigen sie einen echten Schwertkampf! Lara und Eric sind immer mit ihrem Papa, Ritter Andreas von Flandern, unterwegs und erzählen, was ihnen an ihrer Ritterfamilie so gut gefällt. Dazu waren die beiden auch mit der Tigerenten-Reporterin Carlotta auf dem Ritterturnier unterwegs. Zusammen mit Carlotta haben sie eine Knappen-Ausbildung absolviert, auf dem Rittermarkt gestöbert – und waren beim großen Ritterturnier dabei! Muschda Sherzada und Johannes Zenglein feuern als Moderatoren die zwei Schulklassen bei den Spielen an und sind gespannt, welche von ihnen den goldenen Pokal und die Spende für das Hilfsprojekt gewinnt. Dieses Mal treten die Frösche des Rhön-Gymnasiums aus Bad Neustadt in Bayern und die Tigerenten der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule aus Ober-Ramstadt in Hessen gegeneinander an.

Tigerenten Club im Internet: www.tigerentenclub.de

Info: Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für "Das Erste" und "KiKA". Seit 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf.

Im Tigerenten Club wird auf spielerische und unterhaltsame Weise über unterschiedlichste Themen aus Gesellschaft, Kultur, Politik und Wissenschaft informiert. Als Gäste können Muschda und Pete Experten zum Thema, Abenteurer, Filmemacher und Prominente begrüßen. Ganz vorn dabei sind die Studio-Zuschauer, die Spielekinder und die Kinder-Reporter. Die Tigerenten-Reporter sind vor Ort und blicken hinter die Kulissen. Als Nachwuchsreporter berichten für ihre Altersgenossen aus Deutschland und der ganzen Welt. Und natürlich darf in keiner Sendung das Tigerenten- und das Frösche-Team fehlen. Für die Wettkämpfer gibt es tolle Aktions- und Wissensspiele.


11:45 Schmecksplosion (15 Min.) (HDTV) (VPS: 11:45)
Amina kocht tunesische Tajine
Folge 25 von 60
Kochreihe Deutschland, 2013 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: nordisch filmproduction Anderson + Team GmbH, SWR
Musik: Michael Dommes

Amina kocht tunesische Tajine
Amina wohnt in München. Aber ihr Vater kommt aus Tunesien. Amina hat in dem Land schon oft ihre Ferien verbracht, auch gemeinsam mit ihrer besten Freundin Caitlin. Deshalb kochen die beiden Mädchen bei "Schmecksplosion" heute eine echte tunesische Spezialität: Tajine. Das ist eine Art Kartoffelauflauf mit Huhn. Amina und Caitlin legen sich mächtig ins Zeug und sind auch ein bisschen aufgeregt, denn unter den Gästen sind zwei richtige Tunesien-Experten. Ob den Köchinnen das Gericht gelingen wird?

Genug eingekauft, jetzt wird gekocht! In unserer neuen Sendung "Schmecksplosion" dürfen zwei Freunde, deren Familien ursprünglich aus unterschiedlichen Ländern kommen, jeweils ihr Lieblingsgericht aus ihrem Land für Familie und Freunde zu Hause kochen. Soßenspritzer überall, eine Wolke aus Mehl, überschäumende Milch auf dem Herd, Eier auf dem Fußboden, angebranntes Brot im Ofen und vor allem: jede Menge Spaß. In der Koch-Doku "Schmecksplosion" stürzen sich in jeder Folge zwei beste Freunde in ein wildes Kochabenteuer.


12:00 Ein Fall für TKKG (120 Min.) (HDTV) (VPS: 12:00)
Bei Anruf – Angst / Anschlag auf den Silberpfeil / X7 antwortet nicht / Im Schattenreich des Dr. Mubase / Im Kaufhaus ist die Hölle los
26 Folgen
2D-Animationsserie Deutschland, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Tim: Henning Nöhren
Sprecher – Karl: Anton Sprick
Sprecherin – Klößchen: Flemming Stein
Sprecherin – Gabi: Merete Brettschneider
Sprecher – Kommissar Glockner: Christian Stark
Sprecher – Dr. Dudhöfer: Robin Brosch

Regie: Michael Schaack
Produzent: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF
Drehbuch: Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, K. Reschke, E. Schmied, T. Wilke, Ralf Günther, André Kussmaul, H.P. Lommer, Martina Mouchot, K. Reschke, E. Schmied, T. Wilke
Roman: Stefan Wolf

Bei Anruf – Angst
Gabi betreut ein Kindersorgentelefon. Hier spricht sie mit Olivia, die sich Sorgen um ihren großen Bruder macht. Sie glaubt, dass er für Verbrecher mit seinem Laster illegale Touren fährt. Leider bricht die Verbindung ab, bevor Gabi mehr erfahren kann. Aber TKKG finden Olivias Adresse heraus und treffen auf ihren Bruder Dietmar, der sehr abweisend reagiert. Von Olivia selbst keine Spur. Wo ist die Kleine hin und welche Rolle spielt Dietmar dabei?

Anschlag auf den Silberpfeil
Die festliche Jungfernfahrt des neuen Hochgeschwindigkeitszuges "Silberpfeil" wird von einer Bombendrohung überschattet. Gabis Vater, Kommissar Glockner, soll an Bord für Sicherheit sorgen. Absagen wollen die Verantwortlichen der Bahn die Jungfernfahrt keinesfalls, hält man die telefonische Drohung doch für einen Bluff. Dass die Bombe tatsächlich tickt, erkennen TKKG, als der Zug schon unterwegs ist. Jetzt heißt es schnell den Mann am Auslöser zu finden.

X7 antwortet nicht
Eigentlich suchen TKKG im Wald nur schöne Bildmotive für Klößchens Fotowettbewerb. Was sie dagegen finden sind hochexplosive Sprengkörper. Wer hat die da deponiert? Und für welchen Zweck? Als TKKG ihren Fund der Polizei zeigen wollen, haben sich die Granaten in Luft aufgelöst. Einbildung? Daran glauben jedenfalls die Beamten. Aber die vier Spürnasen lassen sich nicht beirren und recherchieren. Dabei stoßen sie auf eine Firma, die Geldtransporte macht. Im Schattenreich des Dr. Mubase Beim Radrennen um den Stadtpokal fällt Tims ehrgeiziger Mitschüler Eugen bewusstlos vom Rad. War Eugen etwa krank? TKKG forschen und finden heraus, dass er Patient in der Mubase-Klinik war. Eine Schönheitsklinik? Was wollte Eugen dort? Er, sportlich und schlank, hatte ganz sicher keine Probleme mit seinem Aussehen. Auffällig waren allerdings Eugens große Pupillen! Das könnte für Doping sprechen, weiß Karl. Grund genug der Klinik einen Besuch abzustatten!

Im Kaufhaus ist die Hölle los
Auf der Promotour für seine neue CD hat Rapper "Sumo" einen Gig im städtischen Kaufhaus. Das Spektakel wollen sich TKKG nicht entgehen lassen. Denn dort herrscht explosive Stimmung. Fürwahr! Denn Gangster nutzen die große Bühne für ihre Zwecke. Sie verüben auf das Kaufhaus einen Bombenanschlag. In der entstehenden Massenpanik verlieren sich TKKG. Während Tim seine drei Freunde sucht, finden die sich eingeschlossen in einem schalldichten Raum wieder.

TKKG steht für die Namen der jugendlichen Hauptdarsteller Tim, Karl, Klößchen und Gabi. Die ca. 14 Jahre alten unzertrennlichen Freunde gehen in die gleiche Schulklasse eines Internats in einer deutschen Großstadt. Während Tim und Klößchen auch im Internat wohnen, haben Karl und Gabi ihre Betten zu Hause bei ihren Eltern stehen. Unter ihrem Pseudonym TKKG ermitteln sie gegen Verbrechen, die in ihrer Umgebung stattfinden, wie Betrug, Diebstahl, Entführung, Umweltverschmutzung etc. Ihre unterschiedlichen Temperamente und Veranlagungen machen die vier Hobbydetektive zu einem idealen Team. Der sportlich-drahtige Tim ist der Kopf der Bande. Er wird unterstützt von Karl dem pfiffigen Computerfachmann mit fotografischem Gedächtnis und Klößchen, der dank seiner Ungeschicklichkeit und Vorliebe für Schokolade oft genug über die richtige Lösung stolpert. Gabi, die Tochter des Kriminalkommissars Glockner, komplettiert das Vierergespann mit Herz, Intuition und guten Beziehungen zur Polizei.

Info: 26-teilige 2D Animationsserie nach der gleichnamigen, von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf im Jahre 1979 erschaffenen Buchreihe. Die mittlerweile über 180, als Hörspiele und Bücher existierenden TKKG – Geschichten erfreuen sich seit über 30 Jahren ungebrochener Beliebtheit. Für die Drehbücher der Animationsserie wurden 26 der Originalgeschichten als Vorlage ausgesucht. Die Besonderheit der Animationsserie ist, dass Fotos realer Kulissen als Hintergründe (BGs) verwendet werden. Die Serie wird von der Hamburger Firma "neue Trickcompany unter dem Produzenten Michael Schaak produziert. Nach den Büchern von Stefan Wolf

Produktion: Eine Produktion der Neuen Trickcompany in Zusammenarbeit mit Televersal Hamburg, ZDF, gefördert von Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein


14:00 Astrid Lindgrens: Meisterdetektiv Kalle Blomquist lebt gefährlich (80 Min.) (VPS: 14:00)
Kinderkrimi Schweden, 1996
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Malte Forsberg – Kalle Blomquist
Totte Steneby – Anders
Josefin Arling – Eva-Lotta
Victor Sandberg – Sixten
Krister Henriksson – Mörder
Bobo Steneby – Benke
Claes Malmberg – Björk
Johan Stattin – Jonte
Leif Andree – Eva-Lottas Vater
Catherine Hansson – Eva-Lottas Mutter

Regie: Göran Carmback
Produzent: Svensk Filmindustri, Schwedisches Filminstitut, Beta-Film
Drehbuch: Johanna Hald
Roman: Astrid Lindgren
Musik: Peter Grönvall
Kamera: Carl Sundberg

Endlich haben für Kalle Blomquist und seine Freunde Anders und Eva-Lotta die Sommerferien begonnen. Gemeinsam bilden sie die Bande der "Weißen Rosen", und wie kann man die Ferien schöner verbringen, als in den Krieg gegen die Jungs von den "Roten Rosen" zu ziehen? Dabei geht es vor allem darum, dass man in den Besitz des "Großmumrich" kommt. Der Großmumrich ist ein kleiner, eigenartig geformter Stein, welcher denen, die ihn gerade besitzen, als Talismann dient. Zur Zeit sind die "Weißen" wieder einmal im Besitz des Großmumrich, und Eva-Lotta bekommt den Auftrag, ihn aus seinem Versteck zu holen, damit er an einen anderen Ort gebracht werden kann. Bei dem Versteck handelt es sich um eine alte Scheune, die außerhalb der kleinen Stadt steht. Und als Eva-Lotta dort ankommt, entdeckt sie zu ihrem größten Entsetzen einen Toten. Es ist der alte Gren, der bei den Leuten nicht besonders beliebt war, weil er Geld zu Wucherzinsen verliehen hat. Als die völlig verwirrte Eva-Lotta nach Hause läuft, trifft sie auf einen unbekannten Mann, der es sehr eilig hat, davonzukommen, und dabei einen Schuldschein verliert.


15:20 Der kleine Nick (50 Min.) (HDTV) (VPS: 15:20)
Das Zauberkunststück / Die vier Musketiere / Unsere Väter sind Freunde / Das Puzzle
104 Folgen
3D CGI-Animationsserie Frankreich / Indien / Deutschland / Luxemburg, 2008 / 2012
(Bild: 16:9)

Regie: Arnaud Bouron
Produzent: Method Animation, Groupe M6, DQ Entertainment International, Luxanimation, ZDF
Drehbuch: Hervé Benedetti, Delphine Dubos, Hervé Pérouze, Olivier Perouze, Nicolas Robin

Das Zauberkunststück
Eigentlich hatte Nicks Papa versprochen, mit seinem Sohn ins Kino zu gehen, aber dann hat er doch keine Zeit, weil er dringend was für seinen Chef erledigen muss. Herr Bleder muntert Nick mit einem Kartentrick auf, den Nick am nächsten Tag auch gleich seinen Freunden vorführt. Am Nachmittag hat Nicks Papa wieder keine Zeit fürs Kino, weil er die Visitenkarte sucht, die sein Chef unbedingt braucht. Während Herr Maßbaum, der Chef, ungeduldig darauf wartet, dass Nicks Papa ihm endlich die Visitenkarte gibt, zeigt ihm Nick seinen neuen Kartentrick. Kaum zu glauben, welche Karte da wieder auftaucht …

Die vier Musketiere
Nick und seine Freunde möchten sich unbedingt "D'Artagnan und die drei Musketiere" im Kino ansehen. Aber Nick bekommt von seinem Papa kein Geld für die Kinokarte, weil er beim Spielen seine Schulmappe und sein Lineal kaputtgemacht hat. Gemeinsam mit seinen Freunden überlegt Nick, wie er das Geld fürs Kino auftreiben kann. Sie beschließen, einen Flohmarkt zu machen. Jeder bringt von zu Hause Dinge mit, die er nicht mehr braucht, und mit denen stellen sie sich vor das Geschäft von Herrn Aschenbrenner. Dort bieten sie lautstark ihre Sachen an. Doch Herr Aschenbrenner findet das gar nicht gut und holt die Polizei …

Unsere Väter sind Freunde
Am Sonntag kommt der Zirkus in die Stadt. Nick möchte sehr gern hingehen. Nicks Mama schlägt vor, den Vater zu fragen. Der ist damit einverstanden, wenn er zuvor seinen alten Rasenmäher an Franz' Papa verkaufen kann. Dummerweise kriegen sich Franz und Nick in der Schule aufgrund eines blöden Missverständnisses in die Haare. Franz erzählt seinem Papa, Nicks Vater wolle ihn über den Tisch ziehen. Daraufhin will Franz' Papa den Rasenmäher nicht mehr kaufen. Zum Glück kann dieses Missverständnis aufgeklärt werden, aber da taucht auch schon das nächste auf!

Das Puzzle
Herr Maßbaum, der Chef von Nicks Vater, und dessen Frau sind zum Essen eingeladen. Nicks Papa will unbedingt einen guten Eindruck machen, deshalb kramt er das Puzzle hervor, das sein Chef Nick beim letzten Besuch mitgebracht hat. Nick hat es noch nicht mal ausgepackt, weil puzzeln eigentlich nur was für Streber ist. Aber gemeinsam mit Papa macht es dann doch Spaß; auch wenn es ewig dauert bis das Puzzle fertig ist. Doch die ganze Mühe war umsonst, denn als Nick das Puzzle vom Esstisch räumen will – damit das Abendessen dort serviert werden kann – fällt es ihm auf den Boden …

Während der Pause spielen Nick und seine Freunde Fußball. Als Georgs Schuss versehentlich Herrn Hühnerfeld am Kopf trifft, nimmt dieser den Jungs den Ball weg und Georg bekommt drei Tage Schulverbot. Die Jungs finden das ungerecht und wollen Herrn Hühnerfeld ärgern, indem sie die Schulglocke verstecken. Aber Franz wird dabei erwischt und bekommt ebenfalls drei Tage Schulverbot. Was können Nick und seine Freunde tun, um das Schulverbot für Georg und Franz aufzuheben?


16:10 Die Wilden Kerle (45 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Das Geheimerfinderphantom / Rasenschach
26 Folgen
2D-Animationsserie mit Anime-Elementen Deutschland, 2010 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus
Produzent: WunderWerk GmbH, Beta Film, ZDF
Drehbuch: Claudia Kaiser, Martin Lickleder, Lisa Clodt, Gesine Hirsch, Christine Koch

Das Geheimerfinderphantom
Das erste Spiel im Champions Cup steht kurz bevor. Während des abendlichen Trainings im Licht der neuen Flutlichtanlage bemerken die Wilden Kerle, dass sie von jemandem beobachtet werden. Sie nehmen die Verfolgung auf, doch gelingt es ihnen nicht, den Unbekannten zu stellen. Am Tag des großen Spiels gegen die Feuerstürmer kommen Vanessa, Raban und Jojo früher zum Teufelstopf. Im Tageslicht erkennen sie Spuren des Unbekannten, denen sie bis zur alten Mühle folgen. Dort entdecken sie einen Geheimgang, der sie in eine unterirdische Werkstatt führt. Hier treffen sie auf Hadschi, einen etwas exzentrischen, aber freundlichen Erfinder und Jugendfreund von Willi. Er ist der große Unbekannte, der Raban in der Mühle gerettet hat. Kurzerhand laden sie ihn zum Spiel gegen die Feuerstürmer ein, das sie allerdings verlieren. Doch anstatt die Köpfe hängen zu lassen, beschließen die Wilden Kerle, in Zukunft doppelt so hart wie bisher zu trainieren, um die Gruppenphase im Champions Cup zu schaffen. Hadschi bietet an, die Wilden Kerle in Zukunft mit speziellen Erfindungen für effektives Fußballtraining zu unterstützen.

Rasenschach
Nach dem verlorenen Spiel gegen die Feuerstürmer analysieren die Wilden Kerle mit Hilfe von Hadschis Computer ihre Schwächen. Vanessa will als Einzige nicht einsehen, dass sie an sich und ihrem Spiel arbeiten muss. Beim Training mit dem Ballermann, einer neuen Erfindung von Hadschi, kommt es zum Streit, und die Maschine wird durch Vanessas Schuld beschädigt. Dabei brauchen die Wilden Kerle das Trainingsgerät dringend, um sich fürs kommende Spiel gegen die Bolz-Bomber zu stärken! Ein Schachspiel mit ihrer Oma öffnet Vanessa die Augen, was ihre Schwächen im Fußballspiel betrifft, und endlich sieht sie ihren Fehler ein. Über Nacht repariert sie gemeinsam mit Raban die beschädigte Trainings-Maschine, sodass die Wilden Kerle am nächsten Tag weiter trainieren und das Spiel gegen die Bolz-Bomber gewinnen können. Währenddessen verfolgt Marcus' Vater zielstrebig seinen Plan, sich den Teufelstopf als Baugrund unter den Nagel zu reißen. Bei seiner Suche nach der verschollenen Besitzurkunde stößt er auf ein Tagebuch, in dem sich Hinweise darauf finden, dass man mithilfe von sieben Tierschädeln an die Urkunde gelangt.

Auf der Grundlage des Werkes "Die Wilden Kerle" von Joachim Masannek und Jan Birck wurde eine TV Serie entwickelt. Die Serie wird voraussichtlich zwei Staffeln mit je 13 Folgen à 22 Minuten umfassen. Ein animierter Kinofilm ist in Vorbereitung. Der 1. Staffel zugrundeliegend sind in erster Linie die Bücher "Die wilden Fußballkerle" Bd. 1 - 13, die beiden Comics "Das Rennen" und "Der Kampf um den Teufelstopf", "Das wilde Fußballbuch" sowie die ersten drei Kinofilme. Der visuelle Stil ist angelehnt an die Bildsprache von Anime/Manga und entsprechend gibt es fesselnde Konflikte, schnelle Kamerafahrten, überreale Bilder, große Emotionen. Die wilden Kerle schaffen eine eigene Welt, sie haben ihre eigene Sprache, ihren speziellen Stil, coole Fahrräder, geheime Orte. Vor allem aber sind sie eine eingeschworene Gemeinschaft – und erst in der Gruppe sind sie wirklich stark. Sie halten zusammen und "legen ihre beiden Beine füreinander ins Feuer". Aber immer wieder wird die Gemeinschaft bedroht. Durch miese (Fußball)-Gegner, nervige Erwachsene – oder auch durch die eigenen Schwächen. Die Wilden Kerle sind "wild", "cool", "anarchisch", "groß". Sie nehmen sich selbst sehr ernst, dementsprechend geht es in jeder Episode um alles – aber es geht nicht immer um Fußball. Die Geschichten werden schnell, frech und wild erzählt und berühren die großen Themen der Zuschauer: Freundschaft. Vertrauen. Verrat. Neid. Hoffnung. Die Kernzielgruppe der Serie "Die wilden Kerle" sind 6 – 10-jährige Kinder, in der Hauptsache Jungs.


16:55 Dein großer Tag (25 Min.) (HDTV) (VPS: 16:55)
Feuerwehr
Folge 5 von 15
Adventure-Doku Deutschland, 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: SWR

Feuerwehr
Kinder suchen Erfahrungsräume. Sie wollen experimentieren, sich selbst ausprobieren, ihre Potenziale erfahren und Stück für Stück ihre eigenen Grenzen erweitern. Sie träumen von Abenteuer und Freiheit und der Gelegenheit, sich endlich beweisen zu können – auch oder gerade wenn alle anderen sagen: "Dafür bist Du noch zu klein!". An dieser Fantasie setzt "Dein großer Tag" an. Florian aus Wendlingen träumt davon, einmal Feuerwehrmann zu werden. Zu seinem Geburtstag hat Wunschfee Maral Bazargani von "Dein großer Tag" deshalb eine ganz besondere Überraschung für ihn: Florian darf mit ihr und seiner besten Freundin Sara bei der Berufsfeuerwehr Stuttgart mitmachen. In drei aufregenden Tagen erlebt Florian als Feuerwehrmann den Alltag auf der Feuerwache mit. Wie schwer ist es, an einer Feuerwehrstange zu rutschen? Florian muss sich dafür ganz schön überwinden. Womit sind die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr ausgestattet? Und wie funktioniert die Arbeit in der Notrufzentrale? Von Feuerwehrmann Michael Zimmermann und seinem Team lernt Florian die Aufgaben der Berufsfeuerwehr kennen. Dann muss er sich plötzlich für seinen ersten Einsatz bereit machen …

Bei "Dein großer Tag" bekommt jeweils ein Kind (10 – 13 Jahre) die Chance, sich einer ganz besonderen "Herausforderung" zu stellen. Das Kind kann sich und allen anderen beweisen, dass er oder sie es wirklich drauf hat. Damit verbunden erhalten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich in Dingen auszuprobieren, die für sie im Alltag – auch aufgrund ihres Alters – sonst nur schwer erreichbar wären. In jeder Folge wird ein Kind von Moderatorin Muschda Sherzada überrascht. Die Kinder haben sich zwar für die Sendung beworben, dass sie ausgewählt wurden wissen sie aber zu Beginn der Sendung noch nicht. Erst bei der großen Überraschung durch Moderatorin Muschda, z.B. beim Fußball-Training oder im Mathe-Unterricht, erfahren sie, dass sie bald "ihren großen Tag" haben werden. In authentischen Settings werden sie z.B. erleben, wie man einen 50 Tonnen schweren Bagger steuert, wie man versteckte Höhlen erforscht, spektakuläre Stunts performt oder lodernde Feuer löscht. Wie man ganz allein ein Rudel Schlittenhunde lenkt, einen Tag in der Wildnis übersteht oder wie ein Artist hoch oben unter dem Zirkuszelt von einem Trapez zum nächsten schwingt. Nach einem dreitägigen Abenteuer haben die Kinder nicht nur ihren Wunsch erfüllt bekommen, sondern sind in Mut und Selbstvertrauen gewachsen. Mit "Dein großer Tag" begeben sich Protagonisten und Zuschauer auf eine spannende Entdeckungsreise und erleben an spektakulären "Herausforderungen", dass Kids ziemlich viel können – wenn man sie nur lässt! Die Sendung macht den zuschauenden Kids Lust, Neues auszuprobieren und gibt durch Dramaturgie und erzählerische Haltung die Sicherheit, dass man das als Kind schaffen und eventuelle Hindernisse auch aus eigener Kraft überwinden kann.


17:20 Draußen schlafen – Der Bettkampf (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:20)
Auf der Burg
Folge 5 von 8
Doku-Motionserie Deutschland, 2017
(Bild: 16:9)

Auf der Burg
Am Silvretta-Stausee in Österreich erlebt Tommy Scheel in acht Folgen "Draußen schlafen - der Bettkampf" gemeinsam mit Jugendlichen das Abenteuer Übernachtung unter freiem Himmel.
Inhalt wird nachgereicht!
Für viele ein großes Wagnis: eine Nacht draußen verbringen, statt im warmen Haus. Vor allem, wenn der Schlafplatz an so außergewöhnlichen Orten liegt wie auf dem Rasen eines Fußball-Stadions, auf einer Baumkrone oder auf einem Floß in einem See. In jeder Folge dürfen zwei Jugendliche zusammen mit ihrem Gastgeber Tommy Scheel übernachten. Das Besondere dabei: Das bequeme Bett bietet nur für den Platz, der einen anspruchsvollen Wettkampf für sich entscheidet und seinen Platz bei einem weiteren Kräftemessen in der Nacht verteidigt. Der andere Mitstreiter übernachtet sehr unbequem und ortstypisch, beispielsweise in einem Schlafsack auf dem Boden im Moor, im Zoo oder auf einer Skipiste.


17:45 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:45)
Folge 108
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Folge
Inhalt wird nachgereicht!
"Timster" ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Der Bär dreht durch
Folge 38 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Der Bär dreht durch
Der Bär soll in seiner Zeit im Zirkus ganz viele Pokale bekommen haben? Das glaubt ihm der Hase nicht. Der Bär will den Hasen überzeugen und zeigt ihm all seine Kunststückchen. Doch dann verliert er die Kontrolle und stürzt zu Boden. Der Hase weiß nicht, wie er ihm helfen soll und eilt zu Mascha. Als die beiden zurück sind, können sie ihren Augen kaum trauen. Der Bär dreht völlig durch und macht nur noch alberne Sachen. Wie schafft es Mascha ihn endlich wieder zur Vernunft zu bringen?

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (VPS: 18:10)
Normans Halloween-Trick / Brüder durch dick und dünn / Bessie eilt zur Rettung
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Normans Halloween-Trick
Es ist Halloween in Pontypandy und alle Kinder sind unterwegs, um in gruseligen Kostümen "Süßes, sonst gibt's Saures" zu spielen. Doch Norman verfolgt einen ausgeklügelten Plan. Er zieht vor allen anderen los, um in verschiedenen Monster-Verkleidungen alle Süßigkeiten in Pontypandy für sich einzuheimsen. Das geht lange gut, bis Normans Bollerwagen, mit all den Süßigkeiten beladen außer Kontrolle gerät und Norman in große Gefahr bringt. Nur Feuerwehrmann Sam und seine Kollegen können ihn jetzt noch retten.

Brüder durch dick und dünn
Feuerwehrmann Sam hilft heute seinem Bruder Charlie dabei, Reparaturen am Haus zu erledigen, die Gwendolyn ihm aufgetragen hat. Leider wird Sam aber doch in der Feuerwache gebraucht. Charlie hat aber allein gar keine Lust auf die Hausarbeiten. Da kommen ihm seine Kinder und ihre Freunde wie gerufen. Sie möchten mit ihm aufs Meer fahren, um die Meereswelt zu erkunden. Charlie wittert schon den größten Fang seines Lebens und hat sogar Glück. Doch sein Boot ist für diese Menge Fisch einfach nicht geschaffen. Es droht zu kentern und Charlie und die Kinder geraten in äußerste Not.

Bessie eilt zur Rettung
Heute ist ein schöner, sonniger Tag in Pontypandy. Feuerwehrmann Sam und Hauptfeuerwehrmann Steele besuchen Lokführer Gareth. In einem alten Schuppen des Pontypandy-Bahnhofs entdeckt Steele sein allererstes Löschfahrzeug – Bessie. Er ist entsetzt, in welchem Zustand sich seine treue Gefährtin aus alten Zeiten befindet. James und Sarah bieten zwar an, ihm zu helfen, das Löschfahrzeug wieder auf Vordermann zu bringen, aber Steele ist sehr traurig, dass Bessie offensichtlich ausgedient hat. Doch als es oben im Bergsteiger-Lern-Zentrum zu einer brenzligen Situation kommt und Penny und Elvis keine Möglichkeit sehen, mit ihrem Löschfahrzeug auf dem Berg zu gelangen, wendet sich das Blatt für Bessie …

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und der Abenteurer – Thema: Erdmännchen
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und der Abenteurer – Thema: Erdmännchen
Keks trifft auf seiner Entdeckertour Enno Erdmännchen – das abenteuerlustigste Erdmännchen weit und breit. Enno ist aus dem Zoo ausgebüchst und will die Welt kennenlernen. Enno Erdmännchen zeigt Keks, wie gut er Buddeln kann und am liebsten unter der Erde lebt.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Plumps: Als das Küken nach Afrika reisen wollte
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Plumps: Carmen-Maja Antoni – Sprecherin

Regie: Gerhard Behrendt
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, DFF, DEFA-Puppentrickstudio
Drehbuch: Ingeborg Feustel

Plumps: Als das Küken nach Afrika reisen wollte
Plumps erklärt dem Küken, dass es im Herbst friert und in Afrika immer Sommer ist. Sie beschließen, dorthin zu reisen. Ein Blatt trägt die Beiden davon. Aber nur bis zum Seeufer.


19:00 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Das Elfenfest / Die stinkende Gans
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Cyril Tysz, Guillaume Enard, Cyril Tysz, Guillaume Enard, Françoise Boublil, Diane Morel

Das Elfenfest
Nils ergattert sich bei Lina eine Einladung zum Elfenfest. Das ist eine besondere Ehre, denn normalerweise dürfen nur Elfen an diesem Fest teilnehmen und weder Tiere noch Menschen. Athanor ist nur wenig begeistert von Nils Anwesenheit. Ebenso wie die anderen Elfen, vor allem nachdem Nils keine ihrer Gewohnheiten kennt und sich so total daneben benimmt. Doch dann erscheint ein Gast, der noch weniger erwünscht ist als Nils.

Die stinkende Gans
Goldauge kann es kaum erwarten – bei ihrem nächsten Stopp trifft sie ihren großen Schwarm Karlos Stark. Doch ausgerechnet jetzt muss Nils sie in ein stinkendes, altes Abflussrohr stoßen, um sie vor Smirre zu retten. Was soll sie nun tun? So schmutzig und stinkend kann sie doch nicht ihrem Schwarm gegenübertreten. Bleibt nur ein duftendes Bad in einer nahegelegenen heißen Quelle. Doch die wird streng bewacht!

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


19:25 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Der Brot-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2013 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Brot-Check
Wie aus Getreide Brot wird, das checkt Tobi auf dem Weizenfeld und probiert gleich aus, das Korn so wie früher abzuernten: mit Sense und Dreschflegel. Das dauert allerdings ewig und ist super-anstrengend. Schneller geht es mit dem Mähdrescher. Ob Tobi mal fahren darf? In einer Mühle mitten in der Münchner Innenstadt mahlen Tobi und Müller Stefan das Korn zu Mehl und checken gemeinsam noch jede Menge Fragen: Wie wird aus Mehl Brot? Warum taucht man Brezen in giftige Lauge? Und warum bleibt das Brot ohne Hefe flach?

Es gibt noch so viele Fragen da draußen – da ist es gut, dass es von nun an zwei Checker gibt: Checker Can UND Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 ERDE AN ZUKUNFT (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Polizei der Zukunft
Zukunftsmagazin Deutschland, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH
Musik: Clueso

Polizei der Zukunft
Verbrechen aufklären oder sogar verhindern, Täter jagen und in Handschellen legen. Das fällt jedem ein, wenn er "Polizei" hört. Aber wie sieht die Polizei der Zukunft aus? Wie verändert die digitale Welt auch sie? Felix findet heraus, dass mit moderner Technik nun auch schon lange vergangene Verbrechen aufgeklärt und neue verhindert werden können. Seid hautnah dabei bei der kriminalistischen Spurensuche.

Die Kinder von heute sind die Erwachsenen von morgen – gerade deshalb wollen und sollen sie die Zukunft aktiv mitgestalten. Und zwar nachhaltig. Doch nur mit dem nötigen Hintergrundwissen sind sie auch in der Lage dazu. Dabei unterstützt sie ERDE AN ZUKUNFT. Kindgerecht und spannend werden in dem neuen Format die Themen der Zukunft aufbereitet: von Umweltschutz über soziale Fragen bis hin zu technischen und Bildungs-Themen. So werden die Kinder animiert, über die Auswirkungen ihres Handelns nachzudenken und sich aktiv als Zukunftsmacher zu engagieren. Denn nur, wer informiert ist, kann auch etwas tun. Ausgangspunkt jeder Sendung sind Wünsche und Fantasien von Kindern: Was sollte in der Zukunft anders, besser, schöner oder neu sein? Auf seiner monothematischen Reise macht sich Moderator Felix Seibert-Daiker zunächst auf den Weg dahin, wo Zukunft im Hier und Jetzt entsteht oder bereits erlebbar ist. Er begegnet Menschen, die heute schon um eine bessere Zukunft ringen, an der Umsetzung konkreter Ideen arbeiten oder neuartige Überlegungen anstellen. Im Studio demonstriert Felix anschaulich und unterhaltsam verblüffende Hintergründe zum jeweiligen Thema, erläutert Zusammenhänge und gibt Ausblicke. Doch damit nicht genug: In einer comic-haften futuristischen Animationswelt trifft Felix als sein eigener Avatar auf den Avatar des Kindes, das mit seinem Wunsch zu Sendungsbeginn die Reise in die Zukunft initiiert hat. Gemeinsam finden sie in einem Was-wäre-wenn-Zukunftsszenario heraus, welche positiven wie auch negativen Folgen unser jeweiliges Handeln haben könnte. So regt ERDE AN ZUKUNFT seine jungen Zuschauer zum Nachdenken an und zeigt Optionen für nachhaltiges Verhalten auf. Und um dem Nachdruck zu verleihen, stellt Felix am Ende der Sendung Zukunftsmacher vor, die sich vorbildhaft und beispielgebend mit den beschriebenen Herausforderungen auseinandersetzen: Kinder oder Jugendliche also, die bereits aktiv sind, vor allem im Sinne von Nachhaltigkeit. Diese Kinder, aber auch engagierte Prominente, geben damit Anregungen zum Weiterdenken und Mittun.


20:10 5vor12 (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Ganz Oben / Berggeister
24 Folgen
Jugendserie Deutschland, 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Junis Marlon – Jonas
Yusuf Celik – Lennox
Klaus Bobach Rios – Malte
Philipp Julio von Schade – Otis
Arton Novobredaljia – Tschakko
Janne Drücker – Monika
Andreas Leopold Schadt – Totti
Aleksandar Maksimovic – Alexander
Jochen Strodthoff – Onkel Jens
Carolin Fink – Frau Göbel
David Lindermeier – Tim
Rudi Unterkircher – Nik
Peter Mitterutzner – Senner

Regie: Niklas Weise, Christof Pilsl
Produzent: BR, TV60Filmproduktion
Drehbuch: Tillmann Roth, Marcus Roth
Musik: Martin Brugger, Carlos Cipa
Kamera: Ralf K. Bobrick, Ralf K. Dobrick

Ganz Oben
Unsere Gruppe bricht zu einer zweitägigen Trekkingtour auf. Nur mit Rucksäcken, Schlafsäcken, Zelten und etwas Proviant ausgerüstet, machen sie sich auf den Weg nach ganz oben. Ein kleines Zeltlager wird errichtet, das letzte Stück zum Gipfel wird ohne Gepäck zurückgelegt. Oben angekommen, erleben alle einen überwältigenden Moment, an den sie noch lange denken werden. Zurück im Biwak machen sie eine schreckliche Entdeckung: Die gesamte Ausrüstung, Zelte und Schlafsäcke, sind verwüstet. Der Rückweg ist ausgeschlossen, denn es wird bald dunkel!

Berggeister
Unsere Gruppe irrt durch die Dunkelheit. Mit viel Glück findet sie Unterschlupf in einer Sennerhütte. Der etwas seltsame Senner (Peter Mitterutzner) erzählt gruselige Geschichten. Trotzdem sind alle froh, dass sie im Heu übernachten dürfen. Am nächsten Morgen, auf dem Rückweg: Totti (Andreas Lepold Schadt) und Tschakko (Arton Novobredaljia) wollen das Chaos im Zeltlager beseitigen. Monika (Janne Drücker), Otis (Philipp Julio von Schade), Jonas (Junis Marlon) und Malte (Klaus Bobach Rios) geraten auf dem Weg nach unten mit vier Mountainbikern aneinander! Einer von ihnen ist Julias Bruder ….

Zusammen mit zwei Trainern verbringen fünf Jugendliche sechs Wochen auf einer einsamen Hütte in den Bergen, ohne Strom, ohne fließendes Wasser, ohne Handys, allein auf sich gestellt. Sie müssen lernen, für sich selbst zu sorgen. Sie erfahren, wie schwer das Leben sein kann, wenn man sich um alles selbst kümmern muss. Sie sind aber auch gezwungen, sich mit ihrem bisherigen Leben auseinanderzusetzen und lernen, wie eine Zukunft für sie aussehen könnte – ohne Gewalt, ohne Drogen, ohne Alkohol! Unter diesen, für sie extremen Bedingungen kommen die Charakterzüge der fünf Jungs besonders zum Vorschein. Herausgefordert und provoziert offenbart jeder von ihnen immer wieder Schwächen und Stärken. Die Grenzen der Campregeln werden dabei stetig ausgetestet. Zugleich werden auch die Probleme jedes Einzelnen immer deutlicher. Die Serie schildert in der Horizontalen die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens ohne Grenzen und Regeln, sowie die immer wieder problematische Einordnung von starken Charakteren in eine Gruppe. Das Serienformat ermöglicht dabei einen genaueren Blick hinter die Fassade von fünf scheinbar fehlgeleiteten Jugendlichen, der Angst, Wut und viel Einsamkeit offenbart. Bildtechnisch erhält die Serie einen eindeutigen Film-Look in Format und Farbgebung. Die Kamera kommt dabei ganz ohne künstliche Lichtquellen aus, nur natürliches Licht wird genutzt. In Kombination mit einem Mischcast aus professionellen und weniger erfahrenen Schauspielern entsteht so dennoch ein dokumentarischer Eindruck. Um sich deutlich abzugrenzen von scripted reality Formaten, wurden Story und Figuren komplett durchgescriptet. Um den dokumentarischen Eindruck zu erhalten, wurde beim Cast besonders auf die persönlichen Erfahrungen der Schauspieler geachtet.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Sonntag, 22. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 Dino Dan (45 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
Huhn oder Dino / Dinos aus Pappe / Dinomaskenball / Waldhornalarm
52 Folgen
Abenteuerserie Kanada, 2010
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Jason Spevack – Dan Henderson
Ricardo Hoyos – Ricardo
Isaac Durnford – Cory Schluter
Jaclyn Forbes – Kami
Allana Harkin – Mom
Keana Bastidas – Jordan
Sydney Kuhne – Angie
Andrea Martin – Mrs. Hahn
Sarah Carver – Mrs. Carver
Trek Buccino – Trek Henderson
Alana Bridgewater – Mrs. Nicholls

Regie: J.J. Johnson
Produzent: Sinking Ship Entertainment
Drehbuch: J.J. Johnson, Kenn Scott, Christin Simms, Shelley Hoffman, Robert Pincombe
Musik: Michael Ella

Huhn oder Dino
Als Frau Kramer Eier mit in den Unterricht bringt, die kurz vor dem Schlüpfen sind, ist für Dan alles klar: Das müssen Dinoeier sein! Vor allem als Dan sieht, wie ein kleiner Dinosaurier schlüpft. Aber wo ist die Mama des Kleinen? Und wie können sie dem hungrigen Dromaeosaurus entkommen? Dan hat alle Hände voll zu tun.

Dinos aus Pappe
Sven und sein Freund entdecken einen echten Dinosaurier-Knochen auf dem Spielplatz. Dan findet heraus, dass es sich um einen Stachel des Stygimolochs handelt. Aber wo um alles in der Welt gehört der hin? Zusammen mit der Kunstlehrerin Frau Hahn machen die Kinder eine interessante Entdeckung.

Dinomaskenball
Was versteckt die Edmonosaurierherde bloß in ihrer Mitte? Dan möchte es zu gern wissen und versucht sich mit Hilfe einer Attrappe zu nähern. Aber die Edmontosaurier schöpfen Verdacht. Dans Versuch scheitert. Doch dann kommt Angie Dan zu Hilfe und gemeinsam lüften sie das Geheimnis.

Waldhornalarm
Dan macht eine interessante Entdeckung im Musikunterricht: Das Waldhorn klingt genauso wie das Röhren des Corythosaurus, mit dem sich die Tiere untereinander warnen. Plötzlich nähert sich ein Tyrannosaurus Rex. Dan muss helfen.

"Dino Dan" ist eine Live-Action-Serie, die mit Hilfe von beeindruckender 3D-Grafik Dinosaurier im Alltag von Dan Henderson lebendig werden lässt. Dan Henderson ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher zehnjähriger Junge. Nur, dass er sein Leben eben mit Dinosauriern teilt! Bei "Dino Dan" lauern die Dinosaurier hinter jeder Ecke, stecken hinter jedem Geheimnis, heizen Abenteuer an und helfen dabei, Fragen zu beantworten. Er nutzt seine lebendige Fantasie, um die Giganten der Urzeit lebendig werden zu lassen. Deshalb hat er den Spitznamen Dino Dan. In jeder Episode macht Dan ein alltägliches Erlebnis zu einem Dino-Erlebnis. Obwohl Dan der einzige ist, der die Dinos sehen kann, spielen sie im Leben seiner Freunde, seiner Familie und Lehrer durch Dan eine Rolle. Dan weiß unglaublich viel über Dinos und mit Hilfe seines Bestimmungsbuchs kann er jede Frage beantworten. Sollte es eine Frage geben, auf die weder er noch das Buch eine Antwort wissen, ist es für ihn die Gelegenheit, durch Dinosaurier-Experimente die Antwort herauszufinden. Info: "Dino Dan" ist eine abenteuerliche, lehrreiche und lustige Serie, die aufklärt, weil sie unterhält. Bei Nick junior in den USA war "Dino Dan" einer der erfolgreichsten Serienstarts. Inzwischen läuft die Serie in zahlreichen Ländern.


06:55 Jibber Jabber (20 Min.) (UT) (VPS: 06:55)
Mission zum Mars / Frankensteins Monster
Folge 1 von 13
3D-Animationsserie Kanada, 2007 / 2008
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Jibber: Oliver Böttcher – Sprecher
Jabber: Patrick Bach – Sprecher
Jessica: Simona Pahl – Sprecherin
Marcy: Merete Brettschneider – Sprecherin

Regie: David Bowes, Bronwen Kyffin
Produzent: Northwest Imaging & FX, Jibber Jabber Toons, Bejuba Entertainment Inc., YTV
Drehbuch: Sandy Flanagan, David Bowes, Annika Hagen, Steve Sullivan, Paul Greenberg, Victor Nicolle
Musik: Michael Richard Plowman

Mission zum Mars
Ein Unglück kommt selten allein, und deswegen sind Jibber und Jabber, was sie sind: Zwillinge! Zwillinge wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Jibber, der Ältere, ist ein Mann, oder besser gesagt, ein Junge der Tat, das Nachdenken überlässt er gerne seinem Bruder. Jabber hingegen ist blitzgescheit und weiß genau, welches Instrument er wählen muss, damit sein Bruder den richtigen Ton angibt. So unterschiedlich die beiden siebenjährigen Brüder auch sein mögen, eines haben sie gemeinsam. Fantasie! Unbändige, ohrenbetäubende Fantasie, die sie immer wieder in die außergewöhnlichsten Abenteuer verwickelt. Aber nicht nur sie, auch ihre ältere Schwester Jessica und der tollpatschige Familienhund Jelly Roll werden, ob sie wollen oder nicht, mit in die Abenteuer von Kapitän Jib-Bart, Dr. Baron von Jibberstein, oder dem Grafen von Jib hineingezogen. Abenteuer, die die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen lassen. Jibber und Jabber machen sich als Captain Jib und Commander Jab auf die Reise, um den Mars zu erobern. Dort angekommen, suchen sie nach intelligenten Lebensformen. Ohne Erfolg, denn außer einem primitiven Alien-Monster namens Jessica und einem Alien-Hund treffen sie niemanden. Alien-Jessica ist allerdings ganz und gar nicht erfreut, die beiden Astronauten in ihrem Territorium anzutreffen, und zerstört deren Raumschiff. Jibber und Jabber sind verzweifelt. Wie sollen sie nun pünktlich bis zum Abendessen zurück auf den Planeten Erde kommen?

Frankensteins Monster
Es ist Samstagmorgen. Jibber und Jabber sind früh auf den Beinen. Die Eltern schlafen noch, und Jessica, die die ganze Nacht an ihren Hausaufgaben saß, geht gerade ins Bett. Wunderbar, denken sich die Jungs, denn so können sie ganz ungestört die Freaky-Freak-Show anschauen. Diesmal wird der Grusel-Schocker "Frankensteins-Kraut" präsentiert. Jibber und Jabber sind hellauf begeistert. Neues Leben erschaffen? Das können sie auch. Als selbsternannter Dr. Baron von Jibberstein und Jabgor machen sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Objekt.


07:15 Pet Alien – EinFall aus dem All (35 Min.) (4:3, UT) (VPS: 07:15)
Die Invasion der Luftballons / Die Monster-Party / Die geheimnisvolle Schneekugel
104 Folgen
3D-Comedy-Animationsserie USA / Frankreich, 2003 / 2008

Rollen und Darsteller:
Dinko: Hans-Jürgen Dittberner – Sprecher
Gumpers: Detlef Bierstedt – Sprecher
Swanky: Lutz Mackensy – Sprecher
Tommy: Hannes Maurer – Sprecher
Melba: Rubina Kuraoka – Sprecherin
Gabby: Tanja Geke – Sprecherin

Regie: Andrew Young, Bill Schulz
Produzent: Mike Young Productions Ltd., Taffy Entertainment, John Doze Studios Inc.
Musik: Mike Tavera

Die Invasion der Luftballons
Ein Karamellbonbon-Wettbewerb, das ist genau nach dem Geschmack unserer außerirdischen Freunde. Aber aus dem Spaß wird nichts, denn DeSpray Bay wird plötzlich von merkwürdigen, runden, schwebenden Wesen heimgesucht. Das kann nur eines bedeuten: Eine feindliche Invasion böser Außerirdischer! Dass es sich in Wahrheit um Luftballons handelt, merken die Aliens nicht. Und als Tommy mit einem Heißluftballon davon schwebt, glauben sie an eine Entführung ihres Freundes von der Erde!

Die Monster-Party
Wieder einmal muss Alien Dinko seinen Freund "Tommy von der Erde" aus großer Gefahr retten. Diesmal droht das Unheil auf einer Party des verzogenen Bengels Granville. Dinko hat erfahren, dass Tommy nicht zu der Party will, weil es dort ganz furchtbar sein soll. Ob dort wirklich grausame Dinge geschehen? Dinko wähnt seinen Freund in Lebensgefahr!

Die geheimnisvolle Schneekugel
Tommy möchte endlich das Gerümpel loswerden, das sich in seinem Leuchtturm angesammelt hat. Eifrig schleppt er deswegen seinen Sperrmüll nach draußen. Sehr zum Leidwesen seiner außerirdischen Freunde, die am liebsten alles behalten würden. Da macht Gumpers inmitten des Plunders eine Entdeckung: eine winzige Stadt, die in einer gläsernen Kugel eingeschlossen ist. Gumpers ist sich sicher, dass er es hier mit einem verwunschenen Land zu tun hat, das es zu beschützen gilt!

Tommy hat es nicht ganz leicht: in der Schule ist er der Außenseiter, verachtet von den Coolen und mit unstillbarer Liebe überschüttet von einer Wahnsinnigen. Und als ob das nicht schon genug wäre, leben in seinem Haus auch noch fünf Außerirdische, die ihn als "Tommy of Earth" verehren und gekommen sind, ihm zu helfen. Nur dass Tommy die fünf gar nicht um Hilfe gebeten hat …


07:50 Timster (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 07:50)
Folge 108
Medienmagazin Deutschland, 2015 / 2016
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA, rbb, SWR, NDR

Folge
Inhalt wird nachgereicht!
"Timster" ist das neue wöchentliche Medienmagazin des Kinderkanals. In dem 15minütigen Format können die Zuschauer im Alter von ca. 7-11 Jahren mehr über den Umgang mit Apps und Spielen erfahren, sowie neue Bücher und Filme kennen lernen.


08:05 Geschichten von überall (30 Min.) (HDTV) (VPS: 08:05)
Der Spielzeugladen / Loona Balloona
EBU-Reihe
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Iason Becker – Timo
Julia Brendler – Mutter Lotte
Uta Kargel – Loona

Regie: Turnphan Phaensombat, Andreas Morell
Produzent: Diverse, EBU, ThaiPBS, Prosaar Medien, SR, ARD
Drehbuch: Turnphan Phaensombat, Grit Fischer, Benjamin Gutsche

Der Spielzeugladen
Anne ist von ihrem Vater genervt – nie hat er Zeit, immer muss er arbeiten. Selbst an ihrem Geburtstag sagt er ihr ab und lässt sie bei Tante Pim. Er scheint sich gar nicht mehr daran zu erinnern, wie es war, ein Kind zu sein – immer heißt es nur Arbeit, Arbeit, Arbeit. Annes Freund Tui aber lenkt sie von ihrem Ärger ab und führt sie in einen fantastischen Laden, in dem die Spielzeuge sogar sprechen können …

Loona Balloona
Timo lebt im Chaos, denn seine geliebte Mutter Lotte ist ein katastrophaler Messie. Aus diesem Grund hat sich Timo bisher nicht getraut, Freunde einzuladen. Doch seinen 10. Geburtstag möchte er unbedingt zu Hause feiern. Der ist allerdings schon Morgen und Timos Mutter alles andere als einsichtig. Da begegnet Timo der wundersamen Ballonkünstlerin Loona im Park. Kann sie ihm womöglich helfen?

Die "Geschichten von überall" erzählen kleine Abenteuer aus dem Alltag von Kindern aus der ganzen Welt: von Stress mit den Eltern, Schulsorgen und -freuden, Spaß oder Streit mit Freunden, Zukunftsträumen, lustigen oder traurigen Begegnungen. Egal wo sie spielen, die Geschichten gleichen sich, aber immer öffnen sie ein ganz besonderes Fenster zu einem oft unbekannten Teil der Welt, zum Leben von Kindern in fremden Ländern. Die 15-minütigen Kurzspielfilme entstehen im Rahmen des alljährlichen EBU-Kinderfilmaustausches mit Teilnehmern aus Europa, Asien und Afrika. Federführend innerhalb der ARD ist der Saarländische Rundfunk, der den deutschen Beitrag zu der Reihe produziert und die deutsche Fassung der ausländischen Beiträge für den Kinderkanal von ARD und ZDF herstellt.


08:35 stark! (15 Min.) (VPS: 08:35)
Ana Beatriz – Schneller als der Krebs
EBU-Reihe
(Bild: 16:9)

Regie: Ligia Resende
Produzent: diverse, EBU, RTP, EBU 2017
Drehbuch: Ligia Resende
Musik: Cesar Martins
Kamera: Sergio Dias, Nuno Ferreira

Ana Beatriz – Schneller als der Krebs
"Mein großer Traum ist es, einen Spendenlauf für die Brustkrebsstiftung zu organisieren", meint Ana Beatriz. Die Zehnjährige lebt im Norden Portugals und ist eine erfolgreiche Läuferin. Ana Beatriz' Mutter hatte Brustkrebs. Sie hat den Kampf gegen die Krankheit gewonnen, aber Ana Beatriz hatte lange große Angst, dass sie stirbt. Der Erlös des Laufes soll helfen, dass andere nicht das Gleiche erleiden. Am Geburtstag ihrer Mutter soll er stattfinden. Bei "stark! – jetzt erzähle ich" schildern Kinder, wie sie ihre Ziele erreichen, Träume verfolgen und persönliche Herausforderungen meistern. Die Dokumentationen bilden das Leben von 10 – 14 Jährigen konsequent aus Kinderperspektive ab. Die preisgekrönte Doku-Reihe zeigt, dass Kinder auf unterschiedlichste Weise stark sein können. Das macht Mut und hat Vorbildcharakter.

"stark!" ist eine Sendereihe der EBU (European Broadcasting Union). Kinder aus verschiedenen Ländern erzählen ihre ganz besondere Geschichte von einem außerordentlichen Erlebnis, wie sie zum Beispiel mit einem großen Problem fertig wurden oder ein hochgestecktes Ziel erreichten.


08:50 neuneinhalb – Deine Reporter (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 08:50)
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des WDR

Gesellschaftspolitisches Reportermagazin für Kinder
neuneinhalb ist jeden Sonntag deine aktuelle Sendung im Kika und im Netz. Warum sind keine Erdbeeren im Erdbeerjogurt? Wer schützt uns vor Terroranschlägen? Wie kann ich Snowboard fahren ohne die Alpen zu zerstören? Darf ich Hühnchen aus Massentierhaltung essen? In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Malin, Johannes und Siham Themen aus Gesellschaft und Politik auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv! Weitere Infos, Spiele zu den Sendungsthemen und noch viel mehr – wie eine Nachrichtenschule- gibt es auf den Internetseiten zur Sendung unter www.9einhalb.de. Die aktuelle Sendung wird als Podcast angeboten und gestreamt. Zudem gibt es zu jedem Thema ein zeitlich begrenztes Gästebuch, in dem du deine Meinung zum Thema oder zur Sendung äußern kannst.


09:00 Checker Can (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:00)
Der Wolkenkratzer-Check
Die Entdecker-Show Deutschland, 2011 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Martin Tischner, Johannes Honsell, Imke Hansen
Produzent: megaherz film und fernsehen GmbH, BR

Der Wolkenkratzer-Check
Sie schwanken im Wind und kippen doch nicht um, sie wiegen tausende Tonnen und sinken doch nicht ein: die Rede ist von Wolkenkratzern. Die Gebäude können so hoch sein, dass sie manchmal die Wolken zu berühren scheinen. In Deutschland stehen die meisten von ihnen in Frankfurt am Main – für Can der perfekte Ort zum Fragen checken: Wie sieht es auf einer Wolkenkratzer-Baustelle aus? Warum muss man sehr tief graben, um ganz hoch bauen zu können? Wie putzt man die Fenster im 50. Stock? Auf diese Frage weiß Thomas die Antwort, schließlich putzt er jeden Tag in 240 Metern Höhe die Scheiben, Stockwerk für Stockwerk. Er macht das von einer wackligen Gondel aus. Ob Can sich traut, mit einzusteigen? Auch im Inneren eines Wolkenkratzers gibt es eine Menge zu checken: Wie schnell fährt innen der Aufzug zum Beispiel, oder wie hoch wachsen Bäume in einem Wolkenkratzer? Im Checker-Experiment geht's dann senkrecht nach oben. Es heißt Mensch gegen Maschine. Can gegen Aufzug, wer schneller oben ist. Wolkenkratzer-Wettrennen. Also, auf die Plätze, fertig los!

In jeder Folge von "Checker Can" geht es um ein bestimmtes Thema. Checker Can stellt dazu Fragen, die jeden neugierig machen: Sind Ziegen wirklich dumm? Wie verhaftet man einen Dieb? Warum stinken Schuhe? Wie wickelt man einen Turban? Checker Can macht sich natürlich auch auf die Suche nach Antworten. In seinen Reportagen siehst du, was er rausgefunden hat. Und am Ende kannst du – zusammen mit Checker Can – sagen: Gecheckt! Und Checker Can hat Verstärkung bekommen: Checker Tobi! Keine Angst, das bewährte Checker-Konzept bleibt erhalten: Tobi stellt sich und seinen Zuschauern zu Beginn jeder Folge coole Checkerfragen: Warum kippt ein Kran nicht um? Wie funktioniert ein Steinzeitfeuerzeug? Wie kommt der Ton ins Ohr? … Diese und viele weitere Fragen beantwortet Tobi in lustigen Reportagen. Dazwischen wird Kompliziertes in der runderneuerten "Checkerbude" und in tollen Grafiken erklärt. Ab jetzt wechseln sich Checker Can und Checker Tobi in den Folgen, die ausgestrahlt werden ab!


09:25 Paula und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 09:25)
Das Lachen der Hyäne
65 Folgen
Wildlife-Reihe Deutschland, 2012 / 2014
(Bild: 16:9)

Regie: Christiane Streckfuß, Sylvia Obst
Produzent: Text+Bild Medienproductions GmbH, BR, SFR
Drehbuch: Anja Winkler, Christiane Streckfuß, Mira Klatt, Ben Wolter
Musik: Harald Reitinger, Uli Fischer

Das Lachen der Hyäne
Paula trifft heute auf eines der schaurigsten Tiere der Erde: die Hyäne. Erschallt ihr gellendes Lachen, stellen sich bei Paula alle Haare auf. Ihr Kiefer ist so stark, dass das Kraftpaket damit Knochen wie Streichhölzer knicken und zermalmen kann. Man sagt über die getüpfelten Vierbeiner, dass sie nur altes, stinkendes Aas fressen. Dabei sind die Räuber geschickte Jäger. Kilometerweit können sie ihre Beute jagen und reißen. Sie leben in großen Clans, in denen die Weibchen das Sagen haben. Die Männchen haben sich zu benehmen, sonst gibt's eine ordentliche Tracht Prügel. Auf ihrer Suche nach den Hyänen in der afrikanischen Steppe findet Paula einige Spuren: einen weißen Kothaufen – Rückstände von zermalmten Knochen und einen leeren Bau. An einer Wasserstelle trifft sie leider auch nicht auf die furchterregenden Tiere, dafür aber auf Löwen. Und sogar die Könige der Tiere müssen sich in Acht vor den gerissenen Jägern nehmen. In Deutschland besucht Paula eine Tierschule und wagt sich dort ganz nah heran: ohne Zaun zwischen sich und dem Tier begegnet Paula heute der Hyäne. Die Reporterin Paula ist in der ganzen Welt unterwegs: Immer auf der Suche nach wilden Tieren in ihrer natürlichen Umgebung. In jeder Folge der Wildlife-Serie geht es um ein spezielles Tier. Das kann das Zebra in Afrika, das Baumkänguru in Australien oder der heimische Fuchs sein. Paula trifft dabei auf Menschen, die sich für diese Tiere einsetzen, mit ihnen arbeiten oder verwaiste Tierkinder groß ziehen, um sie wieder auszuwildern. Bevor Paula auf Reisen geht, bereitet sie sich gut vor, recherchiert alles über das Tier, das in der Sendung im Focus steht. Dabei sucht sie im Internet und Archiven nach Bildern und Informationen und hat so ein Grundwissen, aber auch jede Menge Fragen, die sie vor Ort loswerden will. Und in den Wildlife-Ressorts muss die Reporterin mit anpacken! Dabei traut sie sich was, und geht ganz nah ran! So vermittelt sie den jungen Zuschauern ihre Begeisterung, aber auch den Respekt, den man vor wilden Tieren haben soll. Ihre Erlebnisse, die traurigen und lustigen, die spannenden und aufregenden Momente, hält Paula mit ihrem Handy-Foto fest und fasst sie am Ende der Sendung in einem Blog zusammen. Damit kommt es zu einem Crossover von Fernsehen und Internet, denn Paulas Blogs sind jederzeit auf der Website www.br.de/paula abrufbar.

Paula Paulussen ist im "Alten Land" bei Hamburg geboren, lebt seit 5 Jahren in München und studierte an der Otto-Falckenberg-Schule Schauspiel. Sie liebt Tiere und die Natur, und es ist ihr ein Anliegen, dass sie mit dem TV-Format ihre Begeisterung auf die Zuschauer übertragen kann. Unter Tierliebe versteht sie auch, ein Bewusstsein für die Anliegen der Tiere zu schaffen, deren natürliche Lebensräume zu erhalten, damit sie überleben können.


09:50 JoNaLu – Mäuseabenteuer zum Mitmachen (25 Min.) (HDTV) (VPS: 09:50)
Prinz Dreckspatz
Folge 5 von 26
3D-CGI-Animationsserie Deutschland, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Anja Hansmann, Konrad Weise, Nina Wels
Produzent: scopas Medien AG, ZDF
Drehbuch: Eva Polak, Alexandra Maxeiner, Marcus Sauermann, Eckart Fingberg, Götz Brandt, Ina Werner
Musik: Ute Engelhardt
Choreographie: Ute Engelhardt

Prinz Dreckspatz
Naya hat alles für das Prinz und Prinzessin Spiel vorbereitet. Da kommt Jo völlig verdreckt von draußen rein. Ein Prinz Dreckspatz kommt für Naya natürlich überhaupt nicht in Frage. Obwohl Jo gerne Nayas schöne goldene Krone haben möchte, ist er nicht bereit, sich dafür zu waschen. Statt dessen legt er sich einfach hin und schläft ein. Jetzt hilft nur noch eine List. Gemeinsam mit Caruso verwandelt Naya Pauls Zimmer in eine verwunschene Welt und schafft es so, Jo aus seinen Träumen zu locken. Sie stellt ihm drei prinzliche Aufgaben, bei denen er wie nebenbei den Burghof und sich selbst reinigt. Mit Bravour besiegt er am Ende den wilden Schaukeldrachen und bekommt die Krone als wohlverdienten Lohn. So wunderbar sauber und wohlriechend will Naya ihren Traumprinzen Jo gerne küssen und heiraten. Davor reißt Jo aus und bringt dabei den Schaukeldrachen erneut gefährlich in Bewegung, Naya verliert den Halt und landet … im Matsch! Und das, wo Paul gleich zurück sein wird. Kaum ist Paul aus dem Haus gegangen, trauen sich die beiden Mäuschen Naya und Jo und ihr kleiner Marienkäfer-Freund Ludwig aus ihrer Höhle und erkunden die Menschenwelt. Bevor es losgeht, begrüßen sie die Zuschauerkinder, die sie ganz selbstverständlich mit auf den Weg nehmen und in die Handlung durch direkte Ansprache einbinden. Weil die Jonalus ihre Existenz vor den Menschen geheim halten wollen, müssen sie bei allen Abenteuern besonders aufpassen, nicht entdeckt zu werden. Zum Beispiel wenn sie Pauls neuestes Spielzeug ausprobieren, das dann plötzlich ein wildes Durcheinander verursacht. Oder, wenn sie den ganzen Garten durchwandern müssen, um ihre fremdsprachigen Freunde zu bitten, Ludwig von seinem verflixten Schluckauf zu befreien. Oder, wenn sie durch ein unheimliches Heulen in der Nacht geweckt werden und neugierig auf Gespensterjagd gehen.

Was immer die kleinen Helden zu ihrer spannenden Expedition in Haus oder Garten einlädt, am Ende jedes Abenteuers, das sie gemeinsam mit ihren Freunden und den Zuschauerkindern erfolgreich bestehen, kehren sie glücklich und um viele Erfahrungen reicher wieder zurück in ihre Mausehöhle.


10:15 Kiwi & Strit (10 Min.) (HDTV) (VPS: 10:15)
Das neue Haustier / Die Kiste
25 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Dänemark, 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Esben Toft Jacobsen
Produzent: Copenhagen Bombay Rights I ApS in Coproduktion mit NDR und Studio Hamburg Distribution und Marketing
Drehbuch: Jannik Tai Mosholt, Esben Toft Jacobsen
Musik: Nicklas Schmidt

Das neue Haustier
Kiwi hat ein neues kleines Haustier, das ist ganz süß und man kann es streicheln und füttern. Strit möchte auch ein Haustier haben, aber ein ganz großes! Blöd nur, dass Strits Haustier das kleine Tier von Kiwi verschluckt. Was nun?

Die Kiste
Eines Morgens steht eine geheimnisvolle Holzbox auf der Lichtung. Und irgendetwas in der Kiste macht seltsame Geräusche. Natürlich wollen Kiwi & Strit herausfinden, was in der Kiste steckt. Und machen eine seltsame Entdeckung …

Auf einer sonnigen Lichtung, am Fuße eines großen Hügels, tief in einem riesigen Wald voller seltsamer Kreaturen, leben Kiwi und Strit. Die zwei Freunde sind so unterschiedlich, wie es kaum unterschiedlicher geht. Kiwis Haus ist schön und aufgeräumt, Strits Haus liegt umgestürzt auf der Seite, Kiwi liebt es Pläne zu machen und Dinge vorzubereiten, Strit macht alles spontan und improvisiert, Kiwi ist vorsichtig und schüchtern, Strit ist wild und draufgängerisch. Trotz ihrer Unterschiede machen sie fast alles zusammen und durchleben viele kleine Abenteuer und merken am Ende, dass man nicht gleich sein muss, um die besten Freunde zu sein.


10:25 TOM und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
TOMs Papas Papagei / TOM TOM
52 Folgen
Zeichentrickserie Deutschland, 2002 / 2012
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Dirk Bach

Regie: Andreas Hykade
Produzent: Studio Film Bilder Stuttgart, SWR, BR, WDR
Drehbuch: Andreas Hykade, Lickleder
Musik: Tonstudio Floridan

TOMs Papas Papagei
TOM trifft Papas Papagei und fragt ihn nach einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Doch der Papagei wiederholt immer nur, was man ihn fragt – wieder und wieder. TOM, der nun seinerseits versucht, die Wünsche des Papageien zu erfüllen, ist bald ziemlich verwirrt …

TOM TOM
TOM lernt sein Spiegelbild kennen. Begeistert stellt er fest, dass der TOM im Spiegel genauso gerne Erdbeermarmeladebrote mit Honig isst wie er selbst. So beschließt TOM, zusammen mit seinem neuen Freund ein Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu besorgen. Doch der Spiegel-TOM hält sich nie an die Absprachen …

Tom ist wie Du und ich und wie die meisten Kinder jeden Alters: Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann will er es auch haben. Tom ist der Freund der Kinder. Sie werden aufgefordert, ihn auf seinen Wegen zu begleiten. Sie spielen seine lustigen Abenteuer mit und helfen ihm, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Eines Tages dachte Tom an ein leckeres Erdbeermarmeladebrot mit Honig. Er machte einen Spaziergang, doch das Erdbeermarmeladebrot mit Honig wollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Nach und nach lernst du Toms Freunde kennen, den Müller und sein Schwein, Toms Mutter, das arme kleine Mädchen und noch viele mehr. Tom macht sich auf die Suche nach einem Erbeermarmeladebrot mit Honig. In jeder Episode trifft er neue Bekannte und erlebt ein neues, aufregendes Abenteuer. Es gibt viele Wege, zu einem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu kommen. Dreizehn dieser mitunter nicht ganz direkten Wege bringt der KI.KA mit "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig" ins Fernsehen. Mit Hilfe seiner Freunde, dem Müller, der Erdbeermaus, den fleißigen Bienen oder dem armen kleinen Mädchen, versucht Tom, zu seinem Leckerbissen zu kommen. Am Ende springt jedoch immer nur ein halbes Erdbeermarmeladebrot mit Honig heraus, was aber glücklicherweise so gut schmeckt wie ein ganzes. Auch im Internet geht Tom auf die Jagd nach seiner Köstlichkeit, dabei können ihn die Kinder dann selbst unterstützen. Oder das erwachsene Publikum, denn die preisgekrönte Serie kommt auch bei den Großen an. Welchen Kultstatus die Serie über alle Altersstufen hinweg erreicht, zeigte sich, als vorab schon fünf Folgen bei der "Sendung mit der Maus" ausgestrahlt wurden. Diesen Erfolg verdankt die Serie um Tom und sein Leibgericht nicht nur dem unkonventionellen Wortwitz, sondern auch Dirk Bach, der als Erzähler und Sprecher sämtlicher Rollen allem einen ganz eigenen Charme verleiht.

Tom im Kindernetz: http://www.kindernetz.de/spielenetz/tom/index.html bzw. unter www.kika.de

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Zu den Preisen, welche die Serie bereits erringen konnte, gehören unter anderem: Animago Award; bester interaktiver Kurzfilm, FMX Stuttgart, 2003; Lobende Erwähnung der Jury, Trickfilmfestival Terebon, 2004; Multimedia Special Mention, Avanca, 2004


10:40 Siebenstein (25 Min.) (VPS: 10:40)
Der Fleck muss weg
Deutschland, 1988 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Henriette Heinze – Siebenstein
Puppenspieler – Rabe Rudi: Werner Knoedgen
Puppenspieler – Koffer: Thomas Rohloff

Regie: Andreas Morell
Produzent: studio.tv.film GmbH Berlin, studio-tv-film GmbH Berlin, 2009
Drehbuch: Marcus Sauermann

Mit Siebenstein, Rabe Rudi und dem Koffer
Der Fleck muss weg
Rabe Rudi und der Koffer sind in einer verzwickten Lage. Auf Siebensteins selbst bemalten Teppich prangt ein großer, hässlicher Fleck. Den darf Siebenstein auf gar keinen Fall entdecken! Rudi und der Koffer bedecken den Fleck und den gesamten Teppich kurzerhand mit Unmengen von Spielzeug. Als das allein nichts nützt, verstricken sie sich mehr und mehr in Flunkereien und Ausflüchte, denken sich die verzweifelten Ablenkungsmanöver aus, täuschen eine Fleckenkrankheit namens Fleckeritis vor. Ob Siebenstein das glauben wird? Der Koffer und die Elefanten. Das Mädchen Kanika aus Kenia ist ganz aufgeregt. Morgen bekommt sie ihre ersten Zeugnisse! Doch in der Nacht davor bricht Panik in ihrem Dorf aus. Eine Elefantenherde nähert sich und droht, die gesamte Ernte zu vernichten. Kanika und auch der Koffer helfen bei den verzweifelten Versuchen, die Tiere mit brennenden Fackeln zu verscheuchen. Doch die Elefanten fürchten kein Feuer und rücken immer näher … Endlich fällt Kanika ein, was sie in der Schule gelernt hat. Elefanten hassen den Geruch von Chili! Kanika weiß, was nun zu tun ist.

Animation: JEP Animation


11:05 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 11:05)
Wisent – Urtiere in Gefahr
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 1981 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Helmut Krauss – Nachbar Paschulke
Eva Mannschott – Suse Fuchs-Liebig
Sanam Afrashteh – Yasemin Saidi
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Holger Handtke – Heinz Kluthe
Lavinia Wilson – Korina Kwiatkowski
Ernst-Georg Schwill – Wanderer

Regie: Hannes Spring
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, studio-tv-film Berlin GmbH, 2017
Drehbuch: Marc Meyer
Titelmelodie: Matthias Raue, Martin Cyrus

Wisent – Urtiere in Gefahr
Ausgerechnet der Leitbulle ist aus dem Wisent-Gehege ausgebrochen. Fritz Fuchs hilft, den riesigen "Big Boy" zu finden, denn sonst droht die Schließung des gesamten Wildparks. Doch wieso konnte er ausbrechen?, fragt sich die Leiterin des Parks. Fritz vermutet Sabotage. Doch erst einmal gilt es, das urige Tier zurückzulocken. Fritz nutzt einen Trick, der schon bei den Bisons, der amerikanischen Verwandtschaft des Wisents, funktionierte. Fritz Fuchs wohnt in Bärstadt, in einem umgebauten Wohnwagen. An seiner Seite ist Hund Keks. Gemeinsam finden sie immer wieder interessante Themen und Spuren, denen sie folgen. Dabei erforschen sie immer aufs Neue ihre Umgebung und gehen Fragen aus Natur, Umwelt und Technik nach.

"Löwenzahn" ist eine Kinderserie des ZDF mit dem Ziel unterhaltsamer Wissensvermittlung. Die seit 1981 laufende Sendereihe wurde bekannt durch Peter Lustig, der sie bis Ende 2005 moderierte. Im Oktober 2006 übernahm Guido Hammesfahr als Fritz Fuchs die Moderation der Sendung.


11:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:30)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:00 Der große und der kleine Klaus (80 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Märchenfilm Tschechoslowakei / Deutschland / Italien / Spanien / Frankreich, 1988

Rollen und Darsteller:
Stefan Reck – Kleiner Klaus
István Hunyadkürti – Großer Klaus
Lola Forner – Zora
Marta Raslová – Dora
Gundel Thormann – Zigeunerin
Gundel Thormann – Großmutter
Stanislav Danciak – Wirt
Jaroslava Kretschmerová – Müllerin
Jan Kuzelka – Müller
Stefan Kocka – Pfarrer
Robert Pleška – Flachskopf
Iva Bittová – Geigerin
Pavel Fajt – Trommler
Gizela Veclova – Chefin
Josef Hruby – Chef
Radek Dubansky – Ali
Jan Melkovic – Totengräber

Regie: Dusan Trancik
Produzent: Slovenská filmova tvorba, Omnia, RAI UNO, Sacis, TVE, Films du Sabre, ZDF
Drehbuch: Jan Fleischer, Dusan Trancik
Musik: Iva Bittová, Pavel Faje
Kamera: Alojz Hanúsek

In einem Dorf leben zwei Männer mit Namen Klaus. Um sie unterscheiden zu können, nennt man den Reichen den großen Klaus, den Armen den kleinen Klaus. Der große Klaus, habgierig und dumm, kommt durch die Hochzeit mit der reichen Gutsbesitzerstochter Dora zu noch mehr Reichtum und Ansehen. Eine alte Zigeunerin prophezeit dem großen Klaus jedoch eine dunkle Zukunft. Der kleine Klaus ist zwar klug, doch von seiner großen Liebe kann er vorerst nur träumen. Als sein einziges Kapital, ein dürres Pferdchen, beim Pflügen der Felder des großen Klaus entkräftet zusammenbricht, muss der kleine Klaus sich etwas einfallen lassen … Frei nach dem Märchen von Hans Christian Andersen


13:20 Pettersson und Findus (50 Min.) (VPS: 13:20)
Der Raketenkater / Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch / Zirkus
26 Folgen
Zeichentrickserie Schweden / Deutschland, 1999 / 2006
(Bild: 16:9)

Regie: Albert Hanan Kaminski
Produzent: TV-Loonland AG, Svensk Filmindustri Happy Life, ZDF, SVT, Nordic Film Fund
Drehbuch: Sven Nordqvist, Torbjörn Jansson
Musik: Jochen Schmidt-Hambrock

Der Raketenkater
Beim Eis fischen geraten Findus und Pettersson in einen gefährlichen Sturm. Es gelingt ihnen gerade noch, ein Iglu zu bauen, in dem sie sich verstecken können. Aber in der frostigen Behausung ist es so kalt, dass sie schon nach kürzester Zeit ganz fürchterlich zittern und bibbern. Wenn nicht bald Hilfe kommt, werden sie erfrieren.

Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch
Ausgerechnet am Tag vor Weihnachten hat sich der alte Pettersson den Fuß verstaucht. Findus sieht schwarz für das Weihnachtsfest: Es gibt keinen Baum und die Vorratskammer ist wie leer gefegt. Aber zum Glück ist Pettersson ja ein genialer Erfinder, und er zaubert doch noch einen Baum her. Schließlich gibt es auch noch die Nachbarn, die dafür sorgen, dass Findus auch etwas Leckeres zu essen bekommt.

Zirkus
Auf Petterssons Hof herrscht große Aufregung: Im Ort gastiert der Zirkus, und Findus möchte unbedingt den wilden Tiger sehen. Der gefällt ihm besonders gut, denn er sieht genauso aus wie er. Nur ist er halt ein bisschen größer. Als der Tiger ausbricht, einmal geärgert haben, überredet er den Tiger, den dummen Vögeln mal einen ordentlichen Schrecken einzujagen.


14:10 Wickie … und die starken Männer (50 Min.) (4:3, mono) (VPS: 14:10)
Ylvie auf der Vogelinsel / Wickie und der Wolf
78 Folgen
Zeichentrickserie Japan / Deutschland / Österreich, 1972 / 1974

Rollen und Darsteller:
Tjure – Werner Abrolat
Sprecher
Urobe – Leo Bardischewski
Sprecher
Faxe – Gernot Duda
Sprecher
Wickie – Florian Halm
Sprecher
Maria – Christa Häussler
Sprecherin
Gorm – Manfred Lichtenfeld
Sprecher
Ylvie – Aleksandra Ludwig
Sprecherin
Halvar – Walther Reichelt
Sprecher
Ylva – Inge Schulz
Sprecherin
Snorre – Eberhard Storeck
Sprecher
Ulme – Kurt Zips
Sprecher
Manfred Seipold – Erzähler
Leon Rainer – Erzähler ab Folge 27

Regie: Hiroshi Saito, Chikao Katsui
Produzent: Zuiyo Enterprise Company, ZDF, ORF
Drehbuch: Runer Jonsson, Josef Göhlen
Musik: Václav Zahradnik, Karel Svoboda
Titellied: Christian Bruhn gesungen von: Stowaways (Bläck Fööss)

Ylvie auf der Vogelinsel
In einem kleinen Boot werden Wickie und Ylvie von einem heftigen Sturm überrascht und auf das offene Meer getrieben. Sie stranden auf einer kleinen, einsamen Insel. Dort lebt ein kleines Mädchen, das den Wikinger-Kindern misstrauisch und feindselig gegenübersteht. Erst als Wickie den Angriff eines gefährlichen Alders abgewehrt hat, erklärt sich das Mädchen bereit, ihnen den Weg nach Flake zu zeigen.

Wickie und der Wolf
Wickie wird von einem Wolf verfolgt und kann sich gerade noch auf einen Baum retten. Verzweifelt ruft er um Hilfe. Als Halvar auftaucht, kann Wickie es kaum glauben: sein Vater will ihm nicht helfen, er geht tatsächlich weiter und läßt Wickie auf seinem Ast sitzen …

Wickie ist ein Junge aus dem Wikingerdorf, der aus Ängstlichkeit vorsichtig und sehr pfiffig geworden ist. Er begleitet die Wikingertruppe auf ihren Raub-zügen und wird jeweils durch seine Fähigkeiten zum Held der Geschichte. Immer wieder geraten die Wikinger nämlich in Situationen, die ausweglos erscheinen. Dann reibt sich Wickie seine Stupsnase, und verkündet später mit strahlendem Gesicht: "Ich hab's!" So ergeht es der Crew auch, als sie mit reicher Beute an Bord Kurs auf ihr Heimatdorf nehmen. Halvar ist schlecht gelaunt weil er den Dänen hohen Zoll zahlen soll und außerdem von seinem Rivalen Sven verfolgt wird. Wi-ckie heckt einen Plan aus, wie es Halvar und seine Mannen schaffen können, die dänischen Zöllner hinters Licht zu führen und gleichzeitig ihre Auf-merksamkeit auf Sven richten. Der Plan funktioniert: Unbehelligt machen sich die Wikinger auf den Heimweg … Dieses und viele andere Abenteuer erleben Wickie und die Wikinger und bleiben am Ende immer Sieger, dank Wickie und seinen tollen Einfällen.


15:00 Aquilas Geheimnis (50 Min.) (HDTV) (VPS: 15:00)
Auf der Suche nach dem Piratenschatz / Die Maske aus dem Meer / Eine rätselhafte Scheibe / Der Geheimgang / Die Schatzkiste
24 Folgen
Abenteuerserie Schweden, 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Alexandra Breschi – Minna
Buster Isitt – Sam
Lea Stojanov – Bianca
Ana Gil de Melo Nascimento – Eva
Mirja Turestedt – Anja
Göran Engman – Kenneth
Michalis Koutsogiannakis – Ivo
Nives Ivankovic – Ursula

Regie: Anna Zackrisson
Produzent: Tre Vänner, SVT
Drehbuch: Ida Kjellin, Sofie Forsman
Musik: Josef Zackrisson
Kamera: Ragna Jorming
Idee: Johan Kindblom, Tomas Tivemark

Auf der Suche nach dem Piratenschatz
Die Geschwister Sam (12) und Minna (10) und ihre Cousine Bianca (11) verbringen die Weihnachtsferien zusammen an der Orchideen-Küste in Kroatien, wo Biancas Mutter Anja ein Hotel betreibt. Hier, in einer alten Fischerhütte am Meer, lebt auch der Großvater der Kinder. Während Eva, die ängstliche Mutter von Sam und Minna, sich ständig Sorgen um die Kinder macht, erkundigen diese zusammen mit ihrer Cousine den Strand und das Hinterland und stoßen dabei auf merkwürdige Dinge. Großvater Ivo erzählt den Kindern von Piratenkapitän Aquila, dessen Schiff vor der Küste versank und mit ihm die ganze Besatzung und ein geheimnisvoller Schatz. Er erzählt ihnen auch, dass eine große Immobilienfirma an der Küste bauen will und auch Anjas Hotel abgerissen werden soll. Die Kinder beschließen, heimlich nach dem Schatz von Piratenkapitän Aquila zu suchen, denn sie sind davon überzeugt, dass sie damit die schöne Küste und Anjas Hotel retten können.

Die Maske aus dem Meer
Sam und Minna fliegen mit ihrer Mutter an die Orchideen-Küste in Kroatien. Dort wollen sie im Hotel ihrer Tante, der Schwester ihres verstorbenen Vaters, zusammen Weihnachten verbringen. Gemeinsam mit ihrer überheblichen Cousine Bianca entdecken sie am Strand Wrackteile mit einer merkwürdigen Inschrift. Bianca findet außerdem eine Maske im Meer. Als sie diese aufsetzt, verdüstert sich der Himmel. Erschrocken wirft Bianca die Maske zurück ins Meer.

Eine rätselhafte Scheibe
Sam, Minna und Bianca besuchen ihren Großvater Ivo. Bei ihm entdecken sie ein Gemälde mit einem Piratenschiff und Ivo erzählt ihnen die Geschichte von Kapitän Aquila und seinem Schatz. Das Schiff soll vor der Orchideen-Küste gesunken sein. Wenn es diesen Schatz tatsächlich gibt, so hoffen die Kinder, könnten sie damit die schöne kroatische Küste und das Hotel von Tante Anja retten, das von einer Immobilienfirma aufgekauft und gesprengt werden soll.

Der Geheimgang
Minna und Sam entdecken einen geheimen Tunnel, der von der Küche in Anjas Hotel an den Strand führt. Bianca folgt den Geschwistern. Sie belauschen ein junges Pärchen, das am Strand zeltet. Zufällig unterhält sich das junge Paar über einen Schatz, den es finden will, um reich zu werden und sich ins Ausland abzusetzen. Minna, Sam und Bianca sind sich nun sicher, dass es Aquilas Schatz tatsächlich gibt und sie ihn unbedingt vor dem Pärchen finden müssen.

Die Schatzkiste
Sam, Minna und Bianca schleichen sich frühmorgens an den Strand, um nach Aquilas Schatz zu tauchen. Und tatsächlich findet Sam eine kleine Holztruhe mit Aquilas Zeichen darauf. Doch genau in dem Augenblick wird das junge Pärchen, das am Strand zeltet und ebenfalls hinter dem Schatz her ist, auf die Kinder aufmerksam. Sam, Minna und Bianca müssen fliehen. Mit letzter Kraft erreichen sie den Tunnel, der zu Anjas Hotel führt.


15:50 Willi wills wissen (25 Min.) (4:3, UT) (VPS: 15:50)
Wer schläft wie ein Murmeltier?
Neugierig durch die Welt mit Willi Weitzel Deutschland, 2001 / 2010

Regie: Katja Wallenfels, Arne Sinnwell, Ralph Wege, Martin Tischner, Matthias Rebel, Petra Schäfer
Produzent: megaherz film und fernsehen, BR, FWU
Willi-Song: Dieter Holesch, Ecco Meineke

Wer schläft wie ein Murmeltier?
Heute muss Willi früh aus den Federn, weil er sich in Sachen Schlaf schlau machen will! 1/3 seines Lebens verbringt jeder Mensch im Bett. Klar, dass Willi als Erstes eine Bettwarenfabrik besucht, die "Traumfabrik" in Boll bei Ulm. Hier zeigt ihm Schlafberater Harald, wie viele verschiedene Matratzenarten es gibt, und wie die Daunen und Federn in die Bettdecken und Kopfkissen kommen. Menschen schlafen im Bett, aber wie verbringen eigentlich Tiere die Nacht? Um das herauszufinden, trifft sich der Reporter mit Tierpflegerin Astrid vom Frankfurter Zoo im Grzimek-Haus, dem größten Nachttierhaus Europas. Willi wundert sich, im Nachttierhaus ist es dunkel, aber die Tiere sind ja putzmunter?! Astrid erklärt ihm: Das liegt am Schlafrhythmus. Manche Tiere sind nachts aktiv und tagsüber schlafen sie. Für die Buschbabies und Faultiere ist jetzt Morgen, Zeit für's Frühstück, das Willi ihnen bringen darf. Guten Appetit! Und bloß nicht müde werden. Der Reporter hat nämlich noch eine Verabredung mit Nachtwächter Bernhard. Gemeinsam gehen die beiden durch Kallmünz, in der Nähe von Regensburg und begeben sich dabei auf eine Zeitreise. Bernhard kennt sich aus, wie das Leben im Mittelalter war. Damals waren Nachtwächter sehr wichtig für die Menschen, sie sorgten für Sicherheit, entzündeten Laternen und riefen die Uhrzeit aus. Und endlich darf Willi sich schlafen legen. Allerdings nicht in sein Bett zuhause, sondern in ein Bett im Schlaflabor von Dr. Jürgen Zulley. Doch bevor er ins Reich der Träume versinken darf, wird Willi noch verkabelt. Wann Menschen wie tief schlafen, lässt sich nämlich an den Gehirnströmen erkennen. Ob Willi wie ein Murmeltier schläft? Mal sehen. Gute Nacht, Willi!

Willi wills wissen im Internet: www.br-online.de/kinder/radio-tv/willi/

Reporter sind neugierig. Das ist auch Willi! Er macht sich auf durch Bayern und andere Regionen Deutschlands, um Berufe, Orte und Abläufe zu erkunden: Er begleitet interessante Menschen, wie zum Beispiel einen Stuntman oder einen Tierarzt bei der Arbeit, lässt sich an spannenden Orten wie einer Feuerwache oder einem Rangierbahnhof von einer Überraschung zur nächsten treiben und klärt Zusammenhänge auf, indem er den Weg eines Wassertropfens von der Quelle bis zur Kläranlage verfolgt oder einer Postkarte von der Nordsee bis ins Voralpenland auf der Spur bleibt. Durch die richtigen Fragen an die richtigen Menschen gelingt es Willi, die wesentlichen Punkte eines Themas heraus zu arbeiten und trifft dabei immer den richtigen Ton, mal lustig, mal ernst, je nach Situation. Denn auch vor schwierigen Themen wie dem Tod, Krankenhaus oder Gefängnis schreckt Willi nicht zurück. Willi ist mehr als ein Beobachter, er erlebt die Geschichten für die Zuschauer. Er fragt und handelt, wie Kinder es tun und viele Erwachsene es gerne täten. Als kompetenter Reporter lässt er sich nicht mit halben Sachen abspeisen. Er fragt solange, bis er und jedes Kind den Sachverhalt verstanden haben. Frech und forsch und mit altersloser Naivität spürt er den Fakten nach und stellt dabei auch schon mal unverschämt direkte Fragen. Auch wenn Sachfragen im Vordergrund stehen: durch sein gutes Gespür für Zwischentöne gelingt es Willi im Gespräch immer wieder, auch die Persönlichkeit seines Gesprächpartners zur Geltung zu bringen. Humor und Herzlichkeit kommen dabei nie zu kurz. Wer ist Willi? Willi heißt mit vollständigem Namen Helmar Willi Weitzel. Er ist 38 Jahre alt, stammt aus Stadtallendorf bei Marburg (Hessen) und lebt seit elf Jahren in München. Er hat Lehramt für Hauptschule studiert. Seit Mitte der Neunziger betätigt er sich als Journalist, schreibt für verschiedene Zeitungen und wird Reporter und Moderator beim Kinderfunk des Bayerischen Rundfunks. Mit Willi wills wissen ist er seit Mai 2002 auf Sendung. Bei Kindern und Erwachsenen ist er vor allem wegen seiner offenen und unkomplizierten Art, seinen spontanen Einfällen und seinem Humor beliebt.


16:15 Schau in meine Welt! (30 Min.) (HDTV) (VPS: 16:15)
Sophia – Im Königreich der 88 Tasten
Doku-Reihe Deutschland, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Mathias Siebert
Produzent: Eine Bremedia Produktion im Auftrag von Radio Bremen für KiKA
Drehbuch: Mathias Siebert
Kamera: Klaus Kurth

Sophia – Im Königreich der 88 Tasten
Wenn sich Sophia ans Klavier setzt und spielt, geht eine Verwandlung in ihr vor. Aus dem quirligen 11-jährigen Mädchen, das eben noch wild auf dem Pausenhof gespielt hat, wird eine stille, konzentrierte junge Pianistin. Pianisten heißen die Profis unter den Klavierspielern und genau das ist Sophia. Mit ganz feinem Gefühl für das Instrument und die Noten spielt sie schwierige Kompositionen, wie die Lieder für das Klavier genannt werden. Weil Sophias Eltern sie mit fünf Jahren einschulen wollten, wurde sie von einem Arzt untersucht. Der stellte fest, dass ihre beiden Gehirnhälften unterschiedlich entwickelt waren. Der Arzt empfahl ihr, sich ein Hobby zu suchen, bei dem die linke Hand etwas ganz anderes macht als die rechte. Dadurch würde ihr Gehirn gut und gleichmäßig wachsen. Wenn Sophia diese Geschichte erzählt, dann muss sie lachen. Denn zu Hause stand ja das Klavier ihrer Großmutter herum. Sophias Eltern ermutigten sie damals, ein bisschen auf dem Instrument mit den 88 Tasten zu spielen. Denn beim Klavierspiel weiß die linke Hand nicht, was die rechte tut. Am Anfang wurde Sophia noch von ihrer Oma unterrichtet. Vor zwei Jahren absolvierte sie dann die Aufnahmeprüfung zur Jungstudentin an der Hochschule für Künste in Bremen mit Bravour. Seitdem ist Sophia die jüngste Studentin an der Hochschule, die eigentlich nur für Erwachsene ist. Das Aufregendste für Sophia sind die Konzerte. Hier muss sie vor einem großen Publikum zeigen, was sie gelernt hat und beweisen, dass sie zu Recht schon an einer Hochschule studiert. Obwohl Sophia jeden Nachmittag mindestens zwei Stunden Klavier übt, ist sie ziemlich gut in der Schule. Im Matheunterricht arbeitet sie gerade an magischen Quadraten und lernt alles sehr schnell. Aber auch in ihrer Schule wartet ein Konzert auf Sophia: Natürlich spielt sie dabei Klavier. Was dann aber ziemlich verwundert, ist die Auswahl des Stückes, das sie ihren Mitschülern präsentiert: Die Toccata von Jenö Takacs ist ein ziemlich modernes Stück mit vielen schrägen Noten. Wie reagieren ihre Mitschüler auf diese Musik, die ganz anders ist als Radiomusik? Sophias Eltern sind beide berufstätig. Deswegen holt ihr Opa sie immer von der Schule ab. Sophias Großeltern leben im gleichen Haus. Die Großeltern unten, Sophia mit ihren Eltern im oberen Teil. Ihre Oma Dana kocht immer Mittagessen. Sophia liebt das Essen ihrer Großmutter. Oma und Opa stammen aus Prag, so hat die kleine Pianistin schon früh Tschechisch gelernt. Mit ihren Freundinnen Victoria, Lea und Pauline fährt Sophia jeden Samstag zum Schwimmkurs. Das ist ihr wichtig, damit sie ein bisschen Bewegung bekommt. Sie weiß, dass so viel Üben und das lange Sitzen nicht gut für ihren Körper ist. Außerdem schwimmt Sophia gerne und taucht geschickt nach Ringen. Sophia liebt es, Klavier zu spielen. Stundenlanges Üben macht ihr nichts aus und auch die Aufregung vor Konzerten macht ihr keine Angst. Sophia zeigt uns ihre Welt und erklärt auch, wie ihr Lieblingsinstrument funktioniert, warum es 88 Tasten hat, wofür die Saiten da sind und ob man sich auf den Klavierdeckel setzen darf.

Die neue Doku-Reihe "Schau in meine Welt!" ist eine Einladung und zugleich die Eintrittskarte in Lebenswelten, die Kindern bislang gänzlich unbekannt oder zumindest so nicht bekannt waren. Mit den Geschichten ermöglicht "Schau in meine Welt!" seinen Zuschauern einen Blick über den Tellerrand, gewährt ganz neue Einblicke, wirbt um Verständnis gegenüber dem Fremden und Unbekannten und macht die Welt erlebbar. Und damit wecken sie nicht nur die Neugier der Zuschauer, sondern vermitteln ihnen Wissen. "Schau in meine Welt!" bietet Wertevermittlung im besten Sinne und öffnet Horizonte. Die Doku-Reihe zeigt, dass Kinder zwar sehr unterschiedliche Geschichten zu erzählen haben, dass sie jedoch im Kern ihres Daseins alle gleich sind. Schon deshalb baut sich mit der Zeit eine Verbundenheit der Protagonisten der jeweiligen Dokus und der Zuschauer zueinander auf. Kennzeichen dafür ist ein Freundschaftsbuch, das zu Beginn jeder Ausstrahlung aufgeschlagen wird und auch von den Zuschauern online immer wieder angeschaut werden kann. Aber auch Verlässlichkeit ist wichtig, wenn man Freundschaft schließen will. Die Doku-Reihe Schau in meine Welt! ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr, KiKA, MDR, SWR und rbb.


16:45 Der kleine Prinz (50 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:45)
Der Planet des Schweigens – 1. Teil / Der Planet des Schweigens – 2. Teil
78 Folgen
3-CGI-D-Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2011 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Pierre-Alain Chartier
Produzent: Method Animation, Saint-Exupéry-d'Agay Estate, LPPTV, ARD, WDR, France Télévisions
Drehbuch: deutsches, Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Musik: Frédéric Talgorn, eingespielt vom WDR-Rundfunkorchester
Dialogbuch: Karen Thilo, Martin Frei-Borchers
Titellied: Annett Louisan "Von Planet zu Planet" (deutsche Fassung)

Der Planet des Schweigens – 1. Teil
Als der kleine Prinz und Fuchs auf dem Planeten des Schweigens landen, finden sie sich in einer merkwürdigen Umgebung wieder. Sie werden von aggressiven, fliegenden Wesen verfolgt, den Spióhren und den Wortwerfern. Ansonsten bleibt alles still. Die Bewohner des Planeten sind zum Schweigen verdammt. Nur Marta traut sich, sich mit dem kleinen Prinzen und Fuchs einzulassen. Die Verständigung funktioniert auch ohne Worte, und so erfahren die beiden Besucher, was passiert ist: Martas Freund, Edward, war zuständig für die Kommunikationszentrale des Planeten. Dort machte er einen guten Job, doch Edward war nicht wie die anderen: er wurde gehänselt wegen seiner komischen Stimme. Als Edward das nicht mehr ertragen konnte, folgte er den Einflüsterungen der Schlange und errichtete auf dem Planeten eine Herrschaft des Schweigens. Doch nicht alle Bewohner fügten sich stumm ihrem Schicksal. Im Untergrund agieren die Rebellen unter der Führung von Esteban und seiner Frau Elena. Sie wollen sich für die Zwangsherrschaft des Schweigens rächen und ziehen los, um Edward gefangen zu nehmen. Der kleine Prinz und Fuchs schließen sich den Rebellen an, um Gewalt zu verhindern.

Der Planet des Schweigens – 2. Teil
Als der kleine Prinz und Fuchs auf dem Planeten des Schweigens landen, finden sie sich in einer merkwürdigen Umgebung wieder. Sie werden von aggressiven, fliegenden Wesen verfolgt, den Spióhren und den Wortwerfern. Ansonsten bleibt alles still. Die Bewohner des Planeten sind zum Schweigen verdammt. Nur Marta traut sich, sich mit dem kleinen Prinzen und Fuchs einzulassen. Die Verständigung funktioniert auch ohne Worte, und so erfahren die beiden Besucher, was passiert ist: Martas Freund, Edward, war zuständig für die Kommunikationszentrale des Planeten. Dort machte er einen guten Job, doch Edward war nicht wie die anderen: er wurde gehänselt wegen seiner komischen Stimme. Als Edward das nicht mehr ertragen konnte, folgte er den Einflüsterungen der Schlange und errichtete auf dem Planeten eine Herrschaft des Schweigens. Doch nicht alle Bewohner fügten sich stumm ihrem Schicksal. Im Untergrund agieren die Rebellen unter der Führung von Esteban und seiner Frau Elena. Sie wollen sich für die Zwangsherrschaft des Schweigens rächen und ziehen los, um Edward gefangen zu nehmen. Der kleine Prinz und Fuchs schließen sich den Rebellen an, um Gewalt zu verhindern.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry bricht auf zu neuen Reisen: Eine liebevoll gestaltete 3D-Animationsserie erzählt die weltweit bekannte Geschichte des jungen Planetenbummlers weiter. "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar", hat der kleine Prinz einst von seinem Freund, dem Fuchs, gelernt. Nun machen sich die beiden gemeinsam auf den Weg in ferne Galaxien. Dabei folgen sie der Spur der hinterlistigen Schlange, die auf ihrer Reise durch das All nichts als Unheil sät. Ein Planet nach dem anderen droht zu erlöschen. Doch der kleine Prinz hilft den Bewohnern der bedrohten Welten, die Gefahren abzuwenden und das natürliche Gleichgewicht im Universum wieder herzustellen. Von seiner abenteuerlichen Reise schreibt der kleine Prinz Briefe nach Hause an seine geliebte Rose: Sehnlich wünscht er sich, den Weg zu ihr zurück zu finden. Info: "Der kleine Prinz" ist eine Produktion von Method Animation und der Erbengemeinschaft La Succession Saint-Exupéry-d'Agay in Koproduktion mit der ARD (unter der Federführung des WDR), France Télévisions, Sony Pictures Home Entertainment, Gallimard Jeunesse, Rai Fiction und TSR. Über vier Jahre arbeitete das Team von Produzent Aton Soumache und Regisseur Pierre-Alain Chartier an der Serie, die den kleinen Prinzen zu 24 unbekannten Planeten führt. "Der kleine Prinz" ist weltweit bekannt. In 220 Sprachen und Dialekte wurde die Geschichte übersetzt. Über 140 Millionen Exemplare des Literaturklassikers sind weltweit verkauft worden. Inhaltlich knüpfen die Fernsehabenteuer des kleinen Prinzen unmittelbar an das Buch an. Stark verpflichtet fühlen sich die Autoren und Produzenten der hochwertig produzierten Animationsserie der literarischen Vorlage von Antoine de Saint-Exupéry. Als Produktionspartner war die Familie des 1944 verstorbenen Autors in alle entscheidenden Produktionsprozesse eingebunden.


17:35 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 17:35)
Große Vögel
Quizzen & Wissen mit Elton Deutschland, 2010 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Heller, Dirk Nabersberg
Produzent: NordMovie Film- und Fernsehproduktion GmbH, ZDF, ORF
Musik: Stefan Raab

Große Vögel
Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und flinke Beine: Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Pinguine, Strauße und Eulen: Große Vögel sind heute das Thema bei "1, 2 oder 3". Im Studio erklärt Biologin Dr. Nina Schaller, wofür die schnellen Strauße ihre Flügel beim Rennen einsetzen. Die 13-jährige Leonie freundet sich in einer Greifvogelstation mit einer Eule an und staunt, wie genau dieser Nachtvogel Geräusche verorten kann. In einem Straußennest liegen bis zu 30 Eier, obwohl eine Straußenhenne nur etwa acht Eier legt. Wo kommen die anderen her? Japanische Krähen haben einen ganz speziellen Trick, wie sie an das leckere Fruchtfleisch von harten Nüssen kommen. Dabei nutzen sie sogar die Kräfte von Maschinen. Ein Pfau schlägt sein Rad nicht nur, um Weibchen zu imponieren. Ob er es aber wirklich macht, um sich abzukühlen? Elton und Piet bekommen Besuch von einem sprechenden Papagei. Der freche Vogel bringt sehr schnell einiges Chaos in ihr Wohnzimmer. Die Kandidaten kommen aus Köln/Deutschland, Gries am Brenner/Österreich und Arradon/Frankreich.

Träumst du auch von einem Ausflug ins All? Oder wolltest du schon immer mal etwas total Verrücktes erfinden? Einen Roboter vielleicht, der dir bei lästigen Aufgaben unter die Arme greift? Oder willst du vielleicht Polizist werden – also spannende Tatorte erkunden und dem Bösen auf die Schliche kommen? Dann bist du bei 1, 2 oder 3 genau richtig. Denn diese und noch viele andere spannende Themen werden von Elton und seinem Freund Piet Flosse jede Woche aufs Neue erkundet. Bei 1, 2 oder 3 kannst du zusammen mit den Kandidaten im Studio dein Wissen testen, denn zu jedem Thema gibt's sieben Fragen und dann heißt es wieder: "Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht". Neben den Kandidaten im Studio befragt Elton auch Passanten auf der Straße, ob Sie die richtige Antwort wissen. Eine Frage wird sogar von einem Zuschauerkind gestellt. Auch du kannst zum Kinderreporter werden und eine spannende Frage zum Thema der Show stellen oder live als Kandidat im Studio dabei sein. Bewirb dich einfach unter www.1-2-oder-3.de. Bist du neugierig geworden? Dann schau doch mal rein, immer samstags und sonntags um 17.35 Uhr im KI.KA.


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Die Grusel-Nacht
Folge 39 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Grusel-Nacht
Eigentlich ist es für Mascha längst Zeit nach Hause zu gehen. Doch draußen gießt es wie aus Eimern und Mascha muss beim Bären übernachten. Und weil Mascha sich beim kleinsten Geräusch fürchtet und einen Einbrecher vermutet, verbarrikadiert sie Bärs gesamtes Haus. Der Einbrecher hat nicht die geringste Chance einzudringen und soll draußen im Regen versauern. Aber würde Mascha nicht all ihre Kraft in das Beschützen des Hauses investieren, hätte sie mitbekommen, dass es der Bär ist, der nur nach draußen gegangen ist, um für Mascha nach Einbrechern zu sehen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (VPS: 18:10)
Norman und das Snowboard / König der Berge / Gefangen auf dem Leuchtturm
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Norman und das Snowboard
Norman und Derek wollen unbedingt mit einem Snowboard fahren. Da sie aber keines besitzen, funktionieren sie kurzerhand Dilys' Bügelbrett als Ersatz um. Alles scheint ganz gut zu klappen, bis sich ein kleiner Schneeball löst und den Berg herunterrollt. Der Schneeball wird immer größer und größer, bis er am Fuße des Berges Lebensgröße erreicht, und droht Mike mit sich zu reißen. Er kann sich retten, fällt aber in ein tiefes Loch. Helen, die gerade noch mit ihm telefoniert hat, macht sich große Sorgen. Was kann passiert sein? Feuerwehrmann Sam muss sich schnellsten auf die Suche machen und Mike finden, bevor es zu kalt wird.

König der Berge
Sarah, James, Mandy und Norman wollen mit Trevor einen Abenteuerausflug auf den Pontypandy-Berg machen. Da aber Trevor zu erkältet ist, springen kurzerhand Moose und Tom als Bergführer ein. Beide haben unterschiedliche Methoden, sich in der Natur zu orientieren. Und beide wollen unbedingt beweisen, dass sie mit ihren Methoden Recht haben. Tom vertraut vollkommen auf die modernsten Hightech-Geräte, während Moose ein Trapper alter Schule ist, der die Himmelsrichtung am Moosbewuchs erkennen kann. In ihrem Ehrgeiz, diesen Wettstreit zu gewinnen, merken die beiden Sturköpfe gar nicht, wie sie die Gruppe in Gefahr bringen. Schließlich müssen die Kinder Feuerwehrmann Sam rufen, der als Einziger noch helfen kann.

Gefangen auf dem Leuchtturm
Helen und Mike machen heute mit Mandy, Norman und Dilys ein Picknick am Leuchtturm von Pontypandy. Danach müssen Mandy und Norman aber schnellstens zurück nach Hause, um Mikes Van zu waschen, den sie beim Spielen mit Schlamm beschmutzt haben. Darauf hat Norman natürlich gar keine Lust. Und als alle die tolle Aussicht vom Leuchtturm aus genießen, lässt Norman heimlich die Tür ins Schloss fallen, sodass alle auf dem Turm gefangen sind. Alle stecken fest. Jetzt braucht er den Van nicht mehr waschen. Doch da hat Norman die Rechnung ohne Feuerwehrmann Sam gemacht …

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und die Räuber – Thema: Schwein
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die Räuber – Thema: Schwein
"Tatütata! Polizei!!!" Diebe im Elchwinkel? Schweinchen Sascha ist schon mittendrin in der Verfolgungsjagd. Da kommt Keks als Spürnase gerade Recht und hilft Sascha beim Polizei-Training. Keks erfährt von Schweinchen Sascha alles, was ein Schwein im Dienst der Polizei leistet. Aufgrund ihrer feinen Nase werden Schweine nämlich sehr oft als Suchtiere eingesetzt.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Piratengeschichten: Die geheimnisvolle Insel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, MotionWorks GmbH Halle, Studio Soi
Drehbuch: Andreas Strozyk

Piratengeschichten: Die geheimnisvolle Insel
Das Schiff strandet plötzlich an einer bisher unentdeckten Insel. Rasmus und Lawina nehmen mit Freude sofort die Insel in ihren Besitz. Doch die bewegt sich plötzlich und Lawina bekommt Angst. Gerade noch rechtzeitig verlassen beide die Insel, die vor ihren Augen untergeht. Die Insel war eine Schildkröte.


19:00 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Der verwunschene Wald / Höhenangst
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Guillaume Enard, Guillaume Enard, Cédric Frémeaux, Quentin Lebègue

Der verwunschene Wald
Gegen Akkas Willen landet die Schar in einem unheimlichen Wald. Akka glaubt dort lebt das Boogie Monster und will sofort wieder aufbrechen. Doch Gorgo ist verschwunden. Akka ist sich sicher, dass ihn das gleiche Schicksal ereilt hat, wie schon andere Vögel in diesem Wald: Das Monster hat ihn sich geschnappt. Als auch Goldauge, Flügelschön und Daunenfein verschwinden, dreht die panische Akka völlig durch.

Höhenangst
Bei einem Stunt stürzt Nils von Martins Rücken. Zwar ist er unverletzt, doch er leidet seit dem Sturz an Höhenangst. Wie soll die Schar nun mit Nils weiterfliegen, wenn dieser auf Martins Rücken schreckliche Angst hat? Akka denkt es gibt zwei Arten, um die Höhenangst zu überwinden: zu trainieren oder seiner Angst direkt ins Auge zu blicken.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


19:25 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Was stimmt mit mir nicht?
das Entdeckermagazin Deutschland, 2006 / 2017
(Bild: 16:9)

Drehbuch: Wolfgang Pruss

Was stimmt mit mir nicht?
Wenn Angst, Wut oder Euphorie uns kontrollieren, kann es sich um eine seelische Erkrankung handeln. "PUR+"-Moderator Eric Mayer geht in eine Jugendpsychiatrie. Dort trifft er vier Jugendliche. Was ist bei ihnen anders als bei Gleichaltrigen? Warum kommen sie alleine nicht mehr klar? Was hilft gegen eine "Manie" oder den Drang, sich selbst zu verletzen? "PUR+" räumt mit Vorurteilen über den Alltag in einer Psychiatrie auf. Außerdem erzählt die 17-jährige Nadja über ihre Depression und wie sie für lange Zeit versucht hat, ihre Erkrankung vor ihrer Umgebung zu verheimlichen. "PUR+" – Das Entdeckermagazin mit Eric Mayer. Mehr wissen macht nix!


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KUMMERKASTEN (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
Folge 23
Ratgebermagazin Deutschland, 2016 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Oskar Lohaus
Produzent: KiKA
Redaktion: Ricarda Eggs, Steffi Warnatzsch-Abra

Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Die Pubertät ist eine aufregende, aber oft auch schwierige Zeit: Der Körper verändert sich, die Gefühle fahren Karussell und auch mit den Eltern und Geschwistern gibt's öfter mal Stress – kurz: Das ganze Leben wird irgendwie immer komplizierter. Gut, dass es den KUMMERKASTEN gibt, das Beratungsangebot für 10-13jährige. In Kooperation mit dem Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. ist der KUMMERKASTEN ein fester und zuverlässiger Ansprechpartner – individuell mit Rat und Tat, aber auch mit Hintergrundinformationen, Fakten und gut recherchierten Beiträgen und Geschichten.


20:10 5vor12 (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Das Feuer / Ende Anfang
24 Folgen
Jugendserie Deutschland, 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Junis Marlon – Jonas
Yusuf Celik – Lennox
Klaus Bobach Rios – Malte
Philipp Julio von Schade – Otis
Arton Novobredaljia – Tschakko
Janne Drücker – Monika
Andreas Leopold Schadt – Totti
Aleksandar Maksimovic – Alexander
Jochen Strodthoff – Onkel Jens
Carolin Fink – Frau Göbel
Anna Jung – Julia
Lilian Prent – Clara
Idris Hagi – Deniz
Mücahit Serhat – Mert

Regie: Niklas Weise, Christof Pilsl
Produzent: BR, TV60Filmproduktion
Drehbuch: Tillmann Roth, Marcus Roth
Musik: Martin Brugger, Carlos Cipa
Kamera: Ralf K. Bobrick, Ralf K. Dobrick

Das Feuer
Der Aufenthalt auf der Hütte neigt sich dem Ende zu. Bei den Jungs mischt sich Wehmut, Freude und Unsicherheit. Wie geht es jetzt für sie weiter? Lennox (Yusuf Celik) weiß überhaupt nicht, wo er in Zukunft wohnen kann. Zum Abschluss des Camps planen die Erzieher eine Abschlussfeier mit einem großen Feuer. Unter einem Vorwand gelingt es Otis (Philipp Julio Schade), Julia (Anna Jung) und Clara (Lilian Prent) zu der Feier zu lotsen. Es wird ein richtiges Freudenfeuer, aber auch ein wichtiger Moment für die Gruppe.

Ende Anfang
Der große Abschied steht unmittelbar bevor. Überraschend wird Otis (Philipp Julio von Schade) von seiner Mutter und seinen kleinen Geschwistern abgeholt. Otis bietet Malte (Klaus Bobach Rios) an, mitzufahren. Malte muss seiner Mutter klarmachen, dass er mit seinem Freund fährt. Tschakko (Arton Novobredaljia) wird von seinen kriminellen Cousins abgeholt. Jonas (Junis Marlon) steigt allein in den Zug. Nur Lennox bleibt übrig, sein Onkel taucht nicht auf. Da hat Monika (Janne Drücker) eine Idee.

Zusammen mit zwei Trainern verbringen fünf Jugendliche sechs Wochen auf einer einsamen Hütte in den Bergen, ohne Strom, ohne fließendes Wasser, ohne Handys, allein auf sich gestellt. Sie müssen lernen, für sich selbst zu sorgen. Sie erfahren, wie schwer das Leben sein kann, wenn man sich um alles selbst kümmern muss. Sie sind aber auch gezwungen, sich mit ihrem bisherigen Leben auseinanderzusetzen und lernen, wie eine Zukunft für sie aussehen könnte – ohne Gewalt, ohne Drogen, ohne Alkohol! Unter diesen, für sie extremen Bedingungen kommen die Charakterzüge der fünf Jungs besonders zum Vorschein. Herausgefordert und provoziert offenbart jeder von ihnen immer wieder Schwächen und Stärken. Die Grenzen der Campregeln werden dabei stetig ausgetestet. Zugleich werden auch die Probleme jedes Einzelnen immer deutlicher. Die Serie schildert in der Horizontalen die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens ohne Grenzen und Regeln, sowie die immer wieder problematische Einordnung von starken Charakteren in eine Gruppe. Das Serienformat ermöglicht dabei einen genaueren Blick hinter die Fassade von fünf scheinbar fehlgeleiteten Jugendlichen, der Angst, Wut und viel Einsamkeit offenbart. Bildtechnisch erhält die Serie einen eindeutigen Film-Look in Format und Farbgebung. Die Kamera kommt dabei ganz ohne künstliche Lichtquellen aus, nur natürliches Licht wird genutzt. In Kombination mit einem Mischcast aus professionellen und weniger erfahrenen Schauspielern entsteht so dennoch ein dokumentarischer Eindruck. Um sich deutlich abzugrenzen von scripted reality Formaten, wurden Story und Figuren komplett durchgescriptet. Um den dokumentarischen Eindruck zu erhalten, wurde beim Cast besonders auf die persönlichen Erfahrungen der Schauspieler geachtet.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Montag, 23. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

"Bunt sind schon die Wälder …" singen Kikaninchen und Christian bei ihrem Ausflug in den farbenfrohen Herbstwald. Der Förster hat für die Rehe und Hirsche eine Krippe gebaut. Die beiden Freunde legen den Tieren gleich etwas Futter hinein. Aber was passiert mit dem schlafenden Igel? Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Mascha und der Bär (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Die Grusel-Nacht
Folge 39 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Grusel-Nacht
Eigentlich ist es für Mascha längst Zeit nach Hause zu gehen. Doch draußen gießt es wie aus Eimern und Mascha muss beim Bären übernachten. Und weil Mascha sich beim kleinsten Geräusch fürchtet und einen Einbrecher vermutet, verbarrikadiert sie Bärs gesamtes Haus. Der Einbrecher hat nicht die geringste Chance einzudringen und soll draußen im Regen versauern. Aber würde Mascha nicht all ihre Kraft in das Beschützen des Hauses investieren, hätte sie mitbekommen, dass es der Bär ist, der nur nach draußen gegangen ist, um für Mascha nach Einbrechern zu sehen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 Babar und die Abenteuer von Badou (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
Savannen-Training / Operation "Geheim-Koffer"
130 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Badou: Valentin Händel – Sprecher
Munroe: Derya Flechtner – Sprecherin
Zawadi: Soraya Richter – Sprecherin
Fitz: Ben Hadad – Sprecher
Cornelius: Frank Ciazynski – Sprecher
Celeste: Helga Sasse – Sprecherin
Krokodilus: Frank Röth – Sprecher
Frau Strauß: Christin Marquitan – Sprecherin
Babar: Eberhard Haar – Sprecher
Chiku: Zalina Sanchez – Sprecherin

Regie: Mike Fallows
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO, YTV Productions
Drehbuch: M. Stokes, S. Sullivan, J. v. Bruggen, M. Mackay-Smith, K. Sobol, J. Mcfie Sobol, E. Keyishian
Musik: Steve D'Angelo, Terry Tompkins

Savannen-Training
Badou und Chiku freuen sich total auf einen Ausflug in die Savanne. Dort werden sie ihre Kenntnisse über das Leben in der Wildnis verbessern. Dies ist ein wichtiger Bestandteil der Prinzenausbildung. Badou hat schon Zuhause fleißig gelernt und sieht dem Training mit seinem Wildnis-Lehrer Andi gelassen entgegen. Die in den Rucksäcken mitgebrachte Ausrüstung und Verpflegung müssen die Freunde jedoch zu Chikus großem Entsetzen am Landeplatz des Zeppelins zurücklassen. Löwe Andi lobt seine Schüler, stellt sie aber auch auf harte Proben.

Operation "Geheim-Koffer"
Als Fitz Cornelius mit viel Gepäck durch den Palast laufen sieht, unter dem sich auch seine eigene Reisetasche befindet, glaubt er, dass Cornelius und er aus Celesteville wegziehen müssen. Und das schon am Nachmittag! Fitz und seine Freunde sind verzweifelt. Sie machen einen Plan und täuschen den Palastangestellten vor, dass Lady Rataxes auf einen Überraschungsbesuch vorbeikommt. Wie erwartet, geraten alle in hellen Aufruhr und bereiten den Empfang vor. So auch Cornelius, der alles organisieren muss. Ob das aber ausreicht, um die drohende Abreise von Cornelius und Fitz zu verhindern?

Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt und stets neue Abenteuer erlebt. Badou ist ein Energiebündel und sprudelt über vor Abenteuerlust. Er lacht viel und hat den Wagemut seines Großvaters geerbt. Dabei ist er in den Situationen, in die er gerät, immer voller Zuversicht, dass er die Aufgaben, die auf ihn zukommen werden, bewältigen kann, auch wenn er dabei manchmal etwas übereifrig ist. So findet er den geheimen Hinterhof des Palastes oder entdeckt einen Spion, der wichtige Dokumente aus dem Palast klaut, was sich aber schließlich als Missverständnis herausstellt. Denn der Spion ist eine Maus, die das Papier der Dokumente nur brauchte, um ein neues Nest für ihre Jungen zu bauen. Nur manchmal wird Badou unsicher, wenn er zum Beispiel einen Balletttanz aufführen soll und überzeugt ist, dass seine Freunde sich über ihn lustig machen. Aber natürlich ist König Babar nicht weit, wenn sein Enkel ihn braucht. Mit Klugheit steht er Badou zur Seite und achtet dabei immer darauf, dass sein Enkel und dessen Freunde eine eigene Lösung für ein Problem finden und auf diese Weise etwas über das Leben, das Älterwerden, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung mit auf den Weg nehmen. Seinen Enkel dabei zu beobachten, wie er die Welt voller Begeisterung neu entdeckt, gibt Babar dabei das Gefühl, selbst wieder jung und frei zu sein. Und natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen sie dabei oft Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus, dem Krokodil, verhindern oder sich gegen die Machenschaften von Krokodilus' Neffen Theo und Dieter wehren. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben, nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, hemdsärmliger Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst. Eine moderne CGI-Neuauflage der beliebten Geschichten von "Babar", basierend auf den seit 80 Jahren erfolgreichen Kinderbüchern von Jean de Brunhoff und Laurent de Brunhoff.


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:04 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Es regnet Papierschnipsel und schon treffen Selma und Kikaninchen im Dschungel ein farbenfrohes Chamäleon. Dibedibedab.


07:05 Pocoyo (20 Min.) (VPS: 07:05)
Ein Schirm! Ein Schirm / Das Fotorätsel / Ein Geschenk für Elli
104 Folgen
Animationsserie Spanien / Großbritannien, 2005 / 2007
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Ilja Richter

Regie: Guillermo Garcia, David Cantolla
Produzent: Zinkia Entertainment S.L., Granada Productions, Cosgrove Hall Films
Drehbuch: Andy Yerkes, Michele F. Cavin
Musik: Dani Heredero, Nahum Gracia

Ein Schirm! Ein Schirm
Pocoyo hat etwas gefunden, etwas Seltsames, aber so seltsam ist es eigentlich nicht. Es ist ein Schirm! Pocoyo kann den Schirm auf- und zuklappen, er fliegt mit dem Schirm, versteckt sich unter dem Schirm, aber wozu ist so ein Schirm eigentlich da? Das bekommen Pocoyo und seine Freunde heraus, als es plötzlich beginnt zu regnen.

Das Fotorätsel
Pocoyo hat eine wunderschöne Kamera und macht mit ihr tolle Fotos. Doch gerade, als er einen Apfel holt, um ihn zu fotografieren, ist die Kamera plötzlich verschwunden! Pocoyo ist ratlos. Wer kann sie genommen haben? Da flattert ein Foto durch die Luft. Ein Foto aus Pocoyos Kamera! Auf dem Foto sieht man einen rosaroten Fuß. Ein rätselhaftes Foto. Wem gehört dieser Fuß und wer hat dieses Foto gemacht? Pocoyo bekommt das heraus und am Ende sogar seine Kamera zurück.

Ein Geschenk für Elli
Elli hat heute Geburtstag! Und was macht Pocoyo? Hat er schon ein Geschenk besorgt? Nein! Pocoyo will das Geschenk für Elli selbst machen! Da sind wir aber gespannt! Und es ist wirklich sehr eigenartig, was Pocoyo treibt. Es dauert lange, bis wir erraten, was das für ein Geschenk werden soll. Ob sich Elli über das Geschenk freut?


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 07:25)
Folge 81
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Heute zeigt die Sendung mit dem Elefanten wieder einen bunten Mix aus Lach- und Sachgeschichten. Die Kinderbuchillustratoren Jutta Bauer und Axel Scheffler zeichnen ein Tier, das einen Anzug trägt. Tanja zeigt André einen Trick mit einem Tablett und einer Tasse, wenn das mal gut geht! Peppa feiert mit ihren Freunden eine Kostümparty und prämiert die beste Verkleidung, zuerst auf Englisch und dann auf Deutsch. Und auch am Wasserloch in Afrika wird eine Riesenparty mit allem drum und dran gefeiert.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:50 Mofy – Abenteuer im Baumwollwald (10 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Unsichtbar
Folge 77 von 78
Stop-Motion-Puppenanimation Japan / Italien, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Produzent: Sony Creative Products Co. Ltd., RAI Fiction, Misseri Studio, ZDF Enterprises
Drehbuch: Nick Wilson

Unsichtbar
Monty erzählt die Legende von den zwei hohlen Bäumen, die unsichtbar machen, wenn man durch sie hindurch geht. Sora ist genau dort verschwunden. Mofy glaubt nun, dass Sora unsichtbar ist. Sie ist davon überzeugt, dass Sora seitdem immer bei ihr ist. Mofy findet viele Beweise dafür. Aber es fällt allen schwer, daran zu glauben.

Mofy ist ein kleines weißes Häschen, das in seinem kuscheligen Baumwollnest in einem wunderschönen Baumwollwald lebt. Gemeinsam mit Harry, dem musizierenden Frosch, Monty, dem Maulwurf und Briefträger und den beiden vergesslichen Eichhörnchenbrüdern Flips und Flaps erlebt Mofy jeden Tag witzige und spannende Abenteuer. Ob ein kleiner Igel gerettet werden muss oder ein guter Freund oder Fremder ungerecht behandelt wird. Mofy versucht stets ihre Sache gut zu machen, und wenn sie traurig oder enttäuscht ist, holt sie sich Rat bei Luna, dem schönen Vollmond, der ihre watteweichen Nächte bewacht. Es wird viel gelacht, gesungen und getanzt in dem entzückenden kleinen Wald und manchmal auch gestritten und gelitten. Aber jeden Tag lernt Mofy ein klein wenig mehr über sich und die anderen und lässt die kleinen Zuschauer daran teilhaben. In einem unverwechselbaren Look aus Baumwollfilz liebevoll animiert erzählen die Geschichten um die kleine Hasenheldin Mofy – inspiriert von den Bilderbüchern von Aki Kondo – von den schönen und schwierigen Seiten des Kind- und Menschseins.

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Misseri Studio gewann 2012 den "Pulcinella Award Italian Studio of the Year 2012" mit der Ainmation von "Mofy"
Gewinner in der Kategorie "TV Serien für Vorschüler" beim Festival Cartoons on the Bay 2012


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Lautes Hundegebell weckt Ernie in der Nacht aus dem Schlaf. Das erinnert Ernie an ein Lied, das er dann beginnt zu singen – sehr zu Berts Leidwesen, denn der möchte einfach nur schlafen. Der Maler Jochen Hein malt gerne Meeresbilder. Anton und Konrad mögen gern Wasser bzw. Fische. Jede Menge Gesprächsstoff also! Wie malt man einen Sturm? Der Blaue genießt seinen Urlaubstag am Strand – aber dann taucht Grobi auf und will ihm Ohrenschützer verkaufen … Kiwi & Strit werden mitten in der Nacht von einer lauten Waldkuh geweckt. Sie können machen, was sie wollen, sie kriegen die Kuh nicht zur Ruhe. Am nächsten Tag schläft die Kuh, doch in der Nacht geht der Lärm schon wieder los. Kiwi & Strit müssen sich schnell etwas einfallen lassen.


08:20 Peppa (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Chloes große Freunde / Die Turnstunde / Der Brombeerstrauch
170 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2004 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Contender Group Ltd.
Drehbuch: Neville Astley, Mark Baker, Alison Snowden
Musik: Julian Nott

Chloes große Freunde
Peppa und Schorsch besuchen ihre große Cousine Chloe. Bei Chloe sind gerade ein paar ältere Freunde zu Besuch, die keine Lust haben, mit den kleinen Kindern Babykram zu spielen. Doch dann haben alle gemeinsam den größten Spaß.

Die Turnstunde
Peppa und ihre Freunde haben eine Turnstunde bei Opi Mümmel. In der Turnhalle geht es sehr abenteuerlich zu: die Kinder überqueren gefährliche Sümpfe, schwingen über den Dschungel und entkommen Krokodilen.

Der Brombeerstrauch
Peppa und ihre Familie sind im Garten von Opa Wutz: Sie wollen Beeren für einen Streuselkuchen sammeln. Doch dann fällt Mama Wutz in einen großen Brombeerstrauch und kann nur von einem tapferen Prinzen befreit werden. Zum Glück ist Papa Wutz zur Stelle.

"Peppa", das kleine Schweinemädchen mit dem roten Kleid, ist quirlig, neugierig und einfallsreich. Voller Begeisterung stürzt sie sich in jedes neue Abenteuer, und sei es auch nur, Papas Brille zu suchen, im Garten zu arbeiten oder Omas neuem Papagei Polly ungewohnte Flötentöne beizubringen. Sie liebt Schokoladenkuchen, Geburtstag feiern, Kostümfeste, mit Opa im Garten arbeiten, Geheimnisse jeder Art, Fahrrad fahren und picknicken. Am allerliebsten mag sie jedoch Matschepampe. Und so gibt es nichts Schöneres, als nach dem Regen durch die Pfützen zu springen. Peppa ist hinreißend. Auch wenn sie in ihrem Enthusiasmus ihren kleinen Bruder George herum kommandiert oder alles besser weiß, kann man ihr nicht böse sein. Vielmehr fühlt der kleine wie auch der große Zuschauer sogleich die Nähe und Vertrautheit zu dieser freundlichen Schweinefamilie. Die Tatsache, dass es sich bei Familie Wutz um Schweine handelt, erlaubt so manche Übertreibung und Überschreitung von Erwartungen an Vorlieben und Abneigungen. So teilt Peppa ihre Leidenschaft für ein ausgedehntes Schlammbad mit dem Rest der Familie. Der feinsinnige, humorvolle und zuweilen recht tiefgründige Blick auf das Alltagsgeschehen lässt nicht selten auch den erwachsenen Zuschauer schmunzeln.. Entstanden ist die Serie in den britischen Studios von Astley-Baker-Davies von Mark Astley und Mark Baker, zu denen bald danach der Produzent Phil Davies stieß. Der Look von "Peppa" ist jung und schlicht. Dabei vermag die Einfachheit der Grafik schnell über die der Serie zu Grunde liegende gedanklich wie technische Komplexität (CelAction 2D-Animation) hinweg zu täuschen. Die mit Enthusiasmus entwickelte Serie bescherte ihren Machern bereits wichtige Preise. So gewann "Peppa Wutz" den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und den Preis "Cartoon on the Bay" als beste Vorschulserie und beste europäische Serie 2005 im italienischen Positano.


08:35 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Pinguin
39 Folgen
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR

Pinguin
"Ich kenne ein Tier … und das schwarz und weiß!" Der Eisbär im "Ich kenne ein Tier"-Rätsel ist zwar nur weiß – aber er wär so gerne das Tier der heutigen Sendung. An Land sind Pinguine tollpatschig. Aber sie kennen einen Trick, wie sie dennoch schnell vorankommen – auf dem Bauch rutschen. Plitsch platsch – in der "ich kenne ein Tier" Reportage können wir das aber auch. Eli und Nasi ist es viel zu kalt zum Spielen. Um seine Freunde aufzutauen, muss der Pinguin im "Ich kenne ein Tier" Trickfilm schon zu einer List greifen.

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.


08:50 Zoés Zauberschrank (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Wir gehen zelten / Schneller als ein Vogel Strauß
104 Folgen
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoé: Florentine Stein – Sprecherin
QuackQuack: Susi Salm – Sprecherin
Finn: Miro Ugur – Sprecher
Tanja: Madelaine Etukudo – Sprecherin
Yasemin: Luna Loogemann – Sprecherin
Lili: Nelly Smodisch – Sprecherin
Hamid: Lucca Bach – Sprecher
Max: Jesse Hoffmann – Sprecher
Mama: Gabriele Libbach – Sprecherin
Papa: Sascha Draeger – Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Wir gehen zelten
Zoé, Yasmin und Tanja wollen ihre Hände auf Papier nachzeichnen, als sich Tanja vor einer Spinne erschreckt. Und auch in Zoés Zauberwelt müssen sich die drei Freundinnen mit einem Ungeheuer auseinandersetzen. In ihrer Rolle als Pfadfinder begleiten sie ein Eichhörnchen zum gemeinsamen Singen mit den anderen Tieren des Waldes am Totempfahl. Doch jedes Mal wird das Singen durch ein unheimliches Geräusch unterbrochen, das die Tiere sehr erschreckt. Zoé und ihre Freundinnen sind mutig genug, der Sache auf den Grund zu gehen.

Schneller als ein Vogel Strauß
Zoé, Tanja und Lili spielen ein Spiel mit einem Luftballon. Doch Lili ist nicht so gut darin, den Ballon in der Luft zu halten. Doch dann geht es für die Drei erst einmal nach Afrika. Sie erfahren, dass bald die Hochzeit von Herr und Frau Giraffe stattfindet. Alle Tiere und auch die drei Kinder bereiten etwas für die Hochzeit vor. Nur Vogel Strauß Onana hat das Gefühl, nichts zum Fest beitragen zu können, denn sie kann weder fliegen, singen noch tanzen. Onana ist darüber sehr traurig und fühlt sich nutzlos. Zoé und ihre Freunde haben allerdings längst erkannt, was Onanas besonderes Talent ist.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


09:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Wenn Kikaninchen das große gemütliche Geschichtenkissen heranzieht, dann weiß Christian schon was es will: Eine Geschichte! Heute erzählt er die Geschichte von einem Elefanten, aber nicht von irgendeinem Elefanten, nein, von einem Elefanten mit einem Elefantenschnupfen. Und damit der schnell wieder gesund wird, muss er seine Elefantenfüße schön kuschelig warm halten. Aber wo findet man passende Elefantenpantoffeln?


09:15 Der Mondbär (25 Min.) (VPS: 09:15)
Ausgezeichnete Karotten / Schlafstörung
48 Folgen
Flat-3D-Animationssereie Deutschland, 2006 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus, Thomas Bodenstein
Drehbuch: John Patterson, Mark Slater, Gabriele M. Walther, Trevor Ricketts, Dave Ingham, Di Redmond, Gillian Corderoy
Roman: Rolf Fänger, Ulrike Möltgen
Musik: Danny Chang
Animation: Zhijian Xu

Ausgezeichnete Karotten
Hase kultiviert hingebungsvoll sein Karottenbeet und ist sich sicher, dass seine Produkte beim Gemüsewettbewerb ausgezeichnet werden. Er beobachtet, wie Jäger Hüttemann säckeweise Kunstdünger ausbringt und tatsächlich viel dickere Karotten erntet. Nachts vertauscht Hase die Karotten und präsentiert voll Stolz die gestohlenen beim Wettbewerb. Doch er muss erleben, wie Hüttemann für seine schmackhaften Karotten gelobt wird, während die Riesenexemplare nach nichts schmecken und Hase nichts gewinnt außer der Erkenntnis, dass sich Betrug nicht auszahlt.

Schlafstörung
Froh und zufrieden erwacht Mondbär und springt in den Wald, während die En-tenmutter ihre Kleinen heute gar nicht wach bekommt und Marienkäfer über schlechten Schlaf und schmerzenden Rücken klagt. Mondbär lässt sich Mareinkäfers Liegestatt im Rosenbusch zwischen eng stehenden Dornen zeigen und wundert sich nicht mehr. Er bietet Marienkäfer an, bei ihm zu schlafen. Marienkäfer genießt das bequeme Bett, schnarcht und zieht Mondbär die Decke weg. Also wird am nächsten Tag ein neues Ruhelager gesucht. Diesmal bietet Dachs seine Höhle an. Wieder lässt das Schnarchen den Gastgeber nicht schlafen. Da beobachtet Mondbär, wie Ente den Flaum ihrer Kinder einsammelt, und hat eine Idee, wie er Marienkäfers Liege im Rosenbusch weich polstern kann.

Der Mondbär lebt mit vielen Tieren in einem abgelegenen Wald. Seinen Namen bekam er, nachdem er seinen geliebten Mond vom Himmel in sein Haus geholt hat und nicht mehr gehen lassen wollte. Doch seine Freunde konnten den Mondbär überzeugen, dass es ohne nächtlichen Mondschein zu dunkel ist und der Mond allen gemeinsam gehört. Zu den Freunden gehören neben dem alten Dachs, dem weisen Raben Jonathan, der Eule Mira Mara, dem Specht, der Ente mit ihren fünf Küken und dem Frosch auch die vertrauteste Freundin Marienkäfer sowie der begnadete Kartoffelkuchenbäcker und geniale Tüftler Pollux, der schon viele nützliche Maschinen erfunden hat.

Info: Die ZDF tivi-Animationsserie "Der Mondbär" ist am 22. Juni 2008 mit dem "Weißen Elefanten", dem "Kinder-Medien-Preis 2008", ausgezeichnet worden. Dieser zeichnet Produktionen aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen. Die Jury lobte das Engagement der Produzenten und deren Verdienste für die deutsche Animations-Szene.

Produktion: ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Caligari Film GmbH, Beta Film, Universum Film, ZDF


09:40 ABC Bär (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Folge 31 von 112
Puppenserie Österreich, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Michael Sokolar
Produzent: KidsTV in Zusammenarbeit mit Story&Co. für ORF
Drehbuch: Thomas C. Brezina
Idee: Thomas C. Brezina

Folge
Mona Muh möchte den Anderen mit einem selbstgebackenen Obstkuchen Freude machen, doch keiner scheint Mona Muh genug Aufmerksamkeit zu schenken. Auch als sie Box bittet, sie zu beraten, welches Kleid sie für ihr Zahlenspiel anziehen soll, hat er keine Zeit für sie. Sie ist traurig und wütend und sie glaubt, dass die Anderen sie nicht mehr mögen. Ihre Freunde helfen ihr zu erkennen, dass sie nicht immer im Mittelpunkt stehen muss und trotzdem gemocht wird. Das große Lied heißt "Jeder ist ein Instrument". Außerdem kommen der Buchstabe Z und die Zahl 5 vor. Ein Baum, der aus einem Auto wächst und auch noch ein Baumhaus trägt? Singende Frösche und eine Kuh, die Zahlen liebt? Wo gibt es denn so was? Beim "ABC Bär" und seinen Freunden schon. Die neueste Sendung aus der Feder des Erfolgsautors Thomas C. Brezina lädt die jüngsten Zuseher dazu ein, in spannenden Abenteuern das Zusammenleben mit anderen zu lernen und in jeder Folge in bunten Spielen Buchstaben und Zahlen kennen zu lernen. Mit dabei: ein neues Lied pro Folge von der Platscho-Band. Begleitet wird der ABC Bär immer von seinen Freunden Iggi dem Igel, Box dem Biber, Mona Muh der Kuh, Pim dem kleine Pinguin-Küken und den lustigen Platscho-Fröschen. Das wird BÄRENSTARK, TATZE DRAUF! Der ABC Bär und seine Tierfreunde reisen ab heute mit ihrem lustigen Baumhaus durch das Land, um ihre Zahl- und Buchstabenspiele aufzuführen und erleben dabei jede Menge spannender Geschichten.


09:54 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Laura Stegmaier-Pettinato, Christian Seltmann
Musik: Udo Schöbel

Komm doch mit und spiel mit mir! Und schon besuchen Leo und Kikaninchen die Dinosaurier in der Schnipselwelt. Dibedibedab.


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Hörnchens erstes Haustier
Folge 46 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson

Titellied: Geoff Levin
Harriet Schock

Hörnchens erstes Haustier
Hörnchen ist ganz verrückt danach, endlich ein eigenes Haustier zu bekommen, und er löchert seinen Vater andauernd mit diesem Thema. Don Toro macht ihm klar, dass es eine große Verantwortung ist, ein Tier zu haben. Doch schließlich überzeugt Hörnchen alle. Käpt'n Cumara meint, er habe das ideale Haustier für Hörnchen, er solle morgen Nachmittag bei ihm vorbeikommen und es abholen. Anderntags lässt sich Hörnchen von Ringel und Entje begleiten und natürlich sind die drei Freunde viel zu früh da. Als Käpt'n Cumara nicht zu Hause ist, beginnen die Drei sich vorzustellen, welches Tier Hörnchen wohl bekommen werde. Aber was bringt Käpt'n Cumara dann wirklich mit?

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einem Mädchen. Anni erzählt von einem Mädchen namens Melli. Und obwohl Melli wie ein gewöhnliches Kindergartenkind aussieht, ist sie doch eine geheime Superheldin. Und wegen ihrer Superkräfte hat sie auch keine Angst vor zwei gemeinen Dieben … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Knall Genial (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
Folge 14
Österreich, 2014 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Bernhard Nezold
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF
Musik: Freddy Gigele

32 Originelle Tipps und Tricks von Thomas C. Brezina und den Kids!
Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Witzig, verrückt, einfach "Knall Genial" – so ist das Wissensformat von und mit Thomas Brezina. In seinem kunterbunten Kuriositätenladen empfängt Thomas Brezina in jeder Folge eine Gruppe wissbegieriger Kinder. Geschichte wird lebendig gemacht, geniale Erfindungen und sensationelle Tricks werden getestet und verblüffende Phänomene präsentiert. Fragen über Fragen …
Wie kann Estella bloß fliegen?
Können Pferde im Stehen schlafen?
Und was ist ein Bananenklavier?
Fragen wie diese werden in "Knall Genial" beantwortet.

Thomas schickt die jungen Forscher auch zu spannenden Expeditionen außerhalb seines Kuriositätenladens. Obendrein gibt es Experimente, die jeder zu Hause nachmachen kann. Außerdem gibt es eine magische Tür, hinter der sich in jeder Folge eine neue Wunderwelt verbirgt und die eines der Kinder hautnah in einem spannenden Song erleben kann.


10:40 Franklin & Freunde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Franklin und seine Zirkustricks / Franklin am "Tag der Erde" / Franklin sorgt für Weihnachtsstimmung
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Jonas Schmidt-Foß – Franklin
Andreas Wittmann – Bär
Till Flechtner – Fuchs
Derya Flechtner – Hase
Lea Mariage – Biber
Leonie Langen – Gans
Luisa Fuchs – Schnecke

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Gabriela V. Godoy, Katherine Sandford, James R. Backshall, Kathy Paulin-Lougheed, Tim O’Halloran
Musik: John Welsman

Franklin und seine Zirkustricks
Franklin ist total fasziniert von seiner Tante, als sie ihm auf dem Einrad entgegenfährt. Sofort will er wissen, woher sie das kann. Als seine Tante ihm erzählt, dass sie eine Zeit lang mit einem Zirkus unterwegs war, hat Franklin eine Idee. Wenn sie ihm paar spannende Tricks beibringen würde, könnte er die gleich in der Schule vorführen. Doch selbst das Einrad fahren, ist gar nicht so einfach, wie es aussieht …

Franklin am "Tag der Erde"
Der "Tag der Erde" steht an und Herr Uhu bittet alle Kinder mitzuhelfen, der Erde einen schönen Feiertag zu bereiten. Jeder soll so gut helfen, wie er kann. Franklin und seine Freunde ziehen los, um Müll zu sammeln und aufzuräumen. Und sie finden eine Aufgabe nach der anderen. Als Franklin auf die Idee kommt, dass sich die Freunde aufteilen sollten, um mehr zu schaffen, hört sich das erst einmal gut an. Doch schnell stellen sie fest, dass man gemeinsam oft besser arbeiten kann.

Franklin sorgt für Weihnachtsstimmung

Heiligabend steht vor der Tür, aber noch niemand scheint groß in Weihnachtsstimmung zu sein. Um das zu ändern, will Franklin mit seinen Freunden Weihnachtslieder auf dem Marktplatz singen. Doch ein Freund nach dem anderen sagt ab. Franklin ist enttäuscht. Nur Schnecke kommt und überzeugt ihn davon, dass sie auch zu zweit Weihnachtslieder vortragen können. Kaum ertönen die ersten Klänge von Schneckes Mundharmonika und Franklins Gesang, da kommen schon die ersten Zuhörer und stimmen mit ein. Die Weihnachtsstimmung ist geweckt!

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


11:10 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Der verwunschene Wald / Höhenangst
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Guillaume Enard, Guillaume Enard, Cédric Frémeaux, Quentin Lebègue

Der verwunschene Wald
Gegen Akkas Willen landet die Schar in einem unheimlichen Wald. Akka glaubt dort lebt das Boogie Monster und will sofort wieder aufbrechen. Doch Gorgo ist verschwunden. Akka ist sich sicher, dass ihn das gleiche Schicksal ereilt hat, wie schon andere Vögel in diesem Wald: Das Monster hat ihn sich geschnappt. Als auch Goldauge, Flügelschön und Daunenfein verschwinden, dreht die panische Akka völlig durch.

Höhenangst
Bei einem Stunt stürzt Nils von Martins Rücken. Zwar ist er unverletzt, doch er leidet seit dem Sturz an Höhenangst. Wie soll die Schar nun mit Nils weiterfliegen, wenn dieser auf Martins Rücken schreckliche Angst hat? Akka denkt es gibt zwei Arten, um die Höhenangst zu überwinden: zu trainieren oder seiner Angst direkt ins Auge zu blicken.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


11:35 Hexe Lilli (25 Min.) (4:3) (VPS: 11:35)
Lilli und König Artus
Folge 14 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und König Artus
Hektor träumt, dass König Artus die Drachenjagd verboten hat. Das gefällt Hektor natürlich. Um sicherzugehen, reist er mit Lilli in die Ritterzeit. Doch das Land hat gerade keinen König. Stattdessen treffen Lilli und Hektor einen jungen Mann namens Artus, der unbedingt Ritter des Dreikantfelsens werden will. Mit dem Training tut sich Artus allerdings schwer: Er besitzt weder Pferd noch Rüstung und der oberste Ritter Lanzelot hat ihn auf dem Kieker. Wie gut, dass Artus bei Lilli und Hektor zauberhafte Unterstützung findet. Als er bei der Aufnahmeprüfung versehentlich ein Schwert aus einem Stein zieht, besteht er damit auch ungeahnt den Test, den der schrullige Zauberer Merlin dem neuen König auferlegt hat. Endlich kann Hektor auf das Thema Drachenjagd zu sprechen kommen!

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:00 Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park (25 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Die Parkhaie
Folge 1 von 26
Zeichentrickserie Frankreich / Kanada, 2003 / 2004

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Xilam, Tooncan
Musik: Hervé Lavandier
Idee: Sue Pepper, Jane Elastik

Die Parkhaie
Norton Hollberg, der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York, besucht regelmäßig seine Freundin Tupu und deren Eichhörnchen Knuspel im Central-Park. Das rothaarige Mädchen ist ohne Eltern aufgewachsen und lebt völlig im Einklang mit der Natur und den Tieren. Als Norton sich eines Tages wünscht, in die angesagte Bande "Die Parkhaie" aufgenommen zu werden, gibt Tupu ihm den entscheidenden Anstoß, es einfach zu versuchen. Rock, der Chef der Bande, lässt sich allerdings nur zum Schein darauf ein. Sein Hintergedanke ist, Norton nach Strich und Faden zu blamieren. So besteht das Aufnahmeverfahren aus Aufgaben, die eigentlich unlösbar sind. Aber mit Tupus geheimer Hilfe überwindet Norton alle Hürden. Tupu warnt ihn davor, dass Rock ein falsches Spiel mit ihm treibt, aber das will Norton einfach nicht hören. Bevor die letzte entscheidende Prüfung stattfindet, erfährt er von seinem Vater, dass der früher auch Mitglied in so einer Jugendbande war. Damals spielte für sie ein vergoldetes Jo-Jo eine wichtige Rolle. Leider ging es irgendwann verloren. In der kommenden Nacht besteht Norton dank Tupu die letzte Prüfung, bei der er ausgerechnet dieses Jo-Jo aus einem Schacht holen muss. Als er danach seine Aufnahme fordert, fliegt Rocks Schwindel auf. Doch Rock gerät selber in Schwierigkeiten. Aus Respekt für seine Leistung erhält Norton von einem anderen Clubmitglied das bei der letzten Prüfung ergatterte Jo-Jo. Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie – umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche. Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht. Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa. Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus "seinem" Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen. Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.

"Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park" ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.


12:25 Die Sendung mit der Maus (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:25)
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 1971 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: WDR
Musik: Hans Posegga

Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, der Ente und dem Elefanten.
Die Maus im Internet www.die-maus.de
E-Mail-Adresse maus@wdr.de
Inhalt wird nachgereicht!
Die Maus im Internet: www.die-maus.de
E-Mail-Adresse: maus@wdr.de


12:50 Insectibles (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:50)
Da ist der Wurm drin / Plötzlich Babysitter
52 Folgen
3D-CGI-Action-Animationsserie Singapur, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Amadeus Strobel – Zak
Axel Luther – Gramps
Lenie Dubuc – Willow
Matthias Klimsa – Syd
Benjamin Krause – Chowser
Samira Jacobs – Lidia
Matti Klemm – Hye & Lo
Robert Missler – Dr. Von Trapp

Regie: Woody Woodman
Produzent: One Animation PTE Ltd. in Ko-Produktion mit ZDF Enterprises GmbH, KiKA

Da ist der Wurm drin
Was ist das für ein Beben im Boden? Die Insectibles stürzen aus dem Schuppen und treffen auf einen Wurm mit Metallgebiss, der sich durch den Boden frisst. Um das Tier von den Insectibles fernzuhalten, baut Gramps einen Schallzaun. Ob dieser länger hält?

Plötzlich Babysitter
Als es bei den Insectibles an der Tür klopft, finden sie eine Überraschung: zwei Ameisenbabys. Die Insectibles müssen also Babysitter spielen. Doch schon bald tanzen die Kleinen den Großen ganz schön auf der Nase herum.

Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Großvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel größeres – oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Großvaters, den 'Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengröße schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgröße zurück zu verwandeln, müssen Zak und Großvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefräßige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde – die Insectibles – abgesehen haben.

Buch: Mike de Seve (Story Editor), Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez


13:10 Piets irre Pleiten (30 Min.) (VPS: 13:10)
Wie Pech und Schwefel
Folge 5 von 26
2D-Animationsserie Australien / Kanada, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Tim Goldsby-Smith, Ian Freedman, Florian Wagner
Produzent: Avril Stark Entertainment Pty. Ltd., Bardel Entertainment, Leaping Lizard Prod., Flying Bark Prod
Drehbuch: Hugh Duffy, Carolyn Hay, Liz Scully, Steve Sullivan
Musik: Steve London

Wie Pech und Schwefel
Jan ist alles andere als überzeugt davon, dass Piet seinen elektronischen Zeichenblock zu ihrer beider Vorteil benutzt. Sehr genau weiß er nämlich, dass immer etwas schief geht. Und das tut es auch diesmal. Denn Piet sorgt dafür, dass er an seinem besten Freund Jan klebt wie Pech und Schwefel: unfreiwillig und unlösbar. Die beiden bleiben solange wie siamesische Zwillinge miteinander verbunden, bis der Zeichenblock wieder aufgeladen ist und Piet durch eine neue Zeichnung die missliche Situation beenden kann. Doch bis dahin hat unser Held nichts zu lachen, umso weniger, als ihn ausgerechnet jetzt Maxie zu einem Rendezvous bittet. Gänzlich unerfreulich werden die Dinge, als Jan und Piet gemeinsam wirken wie ein zugkräftiger Magnet: die Eisenteile fliegen ihnen beiden nur so um die Ohren!

Piet Palme ist vierzehn, und das Leben ist alles andere als ein Zuckerlecken. Glücklicher Weise jedoch besitzt Piet ein Pad, einen Notizblock, auf den er zeichnen kann, was immer er sich wünscht. Keine zwei Sekunden später ist aus der Zeichnung wunderbarer Weise Wirklichkeit geworden! Blöd dabei ist nur, dass auf kurz oder lang, jedenfalls aber mit unfehlbarer Sicherheit, die Erfüllung der Wünsche auch eine fiese Kehrseite hat. Denn letztlich kommt Piet durch das, was er gezeichnet hat, nicht nur mächtig in die Bredouille, sondern das Ende vom Lied ist auch stets eine irre Pleite! Die Palmes von nebenan sind eine ulkige Familie voller durchgeknallter Individua-listen. Mama Ida beispielsweise ist besessen von strengen Hausregeln, von Ordnung und Sauberkeit. Papa Alwin ist Verfasser miserabler Verse und völlig versunken in Musik, Bruder Ivo (17) gibt sich als Sportskanone mit gigantischem Bizeps und erbsengroßem Hirn. Und Nesthäkchen Rachel (12) endlich steckt ihre Neugiernase zuverlässig in alles, was sie ganz sicher nichts angeht und ergeht sich ansonsten in den schrillen Allüren eines Möchtegern-Filmstars. Inmitten dieser freundlichen Zeitgenossen lebt Piet, ein durchaus künstlerisch begabter Junge, Skateboardfahrer und stolzer Besitzer eines Gerätes, das gleichzeitig Telefon, Internetverbindung, Fernsehapparat, vor allem aber ein magischer Zeichenblock ist. Enthusiastisch zeichnet er auf ihn nicht nur, was ihm gerade einfällt, sondern vor allem das, was ihm nützt und ihm das Leben vereinfacht. Piet weiß: was immer es seinem Block anvertraut, wird Wirklichkeit und verändert unversehens, unerhört und zu seinen Gunsten die Situation. Jedenfalls zunächst! Doch der Zaubertrick, der sich so wunderbar und beglückend anlässt, wandelt sich schnell und mit zwanghafter Folgerichtigkeit in Piets irre Pleiten. Alles geht drunter und drüber, der Schuss geht schonungslos nach hinten los! Ein Beispiel? Piet hat Hunger. Er zeichnet sich Pfannkuchen, gleich stehen sie leibhaftig vor ihm, er isst sie genüsslich, wird dick, versagt im Sportunterricht und wird in ein Trainingslager nach Art der US-Marines zwangsdeportiert! Und wer meint, Piet hätte doch jederzeit jede Möglichkeit, sich aus dem Schlamassel mit einem neuen zeichnerischen Einfall zu befreien, der liegt eindeutig falsch. Mal ist der Block nicht mehr auffindbar, mal ist sein Akku leer, und ganz grundsätzlich dient er leider in keiner Weise dem Zweck, irgendetwas ungeschehen zu machen. Leider? Gott sei Dank für das Publikum! Denn genau dadurch erzählt "Piets irre Pleiten" rasante, quicklebendige und vor allem umwerfend komische Geschichte, die kein Auge trocken und keinen wahnwitzigen Einfall ungenutzt lassen. "Piets irre Pleiten" ist eine 2D-animierte Comedyserie von Studio 100 Media, produziert im australischen Studio Flying Bark. Die 26 x 25 min der Serie richten sich an ein Zielpublikum von 8-12 Jahren.

Produktion: MyPad Productions Ltd. Avril Stark Entertainment Pty Ltd. / Bardel Entertainment / Leaping Lizard Productions / Flying Bark Productions / EM.Entertainment


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (VPS: 13:40)
Der Schlitzer von der Elbchaussee
Folge 31 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Julian Paeth – Fiete
Anna-Elena Herzog – Jana
Vijessna Ferkic – Natascha
Aglaja Brix – Vivi
Ihsan Ay – Cem
Katharina Naumow – Ilze
Denis Burgazliev – Andrej
Nina Hoger – Anne
Jophi Ries – Jochen
Steffen Münster – Matten
Gerhard Olschweski – Otto
Jana Fomenko – Katja
Lukas Decker – Paul Hansen
Luc Feit – Kims Vater
Ines Nieri – Kim
Max Herbrechter – Sebastian
Sabine Vitua – Elisabeth
Michael Ehnert – Peter Stieger
Heiko Wohlgemuth – Richard Karsten
Hans-Jörg Frey – Herr Schneider

Regie: Klaus Wirbitzky, Andrea Katzenberger
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD, Studio Hamburg Produktion, NDR
Drehbuch: Katharina Mestre, Astrid Ströher

Der Schlitzer von der Elbchaussee
Beim Spaziergang überraschen Jana und Natascha einen Mann, der Parkbäume ansägt. Der Unbekannte kann entkommen. Jana und Cem beziehen in einem Baumhaus Wache. Die ungewohnte Anhänglichkeit von Cem irritiert Jana. Ob Cem in sie verliebt ist? Drei Tage lang gibt es keine Spur von dem Unbekannten, doch dann gerät er ins Visier von Janas Videokamera. Aber der Mann bemerkt Jana und entreißt ihr die Kamera. Die Pfefferkörner finden heraus, dass der Baumschlitzer bereits seit Jahren aktiv ist und den angrenzenden Villengrundstücken so einen freien Blick auf die Elbe verschafft. Nach Janas Beschreibung erstellt Cem ein Phantombild. Janas Mutter erkennt in dem Bild ihren Immobilienmakler Peter Stieger. Um den Verdacht zu beweisen, muss Janas Videokamera wieder her. Elisabeth schleust die Pfefferkörner als Partyservice auf einem Fest bei Stieger ein. Als Jana ihre Kamera findet, wird sie von Stieger überrascht und angegriffen. Cem kommt ihr gerade noch rechtzeitig zur Hilfe. Vor der ganzen Partygesellschaft wird Stieger von den Pfefferkörnern zur Verantwortung gezogen. Gemeinsam pflanzen die Pfefferkörner ein neues Bäumchen. Und Stieger erwartet eine hohe Geldstrafe.

Die Pfefferkörner, das sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana, Natascha, Fiete und Cem aus der fünften Klasse eines Hamburger Gymnasiums und Fietes achtjährige Schwester Vivi. Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive in ihrer Ermittlungszentrale auf dem Boden des Gewürzhandels und Lagereibetriebes Overbeck & Cons. von Fietes und Vivis Eltern. In der Hamburger Speicherstadt, wo hinter dicken Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Tee und Pfeffer lagern, richten sich die Kinder ein Quartier ein. Von hier aus ermitteln die Fünf mit Grips, INternet und Komninationsgabe gegen Umweltsünder, Tierhändler und Drogenschmuggler.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
870 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für den KI.KA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Tobias verbringt das Wochenende bei seinem Opa. Der hat sein altes Motorrad aus dem Schuppen geholt und unternimmt einen Tagesausflug mit seinem Enkel. Am nächsten Tag basteln die beiden an der Himmelslaterne für Liz, bis Opa die Augen schließt und scheinbar seelenruhig auf der Bank einschläft. Er ist gestorben … Eine Radio-Live-Aufnahme mit Jonny raubt diesem den letzten Nerv. Er ist aufgeregt und hat Texthänger. Pippi und Hubertus proben unermüdlich mit dem Schlagerstar, doch ein fehlerfreier Durchlauf will nicht gelingen. Wird Jonny sein Lampenfieber doch noch in den Griff bekommen? Sándor will für Jo ein furioses Feuerwerk organisieren, um zu feiern, dass die beiden sich endlich ihre Liebe gestanden haben. Bella, die noch immer unter der Trennung von Sándor leidet, erfährt von seiner Idee. In ihr reift ein Racheplan. Phillip berichtet Mary, dass sein Vater ihm das Angebot gemacht hat, eine renommierte Schule in Kalifornien zu besuchen. Plötzlich und unerwartet steht Phillips Abreise unmittelbar bevor. Phillip verspricht, den letzten Abend aber unvergesslich zu gestalten. Mary beschleichen alte Sorgen. Will Phillip vor seiner Abreise mit ihr schlafen? Tobias leidet stark unter dem Tod seines geliebten Opas. Liebevoll kümmert er sich im Garten um den, mit ihm gemeinsam gepflanzten, Mandelbaum. Und plötzlich wird ihm bewusst, dass sein Opa ihn niemals ganz verlassen wird … Die eifersüchtige Bella entzündet Feuerwerkskörper in der Schule und lenkt den Verdacht bewusst auf Sándor. Die Anschuldigungen des Direktors wiegen schwer und haben nur eine Konsequenz: Schulverweis. Kann Sándor seine Unschuld beweisen?


15:00 Armans Geheimnis (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 15:00)
Das weiße Pferd
Folge 16 von 26
Mysteryserie Deutschland, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sinje Irslinger – Charlie
Tom Gramenz – Nils
Stephanie Amarell – Dajana
Luise Befort – Patrizia
Kaan Sahan – Tarik
Judith Sehrbrock – Lore Liliental
Michael von Au – Richard Liliental
Petra Kelling – Rona Liliental
Toni Fahrenholz – Tami Liliental
Gil Ofarim – Mick
Oliver Konietzny – Garwin
François Goeske – Arman
Matti Schmidt-Schaller – Dimitri
Amina Merai – Jenny
Svenja Jung – Milena
Marie Nasemann – Feenja
Joyce Ilg – Orakel

Regie: Alex Schmidt, Irina Popow
Produzent: Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD für das Erste unter Federführung des WDR
Drehbuch: Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh, Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh, Viktoria Assenov
Musik: Marian Lux
Kamera: Patrick Popow
Idee: Ceylan Yildirim, Valentin Mereutza, Benjamin Gutsche, Alex Schmidt

Das weiße Pferd
Während Charlie nach Antworten sucht, wie man Namra von dem Schattenzauber befreien kann, will Jenny mehr über den verschlossenen Dimitri erfahren. Ihre bohrenden Fragen lösen bei ihm jedoch eine erstaunliche Reaktion aus. Als Charlie einem magischen weißen Pferd begegnet, glaubt sie, dass sie ein Zeichen bekommen hat. Aber das weiße Pferd versucht, Charlie in eine sehr gefährliche Gegend zu führen: das alte Tal.

Im Mittelpunkt der Abenteuerserie steht die 15-jährige Charlie, die nach einem Familienstreit auf den Pferdehof Liliental geschickt wird, um ein bisschen Abstand zu gewinnen. Da sie dort allerdings keinen Menschen kennt und auch noch auf dem Hof mit anpacken soll, ist Charlie alles andere als begeistert. Die anderen vier jugendlichen Besucher – Nils, Tarik, Dajana und Patrizia – sind zudem überhaupt nicht auf Charlies Wellenlänge. Doch schon bald erkennt Charlie, dass an diesem vermeintlich idyllischen Ort merkwürdige Dinge geschehen. Alle sind wie verzaubert von einer geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf und auch die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Als Charlie in der ersten Nacht auch noch dem unheimlichen und mysteriösen Garwin begegnet, wird ihr klar, dass das Leben auf dem Hof der Lilientals anders als alles ist, was sie bisher kannte.


15:25 Lenas Ranch (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:25)
Gedächtnisverlust / Wettkampf im Schnee
52 Folgen
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia

Gedächtnisverlust
Bei einem Ausritt schreckt Mistral vor einer Schlange zurück und geht durch. Lena stürzt und verliert das Bewusstsein. Als sie im Krankenhaus wieder zu sich kommt, erkennt sie ihre Freunde nicht wieder. Der Arzt diagnostiziert zeitweiligen Gedächtnisverlust. Ihr Vater Bruno macht Mistral für den Unfall verantwortlich und will ihn Lena wegnehmen. Doch ihre Freunde sind sich sicher, dass gerade Mistral Lena helfen wird, sich wieder an alles zu erinnern. Als sie ihn wiedersieht, spürt er allerdings ihre Angst, und lässt sie nicht an sich heran.

Wettkampf im Schnee
Nico und Lena nehmen an einem besonderen Wettbewerb teil: Beim so genannten "Skijöring" werden die Teilnehmer auf Skiern von ihren Pferden gezogen und müssen einen Parcours absolvieren. Nico ist großer Favorit, doch dann gibt er ausgerechnet seiner Konkurrentin Samantha Nachhilfe beim Sprung von der Rampe. Als Lena und die anderen davon erfahren, zeigen sie kein Verständnis. Insbesondere Anna ist sauer auf Nico, schließlich setzt er damit seinen Sieg und den Preis aufs Spiel, eine Reise nach Grönland.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.

Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida


16:10 Pound Puppies – Der Pfotenclub (40 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Die Rettungsaktion / Der Kojote
65 Folgen
Animationserie USA, 2010 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Die Rettungsaktion
Als Knurri und Zottel an einem abgelegenen Ort stranden, legt sich der Pfotenclub mächtig ins Zeug sie wieder zu finden und heimzuholen.

Der Kojote
Als ein Kojote fälschlicherweise ins Tierheim gebracht wird, verguckt sich Cookie in ihn und spielt mit dem Gedanken den Pfotenclub zu verlassen.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


16:50 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:50)
Verschollen Im Bergouda-Dreieck / Jäger des verlorenen Nagers
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Verschollen Im Bergouda-Dreieck
Steve Napmouse, ein erfolgreicher Unternehmer und Erfinder moderner Kommunikationselektronik, wird vermisst. Zuletzt hat man ihn mit seinem Boot am berüchtigten Bergouda-Dreieck gesehen. Geronimo ist ein guter Freund des Konzernchefs, und beschließt nach ihm zu suchen. Die Stiltons machen sich mit der Megamaus auf den Weg in die unsicheren Gewässer des Dreiecks.

Jäger des verlorenen Nagers
Geronimos Schwester Thea will den bekannten Abenteurer und Forscher Adam Quartermaus interviewen. Der lädt sie prompt auf eine Expedition ein. Im Amazonasgebiet will er sich auf die Suche nach einer legendären Statue begeben: dem goldenen Nager. Auch Geronimo und Benjamin dürfen an der Expedition teilnehmen. Doch als sie den Amazonas erreichen, beginnt Quartermaus einen Fehler nach dem anderen zu machen und bringt die Stiltons in eine gefährliche Lage. Ist Quartermaus nur ein Aufschneider und Betrüger, der Geronimos Fachkenntnisse nutzen will, um sich die Statue unter den Nagel zu reißen?


17:35 Mister Twister – Die Serie (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Wertvoller Müll
Folge 11 von 24
Jugendserie Niederlande, 2016 / 2017
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Raymonde de Kuyper
Jelle Stout
Maurits van Brakel
Diewertje Dir
Leendert de Ridder
Sanne Wallis de Vries
Bart Rijnink
Jochen Otten
Jan Willem Hofma

Regie: Aniëlle Webster, Diede in 't Veld, Jorkos Damen
Produzent: PVPictures, AVROTROS, ZDF Enterprises, ZDF NACHARBEIT ;
Drehbuch: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Musik: Herman Witkam
Kamera: Philip Hering

Wertvoller Müll
Im Rahmen des Recyclingprojekts hat Herr Kees eine Exkursion auf einen Recyclinghof für seine Klasse organisiert. Die ganze Klasse freut sich auf den Ausflug, nur Karl nicht. Er schämt sich dafür, dass sein Vater auf dem Recyclinghof arbeitet und beschließt, die Exkursion zu verhindern. In letzter Minute durchschaut Herr Kees Karls Plan. Er holt den Vater einfach in die Schule und zeigt Karl, warum er stolz auf seinen Vater sein kann. Casey Brown übernimmt als junger Aushilfslehrer die Klasse 6b. Ihm fehlt noch Erfahrung darin, eine Klasse zu führen und zu unterrichten und so wird jede neue Situation für ihn zur großen Herausforderung. Zu Beginn wirkt er noch etwas schüchtern, doch findet er immer wieder kreative Wege, seine Aufgaben zu meistern. Seine unkonventionellen, phantasievollen Ideen und seine jungenhafte, lustige und herzliche Art begeistern seine Schüler. Die strenge Direktorin Frau Dreus ist das genaue Gegenteil. Sie liebt Regeln aller Art und macht den Kindern damit das Leben schwer. Mister Twister steht unter ihrer scharfen Beobachtung. So muss er zusammen mit den Kindern immer wieder neue Wege finden, ihre strengen Vorgaben zu umgehen. Und wenn Mister Twister wegen seiner speziellen Vorgehensweise Ärger mit ihr bekommt, helfen die Kinder ihm immer, den Tag zu retten … nach der erfolgreichen Buchreihe von Mirjam Oldenhave


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Die Macht der Schönheit
Folge 40 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Macht der Schönheit
Der Bär braucht seine Ruhe, um in Zweisamkeit den Nachmittag mit der Bärin zu genießen. Da kann er eine aufgescheuchte, laut quiekende Mascha, auf einem Schwein durch seinen Vorgarten reitend nicht gebrauchen. Die Bärin gibt ihr eine Modezeitschrift, die Mascha ablenken soll. Und tatsächlich: Mascha beliest sich kurz und beginnt dann, sich mit vollem Eifer zu verkleiden, zu kämmen, zu färben, zu pflegen und zu schminken. Auch alle anderen Waldbewohner kann sie von ihren Verschönerungskünsten überzeugen und verwöhnt sie in ihrem neu eröffneten Salon. Nur einer hat strikt etwas dagegen: der Bär. Er setzt alle vor die Tür und Mascha zurück auf ihr Schwein. So hat er sie nämlich viel lieber.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (VPS: 18:10)
Lichterkettenwettkampf / Babysitter in Not / Bessie in Gefahr
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Lichterkettenwettkampf
Feuerwehrmann Sam hat heute ein besonderes Anliegen an Gwendolyn. Er hat ein Plakat dabei, das zu einem Wettbewerb aufruft, die schönste Lichterkette in Pontypandy zu präsentieren. Sarah und James sind gleich Feuer und Flamme für diesen Wettbewerb und bitten Mike das Kabeljau Café festlich herzurichten. Norman möchte allerdings auch den Wettbewerb gewinnen und bittet seine Mutter ebenfalls am Wettbewerb teilzunehmen. Mike tut sein Bestes, das Geschäft von Dilys sowie das Kabeljau Café mit so vielen Lichtern wie möglich zu schmücken. Leider halten die Leitungen den enormen Stromkapazitäten nicht stand und brennen durch. Sowohl Dilys kleiner Laden als auch das Kabeljau Café fangen Feuer. Werden Feuerwehrmann Sam und sein Team es schaffen, zwei Brände gleichzeitig zu löschen?

Babysitter in Not
Mandy ist ganz aufgeregt. Sie wird heute Abend auf die kleine Lily aufpassen und hat dafür schon ihre liebsten Spielsachen zusammengesucht. Frau Chen, Helen und Penny wollen heute nämlich einen Frauenabend veranstalten. Die Feuerwehrmänner und Mike verbringen derweil ihren Abend auf der Feuerwache. Nur haben die Männer weniger kreative Ideen, was sie mit ihrem Abend anfangen sollen, als die Frauen. Derweil verzweifelt Mandy langsam an Lily. Immer wenn die Kleine etwas anstellt, gibt Frau Chen Mandy die Schuld. Leider sind die Frauen auch zu sehr mit sich selbst beschäftigt, dass sie keine Augen mehr für den heißen Lockenstab haben, der auf die Kissen gefallen ist. Nur gut, dass die Feuerwehr nicht weit entfernt ist.

Bessie in Gefahr

Feuerwehrmann Sam bringt heute Sarah, James, Mandy und Norman den Umgang mit Feuerwerkskörpern bei. Derweil hat sich Gareth dazu bereit erklärt, Verantwortlicher der Feuerwerksshow zu sein. Das bereitet Gwendolyn allerdings Bauchschmerzen. Jedes Jahr, wenn Gareth die Feuerwerkshow übernahm, geriet irgendwas in Flammen. Sie hat ein ganz unwohles Gefühl dabei. Und sie soll recht behalten. Das Sonnen-Feuerrad dreht sich nicht. Es fängt Feuer und geht auf das Scheunentor über. Jetzt ist Eile geboten, denn Bessie steht in der Scheune.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und das Geschlängel – Thema: Kreuzotter
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und das Geschlängel – Thema: Kreuzotter
Keks entdeckt bei seinem Abenteuerausflug Karla Kreuzotter. Die hat sich beim Abstreifen ihrer Haut den Rücken verrenkt. Keks will helfen und macht sich auf die Suche nach einem Experten. Es dauert nicht lange und er hat den Richtigen gefunden. Kalle Kreuzotter weiß genau, wie Karlas Rücken wieder eingerenkt werden kann.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Licht an!: Einschlafen – aber richtig!
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017

Regie: Andreas Strozyk
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Eine Bastei Media Produktion im Auftrag von rbb, NDR, MDR
Drehbuch: Andreas Strozyk
Musik: Steffen Greisiger

Licht an!: Einschlafen – aber richtig!
Auf dem Schreibtisch ist es laut. Der Wecker ist ganz aufgeregt – er kann nicht einschlafen. Die kleine Lampe versucht zu helfen, aber erst ein Besuch bei der klugen Brille bringt das gewünschte Einschlafrezept: Schäfchen zählen! Aber wo sollen sie denn hier, auf dem Schreibtisch, Schäfchen hernehmen? Da hat der Bleistift eine Idee und noch zwei Ideen später ist der aufgeregte Wecker ganz still und … schläft.


19:00 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Die gute Krähe / Im Biberdorf
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Pascal Stervinou, Pascal Stervinou, Anne Ricaud

Die gute Krähe
Die Schar hört Schreie von einem Vogel in Not und landet, um zu helfen. Nils traut seinen Augen nicht als er den Hilfsbedürftigen sieht. Es ist Krobak, die rechte Hand des Dunklen Elfen. Er sagt, er sei von seinem Herrscher verstoßen und verjagt worden. Nils traut ihm nicht über den Weg. Doch Akka und die Gänse glauben der geschundenen Krähe ihre Geschichte und nehmen Krobak in die Schar auf.

Im Biberdorf
Ein Sturm zieht auf und die Gänse müssen dringend landen. Auf ihrer Suche nach Unterschlupf stoßen sie auf eine besonders schöne Hütte. Wer wohl hier wohnt? Es sind Biber und die finden es gar nicht lustig, dass sich die Gänse einfach in ihrem Zuhause eingenistet haben. Obwohl es einigen Bibern überhaupt nicht passt, erlaubt ihre Anführerin den Gänsen zu bleiben. Allerdings nur unter der Bedingung, dass sie sich ihre eigene Hütte bauen.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Total vermessen
Deutschland, 2001 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Total vermessen
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Es gibt nichts, das sich nicht messen lassen könnte! Unter diesem Motto steht die heutige Sendung von "Wissen macht Ah!" und Shary und Ralph messen, was das Zeug hält: Längen, Winkel, Geschwindigkeiten, Temperaturen, Zeiten, Alter … Alles wird total vermessen. Außerdem geben sie wie gewohnt die Antwort auf folgende fünf Fragen:
Warum nehmen Turmspringer immer einen Lappen mit auf den Turm?
Turmspringer müssen schon ziemlich mutige Leute sein: aus 10 Metern Höhe ins Wasser springen und dabei noch die tollsten Kunststücke machen! Aber warum nehmen Turmspringer von unten ihr Handtuch mit hoch? Ist das so eine Art Glücksbringer? Ralph kennt die Antwort.
Was ist eine Slackline?
Woher weiß der Tacho, wie schnell das Fahrrad ist?
Warum ist es im Sommer warm und im Winter kalt?
Was ist der Unterschied zwischen einer Kapelle, einer Kirche, einer Kathedrale und einem Dom?

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Das erste Mal … USA! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Louisa und Philipp in New York
Folge 1 von 6
Reportagereise Deutschland, 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Georg Bussek, Bettina Herzer
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion Bussek & Freisberg GbR
Drehbuch: Georg Bussek, Bettina Herzer
Kamera: Jonas Dickmeis

Louisa und Philipp in New York
Die erste Station der USA-Reise von Louisa und Philipp: New York City. Natürlich sind hier Sightseeing und Shopping angesagt. Und auch die Erkenntnis, dass in New York einiges anders ist. Denn wo sonst kann man wohl einen goldverzierten Eisbecher für 1000 Dollar kaufen? Oder sehen, wie eine Schildkröte im Central Park Gassi geführt wird? Die beiden blicken auch auf ein Stück Geschichte der Stadt. Dabei treffen sie einen jungen Mann, der den Tag der Anschläge vom 11. September 2001 in der Nähe des World Trade Centers erlebt hat.

Louisa und Philipp (17 und 18 Jahre alt), zwei junge Reporter, schauen, was dran ist am "American Dream". Ihr Talent und ihre Spontanität vor der Kamera haben sie bereits durch Auftritte in der Mädchen- und in der Jungs-WG und bei "Let's Talk." bewiesen. Sie machen "Das erste Mal … USA!" zu einer Mischung aus Reisereportage und sehr jungem Journalismus: offen, ehrlich und neugierig auf Menschen und Situationen zugehen. Staunen, Fragen stellen und Dinge einordnen. Die Reise von Louisa und Philipp beginnt in New York. Dort lernen sie Damon kennen, der im Jahr 2001 die Terroranschläge auf das World Trade Center als sechsjähriges Kindergartenkind miterlebt hat und heute Feuerwehrmann ist. Natürlich tauchen sie auch ganz tief in die Millionenmetropole ein und bewundern nicht nur die Wolkenkratzer. In Washington besuchen die beiden einen Gospel-Gottesdienst und wandeln im Weißen Haus auf den Spuren der US-Präsidenten. In Texas hingegen checken Louisa und Philipp, wie man auf einem Bullen reitet. In Miami dreht sich vieles um Schönheit und in Iowa geht's mit dem 13-jährigen Connor auf eine Farm. Auf ein Erdbeben müssen die Einwohner von Los Angeles immer vorbereitet sein, Philipp und Louisa erfahren, warum das so ist. Hollywood-Ambiente in L.A. darf natürlich auch nicht fehlen. In San Francisco erklärt die 16-jährige Selina den beiden Nachwuchs-Reportern, wie es sich anfühlt, mit dem eigenen Auto zur High School zu fahren. In der Glitzerstadt Las Vegas geht's um Glamour und …natürlich um Hochzeiten.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Dienstag, 24. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Anni pfeift Kikaninchen eine schöne Melodie vor. Als Kikaninchen wissen möchte, woher Anni dieses Lied kennt, besuchen sie die Blaumeise in der Schnipselwelt. Leider kann ihnen der kleine Vogel nichts mehr vorsingen … Die beiden Freunde fragen sich, was denn mit der Seele des Vogels passiert und ob sie ganz in ihrer Nähe weiter lebt? KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Mascha und der Bär (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Die Macht der Schönheit
Folge 40 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Die Macht der Schönheit
Der Bär braucht seine Ruhe, um in Zweisamkeit den Nachmittag mit der Bärin zu genießen. Da kann er eine aufgescheuchte, laut quiekende Mascha, auf einem Schwein durch seinen Vorgarten reitend nicht gebrauchen. Die Bärin gibt ihr eine Modezeitschrift, die Mascha ablenken soll. Und tatsächlich: Mascha beliest sich kurz und beginnt dann, sich mit vollem Eifer zu verkleiden, zu kämmen, zu färben, zu pflegen und zu schminken. Auch alle anderen Waldbewohner kann sie von ihren Verschönerungskünsten überzeugen und verwöhnt sie in ihrem neu eröffneten Salon. Nur einer hat strikt etwas dagegen: der Bär. Er setzt alle vor die Tür und Mascha zurück auf ihr Schwein. So hat er sie nämlich viel lieber.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 Babar und die Abenteuer von Badou (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
Das Erinnerungsbuch / Blauzahns Zauberstein
130 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Badou: Valentin Händel – Sprecher
Munroe: Derya Flechtner – Sprecherin
Zawadi: Soraya Richter – Sprecherin
Fitz: Ben Hadad – Sprecher
Cornelius: Frank Ciazynski – Sprecher
Celeste: Helga Sasse – Sprecherin
Krokodilus: Frank Röth – Sprecher
Frau Strauß: Christin Marquitan – Sprecherin
Babar: Eberhard Haar – Sprecher
Chiku: Zalina Sanchez – Sprecherin

Regie: Mike Fallows
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO, YTV Productions
Drehbuch: M. Stokes, S. Sullivan, J. v. Bruggen, M. Mackay-Smith, K. Sobol, J. Mcfie Sobol, E. Keyishian
Musik: Steve D'Angelo, Terry Tompkins

Das Erinnerungsbuch
Badou und seine Freunde sind begeistert, als König Babar ihnen eine spannende und lustige Geschichte aus seinem Erinnerungsbuch vorliest. Fitz ist besonders beeindruckt und möchte unbedingt der Held einer dieser Geschichten sein. Doch dafür müsste er zunächst etwas Außergewöhnliches tun, zum Beispiel das Leben des Königs retten, eine interessante Erfindung machen oder eine verschwundene Stadt entdecken. Ohne jemandem etwas davon zu sagen, macht Fitz sich ans Werk. Aber es will ihm nicht recht gelingen, eine besondere Heldentat zu vollbringen.

Blauzahns Zauberstein
Badou, Munroe und Fitz spielen Piraten. Fitz hält Badous selbstgemalte Schatzkarte für die des berühmten Piratenkapitäns Blauzahn und denkt, dass sie nach einem echten Schatz suchen. Da findet Fitz einen blauen Stein und um Fitz eine Enttäuschung über seinen einfachen Fund zu ersparen, behauptet Badou, dies sei der Zauberstein von Kapitän Blaustein. Fitz habe nun drei Wünsche frei. Fitz hält die Geschichte für wahr. Dumm für Badou. Denn jetzt muss er dafür sorgen, dass all die verrückten Wünsche von Fitz in Erfüllung gehen.

Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt und stets neue Abenteuer erlebt. Badou ist ein Energiebündel und sprudelt über vor Abenteuerlust. Er lacht viel und hat den Wagemut seines Großvaters geerbt. Dabei ist er in den Situationen, in die er gerät, immer voller Zuversicht, dass er die Aufgaben, die auf ihn zukommen werden, bewältigen kann, auch wenn er dabei manchmal etwas übereifrig ist. So findet er den geheimen Hinterhof des Palastes oder entdeckt einen Spion, der wichtige Dokumente aus dem Palast klaut, was sich aber schließlich als Missverständnis herausstellt. Denn der Spion ist eine Maus, die das Papier der Dokumente nur brauchte, um ein neues Nest für ihre Jungen zu bauen. Nur manchmal wird Badou unsicher, wenn er zum Beispiel einen Balletttanz aufführen soll und überzeugt ist, dass seine Freunde sich über ihn lustig machen. Aber natürlich ist König Babar nicht weit, wenn sein Enkel ihn braucht. Mit Klugheit steht er Badou zur Seite und achtet dabei immer darauf, dass sein Enkel und dessen Freunde eine eigene Lösung für ein Problem finden und auf diese Weise etwas über das Leben, das Älterwerden, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung mit auf den Weg nehmen. Seinen Enkel dabei zu beobachten, wie er die Welt voller Begeisterung neu entdeckt, gibt Babar dabei das Gefühl, selbst wieder jung und frei zu sein. Und natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen sie dabei oft Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus, dem Krokodil, verhindern oder sich gegen die Machenschaften von Krokodilus' Neffen Theo und Dieter wehren. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben, nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, hemdsärmliger Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst. Eine moderne CGI-Neuauflage der beliebten Geschichten von "Babar", basierend auf den seit 80 Jahren erfolgreichen Kinderbüchern von Jean de Brunhoff und Laurent de Brunhoff.


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:04 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Ute Hilgefort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sabrina Unterstell
Musik: Udo Schöbel

Im Laufe des Vormittags bauen Oskar und Kikaninchen als fleißige Handwerker ein Haus. Dibedibedab.


07:05 Pocoyo (20 Min.) (VPS: 07:05)
Der große Nieser / Seifenblasen! / Überraschung für Schlummerpieps
104 Folgen
Animationsserie Spanien / Großbritannien, 2005 / 2007
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Ilja Richter

Regie: Guillermo Garcia, David Cantolla
Produzent: Zinkia Entertainment S.L., Granada Productions, Cosgrove Hall Films
Drehbuch: Andy Yerkes, Michele F. Cavin
Musik: Dani Heredero, Nahum Gracia

Der große Nieser
Pocoyo, Pato und Elli bauen aus Bausteinen einen hohen Turm. Sie wechseln sich dabei ab und als Elli an der Reihe ist, da passiert es! Elli muss niesen und der ganze Turm stürzt ein. Pato ist darüber verärgert, aber zusammen bauen sie den Turm wieder auf. Das geht wunderbar, bis Elli wieder niesen muss! Der Turm stürzt erneut ein. Wieder wird der Turm aufgebaut und, richtig!, Elli muss wieder niesen. Bausteine und sogar Pato wirbeln durch die Luft. Elli ist sehr unglücklich und Pocoyo muss ihr helfen.

Seifenblasen!
Loula spielt mit Seifenblasen. Aber woher kommen sie denn? Ah, Pocoyo macht diese wunderschönen Seifenblasen! Das macht Spaß! Elli möchte auch einmal Seifenblasen machen. Doch schon will Pocoyo wieder Blasen blasen, aber Elli ist noch gar nicht fertig. Die beiden streiten sich … und Loula hat keine Seifenblasen mehr, um damit herumzutollen. Schade! Aber vielleicht finden die drei doch noch einen Weg, dass es wieder Seifenblasen gibt?

Überraschung für Schlummerpieps
Schlummerpieps schläft und schläft und sie will sich auf gar keinen Fall wecken lassen. Nicht einmal, als Pocoyo zu Besuch kommt. Aber dann entdecken wir Schlummerpieps' großes Geheimnis, ein Ei. Es kullert aus dem Nest. Eier sind sehr zerbrechlich und manchmal ist sogar ein Babypieps drin! Das Ei muss jedenfalls wieder in das Nest. Gemeinsam schaffen es Pocoyo, Pato und Elli, Schlummerpieps das Ei wieder ins Nest zu legen. Doch dann geschieht etwas mit dem Ei.


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 07:25)
Folge 82
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Heute dreht es sich in den Lach- und Sachgeschichten rund ums Ei. André zeigt Tanja, dass er ein gekochtes Ei wie von Geisterhand in eine Flasche flutschen lassen kann. Fanny und Anouk kochen sich leckere Frühstückseier und der kleine Eisbär findet im Schnee ein geheimnisvolles Ei, das er kurzerhand ausbrütet. Außerdem sind Ankes Schnürsenkel unsterblich ineinander verliebt und wollen für immer zusammen bleiben. Und Tikis Band feiert eine ausgelassene Kokosnussparty.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:50 Mofy – Abenteuer im Baumwollwald (10 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Der bittere Sirup
Folge 78 von 78
Stop-Motion-Puppenanimation Japan / Italien, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Produzent: Sony Creative Products Co. Ltd., RAI Fiction, Misseri Studio, ZDF Enterprises
Drehbuch: Nick Wilson

Der bittere Sirup
Mofy und Sora lieben den Erdbeersirup von Mama Maus. Als sie jedoch heimlich auch von ihrem grünen bitteren Sirup probieren, wird ihnen mulmig. Hoffentlich war er nicht giftig. Sie laufen schnell weg, damit Mama Maus nichts merkt. Doch woher kommen plötzlich Mofys Flecken im Gesicht?

Mofy ist ein kleines weißes Häschen, das in seinem kuscheligen Baumwollnest in einem wunderschönen Baumwollwald lebt. Gemeinsam mit Harry, dem musizierenden Frosch, Monty, dem Maulwurf und Briefträger und den beiden vergesslichen Eichhörnchenbrüdern Flips und Flaps erlebt Mofy jeden Tag witzige und spannende Abenteuer. Ob ein kleiner Igel gerettet werden muss oder ein guter Freund oder Fremder ungerecht behandelt wird. Mofy versucht stets ihre Sache gut zu machen, und wenn sie traurig oder enttäuscht ist, holt sie sich Rat bei Luna, dem schönen Vollmond, der ihre watteweichen Nächte bewacht. Es wird viel gelacht, gesungen und getanzt in dem entzückenden kleinen Wald und manchmal auch gestritten und gelitten. Aber jeden Tag lernt Mofy ein klein wenig mehr über sich und die anderen und lässt die kleinen Zuschauer daran teilhaben. In einem unverwechselbaren Look aus Baumwollfilz liebevoll animiert erzählen die Geschichten um die kleine Hasenheldin Mofy – inspiriert von den Bilderbüchern von Aki Kondo – von den schönen und schwierigen Seiten des Kind- und Menschseins.

Festivalteilnahmen und Auszeichnungen: Misseri Studio gewann 2012 den "Pulcinella Award Italian Studio of the Year 2012" mit der Ainmation von "Mofy"
Gewinner in der Kategorie "TV Serien für Vorschüler" beim Festival Cartoons on the Bay 2012


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo geht mit Ernie und Bert Laterne laufen, da bläst der Wind plötzlich ihre Kerzen aus. Zum Glück fliegen ein paar Glühwürmchen vorbei … Bert macht ein Experiment zur Lichtbrechung. Eine Münze, die unter einem Glas liegt, "verschwindet" durch Lichteinfall. Ernie kann es nicht fassen und hat eine Idee … Die 7-jährige Tais hat ein Hobby, bei dem sie gleich drei Sachen können muss: turnen, kämpfen und Musik machen. Tais macht Capoeira. Das ist ein Kampftanz aus Brasilien. Damit tritt sie auf der Sesamstraßen-Bühne auf. Mit einem Lied erinnert sich Krümelmonster an den Moment, als er zum ersten Mal einen Keks aß und Grobi beschäftigt sich als Fitness-Trainer mit dem Springseil.


08:20 Peppa (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Töpfern / Papierflieger / Edmund Elefant feiert Geburtstag
170 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2004 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Contender Group Ltd.
Drehbuch: Neville Astley, Mark Baker, Alison Snowden
Musik: Julian Nott

Töpfern
Frau Zebra zeigt den Kindern, wie sie aus Lehm etwas töpfern können. Und so töpfern Peppa, Schorsch, Zoe, Susi und Sina Zebra ein echtes Teegeschirr.

Papierflieger
Papa Wutz sucht Papiere, die er dringend im Büro braucht. Peppa, Schorsch und Mama Wutz haben gerade Papierflieger gebastelt. Ob es da wohl einen Zusammenhang gibt?

Edmund Elefant feiert Geburtstag
Peppa und ihre Freunde helfen beim Kindergeburtstag von Edmund Elefant. Das ist schwieriger als gedacht, und schließlich sind ja nicht sie die Gäste, sondern die Helfer.

"Peppa", das kleine Schweinemädchen mit dem roten Kleid, ist quirlig, neugierig und einfallsreich. Voller Begeisterung stürzt sie sich in jedes neue Abenteuer, und sei es auch nur, Papas Brille zu suchen, im Garten zu arbeiten oder Omas neuem Papagei Polly ungewohnte Flötentöne beizubringen. Sie liebt Schokoladenkuchen, Geburtstag feiern, Kostümfeste, mit Opa im Garten arbeiten, Geheimnisse jeder Art, Fahrrad fahren und picknicken. Am allerliebsten mag sie jedoch Matschepampe. Und so gibt es nichts Schöneres, als nach dem Regen durch die Pfützen zu springen. Peppa ist hinreißend. Auch wenn sie in ihrem Enthusiasmus ihren kleinen Bruder George herum kommandiert oder alles besser weiß, kann man ihr nicht böse sein. Vielmehr fühlt der kleine wie auch der große Zuschauer sogleich die Nähe und Vertrautheit zu dieser freundlichen Schweinefamilie. Die Tatsache, dass es sich bei Familie Wutz um Schweine handelt, erlaubt so manche Übertreibung und Überschreitung von Erwartungen an Vorlieben und Abneigungen. So teilt Peppa ihre Leidenschaft für ein ausgedehntes Schlammbad mit dem Rest der Familie. Der feinsinnige, humorvolle und zuweilen recht tiefgründige Blick auf das Alltagsgeschehen lässt nicht selten auch den erwachsenen Zuschauer schmunzeln.. Entstanden ist die Serie in den britischen Studios von Astley-Baker-Davies von Mark Astley und Mark Baker, zu denen bald danach der Produzent Phil Davies stieß. Der Look von "Peppa" ist jung und schlicht. Dabei vermag die Einfachheit der Grafik schnell über die der Serie zu Grunde liegende gedanklich wie technische Komplexität (CelAction 2D-Animation) hinweg zu täuschen. Die mit Enthusiasmus entwickelte Serie bescherte ihren Machern bereits wichtige Preise. So gewann "Peppa Wutz" den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und den Preis "Cartoon on the Bay" als beste Vorschulserie und beste europäische Serie 2005 im italienischen Positano.


08:35 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Krokodil
39 Folgen
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR

Krokodil
"Ich kenne ein Tier … das ist grün und hat scharfe Zähne!" Grün ist die Eidechse im "Ich kenne ein Tier"-Rätsel auch. Aber scharfe Zähne muss sie sich leihen. Krokodile können nicht kauen. Nur schlingen. Wie das wohl sein muss, wenn man so eine lange Schnauze hat? In der "Ich kenne ein Tier"-Reportage probieren wir es aus. Wenn Krokodile Salzstangen essen wollen, bekommen sie ein Problem. Sie haben viel zu kurze Arme und eine viel zu lange Schnauze. Im "Ich kenne ein Tier" Trickfilm finden sie dennoch eine lustige Lösung.

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.


08:50 Zoés Zauberschrank (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Ein Näschen für Tennis / Ein mexikanisches Fest
104 Folgen
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoé: Florentine Stein – Sprecherin
QuackQuack: Susi Salm – Sprecherin
Finn: Miro Ugur – Sprecher
Tanja: Madelaine Etukudo – Sprecherin
Yasemin: Luna Loogemann – Sprecherin
Lili: Nelly Smodisch – Sprecherin
Hamid: Lucca Bach – Sprecher
Max: Jesse Hoffmann – Sprecher
Mama: Gabriele Libbach – Sprecherin
Papa: Sascha Draeger – Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Ein Näschen für Tennis
Lili fürchtet sich, zu ihrer neuen Turngruppe zu gehen. Zoé bietet ihr an, vorher in die Traumwelt zu reisen, damit sie gemeinsam ein bisschen Spaß haben können. Beim Tennis spielen verliert Zoé allerdings zwei der Bälle. Sie sind spurlos verschwunden. Mit ihrem letzten, dritten Ball wollen Lili und Zoé der Sache auf den Grund gehen. Der freundliche Herr Rüsselmat hat die Bälle aufgesaugt, kann sie aber nicht zurückwerfen, weil sein Rüssel verstopft ist. Zoé und Lili raten ihm, zum Mechaniker zu gehen, doch Herr Rüsselmat hat große Angst davor. Also versuchen Lili und Zoé, ihm auf andere Art zu helfen.

Ein mexikanisches Fest
Zoé, Tanja und Finn haben ihr selbst gebasteltes Auto mit vielen verschieden Stiften bemalt. Als es danach ans Aufräumen geht, versteht Finn nicht, wieso er die Stifte sortieren soll. Da funkelt Zoés Zauberschrank und die Drei besuchen eine mexikanische Fiesta. Dort geht es lustig zu, es wird gesungen und getanzt. Kein Wunder, dass man danach großen Hunger hat. Kuh Rojalita hat für alle Suppe gekocht. Leider scheiden sich aber hier die Geister: Dem einen ist die Suppe zu scharf, dem anderen zu mild. Rojalita weiß einfach nicht, warum ihre Suppen immer anders schmecken. Zoé und ihre Freunde finden schon bald heraus, woran es liegen könnte.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


09:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich eine Geschichte mit einem kleinen verträumten Elefanten. Anni fällt sofort Nadu ein. Nadu ist manchmal etwas tolpatschig und wird von den anderen ausgelacht. Das macht ihn traurig und er fragt sich, warum er überhaupt auf der Welt ist. Dafür gibt es viele gute Gründe und seine Freunde zeigen ihm ganz genau welche das sind.


09:15 Der Mondbär (25 Min.) (VPS: 09:15)
Glühwürmchen / Honig
48 Folgen
Flat-3D-Animationssereie Deutschland, 2006 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus, Thomas Bodenstein
Drehbuch: John Patterson, Mark Slater, Gabriele M. Walther, Trevor Ricketts, Dave Ingham, Di Redmond, Gillian Corderoy
Roman: Rolf Fänger, Ulrike Möltgen
Musik: Danny Chang
Animation: Zhijian Xu

Glühwürmchen
Die Glühwürmchen veranstalten eine große Vorführung. Plötzlich bricht einer der Künstler aus und fällt zur Erde. Doktor Jonathan eilt zu Hilfe und verordnet Sonnenlicht als einzig wirksame Medizin. Mondbär organisiert, dass ein Spiegel aufgestellt wird, aber dann schiebt sich eine schwere Wolke vor die Sonne. Der Patient muss sofort ins Finstere Tal zum Schloss des großen Wissenschaftlers Pollux gebracht werden. Kaum hat der den Patienten geheilt, hören die anderen Glühwürmer auf zu glühen. Mühsam und mit Hilfe der Krähen, die für verstärkte Energieerzeugung sorgen, gelingt es Trauerkloß, die Glühwürmchen nach und nach für den zweiten Teil der spektakulären Vorstellung fit zu machen.

Honig
Marienkäfer hat große Lust auf Mondbärs Honigkuchen, aber der Honig ist alle. Im Wald schlecken die Entchen Honig, der aus dem Bienennest tropft. Damit locken sie ungewollt den Fuchs an. Der klebt am Honig fest, so dass die Küken entkommen. Doch Reineke hat Geschmack gefunden und stiehlt das Bienennest. Als Mondbär und Marienkäfer kommen, finden sie nur noch eine Honigpfütze und Entenfedern vor. Also werden die Küken des Diebstahls verdächtigt, was deren Mutter entrüstet zurückweist. Da hört Mondbär Bienen summen, die Nektar schlürfen. Er bittet Mareinkäfer, ihnen nachzufliegen und das Nest zu finden. Marienkäfer wird als Biene verkleidet und erkundet, dass sich das Nest in Reinekes Burg befindet. Der sitzt inzwischen total verstochen vor seinem Bau und möchte die Bienen rasch wieder los werden.

Der Mondbär lebt mit vielen Tieren in einem abgelegenen Wald. Seinen Namen bekam er, nachdem er seinen geliebten Mond vom Himmel in sein Haus geholt hat und nicht mehr gehen lassen wollte. Doch seine Freunde konnten den Mondbär überzeugen, dass es ohne nächtlichen Mondschein zu dunkel ist und der Mond allen gemeinsam gehört. Zu den Freunden gehören neben dem alten Dachs, dem weisen Raben Jonathan, der Eule Mira Mara, dem Specht, der Ente mit ihren fünf Küken und dem Frosch auch die vertrauteste Freundin Marienkäfer sowie der begnadete Kartoffelkuchenbäcker und geniale Tüftler Pollux, der schon viele nützliche Maschinen erfunden hat.

Info: Die ZDF tivi-Animationsserie "Der Mondbär" ist am 22. Juni 2008 mit dem "Weißen Elefanten", dem "Kinder-Medien-Preis 2008", ausgezeichnet worden. Dieser zeichnet Produktionen aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen. Die Jury lobte das Engagement der Produzenten und deren Verdienste für die deutsche Animations-Szene.

Produktion: ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Caligari Film GmbH, Beta Film, Universum Film, ZDF


09:40 ABC Bär (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Folge 32 von 112
Puppenserie Österreich, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Michael Sokolar
Produzent: KidsTV in Zusammenarbeit mit Story&Co. für ORF
Drehbuch: Thomas C. Brezina
Idee: Thomas C. Brezina

Folge
Als die Jüngste im Baumhaus fühlt sich Pim manchmal klein und von den andern Tieren unterdrückt. Um die Freunde zu beeindrucken erfindet sie einen Onkel mit einem fliegenden Schlitten, der sie abholen will. Als der Schwindel auffliegt, erkennt sie, dass die Angeberei unnütz war: Ihre Freunde lieben und schätzen sie. Weil Pim jetzt klar ist, dass sie trotzdem ihrer Größe für die Freunde ganz toll ist singt sie das Lied "Klein, na und". Außerdem sind bei den Spielen heute der Buchstabe E und die Zahl 8 an der Reihe. Ein Baum, der aus einem Auto wächst und auch noch ein Baumhaus trägt? Singende Frösche und eine Kuh, die Zahlen liebt? Wo gibt es denn so was? Beim "ABC Bär" und seinen Freunden schon. Die neueste Sendung aus der Feder des Erfolgsautors Thomas C. Brezina lädt die jüngsten Zuseher dazu ein, in spannenden Abenteuern das Zusammenleben mit anderen zu lernen und in jeder Folge in bunten Spielen Buchstaben und Zahlen kennen zu lernen. Mit dabei: ein neues Lied pro Folge von der Platscho-Band. Begleitet wird der ABC Bär immer von seinen Freunden Iggi dem Igel, Box dem Biber, Mona Muh der Kuh, Pim dem kleine Pinguin-Küken und den lustigen Platscho-Fröschen. Das wird BÄRENSTARK, TATZE DRAUF! Der ABC Bär und seine Tierfreunde reisen ab heute mit ihrem lustigen Baumhaus durch das Land, um ihre Zahl- und Buchstabenspiele aufzuführen und erleben dabei jede Menge spannender Geschichten.


09:54 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Luca und Kikaninchen sind klein wie Insekten und spielen auf einer Wiese Verstecken. Dibedibedab.


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Das Geburtstagsgeschenk
Folge 47 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Das Geburtstagsgeschenk
Peter und Paul haben eine endlos lange Geschenkeliste für ihren Geburtstag zusammengestellt. Da fällt Opa Ringel die Geschichte ein, wie er einmal Geburtstag hatte: Nichts wünscht sich Ringel sehnlicher als den superschnellen Astroraketenschlitten aus dem Spielzeugladen. Seine Eltern erklären ihm, dass das Geld dieses Jahr etwas knapp sei, er solle zu seinem Geburtstag keine großen Geschenke erwarten. Ringel zeigt sich sehr verständig, ist aber nicht vom Glauben daran abzubringen, dass er den heiß ersehnten Schlitten bekommt. Schließlich ist der Geburtstag da und der Schlitten gehört nicht zu Ringels Geschenken. Gibt es etwas, womit Ringel getröstet werden kann?

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Wenn sich Kikaninchen und Jule auf das Geschichtenkissen kuscheln, ist es Zeit für eine Geschichte. Dieses Mal wünscht sich Kikaninchen eine Geschichte mit Bruno, dem Bären. Heute besucht Bruno seine Freundin Amilia, die Schildkröte. Amilia ist schon sehr alt, hat schon viel erlebt und kann viele Geschichten erzählen. Manchmal ist sie etwas schwach, aber dann hilft ihr Bruno gerne. Damit verabschieden sich Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Knall Genial (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
Folge 15
Österreich, 2014 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Bernhard Nezold
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF
Musik: Freddy Gigele

32 Originelle Tipps und Tricks von Thomas C. Brezina und den Kids!
Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Witzig, verrückt, einfach "Knall Genial" – so ist das Wissensformat von und mit Thomas Brezina. In seinem kunterbunten Kuriositätenladen empfängt Thomas Brezina in jeder Folge eine Gruppe wissbegieriger Kinder. Geschichte wird lebendig gemacht, geniale Erfindungen und sensationelle Tricks werden getestet und verblüffende Phänomene präsentiert. Fragen über Fragen …
Wie kann Estella bloß fliegen?
Können Pferde im Stehen schlafen?
Und was ist ein Bananenklavier?
Fragen wie diese werden in "Knall Genial" beantwortet.

Thomas schickt die jungen Forscher auch zu spannenden Expeditionen außerhalb seines Kuriositätenladens. Obendrein gibt es Experimente, die jeder zu Hause nachmachen kann. Außerdem gibt es eine magische Tür, hinter der sich in jeder Folge eine neue Wunderwelt verbirgt und die eines der Kinder hautnah in einem spannenden Song erleben kann.


10:40 Franklin & Freunde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Franklin will campen / Franklin und der neue Flitzer für Harriet / Franklin ändert die Spielregeln
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Jonas Schmidt-Foß – Franklin
Andreas Wittmann – Bär
Till Flechtner – Fuchs
Derya Flechtner – Hase
Lea Mariage – Biber
Leonie Langen – Gans
Luisa Fuchs – Schnecke

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Lienne Sawatsky, Dan Williams, Frank Ramirez, Gabriela V. Godoy, James Backshall, Lienne Sawatsky
Musik: John Welsman

Franklin will campen
Franklin und Bär wollen zu einem lange geplanten Camping-Abenteuer im Garten aufbrechen. Doch Bär muss stattdessen mit seiner Familie Verwandte besuchen. Franklin ist deswegen sehr traurig. Als ihm sein Vater anbietet, für Bär einzuspringen, ist Franklin erst nicht begeistert. Er und Bär hatten alles ganz genau geplant. Doch sein Vater hat super Ideen und so ist Franklin gerne bereit, auch mal ungeplante Dinge zu wagen.

Franklin und der neue Flitzer für Harriet
Franklin und Bär bauen für ihre kleinen Schwestern eine nagelneue Rennmaschine. Die beiden sollen auch endlich an den heißgeliebten Flitzerrennen teilnehmen können. Doch Harriet und Bea haben anscheinend ganz andere Vorstellungen von einer Rennmaschine als die beiden großen Brüder. Ihnen geht es nicht um Geschwindigkeit und Rennfahrten, sie wollen einen lustigen und bunten Phantasieflitzer. Und den bauen sie sich dann doch lieber selber!

Franklin ändert die Spielregeln
Franklin und seine Freunde spielen Schatzsuche. Biber hat den Schatz versteckt und das Oberkommando. Doch ihre Spielregeln sind streng und die Suche zieht sich endlos hin. Franklin schlägt vor, ohne Regeln weiterzusuchen. Doch auch das führt nicht zum Erfolg. Zum Glück hat er dann doch noch die rettende Idee: Sie denken sich alle zusammen neue Spielregeln aus. So hat jeder Spaß bei der Sache und ob sie den Schatz doch noch finden, das könnt ihr in dieser Episode herausfinden.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


11:10 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Die gute Krähe / Im Biberdorf
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Pascal Stervinou, Pascal Stervinou, Anne Ricaud

Die gute Krähe
Die Schar hört Schreie von einem Vogel in Not und landet, um zu helfen. Nils traut seinen Augen nicht als er den Hilfsbedürftigen sieht. Es ist Krobak, die rechte Hand des Dunklen Elfen. Er sagt, er sei von seinem Herrscher verstoßen und verjagt worden. Nils traut ihm nicht über den Weg. Doch Akka und die Gänse glauben der geschundenen Krähe ihre Geschichte und nehmen Krobak in die Schar auf.

Im Biberdorf
Ein Sturm zieht auf und die Gänse müssen dringend landen. Auf ihrer Suche nach Unterschlupf stoßen sie auf eine besonders schöne Hütte. Wer wohl hier wohnt? Es sind Biber und die finden es gar nicht lustig, dass sich die Gänse einfach in ihrem Zuhause eingenistet haben. Obwohl es einigen Bibern überhaupt nicht passt, erlaubt ihre Anführerin den Gänsen zu bleiben. Allerdings nur unter der Bedingung, dass sie sich ihre eigene Hütte bauen.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


11:35 Hexe Lilli (25 Min.) (4:3) (VPS: 11:35)
Lilli und Kolumbus
Folge 15 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und Kolumbus
Weil Hektor glaubt, dass die Erde einmal flach wie eine Scheibe war, reist Lilli mit ihm zu Christoph Kolumbus. Dieser bereitet gerade alles für eine große Entdeckungsreise vor. Er will auf dem Seeweg nach Indien segeln. Lilli und Hektor gehen mit an Bord und freunden sich mit dem Jungen Bandhu an. Bandhu ist Inder und soll Kolumbus bei der Ankunft übersetzen, was seine Landsleute sagen. Doch als Kolumbus endlich die Küste am anderen Ende des Ozeans erreicht, kann Bandhu die Einheimischen nicht verstehen. Mit ihrer Zauberkunst tragen Lilli und Hektor erheblich zur Völkerverständigung bei und sind nicht nur bei der Entdeckung von Amerika dabei, sondern sie sorgen auch für die Entdeckung von Pommes mit Ketchup.

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:00 Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park (25 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Aufruhr im Altenheim
Folge 2 von 26
Zeichentrickserie Frankreich / Kanada, 2003 / 2004

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Xilam, Tooncan
Musik: Hervé Lavandier
Idee: Sue Pepper, Jane Elastik

Aufruhr im Altenheim
Miss Bates, die alte Dame, die immer die Tauben im Central Park fütterte, ist von einem Tag auf den anderen verschwunden. Tupu ist deshalb sehr traurig. Norton entdeckt auf einem seiner Fotos den entscheidenden Hinweis auf ihren neuen Aufenthaltsort. Es ist das Altersheim, in dem sein Großonkel Phil und nun offenbar auch Miss Bates leben. Tupu und Norton besuchen die alten Leute und müssen feststellen, dass ihnen keine interessanten Aktionen präsentiert werden. Mit ihrer unnachahmlichen Art bringt das wilde Mädchen Abwechslung in den grauen Alltag des Altersheims. Der adlige Winston, der schwerhörige Mr. O'Brien, die fidele Naomi und Miss Bates reißen mit Tupu aus dem Heim aus und auf, um ihre wiederentdeckten Sehnsüchte zu verwirklichen. Der besorgte Norton geht notgedrungen mit. Im Museum für Moderne Kunst begegnet Winston seiner alten Leidenschaft. Danach führt Tupu den alten O'Brien zu dessen unerfüllter Jugendliebe, einer gewissen Alice. Weil das Mädchen die Hausnummer verwechselt, landet er bei Mutter Schubert, was seiner Zuneigung aber keinen Abbruch tut. Nur Parkwächter Schubert selbst stürzt beim Anblick der "rothaarigen Plage" in noch tiefere Verzweiflung. Als Naomi ihren ersehnten Striptease in einem Brunnen aufführt, wird die ganze Gruppe aufs Polizeirevier gebracht. Großonkel Phil, der eigentlich nur seine Schachpartie mit Norton beenden wollte und ständig rumgenörgelt hat, gibt sich als Tupus Großvater aus und rettet das Mädchen aus dem Gewahrsam der Polizei. Ins Altenheim zurückgekehrt, wird die übertrieben regelsetzende Schwester Hatchet von den nun selbstbewussten Alten zurechtgestutzt. Weil Miss Bates' größter Wunsch noch unerfüllt blieb, spricht Tupu mit den Tauben. Die fliegen in den Garten des Seniorenheims und stimmen auch den sonst muffligen Phil versöhnlich. Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie – umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche. Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht. Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa. Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus "seinem" Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen. Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.

"Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park" ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.


12:25 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Der Schrecken aller Briefträger / Der Cyber-Postbote
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Der Schrecken aller Briefträger
Der Briefträger, der in Garfields Straße die Post austrägt, fährt in den Urlaub. Vorher warnt er noch seine Urlaubsvertretung eindringlich vor Garfield, der liebend gerne Postboten quält. Der Vertreter ist guten Mutes und kann sich gar nicht vorstellen, dass ein Kater jemandem so zusetzen kann. Aber Garfield belehrt ihn eines Besseren. Schon nach wenigen Tagen ist der Mann völlig am Ende.

Der Cyber-Postbote
Garfields liebstes Opfer ist der Postbote Herman. Umso entsetzter ist er, als er erfährt, dass Professor Bonkers einen Cyber-Postboten entwickelt hat, dem Garfield nichts anhaben kann. Dieser digitale Postbote soll Jon in Zukunft die Post zustellen. Da Garfield zufällig einen Tropfen Tacco-Sauce in den Rechner im Forschungszentrum der Post tröpfeln lässt, hat der Cyber-Postbote eine Fehlfunktion. Er liefert statt der aktuellen Post die Post vom nächsten Tag aus. Das hat die angenehme Folge, dass Jon auch die Zeitung vom nächsten Tag erhält. Was wiederum dazu führt, dass er in kürzester Zeit mehrfacher Lotto-Millonär ist. Er kennt ja immer schon vor der Ziehung die Gewinnzahlen. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer …

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:50 Insectibles (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:50)
Post von Syd / Garantie abgelaufen
52 Folgen
3D-CGI-Action-Animationsserie Singapur, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Amadeus Strobel – Zak
Axel Luther – Gramps
Lenie Dubuc – Willow
Matthias Klimsa – Syd
Benjamin Krause – Chowser
Samira Jacobs – Lidia
Matti Klemm – Hye & Lo
Robert Missler – Dr. Von Trapp

Regie: Woody Woodman
Produzent: One Animation PTE Ltd. in Ko-Produktion mit ZDF Enterprises GmbH, KiKA

Post von Syd
Syd fährt den Briefträger Cliff aus Versehen über den Haufen. Jetzt muss er als Postbote einspringen. In der Eile liefert Syd die Pakete an die falschen Empfängerinnen aus. Noch dazu hat er sich mit diesen drei Insektendamen gleichzeitig verabredet. Garantie abgelaufen Was ist da los? Syds Motor versagt, Willows Bohrer spielt verrückt und Zaks bionischer Arm spinnt. Auch Chowser kann nicht mehr richtig fliegen. Es scheint ein Problem mit der Bionik zu geben. Gramps geht der Sache auf den Grund.

Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Großvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel größeres – oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Großvaters, den 'Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengröße schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgröße zurück zu verwandeln, müssen Zak und Großvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefräßige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde – die Insectibles – abgesehen haben.

Buch: Mike de Seve (Story Editor), Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez


13:10 Piets irre Pleiten (30 Min.) (VPS: 13:10)
Das Monsterhaustier
Folge 6 von 26
2D-Animationsserie Australien / Kanada, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Tim Goldsby-Smith, Ian Freedman, Florian Wagner
Produzent: Avril Stark Entertainment Pty. Ltd., Bardel Entertainment, Leaping Lizard Prod., Flying Bark Prod
Drehbuch: Hugh Duffy, Carolyn Hay, Liz Scully, Steve Sullivan
Musik: Steve London

Das Monsterhaustier
Alles beginnt ganz harmlos. Piet hätte gerne ein Haustier, das ein paar Sachen mehr als Pickel, das etwas schlappe Hündchen der Familie Palme, kann. Also greift er zum Zeichenstift und malt ein Geschöpf, das Zutaten von Affe, Eidechse, Hase, Hund und Haifisch besitzt. Das Tierchen, vom magischen Zeichenblock zum Leben erweckt, gibt sich zunächst auch ganz reizend und intelligent. Doch dann beginnt es, alles, was nicht niet- und nagelfest ist, zu vertilgen: Tische, Stühle, Tassen, Teller, schließlich Sonnenschirme und ganze Bäume. Das Tierchen wächst sich aus zur Monstergröße und scheint durch nichts mehr zu stoppen zu sein. Es scheint so! Doch tatsächlich hat das Monster nur Sehnsucht nach jemandem, das so ist, wie es selbst, einem Partner, einer Geliebten. Was aber könnte das sein? Piet probiert es aus. Wie wäre es mit einem Elefanten? Mit einem Tintenfisch? Oder vielleicht ein riesiger Elch?

Piet Palme ist vierzehn, und das Leben ist alles andere als ein Zuckerlecken. Glücklicher Weise jedoch besitzt Piet ein Pad, einen Notizblock, auf den er zeichnen kann, was immer er sich wünscht. Keine zwei Sekunden später ist aus der Zeichnung wunderbarer Weise Wirklichkeit geworden! Blöd dabei ist nur, dass auf kurz oder lang, jedenfalls aber mit unfehlbarer Sicherheit, die Erfüllung der Wünsche auch eine fiese Kehrseite hat. Denn letztlich kommt Piet durch das, was er gezeichnet hat, nicht nur mächtig in die Bredouille, sondern das Ende vom Lied ist auch stets eine irre Pleite! Die Palmes von nebenan sind eine ulkige Familie voller durchgeknallter Individua-listen. Mama Ida beispielsweise ist besessen von strengen Hausregeln, von Ordnung und Sauberkeit. Papa Alwin ist Verfasser miserabler Verse und völlig versunken in Musik, Bruder Ivo (17) gibt sich als Sportskanone mit gigantischem Bizeps und erbsengroßem Hirn. Und Nesthäkchen Rachel (12) endlich steckt ihre Neugiernase zuverlässig in alles, was sie ganz sicher nichts angeht und ergeht sich ansonsten in den schrillen Allüren eines Möchtegern-Filmstars. Inmitten dieser freundlichen Zeitgenossen lebt Piet, ein durchaus künstlerisch begabter Junge, Skateboardfahrer und stolzer Besitzer eines Gerätes, das gleichzeitig Telefon, Internetverbindung, Fernsehapparat, vor allem aber ein magischer Zeichenblock ist. Enthusiastisch zeichnet er auf ihn nicht nur, was ihm gerade einfällt, sondern vor allem das, was ihm nützt und ihm das Leben vereinfacht. Piet weiß: was immer es seinem Block anvertraut, wird Wirklichkeit und verändert unversehens, unerhört und zu seinen Gunsten die Situation. Jedenfalls zunächst! Doch der Zaubertrick, der sich so wunderbar und beglückend anlässt, wandelt sich schnell und mit zwanghafter Folgerichtigkeit in Piets irre Pleiten. Alles geht drunter und drüber, der Schuss geht schonungslos nach hinten los! Ein Beispiel? Piet hat Hunger. Er zeichnet sich Pfannkuchen, gleich stehen sie leibhaftig vor ihm, er isst sie genüsslich, wird dick, versagt im Sportunterricht und wird in ein Trainingslager nach Art der US-Marines zwangsdeportiert! Und wer meint, Piet hätte doch jederzeit jede Möglichkeit, sich aus dem Schlamassel mit einem neuen zeichnerischen Einfall zu befreien, der liegt eindeutig falsch. Mal ist der Block nicht mehr auffindbar, mal ist sein Akku leer, und ganz grundsätzlich dient er leider in keiner Weise dem Zweck, irgendetwas ungeschehen zu machen. Leider? Gott sei Dank für das Publikum! Denn genau dadurch erzählt "Piets irre Pleiten" rasante, quicklebendige und vor allem umwerfend komische Geschichte, die kein Auge trocken und keinen wahnwitzigen Einfall ungenutzt lassen. "Piets irre Pleiten" ist eine 2D-animierte Comedyserie von Studio 100 Media, produziert im australischen Studio Flying Bark. Die 26 x 25 min der Serie richten sich an ein Zielpublikum von 8-12 Jahren.

Produktion: MyPad Productions Ltd. Avril Stark Entertainment Pty Ltd. / Bardel Entertainment / Leaping Lizard Productions / Flying Bark Productions / EM.Entertainment


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (4:3, Dolby Surround) (VPS: 13:40)
Lampenfieber
Folge 32 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Julian Paeth – Fiete
Anna-Elena Herzog – Jana
Vijessna Ferkic – Natascha
Aglaja Brix – Vivi
Ihsan Ay – Cem
Katharina Naumow – Ilze
Denis Burgazliev – Andrej
Nina Hoger – Anne
Jophi Ries – Jochen
Steffen Münster – Matten
Gerhard Olschweski – Otto
Jana Fomenko – Katja
Lukas Decker – Paul Hansen
Luc Feit – Kims Vater
Ines Nieri – Kim
Max Herbrechter – Sebastian
Marte Schwiers – Lisa
Anatol Taubman – Paolo
Victor Schefé – Robert Rogoski
Lorenz Claussen – Dr. Schütthorst

Regie: Klaus Wirbitzky
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD, Studio Hamburg Produktion, NDR
Drehbuch: Katharina Mestre, Sonja Sairally

Lampenfieber
Jungregisseurin Lisa inszeniert mit "Alice im Wunderland" ihr erstes großes Stück am St. Pauli Theater. Vivi nimmt am Vorsprechen teil. Da bricht sich ausgerechnet die Hauptdarstellerin der Alice den Knöchel. Natascha, die das Stück bereits von ihrem Schülerpraktikum kennt, wird von Lisa auserwählt als neue Alice einzuspringen. Vivis Hoffnungen auf eine Nebenrolle hingegen zerplatzen. Sie ist furchtbar neidisch und überzeugt, dass Natascha sie rausgemobbt hat. Hinter der Bühne wird Natascha Zeuge eines verdächtigen Gesprächs. Gegen Lisa läuft eine Intrige! Jemand will verhindern, dass ihr Stück Erfolg hat. Die Pfefferkörner finden Indizien, die Nataschas Verdacht stützen. Natascha will Lisa benachrichtigen, aber dazu kommt sie nicht. Ihre Eltern erteilen ihr Hausarrest, weil sie angeblich seit einer Woche die Schule schwänzen soll. Natascha ist im Netz der Intrigen gefangen. Vivi erhält einen Anruf aus dem Theater, sie hat die Nebenrolle doch. Schöner Mist! Denn sie war es, die Natascha angeschwärzt hat! Natascha trifft sich heimlich mit Cem und Fiete im Theater und es gelingt ihnen, bei der Hauptprobe Lisas Regieassistenten Paolo als den Intriganten zu überführen. Vivis Entschuldigung wird akzeptiert. Die Premiere wird ein großer Erfolg.

Die Pfefferkörner, das sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana, Natascha, Fiete und Cem aus der fünften Klasse eines Hamburger Gymnasiums und Fietes achtjährige Schwester Vivi. Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive in ihrer Ermittlungszentrale auf dem Boden des Gewürzhandels und Lagereibetriebes Overbeck & Cons. von Fietes und Vivis Eltern. In der Hamburger Speicherstadt, wo hinter dicken Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Tee und Pfeffer lagern, richten sich die Kinder ein Quartier ein. Von hier aus ermitteln die Fünf mit Grips, INternet und Komninationsgabe gegen Umweltsünder, Tierhändler und Drogenschmuggler.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
870 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für den KI.KA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Christiane Bubner, Klaus Jochmann
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Ein selbstbewusstes und keckes Mädchen stellt sich den Einsteinern als neue Mitschülerin Li-Ming und außerdem als Tochter von Frau Schumann vor. Kollegen und Schüler sind amüsiert über das Mutter-Tochter-Gespann. Frau Schumann hingegen weniger, die sich ein ums andere Mal von ihrer Tochter vorführen lassen muss. Bis sich zeigt, dass sich die beiden doch mehr vermisst haben, als es den Anschein hat. Jo ist mit Sándor zusammen und glücklich verliebt. Clara hingegen scheint vergessen und in die zweite Reihe abgestellt. Der geplante Mädchenabend wird wegen Sándor abgesagt, der Clara zu allem Überfluss auch noch die Konzertkarten abkauft, mit denen sie Jo überraschen wollte. Hat Jo ihre beste Freundin vergessen? Elias Blödeleien, Phillip habe nicht vor treu zu bleiben, geben Mary zu denken. Liz versucht ihre Schwester zu beruhigen und kann sie liebevoll davon überzeugen, weniger Elias und mehr ihrer großen Liebe Phillip zu vertrauen. Doch wer wird am Ende recht behalten? Justus bereut die Trennung von Ronja und versucht, sie zurückzuerobern. Li-Ming und Liz können sich bei der Rollenverteilung für ein Theaterstück nicht einigen. Clara erhält die Auswertung ihrer Intelligenz steigernden Studie. Justus spürt, dass er noch immer in Ronja verliebt ist. Mehr und mehr bereut er seine vergangene Entscheidung, die Beziehung mit ihr beendet zu haben. Nun muss er sie zurückgewinnen. Bei einem Tierparkbesuch bekommt Justus mit, dass Ronja über die Umsiedlung eines Mini-Schafbocks nach China traurig ist. Er wittert seine Chance und nimmt an einem Spendenlauf teil. Mit dem Preisgeld will Justus die Patenschaft für das Tier übernehmen, ihm die Reise nach China ersparen und Ronjas Herz zurückgewinnen. Doch Justus bricht zusammen. Ist Ronja für ihn unerreichbar geworden? Zum Schuljahresabschluss inszenieren die Einsteiner ein Theaterstück. Die beiden Hauptrollen, Schneeweißchen und Rosenrot, sollen von Ming und Liz verkörpert werden. Doch die Verteilung der Rollen führt zum Streit, denn keines der beiden Mädchen will am Ende des Stückes den Bären, alias Jonny, küssen. Als Jonny krankheitsbedingt ausfällt und stattdessen der gut aussehende Neuankömmling Nils einspringt, ändern die Mädchen ihre Meinung. Nun wollen beide den Kusspart. Können sich die Streithennen einigen? Clara steht kurz vor dem Ende ihrer Studie zur Intelligenzsteigerung. Durch ihre guten Zensuren ist sogar Alex auf das Experiment angesprungen und versucht, seine bevorstehende Fortbildung durch die konzentrationssteigernde 12-Ton-Musik einfacher zu gestalten – ohne Erfolg. Und auch für Clara ist die Abschlussauswertung der Studie ernüchternd.


15:00 Armans Geheimnis (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 15:00)
Sag mir, dass ich träume
Folge 17 von 26
Mysteryserie Deutschland, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sinje Irslinger – Charlie
Tom Gramenz – Nils
Stephanie Amarell – Dajana
Luise Befort – Patrizia
Kaan Sahan – Tarik
Judith Sehrbrock – Lore Liliental
Michael von Au – Richard Liliental
Petra Kelling – Rona Liliental
Toni Fahrenholz – Tami Liliental
Gil Ofarim – Mick
Oliver Konietzny – Garwin
François Goeske – Arman
Matti Schmidt-Schaller – Dimitri
Amina Merai – Jenny
Svenja Jung – Milena
Peter Brachschoß – Hubbeldie Hobolo
Luca Kleemann – Emre
Nico Ramon Kleemann – Adrian

Regie: Alex Schmidt, Irina Popow
Produzent: Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD für das Erste unter Federführung des WDR
Drehbuch: Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh
Musik: Marian Lux
Kamera: Patrick Popow
Idee: Ceylan Yildirim, Valentin Mereutza, Benjamin Gutsche, Alex Schmidt

Sag mir, dass ich träume
Charlie, Arman und Tarik sind im verwunschenen alten Tal angekommen, nichtsahnend, dass Milena ihnen gefolgt ist. Jenny will den anderen unbedingt auch hinterher reiten und zwingt Dimitri, sie zu begleiten. Als Charlie droht, einen Abhang herunterzustürzen, eilen ihr alle zu Hilfe. Dabei passiert etwas Unglaubliches.

Im Mittelpunkt der Abenteuerserie steht die 15-jährige Charlie, die nach einem Familienstreit auf den Pferdehof Liliental geschickt wird, um ein bisschen Abstand zu gewinnen. Da sie dort allerdings keinen Menschen kennt und auch noch auf dem Hof mit anpacken soll, ist Charlie alles andere als begeistert. Die anderen vier jugendlichen Besucher – Nils, Tarik, Dajana und Patrizia – sind zudem überhaupt nicht auf Charlies Wellenlänge. Doch schon bald erkennt Charlie, dass an diesem vermeintlich idyllischen Ort merkwürdige Dinge geschehen. Alle sind wie verzaubert von einer geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf und auch die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Als Charlie in der ersten Nacht auch noch dem unheimlichen und mysteriösen Garwin begegnet, wird ihr klar, dass das Leben auf dem Hof der Lilientals anders als alles ist, was sie bisher kannte.


15:25 Lenas Ranch (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:25)
Das Poloturnier / Die Legende vom Bleichen Pferd
52 Folgen
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia

Das Poloturnier
Auf dem Hofgut der Cavalettis findet ein Poloturnier statt. Damit das Fohlen von Samanthas Pferd Bonbon nicht als Preis an das Team der gemeinen englischen Favoritin Beverly geht, kämpfen Lena und ihre Freunde Seite an Seite mit ihrer größten Rivalin und bilden ein eigenes Poloteam. Tatsächlich gelingt es ihnen, sich zusammenzuraufen und das Finale zu erreichen. Doch das Team um Beverly ist seit Jahren ungeschlagen. Und Samantha und Anna keifen sich immer häufiger an, sodass der Sieg in weite Ferne rückt.

Die Legende vom Bleichen Pferd
Auf dem Weidehof werden zehn Ponys aufgenommen. Um neue Besitzer für sie zu suchen, will Lena ein Hoffest veranstalten und dafür die Werbetrommel rühren. Nico hat die Idee, einen Live-Video-Blog auf der Ranch-Website zu posten und dazwischen Werbung für das Fest zu schalten. Um möglichst viele Zuschauer vor den Computer zu locken, will er sich auf die Suche nach dem unheimlichen, Bleichen Pferd der Camargue begeben. Der Legende nach soll das Pferd Kinder in den dunklen Wald locken, sodass sie sich verirren und nie mehr den Weg zurück nach Hause finden. Nico glaubt zunächst nicht an die Legende, doch dann taucht wirklich ein Pferd auf.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.

Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida


16:10 Pound Puppies – Der Pfotenclub (40 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Vom Pech verfolgt / Der Roboter-Spion
65 Folgen
Animationserie USA, 2010 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Vom Pech verfolgt
Jetzt liegt es am Pfotenclub ein neues Zuhause für einen Welpen zu finden, der davon überzeugt ist, dass er nichts als Unglück bringt. Nur die einfühlsame Zuwendung der Pfotenclub-Freunde gibt dem Welpen neues Selbstvertrauen.

Der Roboter-Spion
Als ein Roboterhund namens Toyoshiyo ins Tierheim kommt, trifft Strudel endlich auf jemanden, der sie versteht.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


16:50 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:50)
Hilfe, die Stiltons schrumpfen / Du sitzt in der Falle, Geronimo
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Hilfe, die Stiltons schrumpfen
Endlich hat Geronimo den berüchtigten Einbrecher "Schattenmaus" auf frischer Tat ertappt. Er hat ihn mit einer Überwachungskamera von Professor Von Volt bei einem Einbruch gefilmt. Doch Effeff löscht aus Versehen die Aufnahmen auf der DVD. Beim Versuch, den Fehler wieder gut zu machen, verwechselt Effeff die Filmkamera mit der neuesten Erfindung des Professors: einem Schrumpfstrahler. Es dauert nicht lange, und Geronimo und Effeff sind auf Käfergröße geschrumpft.

Du sitzt in der Falle, Geronimo
Geronimo wird nachts ins Naturkunde-Mauseum gelockt und eingesperrt. Als er morgens erwacht, findet er Edelsteine in seiner Jackentasche und wird wegen Diebstahls festgenommen. Er ist in eine böse Falle getappt. Während sich Effeff als Anwalt versucht, übernehmen Benjamin und Thea die Ermittlungen, um Geronimos Unschuld zu beweisen. Dabei kommen sie einer Wissenschaftlerin auf die Spur, die Dinosaurier klonen will und mit Geronimo noch ein Hühnchen zu rupfen hat.


17:35 Mister Twister – Die Serie (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Überleben im Wald
Folge 12 von 24
Jugendserie Niederlande, 2016 / 2017
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Raymonde de Kuyper
Jelle Stout
Maurits van Brakel
Diewertje Dir
Leendert de Ridder
Sanne Wallis de Vries
Bart Rijnink
Jochen Otten
Jan Willem Hofma

Regie: Aniëlle Webster, Diede in 't Veld, Jorkos Damen
Produzent: PVPictures, AVROTROS, ZDF Enterprises, ZDF NACHARBEIT ;
Drehbuch: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Musik: Herman Witkam
Kamera: Philip Hering

Überleben im Wald
Heute steht Überlebenstraining im Wald auf dem Stundenplan der 6b. Antje würde lieber in der Schule bleiben und Mathe machen, doch Herr Kees kann sie überreden, mitzukommen. Im Wald wird die Klasse in drei Gruppen mit jeweils einem Lehrer eingeteilt. Frau Dreus und Herr Hank sind sehr ehrgeizig und beeilen sich alle Aufgaben zu erledigen. Die Gruppe von Herrn Kees lässt sich Zeit. Am Ende wird sich zeigen, welche Strategie die bessere ist. Casey Brown übernimmt als junger Aushilfslehrer die Klasse 6b. Ihm fehlt noch Erfahrung darin, eine Klasse zu führen und zu unterrichten und so wird jede neue Situation für ihn zur großen Herausforderung. Zu Beginn wirkt er noch etwas schüchtern, doch findet er immer wieder kreative Wege, seine Aufgaben zu meistern. Seine unkonventionellen, phantasievollen Ideen und seine jungenhafte, lustige und herzliche Art begeistern seine Schüler. Die strenge Direktorin Frau Dreus ist das genaue Gegenteil. Sie liebt Regeln aller Art und macht den Kindern damit das Leben schwer. Mister Twister steht unter ihrer scharfen Beobachtung. So muss er zusammen mit den Kindern immer wieder neue Wege finden, ihre strengen Vorgaben zu umgehen. Und wenn Mister Twister wegen seiner speziellen Vorgehensweise Ärger mit ihr bekommt, helfen die Kinder ihm immer, den Tag zu retten … nach der erfolgreichen Buchreihe von Mirjam Oldenhave


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Unsichtbar
Folge 41 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Unsichtbar
Eine Motte frisst beinahe Bärs gesamtes Haus auf. Er ist davon so schlecht gelaunt, dass sich Mascha nicht mehr zu ihm traut. Vor seiner Tür findet sie einen Zauberkasten mit einem Zauberhut, der sie unsichtbar macht. So getarnt erschreckt sie zuerst den Hasen, dann die Bärin und anschließend die Wölfe. Aber das Spiel macht ihr keinen Spaß, wenn alle nur wegrennen. Doch zum Glück hat ihr Zauberhut auch einen positiven Nutzen. Weil sie unsichtbar ist, kann sie den Bären helfen und die ungeliebte Motte ungehindert fangen. Der Bär ist unheimlich erleichtert. Endlich herrscht wieder Ruhe im Haus.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (VPS: 18:10)
Schlauer als ein Fuchs / Lily ist verschwunden / Auf, auf und davon!
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Schlauer als ein Fuchs
Im Garten der Floods treibt ein Fuchs sein Unwesen. Als Tom und Moose davon erfahren, ziehen sie sofort los, um das Tier aufzuspüren. Aber die selbsternannten "wilden Männer von Pontypandy" sind längst nicht so geschickt, wie sie vorgeben. Schließlich kommen sie sogar in echte Bedrängnis, als sie in einem vermeintlichen Fuchsbau festsitzen. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen …

Lily ist verschwunden
Frau Chen macht mit Lily, Norman, Mandy, Sarah und James ein Picknick am Strand. Und auch die gesamte Belegschaft der Feuerwache kommt dazu. Bis auf Elvis. Er hat beim Streichholzziehen verloren und muss auf die Feuerwache aufpassen. Doch das ist nicht so wild. So kann er wenigstens seine Lieder in Ruhe aufnehmen. Am Strand ist Norman derweil genervt von der kleinen Lily. Sie stört ihn beim Sandburgenbauen. Er will sie loswerden und lockt sie deshalb auf eine Sandburg. Doch dann kommt die Flut und Lily bleibt hilflos und allein zurück. Elvis, der Schnuffi mit seinen Gesangseinlagen nicht stören möchte, zieht sich aus der Zentrale zurück. Allerdings kann er so den eingehenden Notruf nicht mehr entgegennehmen.

Auf, auf und davon!
Frau Chen will mit den Kindern das chinesische Neujahrsfest feiern. Dazu bemalen sie federleichte Papier-Lampions, die man mit einer brennenden Kerze bestückt in den Nachthimmel aufsteigen lässt. Dass im Umgang mit diesem fliegenden Feuer gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu treffen sind, versteht sich eigentlich von selbst. Nur Norman begreift wieder einmal nicht, dass seine Ungeduld ihn selbst und alle anderen in große Gefahr bringt. Da kann nur noch Feuerwehrmann Sam helfen …

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und das Mückenschiffchen – Thema: Stechmücke
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und das Mückenschiffchen – Thema: Stechmücke
Steve Stechmücke hat ein Problem: Er soll auf das Eierschiffchen seiner Mutter aufpassen, während diese nach Nahrung sucht. Doch jetzt hat er das Schiffchen verloren. Wenn Steve das Schiffchen nicht wieder findet, wird seine Mutter sicher sauer. Keks hilft Steve bei der Suche und erfährt nebenbei, dass weibliche Stechmücken Blut brauchen um Eier zu legen.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Pondorondo: Pondorondo lässt einen Drachen steigen
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Ulf Klaudius, Sabine Berger
Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin
Drehbuch: Ulf Klaudius

Pondorondo: Pondorondo lässt einen Drachen steigen
Hui, der Wind bläst und Pondorondos Drachen steigt und steigt. Doch oh je, er bleibt an den Ästen im Baum hängen. Pondorondo kann ihn nicht nach unten ziehen. Sein Zauber lässt ihn eine unfreiwillige Karrusselfahrt mit dem Baum machen, doch der Drachen bleibt oben in den Ästen. Was nun? Da kommt Pondorondo eine besonders gute Idee. Selma muss ihm helfen. Schnell holt er sie von ihrem Balkon herunter und setzt sie auf einen Ast. Und wirklich, Selma gleitet bis ganz oben in die Krone. Sie befreit den Drachen und gleitet ganz sacht mit ihm herab, direkt in Pondorondos Arme. Zur Belohnung darf nun Selma den Drachen steigen lassen.


19:00 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Der verschmutze Strand / Der Blitzhandschuh
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Baptiste Heidrich, Baptiste Heidrich, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Der verschmutze Strand
Die Gänse landen an Akkas Lieblingsrastplatz. Doch was ist hier passiert? Überall liegt Müll und Strandgut. Die Gänse beschließen aufzuräumen. Auf der Suche nach einem Besen trifft Nils auf den Elfen Morlo und seinen Baum Robur. Robur geht es gar nicht gut. Ob das auch etwas mit dem Schmutz am Strand zu tun hat? Nils will Morlo und den Gänsen beweisen, dass die Natur nicht allen Menschen egal ist.

Der Blitzhandschuh
Der dunkle Elf reißt sich einen magischen Blitzhandschuh unter den Nagel. Natürlich hat er dabei wie immer nichts Gutes im Sinn. Doch während er darüber nachdenkt, zu welchem Übel er den Handschuh nutzen könnte, passiert es: Ein magischer Blitz löst sich aus dem Handschuh und verdoppelt den Dunklen Elfen. Nils und Lina stehen nun also vor zwei Widersachern, denen sie den Blitzhandschuh abluchsen müssen. Am besten sie vereinen die beiden Persönlichkeiten des Dunklen Elfen wieder. Doch dazu brauchen sie den magischen Handschuh. Da hat Nils eine Idee. Vielleicht kann er die beiden Dunklen Elfen so gegeneinander aufbringen, dass es ihm und Lina gelingt an den Handschuh zu kommen.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Wasser marsch!
Deutschland, 2001 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Wasser marsch!
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen, wie in jeder Sendung, für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah":
Warum spritzt das Wasser beim Sprung ins Schwimmbecken?
Platsch! Beim Sprung ins Schwimmbecken spritzt immer Wasser in die Höhe, egal ob Kopfsprung oder Bauchlandung. Wieso bleibt das Nass nicht einfach im Becken? Vielleicht weiß der Bademeister eine Antwort.
Wie funktioniert ein Katzengetränkeautomat?
Was macht eine Katze, wenn sie Durst hat? Sie geht zum Getränkeautomat. Den haben die beiden Erfinder Jürgen und Daniel extra für sie erfunden und zeigen, wie er funktioniert: mit Lichtschranke, Schüsselsensor und Tank.
Wie werden Lokomotiven gewaschen?
Ist ein Auto schmutzig, kommt es in die Autowaschanlage. Aber was passiert mit der Lok, wenn sie eine Reinigung benötigt? Stehen etwa irgendwo in Deutschland Bürsten am Bahndamm, die die Reinigung im Vorbeifahren erledigen? Shary und Ralph folgen einer schmutzigen Lok.
Wie leben Frösche?
Der grüne Wasserfrosch lebt mit seinen Artgenossen im Teich. Shary und Ralph schauen sich die Amphibien mal genauer an: Wie springen Frösche eigentlich? Was steht auf ihrer Speisekarte? Und wo haben sie ihre Ohren?
Reportageauftrag für Shary:
Was machen Feuerwehrmänner, wenn sie gerade kein Feuer löschen?
Diesmal schlüpft Shary in einen Feuerwehranzug und lässt sich von Feuerwehrmann Willy zeigen, was er den ganzen Tag so tut, wenn gerade mal kein Brand zu löschen ist. Als per Funkspruch ein brennendes Auto auf der Autobahn gemeldet wird, darf Shary mit auf den Löschzug springen.

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Das erste Mal … USA! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Louisa und Philipp in Texas
Folge 2 von 6
Reportagereise Deutschland, 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Georg Bussek, Bettina Herzer
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion Bussek & Freisberg GbR
Drehbuch: Georg Bussek, Bettina Herzer
Kamera: Jonas Dickmeis

Louisa und Philipp in Texas
Echtes Cowboy-Feeling und ein prägendes Treffen mit einem Waffen-Fan. In Texas besuchen Louisa und Philipp zunächst Justin, der in seinem Jugendzimmer mehrere Waffen besitzt. Was für einen Teenager aus Texas eine Selbstverständlichkeit ist, ist für Louisa und Philipp der Blick in eine unbekannte, für sie befremdliche und bedrückende Welt. Außerdem lernen sie bei Cowboy Budreaux das Lasso-Werfen und Rodeo-Reiten. Wie Öl gefördert wird, checken Louisa und Philipp ebenso. Die Folge aus Texas zeigt Einblicke in Lebenswelten der USA, die sich deutlich vom Leben in den Städten unterscheiden.

Louisa und Philipp (17 und 18 Jahre alt), zwei junge Reporter, schauen, was dran ist am "American Dream". Ihr Talent und ihre Spontanität vor der Kamera haben sie bereits durch Auftritte in der Mädchen- und in der Jungs-WG und bei "Let's Talk." bewiesen. Sie machen "Das erste Mal … USA!" zu einer Mischung aus Reisereportage und sehr jungem Journalismus: offen, ehrlich und neugierig auf Menschen und Situationen zugehen. Staunen, Fragen stellen und Dinge einordnen. Die Reise von Louisa und Philipp beginnt in New York. Dort lernen sie Damon kennen, der im Jahr 2001 die Terroranschläge auf das World Trade Center als sechsjähriges Kindergartenkind miterlebt hat und heute Feuerwehrmann ist. Natürlich tauchen sie auch ganz tief in die Millionenmetropole ein und bewundern nicht nur die Wolkenkratzer. In Washington besuchen die beiden einen Gospel-Gottesdienst und wandeln im Weißen Haus auf den Spuren der US-Präsidenten. In Texas hingegen checken Louisa und Philipp, wie man auf einem Bullen reitet. In Miami dreht sich vieles um Schönheit und in Iowa geht's mit dem 13-jährigen Connor auf eine Farm. Auf ein Erdbeben müssen die Einwohner von Los Angeles immer vorbereitet sein, Philipp und Louisa erfahren, warum das so ist. Hollywood-Ambiente in L.A. darf natürlich auch nicht fehlen. In San Francisco erklärt die 16-jährige Selina den beiden Nachwuchs-Reportern, wie es sich anfühlt, mit dem eigenen Auto zur High School zu fahren. In der Glitzerstadt Las Vegas geht's um Glamour und …natürlich um Hochzeiten.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Mittwoch, 25. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Anja Flade
Musik: Udo Schöbel

Mit Kikaninchen und Christian steckt jeder Tag voller Überraschungen. Heute wird aus einem Fahrradhelm ein Suppentopf. Wie gut, dass die beiden Freunde in ihrem Garten alle Zutaten für eine leckerschmecker Gemüsesuppe finden: Möhren, Kohlrabi und Zwiebeln. Aber wo sind eigentlich die Kartoffeln? Vielleicht weiß es ja der Maulwurf. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:50 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Mascha und der Bär (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Unsichtbar
Folge 41 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Unsichtbar
Eine Motte frisst beinahe Bärs gesamtes Haus auf. Er ist davon so schlecht gelaunt, dass sich Mascha nicht mehr zu ihm traut. Vor seiner Tür findet sie einen Zauberkasten mit einem Zauberhut, der sie unsichtbar macht. So getarnt erschreckt sie zuerst den Hasen, dann die Bärin und anschließend die Wölfe. Aber das Spiel macht ihr keinen Spaß, wenn alle nur wegrennen. Doch zum Glück hat ihr Zauberhut auch einen positiven Nutzen. Weil sie unsichtbar ist, kann sie den Bären helfen und die ungeliebte Motte ungehindert fangen. Der Bär ist unheimlich erleichtert. Endlich herrscht wieder Ruhe im Haus.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 Babar und die Abenteuer von Badou (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
Die Schatztruhe / Galopps Grotte
130 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Badou: Valentin Händel – Sprecher
Munroe: Derya Flechtner – Sprecherin
Zawadi: Soraya Richter – Sprecherin
Fitz: Ben Hadad – Sprecher
Cornelius: Frank Ciazynski – Sprecher
Celeste: Helga Sasse – Sprecherin
Krokodilus: Frank Röth – Sprecher
Frau Strauß: Christin Marquitan – Sprecherin
Babar: Eberhard Haar – Sprecher
Chiku: Zalina Sanchez – Sprecherin

Regie: Mike Fallows
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO, YTV Productions
Drehbuch: M. Stokes, S. Sullivan, J. v. Bruggen, M. Mackay-Smith, K. Sobol, J. Mcfie Sobol, E. Keyishian
Musik: Steve D'Angelo, Terry Tompkins

Die Schatztruhe
Beim Frühjahrsputz entdecken Badou und Babar im Palast eine geheimnisvolle Truhe. Als Badou die Truhe voller Ungeduld öffnen will, verbiegt er dabei den Schlüssel. Badou und sein Opa wollen den Schlüssel auf dem Basar reparieren lassen. Da der Kunst-Schlosser aber gerade eine Pause macht, beschließt Babar, Einkäufe zu erledigen und ermahnt seinen Enkel, den Schlüssel nicht aus der Tasche zu holen. Doch als Chiku und Munroe auftauchen, kann Badou nicht anders, als ihnen sein Fundstück zu zeigen. Ein großer Fehler, denn plötzlich reißt Botschafter Krokodilus ihm den Schlüssel aus der Hand.

Galopps Grotte
Badou, Chiku und Munroe spielen im Thronsaal Verstecken. Das dürfen sie eigentlich nicht, woran sie Chikus Vater Zephir erinnert. König Babar rät ihnen, lieber draußen zu spielen. Und so gehen Badou und seine Freunde zu Galopps Grotte. Dort treffen sie auf Dieter und Theo, die Kicker-Ball spielen. Badou schlägt vor, sich den Platz zu teilen, doch sie können sich nicht einigen, wer auf welcher Seite spielen darf. Die lautstarke Auseinandersetzung weckt Galopp, der die Rasselbande um Ruhe bittet. Also entscheiden sich die Kinder, eine Runde Kicker-Ball zu spielen. Wer gewinnt, bekommt den Spielplatz.

Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt und stets neue Abenteuer erlebt. Badou ist ein Energiebündel und sprudelt über vor Abenteuerlust. Er lacht viel und hat den Wagemut seines Großvaters geerbt. Dabei ist er in den Situationen, in die er gerät, immer voller Zuversicht, dass er die Aufgaben, die auf ihn zukommen werden, bewältigen kann, auch wenn er dabei manchmal etwas übereifrig ist. So findet er den geheimen Hinterhof des Palastes oder entdeckt einen Spion, der wichtige Dokumente aus dem Palast klaut, was sich aber schließlich als Missverständnis herausstellt. Denn der Spion ist eine Maus, die das Papier der Dokumente nur brauchte, um ein neues Nest für ihre Jungen zu bauen. Nur manchmal wird Badou unsicher, wenn er zum Beispiel einen Balletttanz aufführen soll und überzeugt ist, dass seine Freunde sich über ihn lustig machen. Aber natürlich ist König Babar nicht weit, wenn sein Enkel ihn braucht. Mit Klugheit steht er Badou zur Seite und achtet dabei immer darauf, dass sein Enkel und dessen Freunde eine eigene Lösung für ein Problem finden und auf diese Weise etwas über das Leben, das Älterwerden, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung mit auf den Weg nehmen. Seinen Enkel dabei zu beobachten, wie er die Welt voller Begeisterung neu entdeckt, gibt Babar dabei das Gefühl, selbst wieder jung und frei zu sein. Und natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen sie dabei oft Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus, dem Krokodil, verhindern oder sich gegen die Machenschaften von Krokodilus' Neffen Theo und Dieter wehren. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben, nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, hemdsärmliger Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst. Eine moderne CGI-Neuauflage der beliebten Geschichten von "Babar", basierend auf den seit 80 Jahren erfolgreichen Kinderbüchern von Jean de Brunhoff und Laurent de Brunhoff.


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:04 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Dorothea Flechsig, Laura Stegmaier-Pettinato, Christian Seltmann
Musik: Udo Schöbel

Im Laufe des Vormittags bäckt Pola mit Kikaninchen einen leckeren Kuchen. Später besuchen Leo und Kikaninchen die Dinosaurier in der Schnipselwelt. Dibedibedab.


07:05 Pocoyo (20 Min.) (VPS: 07:05)
Besenzauber / Telefon! / Hol den Ball!
104 Folgen
Animationsserie Spanien / Großbritannien, 2005 / 2007
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Ilja Richter

Regie: Guillermo Garcia, David Cantolla
Produzent: Zinkia Entertainment S.L., Granada Productions, Cosgrove Hall Films
Drehbuch: Andy Yerkes, Michele F. Cavin
Musik: Dani Heredero, Nahum Gracia

Besenzauber
Pocoyo soll aufräumen, weil gleich Elli zu Besuch kommt. Sie wollen zusammen spielen. Aber Aufräumen macht Pocoyo keinen Spaß. Da entdeckt er einen Besen. Was kann man mit einem Besen machen? Ordnung? Pocoyo kann viel mehr mit einem Besen machen. Für ihn werden aus dem Besen die verschiedensten fantastischen Dinge. Wird Pocoyo es schaffen aufzuräumen, noch bevor Elli zu Besuch kommt?

Telefon!
Pocoyo hat etwas entdeckt, aber er weiß nicht, was es ist und auch nicht, wozu es gut sein soll. Aber die Kinder wissen, dass es ein Telefon ist und Pocoyo bekommt schnell heraus, dass es manchmal klingelt. Aber ein Wecker klingelt auch. Vielleicht wollen sich Wecker und Telefon unterhalten? Wollen sie nicht. Aber das mit dem 'Unterhalten' war schon nicht schlecht. Pocoyo bittet Pato um Hilfe, doch der kennt sich mit Telefonen auch nicht aus.

Hol den Ball!
Pocoyo und Loula planen einen Tag am Strand. Sie packen den Picknickkorb und den Sonnenschirm ein, dann holt Pocoyo noch seinen Ball. Der ist rund, orange und klein Mit dem Ball wollen Pocoyo und Loula am Strand spielen. Sie können es gar nicht erwarten und schon wirft Pocoyo den Ball weit fort. Wo ist er geblieben? Welches ist Pocoyos Ball? Pocoyo findet seinen Ball, doch statt an den Strand zu gehen, wirft er ihn wieder und wieder. Ob Pocoyo und Loula noch Zeit für den Strand finden?


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 07:25)
Folge 83
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Die Lach- und Sachgeschichten stecken heute voller großer und kleiner Überraschungen. Der kleine Eisbär gräbt ein tiefes Loch in den Schnee und stößt dabei auf eine geheimnisvolle Schatztruhe. Auch Johannes gräbt ein Loch in die Erde, er ist zu Besuch auf einer Baustelle und darf einen echten Bagger steuern. In der Serie Yam Yam wird aus frischen Zutaten wie von Geisterhand ein leckerer Salat gezaubert. Anke Engelke zeigt Begrüßungsrituale aus der ganzen Welt. Wie sie wohl Denis begrüßt? Und Robert Metcalf singt ein Lied über federleichte und tonnenschwere Dinge.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:50 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Die Schatzsuche
Folge 1 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Annetta Zucchi, Annetta Zucchi, Diane Redmond (Headautor)
(Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Die Schatzsuche
Nelly, César, Mina, Fred und Leo spielen Schatzsuche. Sie bilden zwei Teams und müssen verschie-denen Hinweisen folgen, um zum Schatz zu gelangen. Das Team, das als erstes die Schatzkiste er-reicht, darf sie öffnen und den Schatz behalten. Weil Leo aber noch klein ist und Hilfe braucht, sind Nelly und César sehr langsam. Das Team Mina und Fred hat einen deutlichen Vorsprung. Aber werden sie auch gewinnen?

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert erklärt Erdanziehungskraft: was man hoch wirft, fällt wieder runter. Ernie glaubt aber, dass man etwas nur hoch genug werfen muss, dann kommt es nicht zurück. Krümel soll mit verbunden Augen die Banane vor ihm erfühlen. Trotz Mariechens Tipps meint er immer, einen Keks zu erkennen … Kinder zwischen 5 und 8 Jahren haben erzählt, was Ihnen zum Thema Wut einfällt. Ihre Worte wurden Zeichentrick-Vogelkindern in den Mund gelegt. Die 6-jährige Finja ist ein Sesamstraßen-Talent. Sie kann Akrobatik. Richtig toll sieht das aus, wenn sie zusammen mit den anderen Kindern turnt und Pyramiden baut – auf der Sesamstraßen-Bühne!


08:20 Peppa (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die größte Matschepfütze der Welt / Die Kartoffeltraumstadt / Das neue Haus
170 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2004 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Contender Group Ltd.
Drehbuch: Neville Astley, Mark Baker, Alison Snowden
Musik: Julian Nott

Die größte Matschepfütze der Welt
Als Peppa und Schorsch eines Morgens aufwachen, hat der Regen das ganze Land überschwemmt. Mit dem Boot von Opa Wutz erledigen sie die Einkäufe. Nach der Überschwemmung freuen sich alle über die größte Matschepfütze der Welt.

Die Kartoffeltraumstadt
Inhalt wird nachgereicht!

Das neue Haus
Inhalt wird nachgereicht!

"Peppa", das kleine Schweinemädchen mit dem roten Kleid, ist quirlig, neugierig und einfallsreich. Voller Begeisterung stürzt sie sich in jedes neue Abenteuer, und sei es auch nur, Papas Brille zu suchen, im Garten zu arbeiten oder Omas neuem Papagei Polly ungewohnte Flötentöne beizubringen. Sie liebt Schokoladenkuchen, Geburtstag feiern, Kostümfeste, mit Opa im Garten arbeiten, Geheimnisse jeder Art, Fahrrad fahren und picknicken. Am allerliebsten mag sie jedoch Matschepampe. Und so gibt es nichts Schöneres, als nach dem Regen durch die Pfützen zu springen. Peppa ist hinreißend. Auch wenn sie in ihrem Enthusiasmus ihren kleinen Bruder George herum kommandiert oder alles besser weiß, kann man ihr nicht böse sein. Vielmehr fühlt der kleine wie auch der große Zuschauer sogleich die Nähe und Vertrautheit zu dieser freundlichen Schweinefamilie. Die Tatsache, dass es sich bei Familie Wutz um Schweine handelt, erlaubt so manche Übertreibung und Überschreitung von Erwartungen an Vorlieben und Abneigungen. So teilt Peppa ihre Leidenschaft für ein ausgedehntes Schlammbad mit dem Rest der Familie. Der feinsinnige, humorvolle und zuweilen recht tiefgründige Blick auf das Alltagsgeschehen lässt nicht selten auch den erwachsenen Zuschauer schmunzeln.. Entstanden ist die Serie in den britischen Studios von Astley-Baker-Davies von Mark Astley und Mark Baker, zu denen bald danach der Produzent Phil Davies stieß. Der Look von "Peppa" ist jung und schlicht. Dabei vermag die Einfachheit der Grafik schnell über die der Serie zu Grunde liegende gedanklich wie technische Komplexität (CelAction 2D-Animation) hinweg zu täuschen. Die mit Enthusiasmus entwickelte Serie bescherte ihren Machern bereits wichtige Preise. So gewann "Peppa Wutz" den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und den Preis "Cartoon on the Bay" als beste Vorschulserie und beste europäische Serie 2005 im italienischen Positano.


08:35 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Maulwurf
39 Folgen
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR

Maulwurf
"Ich kenne ein Tier … und das macht Haufen auf die Wiese!" Das Pferd im "Ich kenne ein Tier"-Rätsel macht auch Haufen auf die Wiese – aber die sind doch nicht aus Erde! Ein Maulwurf gräbt in fünf Minuten 1 ½ Kilo Erde. Und wie viel schaffen wir? In der "Ich kenne ein Tier"-Reportage treten wir gegen die Maulwürfe im Buddeln an! Alle Tiere sind zu zweit – nur der Maulwurf ist allein. Traurig geht er daher allein Würmer fangen. Aber die Würmer im "Ich kenne ein Tier"-Trickfilm "Der Maulwurf und der Regenwurm" sind schneller als er dachte …

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.


08:50 Zoés Zauberschrank (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Der große, freundliche Wolf / Hip Hop Hurra
104 Folgen
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoé: Florentine Stein – Sprecherin
QuackQuack: Susi Salm – Sprecherin
Finn: Miro Ugur – Sprecher
Tanja: Madelaine Etukudo – Sprecherin
Yasemin: Luna Loogemann – Sprecherin
Lili: Nelly Smodisch – Sprecherin
Hamid: Lucca Bach – Sprecher
Max: Jesse Hoffmann – Sprecher
Mama: Gabriele Libbach – Sprecherin
Papa: Sascha Draeger – Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Der große, freundliche Wolf
Finn ist nervös wegen seines Auftritts. Nicht einmal Zoé soll ihn dort besuchen kommen. Doch zunächst tauchen Zoé und Finn durch Zoés Zauberschrank in eine Märchenwelt und besuchen Großmutter Geiß. Großmutter ist in großer Sorge, weil der große, freundliche Wolf nicht kommt. Eigentlich kommt er immer um diese Zeit und bringt frische Beeren mit. Zoé und Finn versprechen ihn zu finden. Auf der Suche nach dem Wolf treffen sie im Wald verschiedene Tiere. Sie helfen einer Ziege und einem Riesen. Schließlich finden sie den Wolf. Doch was ist der Grund, warum er heute nicht zu Großmutter Geiß gegangen ist? Und können Zoé und Finn ihm vielleicht helfen?

Hip Hop Hurra
Zoé und Lili malen Bilder. Max würde auch gerne mitmachen, aber Lili findet, dass Max noch zu klein dafür ist. Da funkelt Zoés Zauberschrank und die Kinder werden heute zu Hip-Hoppern in einem Königreich. Dort teilen viele ihre Tanzleidenschaft und man startet eine spontane Hip-Hop-Nummer. Als es am meisten Spaß macht, kommen zwei Diener des Königs und verbieten das Tanzen im Namen König Fredericks. Zoé und ihre Freunde können den Grund nicht verstehen und wollen den König persönlich zu seinem Beschluss befragen. Im Garten des Schlosses lernen sie Freddy kennen, einen jungen Löwen im Rollstuhl. Sie haben viel Spaß beim gemeinsamen Frösche Fangen. Bald stellt sich heraus, dass Freddy der König ist. Aber wieso hat der lustige und freundliche Löwe das Tanzen verboten?

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


09:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen möchte gern eine Geschichte mit einer Giraffe hören. Jule fällt sofort Giraffe Gerda ein! Gerda ist keine gewöhnliche Giraffe, sondern steckt voller ausgefallener Ideen. Heute sagt sie nur Wörter, die mit G beginnen: Gut gemacht, Gerda!


09:15 Der Mondbär (25 Min.) (VPS: 09:15)
Alle Achtung! / Ein Ei in Gefahr
48 Folgen
Flat-3D-Animationssereie Deutschland, 2006 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus, Thomas Bodenstein
Drehbuch: John Patterson, Mark Slater, Gabriele M. Walther, Trevor Ricketts, Dave Ingham, Di Redmond, Gillian Corderoy
Roman: Rolf Fänger, Ulrike Möltgen
Musik: Danny Chang
Animation: Zhijian Xu

Alle Achtung!
Mitten auf dem Waldweg gräbt Hase ein Loch und ist beleidigt, als man ihn kritisiert. Er ärgert sich, dass Reineke, der ein Huhn gestohlen hat, für schlau gilt, während er als dummer Hase verlacht wird, und verkleidet sich als Fuchs. Unglücklicherweise fällt er in die Falle, die der Jäger für den Fuchs gegraben hat. Mondbär kann Hase in letzter Minute vor dem Erschossenwerden retten, aber nicht verhindern, dass Hase dem Jäger Reinekes Aufenthalt verrät. Aber vielleicht kann er Reineke dazu bringen, das Huhn zurückzugeben?

Ein Ei in Gefahr
Jeden Morgen, wenn der Hahn kräht, holt sich Jäger Hüttemann sein Frühstücksei aus dem Hühnerstall. Heute hat ihn der Hahn überrumpelt, indem er nicht kräht und dadurch sein Ei rettet. Als er es Mondbär zeigt, kräht er voll Stolz. Hüttemann erwacht und holt sich das Ei. Mit ihm huschen die Entchen ins Haus. Sie klettern übereinander, bis das oberste den Tisch erreicht. Es schafft es, das Ei an den Tischrand zu rollen, derweil die anderen Küken unten ein Kissen ausbreiten. Mondbär, der sie durchs Fenster beobachtet, öffnet die Haustür und alle rennen mit der Beute in den Wald. Während der Hahn die Henne zum Brüten holt, bricht die Schale und ein Küken schlüpft gerade, als Hüttemann ankommt.

Der Mondbär lebt mit vielen Tieren in einem abgelegenen Wald. Seinen Namen bekam er, nachdem er seinen geliebten Mond vom Himmel in sein Haus geholt hat und nicht mehr gehen lassen wollte. Doch seine Freunde konnten den Mondbär überzeugen, dass es ohne nächtlichen Mondschein zu dunkel ist und der Mond allen gemeinsam gehört. Zu den Freunden gehören neben dem alten Dachs, dem weisen Raben Jonathan, der Eule Mira Mara, dem Specht, der Ente mit ihren fünf Küken und dem Frosch auch die vertrauteste Freundin Marienkäfer sowie der begnadete Kartoffelkuchenbäcker und geniale Tüftler Pollux, der schon viele nützliche Maschinen erfunden hat.

Info: Die ZDF tivi-Animationsserie "Der Mondbär" ist am 22. Juni 2008 mit dem "Weißen Elefanten", dem "Kinder-Medien-Preis 2008", ausgezeichnet worden. Dieser zeichnet Produktionen aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen. Die Jury lobte das Engagement der Produzenten und deren Verdienste für die deutsche Animations-Szene.

Produktion: ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Caligari Film GmbH, Beta Film, Universum Film, ZDF


09:40 ABC Bär (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Folge 33 von 112
Puppenserie Österreich, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Michael Sokolar
Produzent: KidsTV in Zusammenarbeit mit Story&Co. für ORF
Drehbuch: Thomas C. Brezina
Idee: Thomas C. Brezina

Folge
Im Baumhaus verschwindet der wiederverwertbare Müll aus den Sammelbehältern. Mona Muh übt sich als Detektivin und entdeckt kurze Zeit später die ersten Spuren. Ein Igel und ein kleiner Frosch haben ihre Fußabdrücke hinterlassen. Iggi und Miniplatscho versuchen ihren Freunden vorsichtig zu erklären, dass sie aus dem alten Müll, Instrumente gebaut haben. Zuerst stoßen sie auf Verwirrung, weil sich niemand etwas darunter vorstellen kann. Doch als ein Missgeschick passiert und die echten Instrumente auf der Platschobühne kaputt sind, spielen alle mit den selbst gebauten Instrumenten. Ein Baum, der aus einem Auto wächst und auch noch ein Baumhaus trägt? Singende Frösche und eine Kuh, die Zahlen liebt? Wo gibt es denn so was? Beim "ABC Bär" und seinen Freunden schon. Die neueste Sendung aus der Feder des Erfolgsautors Thomas C. Brezina lädt die jüngsten Zuseher dazu ein, in spannenden Abenteuern das Zusammenleben mit anderen zu lernen und in jeder Folge in bunten Spielen Buchstaben und Zahlen kennen zu lernen. Mit dabei: ein neues Lied pro Folge von der Platscho-Band. Begleitet wird der ABC Bär immer von seinen Freunden Iggi dem Igel, Box dem Biber, Mona Muh der Kuh, Pim dem kleine Pinguin-Küken und den lustigen Platscho-Fröschen. Das wird BÄRENSTARK, TATZE DRAUF! Der ABC Bär und seine Tierfreunde reisen ab heute mit ihrem lustigen Baumhaus durch das Land, um ihre Zahl- und Buchstabenspiele aufzuführen und erleben dabei jede Menge spannender Geschichten.


09:54 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Im Laufe des Vormittags kämpfen Marlon und Kikaninchen gegen meuternde Piraten. Dibedibedab.


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Das große Bootsrennen
Folge 48 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Das große Bootsrennen
Opa Ringel erzählt vom großen Bootsrennen: Einmal im Jahr bauen alle Kinder mit Hilfe ihrer Eltern Schiffsmodelle und lassen sie gegeneinander in einem Rennen antreten. Begeistert denken sich Ringel, Entje und Hörnchen die Schiffe aus, die sie in diesem Jahr bauen werden. Don Toro ereifert sich ebenfalls für die Idee und übernimmt schon bald die Leitung im Schiffsbau, sodass für Hörnchen kaum noch etwas zu tun bleibt. Das Schiff wird ganz toll, aber dennoch ist Hörnchen tief enttäuscht, denn er hat das Gefühl nichts dazu beigetragen zu haben. Wird es einen Weg geben, wie Hörnchen seiner Enttäuschung Halt gebieten kann?

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Markus F. Adrian
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Sandra Weller
Musik: Udo Schöbel

Auf das Geschichtenkissen gekuschelt, wünscht sich Kikaninchen von Anni eine Geschichte mit einem orangefarbenen Schnipsel. Der Schnipsel sieht aus wie ein Schwert, Rudis Möhrenschwert. Ob so ein Möhrenschwert auch für den Kampf gegen gemeine Drachen gemacht ist? Möhrenritter Rudi versucht jedenfalls Prinzessin Isabella zu retten … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Knall Genial (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
Folge 16
Österreich, 2014 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Bernhard Nezold
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF
Musik: Freddy Gigele

32 Originelle Tipps und Tricks von Thomas C. Brezina und den Kids!
Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Witzig, verrückt, einfach "Knall Genial" – so ist das Wissensformat von und mit Thomas Brezina. In seinem kunterbunten Kuriositätenladen empfängt Thomas Brezina in jeder Folge eine Gruppe wissbegieriger Kinder. Geschichte wird lebendig gemacht, geniale Erfindungen und sensationelle Tricks werden getestet und verblüffende Phänomene präsentiert. Fragen über Fragen …
Wie kann Estella bloß fliegen?
Können Pferde im Stehen schlafen?
Und was ist ein Bananenklavier?
Fragen wie diese werden in "Knall Genial" beantwortet.

Thomas schickt die jungen Forscher auch zu spannenden Expeditionen außerhalb seines Kuriositätenladens. Obendrein gibt es Experimente, die jeder zu Hause nachmachen kann. Außerdem gibt es eine magische Tür, hinter der sich in jeder Folge eine neue Wunderwelt verbirgt und die eines der Kinder hautnah in einem spannenden Song erleben kann.


10:40 Franklin & Freunde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Franklins Halloween / Franklin, der Abenteurer / Franklin und die Supersucher. Ein kleiner, großer Fall
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Jonas Schmidt-Foß – Franklin
Andreas Wittmann – Bär
Till Flechtner – Fuchs
Derya Flechtner – Hase
Lea Mariage – Biber
Leonie Langen – Gans
Luisa Fuchs – Schnecke

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne, Tim O’Halloran, John Van Bruggen, Katherine Sandford, Frank Ramirez
Musik: John Welsman

Franklins Halloween
Es ist Halloween und Franklin und seine Freunde besuchen eine Gruselparty. Als es gilt, sich den Weg durch ein Labyrinth zu suchen, wollen sich Franklin und Biber keine Blöße geben und gehen mutig als Erste in den Irrgarten hinein. Als sie sich verlaufen, bekommen beide richtig Angst. Aber zusammen schaffen sie es dann doch durch das Grusellabyrinth. Mit einem guten Freund an der Seite kann man eben seine größten Ängste besiegen.

Franklin, der Abenteurer
Franklin und Bär spielen Abenteurer. Laut Franklins Abenteurerbuch ist die oberste Regel, dass man als echter Abenteurer alles ohne fremde Hilfe macht. Franklin will sich strikt an diese Regel halten. Doch das ist schwieriger als gedacht. Immer wieder gibt es Situationen, in denen die beiden Freunde Hilfe ganz gut brauchen könnten …

Franklin und die Supersucher. Ein kleiner, großer Fall
Franklin und seine Freunde wollen ein ganz schwieriges und spannendes Rätsel lösen. Doch da kommt Harriet und bittet sie, ihre Katze Lilly Kitty zu suchen, die sie verloren hat. Das Kuscheltier ist nirgends zu finden. Die Suche dauert lange und ist aufregend. Franklin und seine Freunde vergessen dabei ganz, dass sie ja eigentlich ein anderes Rätsel lösen wollten. Doch am Ende finden sie Lilly Kitty mit ihren Supersucherfähigkeiten und alle hatten eine Menge Spaß.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


11:10 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Der verschmutze Strand / Der Blitzhandschuh
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Baptiste Heidrich, Baptiste Heidrich, Hervé Benedetti, Nicolas Robin

Der verschmutze Strand
Die Gänse landen an Akkas Lieblingsrastplatz. Doch was ist hier passiert? Überall liegt Müll und Strandgut. Die Gänse beschließen aufzuräumen. Auf der Suche nach einem Besen trifft Nils auf den Elfen Morlo und seinen Baum Robur. Robur geht es gar nicht gut. Ob das auch etwas mit dem Schmutz am Strand zu tun hat? Nils will Morlo und den Gänsen beweisen, dass die Natur nicht allen Menschen egal ist.

Der Blitzhandschuh
Der dunkle Elf reißt sich einen magischen Blitzhandschuh unter den Nagel. Natürlich hat er dabei wie immer nichts Gutes im Sinn. Doch während er darüber nachdenkt, zu welchem Übel er den Handschuh nutzen könnte, passiert es: Ein magischer Blitz löst sich aus dem Handschuh und verdoppelt den Dunklen Elfen. Nils und Lina stehen nun also vor zwei Widersachern, denen sie den Blitzhandschuh abluchsen müssen. Am besten sie vereinen die beiden Persönlichkeiten des Dunklen Elfen wieder. Doch dazu brauchen sie den magischen Handschuh. Da hat Nils eine Idee. Vielleicht kann er die beiden Dunklen Elfen so gegeneinander aufbringen, dass es ihm und Lina gelingt an den Handschuh zu kommen.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


11:35 Hexe Lilli (25 Min.) (4:3) (VPS: 11:35)
Lilli und die drei Musketiere
Folge 16 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und die drei Musketiere
Lilli und ihre Freunde werden beim Spielen von einer fiesen Bande aus der Nachbarschaft gestört. Anstatt sich ihr gemeinsam entgegenzustellen, laufen alle weg. Da erinnert sich Lilli an den Spruch der Musketiere "Einer für alle und alle für einen" und reist mit Hektor nach Frankreich. Doch als sie Athos, Porthos und Aramis begegnen, ist Lilli enttäuscht: Diese Musketiere können sich nie einigen. Lilli und Hektor müssen sich einiges einfallen lassen, bis die Drei endlich an einem Strang ziehen. Und erst gemeinsam können sie verhindern, dass die hübsche Beatrice einen alten Grafen heiraten muss, obwohl sie den jungen D'Artagnan liebt.

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:00 Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Das Rockerleben ist hart
Folge 3 von 26
Zeichentrickserie Frankreich / Kanada, 2003 / 2004

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Xilam, Tooncan
Musik: Hervé Lavandier
Idee: Sue Pepper, Jane Elastik

Das Rockerleben ist hart
Tupu beobachtet die abendliche Ankunft des großen Hardrock-Stars Zyzo Pozzo und ist empört, als er aus PR-Gründen auf dem Dach seines Hotels anscheinend eine kleine Fledermaus verschlingt. Am nächsten Tag will Norton mit Tupu Karten für das Konzert seines Rock-Idols besorgen. Ihretwegen kommt er aber zu spät zum Verkaufsschalter. Alles ist ausverkauft! Norton ist tief enttäuscht. Tupu erkennt auf dem Plakat den angeblichen nächtlichen Fledermausmörder und schleppt ihren Freund zum Hotel, um den Musiker zur Rede zu stellen. Dessen Leibwächter verhindern den persönlichen Kontakt. Norton ist richtig sauer auf Tupu, weil er ihr die Schuld am Schlamassel mit den Karten gibt. Parkwächter Schubert hat sich über den Rummel um Zyzo am Vorabend extrem geärgert und stellt nun ebenfalls dem Störenfried nach. Dessen Leibwächter verpassen ihm eine Abreibung. Nach einer entsprechenden Beschwerde des Künstlers setzt Bürgermeister Hollberg Malcolm auf Schubert an, um diesen zur Räson zu bringen. Tupu gelingt es mit Hilfe von Knuspel über die Feuerleiter zu Zyzos Hotel-Suite zu gelangen. Als sie sich begegnen, gibt der Musiker sich als Zyzos Assistenten George aus und gewinnt schnell das Vertrauen des Mädchens. Sie nimmt ihn auf einen Ausflug in den Park mit und stellt ihm ihre Tier-Freunde vor. Von Malcolm auf sein ungerechtes Verhalten aufmerksam gemacht, sucht Norton Tupus Baum auf und entschuldigt bei seiner Freundin. Auch er erkennt den ungeschminkten Zyzo alias George nicht wieder und ist überglücklich, als er von "George" zwei Karten für das Rockkonzert bekommt, für sich und für Tupu. Als der stark geschminkte Zyzo bei seinem abendlichen Auftritt scheinbar wieder eine Fledermaus verschlingt, will ihm Tupu an die Gurgel. Auf der Bühne erkennt sie, dass der "Unhold" ihr neuer Freund George ist und alles nur ein Trick war. Obwohl er sie hinters Licht geführt hat, hält das Mädchen aus dem Central-Park ihre Freundschaft mit dem Hardrockmusiker aufrecht. Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie – umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche. Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht. Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa. Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus "seinem" Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen. Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.

"Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park" ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.


12:25 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Odies große Liebe / Katzenmusik
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Odies große Liebe
Odie verliebt sich in eine Bürste. Das geht Garfield so auf die Nerven, dass er die Bürste kurzerhand entsorgt. Odie leidet schrecklich unter dem Verlust. Nicht mal eine neu gekaufte, identische Bürste kann ihn wieder glücklich stimmen. Also verfolgen Garfield und Odie das Müllauto, mit dem Odies "Freundin" gerade abtransportiert wird. Stinkend, aber glücklich kommen sie mit Bürste nach Hause zurück.

Katzenmusik
Weihnachten naht und Garfield sieht im Fernsehen Kinder, die von Haus zu Haus ziehen, Weihnachtslieder singen und dafür Leckereien geschenkt bekommen. Da Jons Truthahn noch Stunden im Ofen schmoren muss, macht er sich auf, um sich mit Weihnachtsliedern ein paar Süßigkeiten zu verdienen. Sein Gesang kommt aber überhaupt nicht an. Dafür der von Nermal und Odie umso mehr.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:50 Insectibles (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:55)
Willows Geheimnis / Die Verwandlung
52 Folgen
3D-CGI-Action-Animationsserie Singapur, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Amadeus Strobel – Zak
Axel Luther – Gramps
Lenie Dubuc – Willow
Matthias Klimsa – Syd
Benjamin Krause – Chowser
Samira Jacobs – Lidia
Matti Klemm – Hye & Lo
Robert Missler – Dr. Von Trapp

Regie: Woody Woodman
Produzent: One Animation PTE Ltd. in Ko-Produktion mit ZDF Enterprises GmbH, KiKA

Willows Geheimnis
Willow hat eine neue Seite an sich entdeckt. Sie arbeitet als Privatdetektiv unter dem Namen Rick Stinger und deckt Verbrechen auf. Obwohl Willow Talent für den Beruf hat, traut sie sich nicht, den anderen davon zu erzählen. Werden ihre Freunde ihrem geheimen Leben auf die Schliche kommen?

Die Verwandlung
Chowser benimmt sich heute ganz seltsam. Er ist nervös und will nicht mal etwas essen. Vielleicht verwandelt er sich doch zum Schmetterling? Und siehe da: Nachdem Chowser kurz verschwunden ist, taucht ein schöner Schmetterling auf. Leider ist dieser aber auch herrisch und launisch. Das kann doch unmöglich Chowser sein!

Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Großvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel größeres – oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Großvaters, den 'Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengröße schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgröße zurück zu verwandeln, müssen Zak und Großvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefräßige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde – die Insectibles – abgesehen haben.

Buch: Mike de Seve (Story Editor), Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez


13:10 Piets irre Pleiten (30 Min.) (VPS: 13:10)
Die Müll-Lawine
Folge 7 von 26
2D-Animationsserie Australien / Kanada, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Tim Goldsby-Smith, Ian Freedman, Florian Wagner
Produzent: Avril Stark Entertainment Pty. Ltd., Bardel Entertainment, Leaping Lizard Prod., Flying Bark Prod
Drehbuch: Hugh Duffy, Carolyn Hay, Liz Scully, Steve Sullivan
Musik: Steve London

Die Müll-Lawine
Piet hat es satt. Dieser ewige Ordnungsfimmel seiner Mutter Ida kostet ihm den letzten Nerv. Im ganzen Haus gelten Sauberkeitsregeln, die kaum einer einhalten kann. Also greift Piet zu seinem zauberischen Notizblock und zeichnet eine Ida, die sich zwischen Bergen von Müll pudelwohl fühlt. So geschieht es! Und von einem Moment auf den anderen scheinen himmlische Zustände im Haushalt zu herrschen. Piet kann die Füße auf den Tisch legen, das Bonbonpapier auf den Boden schmeißen und braucht in seinem Zimmer nicht ewig für Ordnung zu sorgen. Doch allmählich bricht das Chaos im Hausstand der Palmes aus. Die Müllberge türmen sich, und Piet ist sich sicher, dass ganz langsam auch sehr befremdliches Getier Einzug in die Zimmer hält. Die Zustände beginnen, zum Himmel zu stinken. Da zu allem Unglück auch der Zeichenblock im Abfall verschwunden ist, zettelt Piet eine Verschwörung aller Familienmitglieder gegen Ida an. Sauberkeit soll wieder Einzug halten in die eigenen vier Wände.

Piet Palme ist vierzehn, und das Leben ist alles andere als ein Zuckerlecken. Glücklicher Weise jedoch besitzt Piet ein Pad, einen Notizblock, auf den er zeichnen kann, was immer er sich wünscht. Keine zwei Sekunden später ist aus der Zeichnung wunderbarer Weise Wirklichkeit geworden! Blöd dabei ist nur, dass auf kurz oder lang, jedenfalls aber mit unfehlbarer Sicherheit, die Erfüllung der Wünsche auch eine fiese Kehrseite hat. Denn letztlich kommt Piet durch das, was er gezeichnet hat, nicht nur mächtig in die Bredouille, sondern das Ende vom Lied ist auch stets eine irre Pleite! Die Palmes von nebenan sind eine ulkige Familie voller durchgeknallter Individua-listen. Mama Ida beispielsweise ist besessen von strengen Hausregeln, von Ordnung und Sauberkeit. Papa Alwin ist Verfasser miserabler Verse und völlig versunken in Musik, Bruder Ivo (17) gibt sich als Sportskanone mit gigantischem Bizeps und erbsengroßem Hirn. Und Nesthäkchen Rachel (12) endlich steckt ihre Neugiernase zuverlässig in alles, was sie ganz sicher nichts angeht und ergeht sich ansonsten in den schrillen Allüren eines Möchtegern-Filmstars. Inmitten dieser freundlichen Zeitgenossen lebt Piet, ein durchaus künstlerisch begabter Junge, Skateboardfahrer und stolzer Besitzer eines Gerätes, das gleichzeitig Telefon, Internetverbindung, Fernsehapparat, vor allem aber ein magischer Zeichenblock ist. Enthusiastisch zeichnet er auf ihn nicht nur, was ihm gerade einfällt, sondern vor allem das, was ihm nützt und ihm das Leben vereinfacht. Piet weiß: was immer es seinem Block anvertraut, wird Wirklichkeit und verändert unversehens, unerhört und zu seinen Gunsten die Situation. Jedenfalls zunächst! Doch der Zaubertrick, der sich so wunderbar und beglückend anlässt, wandelt sich schnell und mit zwanghafter Folgerichtigkeit in Piets irre Pleiten. Alles geht drunter und drüber, der Schuss geht schonungslos nach hinten los! Ein Beispiel? Piet hat Hunger. Er zeichnet sich Pfannkuchen, gleich stehen sie leibhaftig vor ihm, er isst sie genüsslich, wird dick, versagt im Sportunterricht und wird in ein Trainingslager nach Art der US-Marines zwangsdeportiert! Und wer meint, Piet hätte doch jederzeit jede Möglichkeit, sich aus dem Schlamassel mit einem neuen zeichnerischen Einfall zu befreien, der liegt eindeutig falsch. Mal ist der Block nicht mehr auffindbar, mal ist sein Akku leer, und ganz grundsätzlich dient er leider in keiner Weise dem Zweck, irgendetwas ungeschehen zu machen. Leider? Gott sei Dank für das Publikum! Denn genau dadurch erzählt "Piets irre Pleiten" rasante, quicklebendige und vor allem umwerfend komische Geschichte, die kein Auge trocken und keinen wahnwitzigen Einfall ungenutzt lassen. "Piets irre Pleiten" ist eine 2D-animierte Comedyserie von Studio 100 Media, produziert im australischen Studio Flying Bark. Die 26 x 25 min der Serie richten sich an ein Zielpublikum von 8-12 Jahren.

Produktion: MyPad Productions Ltd. Avril Stark Entertainment Pty Ltd. / Bardel Entertainment / Leaping Lizard Productions / Flying Bark Productions / EM.Entertainment


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (4:3) (VPS: 13:40)
Kampf um Hoppetosse
Folge 33 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Julian Paeth – Fiete
Anna-Elena Herzog – Jana
Vijessna Ferkic – Natascha
Aglaja Brix – Vivi
Ihsan Ay – Cem
Katharina Naumow – Ilze
Denis Burgazliev – Andrej
Nina Hoger – Anne
Jophi Ries – Jochen
Steffen Münster – Matten
Gerhard Olschweski – Otto
Jana Fomenko – Katja
Lukas Decker – Paul Hansen
Luc Feit – Kims Vater
Ines Nieri – Kim
Max Herbrechter – Sebastian
Denis Burgazliev – Andrey
Walter Gontermann – Lars Wenning
Oliver Momsen – Harald Wenning
Jens Wiesser – Georg Tönnes
Lukas Decker – Paul
Gerhard Olschewski – Otto
Jana Fomenko – Katia

Regie: Klaus Wirbitzky
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD, Studio Hamburg Produktion, NDR
Drehbuch: Katharina Mestre, Jörg Reiter

Kampf um Hoppetosse
Matten, der Vater von Vivis Klassenkamerad Paul, hat die ganze Klasse auf seine Barkasse eingeladen. Vivi macht sich über den alten Kahn lustig. Plötzlich dringt Qualm aus dem Motorraum. Der Dieselmotor ist hin, die Hoppetosse ist Schrott. Matten beschließt, seine Liegelizenz an den alten Wenning zu verkaufen. Matten selbst will wieder zur See fahren, und Paul soll zu seiner Tante Pia nach Oldenburg. Vivis detektivischer Spürsinn will so viel Unglück nicht akzeptieren. Schließlich gibt es viele Gründe, warum ein Motor kaputt sein kann, zum Beispiel: Sabotage! Immerhin findet Vivi auf der Hoppetosse eine Münze und die Mütze von Tönnes, der kürzlich entlassen wurde. Tatsächlich führt Tönnes verdächtige Telefonate und trifft sich mit dem jungen Harald Wenning. Der brodelt vor Ehrgeiz und will das Unternehmen seines Vaters zur Nummer eins im Hamburger Hafen machen. Die Pfefferkörner müssen versuchen, Matten an der Vertragsunterschrift zu hindern.

Die Pfefferkörner, das sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana, Natascha, Fiete und Cem aus der fünften Klasse eines Hamburger Gymnasiums und Fietes achtjährige Schwester Vivi. Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive in ihrer Ermittlungszentrale auf dem Boden des Gewürzhandels und Lagereibetriebes Overbeck & Cons. von Fietes und Vivis Eltern. In der Hamburger Speicherstadt, wo hinter dicken Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Tee und Pfeffer lagern, richten sich die Kinder ein Quartier ein. Von hier aus ermitteln die Fünf mit Grips, INternet und Komninationsgabe gegen Umweltsünder, Tierhändler und Drogenschmuggler.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
870 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für den KI.KA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Klaus Jochmann
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Justus entführt Eddie, den Schafbock, um Ronja zu beeindrucken. Um Phillip in die USA begleiten zu dürfen, muss Mary die gefürchtete Mathe-BLF meistern. Li-Ming und Liz konkurrieren um Neuankömmling Nils. Justus hat den Mini-Schafbock Eddie aus dem Zoo entführt, um ihm die Reise nach China zu ersparen und damit Ronja zu beeindrucken. Doch das Tier erweist sich als weniger pflegeleicht als angenommen und kann nicht im Zimmer gehalten werden. Entschlossen schwänzt Justus die erste BLF-Prüfung und baut Eddie ein improvisiertes Gehege. Bald schon finden Justus und Tommy aber heraus, dass Eddie an einem Verdauungsproblem leidet und regelmäßig lebensnotwendige Medizin einnehmen muss. Der Versuch, Eddie heimlich in den Zoo zurückzubringen, endet damit, dass Justus über Nacht eingeschlossen wird und völlig übermüdet die Mathe-BLF angehen muss. Das Resultat: Justus schläft ein. Seine Versetzung ist gefährdet, doch hat er wenigstens Ronja zurückgewinnen können? Phillip offenbart gute Neuigkeiten. Sein Vater hat eine High-School für Mary organisiert, sodass sie Phillip nach Kalifornien begleiten kann. Um aber aufgenommen zu werden, muss Mary ihren Notenschnitt noch etwas verbessern – mit der bevorstehenden Mathe-BLF ein aussichtsloses Unterfangen. Mary lernt unerbittlich, doch die geforderte Punktzahl scheint unerreichbar. Da stellt ihr Phillip eine raffinierte Methode zum Spicken vor, mit der sie die Arbeit schaffen könnte. Wird Mary für ihr USA-Glück betrügen? Seit der neue Schüler Nils die Rolle des Prinzen übernommen hat, streiten sich Li-Ming und Nils um die Rolle des Schneeweißchen. Sie drängen Nils, die Entscheidung zu treffen, mit wem er lieber spielen möchte, doch der weist die Verantwortung diplomatisch von sich. Schließlich platzt Regisseurin Jo der Kragen … Nach einem Boykott des Theaterstückes animiert Jonny die Einsteiner, nicht aufzugeben. Clara befürchtet Herrn Pasulkes Weggang nach Samoa. Elias fühlt sich von seiner Mutter abgeschoben. Die Proben für das Theaterstück zum Schuljahresabschluss laufen auf Hochtouren. Noch sind nicht alle Schwierigkeiten beseitigt, was auch Miriam Kreil, die im neuen Schuljahr auf Schloss Einstein kommen soll, auffällt. Vor Jonny tönt sie großspurig, dass ihr Vater mit Direktor Berger über finanzielle Unterstützung für das Gymnasium verhandelt. Die hinge aber vom Gelingen der Aufführung ab. Als sich der gestresste Herr Berger dazu vage unverständlich äußert, steht für Jonny fest: Entweder das Theaterstück wird ein Hit oder Schloss Einstein muss schließen. Das Gerücht verbreitet sich bis zu einigen Schülern des konkurrierenden Anger-Gymnasiums, die daraufhin zur Generalprobe ein Wespennest in den Requisiten verstecken. Der Boykott gelingt, die Tiere sprengen die Probe, und die Schüler leiden unter schmerzhaften Stichen. Die Aufführung droht zu scheitern. Doch Jonny ergreift die Initiative und animiert die Einsteiner, trotz Verletzungen das Stück aufzuführen. Kann der Sponsor überzeugt werden? Clara wird Zeugin eines Telefonats von Herrn Pasulke mit dessen Cousin Tschouloga aus Samoa. Fassungslos muss sie mit anhören, wie der Hausmeister davon spricht, in Frührente zu gehen und auszuwandern. Um das nötige Kleingeld aufbringen zu können, müsste Herr Pasulke aber die Siegprämie in einem Schachturnier einstreichen. Die Teilnahme will Clara verhindern. Wird ihr das gelingen? Elias bekommt Besuch von seiner Mutter und erfährt, dass Jochen, Elias' Stiefvater, einen vielversprechenden Job in Südafrika angenommen hat. Er freut sich zunächst für Jochen, doch dann erklärt seine Mutter, dass sie den Stiefvater begleiten wird. Elias reagiert mit Gleichgültigkeit, doch insgeheim ist er zutiefst verletzt. Will seine Mutter ihn abschieben?


15:00 Armans Geheimnis (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 15:00)
Der Geist des alten Tals
Folge 18 von 26
Mysteryserie Deutschland, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sinje Irslinger – Charlie
Tom Gramenz – Nils
Stephanie Amarell – Dajana
Luise Befort – Patrizia
Kaan Sahan – Tarik
Judith Sehrbrock – Lore Liliental
Michael von Au – Richard Liliental
Petra Kelling – Rona Liliental
Toni Fahrenholz – Tami Liliental
Gil Ofarim – Mick
Oliver Konietzny – Garwin
François Goeske – Arman
Matti Schmidt-Schaller – Dimitri
Amina Merai – Jenny
Svenja Jung – Milena
Sadegh Ghari-Saremi – Tariks Onkel
Nico Ramon Kleemann – Adrian
Nike Nores – Lena

Regie: Alex Schmidt, Irina Popow
Produzent: Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD für das Erste unter Federführung des WDR
Drehbuch: Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh, Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh, Luisa Korsukèwitz
Musik: Marian Lux
Kamera: Patrick Popow
Idee: Ceylan Yildirim, Valentin Mereutza, Benjamin Gutsche, Alex Schmidt

Der Geist des alten Tals
Charlie und ihre Freunde treffen auf ein geheimnisvolles Waldmädchen. Doch wer ist diese Lena, die sich so gut im alten Tal auskennt? Arman misstraut ihr und gerät darüber mit Charlie in Streit. Zornig geht Charlie weg und macht dabei eine unglaubliche Entdeckung! In Köln sind Patrizia und Nils immer noch auf der Suche nach ihren verschwundenen Freunden, als sie plötzlich einen entscheidenden Hinweis bekommen.

Im Mittelpunkt der Abenteuerserie steht die 15-jährige Charlie, die nach einem Familienstreit auf den Pferdehof Liliental geschickt wird, um ein bisschen Abstand zu gewinnen. Da sie dort allerdings keinen Menschen kennt und auch noch auf dem Hof mit anpacken soll, ist Charlie alles andere als begeistert. Die anderen vier jugendlichen Besucher – Nils, Tarik, Dajana und Patrizia – sind zudem überhaupt nicht auf Charlies Wellenlänge. Doch schon bald erkennt Charlie, dass an diesem vermeintlich idyllischen Ort merkwürdige Dinge geschehen. Alle sind wie verzaubert von einer geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf und auch die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Als Charlie in der ersten Nacht auch noch dem unheimlichen und mysteriösen Garwin begegnet, wird ihr klar, dass das Leben auf dem Hof der Lilientals anders als alles ist, was sie bisher kannte.


15:25 Lenas Ranch (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:25)
Frisbee / Jumpy
52 Folgen
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia

Frisbee
Ein Junge namens Jim taucht auf der Ranch auf und bittet Lena, sich um sein Pferd Frisbee zu kümmern, das sich in letzter Zeit sehr aggressiv verhält. Lena willigt ein. Da sich die beiden sehr gut miteinander verstehen, reagiert Angelo eifersüchtig. Er misstraut Jim und versucht, mehr über ihn herauszufinden. Tatsächlich verwickelt sich der Junge in Widersprüche. Und eine Recherche im Internet ergibt, dass Frisbee als gestohlen gemeldet wurde.

Jumpy
Lena bringt ein herrenloses Pferd auf die Ranch. Sie nennt es "Jumpy", weil es die schlechte Angewohnheit besitzt, über alle Hindernisse zu springen und immer wieder auszureißen. Als Lena versucht, den Grund dafür herauszufinden, erscheint plötzlich die Polizei und will Mistral mitnehmen. Angeblich hat sich sein rechtmäßiger Besitzer gemeldet und will das Pferd zurückhaben. In ihrer Verzweiflung folgt sie dem Pferdetransporter zu einem Anwesen, auf dem die kleine Margot schon sehnlichst auf die Ankunft ihres Pferdes wartet. Unterdes nehmen sich Nico, Angelo und Anna Jumpy an und finden heraus, dass Jumpy nur deshalb über Hindernisse springt, weil er die Gesellschaft anderer Tiere sucht.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.

Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida


16:10 Pound Puppies – Der Pfotenclub (40 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Der Hund aus dem All / Ein ziemlich seltsamer Hund
65 Folgen
Animationserie USA, 2010 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Der Hund aus dem All
Zoltron wurde während eines Ausflugs von seiner Familie getrennt. Er bittet den Pfotenclub ihm dabei zu helfen, wieder zu seiner Familie zurückzufinden. Doch seine alten Herrchen stellen den Pfotenclub vor große Rätsel.

Ein ziemlich seltsamer Hund
Gerade, als die Mitglieder des Pfotenclubs denken, dass sie nichts mehr überraschen kann, bekommen sie einen neuen Auftrag: Sie sollen dem unglücklichen Rover dabei helfen, sein Herrchen wieder zu finden. Aber Rover ist gar kein Hund, sondern ein Alligator.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


16:50 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:50)
Hai-Alarm / Heiße Nachrichten vom Nordpol
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Hai-Alarm
Thea ist die Favoritin bei einem Wettbewerb für Profisurfer, den Geronimos Freund Steve Delfino jedes Jahr veranstaltet. Doch kurz vor dem Finale taucht ein Hai in der Bucht auf und der Wettbewerb muss abgebrochen werden. Benjamin findet heraus, dass diese Haiart normalerweise in Australien lebt, tausende Kilometer von der Bucht entfernt. Geronimo ahnt, dass jemand den Wettbewerb zu sabotieren versucht und setzt alles daran, den Täter zu finden.

Heiße Nachrichten vom Nordpol
Auf mysteriöse Weise schmelzen in kürzester Zeit Eisberge in der Arktis und sorgen dafür, dass der Wasserspiegel rasant ansteigt. Die Stiltons machen sich auf den Weg, um live vor Ort darüber zu berichten. Ist die globale Erwärmung schuld daran? Schnell entdeckt Geronimo, dass sein Erzfeindes Krawallo Krum hinter dem Phänomen steckt. Der hat einen bösen Plan: Er bringt die Eisberge zum Schmelzen, damit der Meeresspiegel steigt und alle Küstenstädte überflutet werden. So kann er dann seine Grundstücke in Berglage als Strandgrundstücke teuer verkaufen. Können die Stiltons ihn stoppen?


17:35 Mister Twister – Die Serie (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Ein Pony braucht Hilfe
Folge 13 von 24
Jugendserie Niederlande, 2016 / 2017
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Raymonde de Kuyper
Jelle Stout
Maurits van Brakel
Diewertje Dir
Leendert de Ridder
Sanne Wallis de Vries
Bart Rijnink
Jochen Otten
Jan Willem Hofma

Regie: Aniëlle Webster, Diede in 't Veld, Jorkos Damen
Produzent: PVPictures, AVROTROS, ZDF Enterprises, ZDF NACHARBEIT ;
Drehbuch: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Musik: Herman Witkam
Kamera: Philip Hering

Ein Pony braucht Hilfe
Es ist "Erste-Hilfe-Woche" in der Schule und Herr Kees soll seiner Klasse alles zu diesem Thema beibringen. Aber das Unterrichtsmaterial gefällt ihm und der Klasse überhaupt nicht. Maries Pony Dorus hat eine Verletzung am Bein und sie befürchtet, dass Dorus weggebracht wird, wenn jemand davon erfährt. Zum Glück vertraut sie sich Herrn Kees an. Er findet eine Lösung für das verletzte Pony und für seinen Erste-Hilfe-Unterricht. Casey Brown übernimmt als junger Aushilfslehrer die Klasse 6b. Ihm fehlt noch Erfahrung darin, eine Klasse zu führen und zu unterrichten und so wird jede neue Situation für ihn zur großen Herausforderung. Zu Beginn wirkt er noch etwas schüchtern, doch findet er immer wieder kreative Wege, seine Aufgaben zu meistern. Seine unkonventionellen, phantasievollen Ideen und seine jungenhafte, lustige und herzliche Art begeistern seine Schüler. Die strenge Direktorin Frau Dreus ist das genaue Gegenteil. Sie liebt Regeln aller Art und macht den Kindern damit das Leben schwer. Mister Twister steht unter ihrer scharfen Beobachtung. So muss er zusammen mit den Kindern immer wieder neue Wege finden, ihre strengen Vorgaben zu umgehen. Und wenn Mister Twister wegen seiner speziellen Vorgehensweise Ärger mit ihr bekommt, helfen die Kinder ihm immer, den Tag zu retten … nach der erfolgreichen Buchreihe von Mirjam Oldenhave


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Wir drehen einen Film
Folge 42 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Wir drehen einen Film
Draußen schneit es und Mascha ist unglaublich langweilig. Auch der Fernseher funktioniert nicht, sondern zeigt nur ein verschneites Bild. Daraufhin beschließt Mascha selber einen Film zu drehen. Der Bär und Mascha können sich aber nicht auf eine Geschichte für ihr Drehbuch einigen. Doch dann hat der Bär eine Idee. Sie schreiben ein Drehbuch darüber, wie sie sich getroffen haben.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (HDTV) (VPS: 18:10)
Feuer auf See / Fußball gegen Wissenschaft / Das große Käse-Wettrollen
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Feuer auf See
In Pontypandy wird das neue Seenot-Rettungszentrum eingeweiht. Neben neuen Rettungsfahrzeugen gibt es auch Verstärkung von der Küstenwache. Ben Hooper versteht sich sofort bestens mit Feuerwehrmann Sam und allen anderen. Das muss gefeiert werden, aber leider ist Mike leichtsinnig, als er das Feuerwerk auf der Plattform auf dem Meer aufbaut.

Fußball gegen Wissenschaft
Sarah und James feiern ihren Geburtstag. Dieses Jahr möchte jeder seine eigene Party veranstalten. Und beide sind überzeugt, dass ihre Feier die lustigere und aufregendere wird. Zu-nächst scheint Sarah mit ihrer Fußball-Party ganz vorn zu sein. Doch die Wissenschafts-Party von James wird bald so aufregend, dass Feuerwehrmann Sam nun auch dienstlich an der Feier teilnehmen muss.

Das große Käse-Wettrollen
In Pontypandy findet das alljährliche Käse-Wettrollen statt. Hauptfeuerwehrmann Steele lässt einen großen, runden Käselaib einen Abhang hinunterrolle. Wer den Käse als Erster einholt, darf ihn behalten. Norman Price würde auch zu gern ein Stückchen vom Käse abhaben und lässt sich dafür wie immer einen Trick einfallen. Aber damit bringt er ziemlich was ins Rollen.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und die Glücksvögel – Thema: Kranich
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die Glücksvögel – Thema: Kranich
Als Keks Konrad Kranich und seine Freunde am Himmel entdeckt, ist er beeindruckt. Kraniche fliegen in einer bestimmten Formation durch die Lüfte und das gefällt Keks sehr. Doch Konrad muss sich beeilen, um nach Hause zu kommen. Er wird nämlich Papa. Keks darf ihn begleiten und dabei sein, wenn das erste Küken schlüpft.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Antjes Fischkoppgeschichten: Der falsche Schatz
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Papa Löwe Film Produktion GmbH, NDR

Antjes Fischkoppgeschichten: Der falsche Schatz
Sigrun hat Antje, Schlüter und Tiedtje um Hilfe bei der Gartenarbeit gebeten. Doch als es an die Arbeit geht, ist Tiedtje schnell wieder verschwunden. So bleibt die Arbeit an Antje und Schlüter hängen. Die Karotten sind schnell geerntet, aber die großen Steine aus dem Beet räumen? Das schaffen die Beiden trotz vieler guter Einfälle nicht allein. Tiedtje muss helfen, aber wie kann man ihn zur Arbeit überreden? Antje und Schlüter haben die Idee. Mit Hilfe einer Schatzkarte bringen sie Tiedtje dazu, die Steine aufzutürmen, denn der Schatten der aufgehäuften Steine zeigt den Weg zu einem Schatz. Eine kleine List, aber am Ende bekommt Tiedtje seinen Schatz, auch wenn der nicht aus Gold und Silber ist, sondern ein Kuchen von Sigrun …


19:00 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Der große Hunger / Die Schnattergänse
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Jean-Christophe Derrien, Jean-Christophe Derrien, Anne Ricaud, Stéphanie Tallon

Der große Hunger
Nils hat die Nase voll von Vogelfutter. Zusammen mit Martin und Gorgo macht er sich auf die Suche nach etwas Leckerem auf einem Bauernhof. Während Gorgo den Bauern ablenkt, sieht sich Martin im Haus nach Menschenfutter um. Erst läuft alles nach Plan, doch dann geht plötzlich alles drunter und drüber.

Die Schnattergänse
Es ist Paarungszeit und das nervt Nils mächtig. Goldauge und Flügelschön können an nichts Anderes mehr denken als an die Partnersuche und sie plappern darüber ohne Pause. Umso schlimmer, dass ausgerechnet Nils mit den beiden auf Futtersuche gehen muss.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: Von Duixghs – so viel Zeit muss sein
Deutschland, 2001 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: Von Duixghs – so viel Zeit muss sein
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Shary und Ralph melden sich heute aus ihrer Küche und zeigen, was zu einem leckeren Kuchenfondue gehört. Außerdem verraten sie die Antworten auf folgende Fragen:
Was ist eine Allergie?
Kaum fängt der Frühling an, läuft bei vielen Menschen die Nase. Andere essen Nüsse, trinken Milch, beißen in eine Erdbeere – und sie bekommen Bauchweh oder die Haut beginnt zu jucken. Warum reagiert unser Körper so auf ganz alltägliche Dinge?
Ist weiße Schokolade eigentlich Schokolade?
Warum ist die Kiwi grün, die Erdbeere rot?
Wann ist man satt, und wie entsteht das Sättigungsgefühl?
Wie frühstückt man in anderen Ländern?

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Das erste Mal … USA! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Louisa und Philipp in Miami
Folge 3 von 6
Reportagereise Deutschland, 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Georg Bussek, Bettina Herzer
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion Bussek & Freisberg GbR
Drehbuch: Georg Bussek, Bettina Herzer
Kamera: Jonas Dickmeis

Louisa und Philipp in Miami
In Miami in Florida gibt es nicht nur viel Wasser, sondern in der Nähe der Großstadt auch riesige Sümpfe, in denen viele wilde Tiere leben. Zum Beispiel in den Everglades Alligatoren. Denen kommen Louisa und Philipp gefährlich nahe. Außerdem lernen die beiden in einem Heim für obdachlose Menschen die alleinerziehende Mutter Estrella kennen. Auch in Miami gibt es zwei Seiten: Armut auf der einen, Glitzer und Glamour auf der anderen. Bei einem Fotoshooting gucken Louisa und Philipp der elfjährigen Vanessa zu. Sie hat als Model so viel zu tun, dass sie nicht in die Schule geht, sondern daheim unterrichtet wird.

Louisa und Philipp (17 und 18 Jahre alt), zwei junge Reporter, schauen, was dran ist am "American Dream". Ihr Talent und ihre Spontanität vor der Kamera haben sie bereits durch Auftritte in der Mädchen- und in der Jungs-WG und bei "Let's Talk." bewiesen. Sie machen "Das erste Mal … USA!" zu einer Mischung aus Reisereportage und sehr jungem Journalismus: offen, ehrlich und neugierig auf Menschen und Situationen zugehen. Staunen, Fragen stellen und Dinge einordnen. Die Reise von Louisa und Philipp beginnt in New York. Dort lernen sie Damon kennen, der im Jahr 2001 die Terroranschläge auf das World Trade Center als sechsjähriges Kindergartenkind miterlebt hat und heute Feuerwehrmann ist. Natürlich tauchen sie auch ganz tief in die Millionenmetropole ein und bewundern nicht nur die Wolkenkratzer. In Washington besuchen die beiden einen Gospel-Gottesdienst und wandeln im Weißen Haus auf den Spuren der US-Präsidenten. In Texas hingegen checken Louisa und Philipp, wie man auf einem Bullen reitet. In Miami dreht sich vieles um Schönheit und in Iowa geht's mit dem 13-jährigen Connor auf eine Farm. Auf ein Erdbeben müssen die Einwohner von Los Angeles immer vorbereitet sein, Philipp und Louisa erfahren, warum das so ist. Hollywood-Ambiente in L.A. darf natürlich auch nicht fehlen. In San Francisco erklärt die 16-jährige Selina den beiden Nachwuchs-Reportern, wie es sich anfühlt, mit dem eigenen Auto zur High School zu fahren. In der Glitzerstadt Las Vegas geht's um Glamour und …natürlich um Hochzeiten.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Donnerstag, 26. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Annette Walther
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen und Anni besuchen die Tiere auf dem Bauernhof. Aber was ist denn in der Schnipselwelt los? Die Ziege meckert in der Hundehütte, das Schaf hockt im Storchennest? Und die Kuh macht "Muh!" auf dem Misthaufen! Hoffentlich bringen die beiden etwas Ordnung auf diesen verrückten Bauernhof … KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Mascha und der Bär (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Wir drehen einen Film
Folge 42 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Wir drehen einen Film
Draußen schneit es und Mascha ist unglaublich langweilig. Auch der Fernseher funktioniert nicht, sondern zeigt nur ein verschneites Bild. Daraufhin beschließt Mascha selber einen Film zu drehen. Der Bär und Mascha können sich aber nicht auf eine Geschichte für ihr Drehbuch einigen. Doch dann hat der Bär eine Idee. Sie schreiben ein Drehbuch darüber, wie sie sich getroffen haben.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 Babar und die Abenteuer von Badou (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
Affen-Campen / Die Freundschaftsmedaille
130 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Badou: Valentin Händel – Sprecher
Munroe: Derya Flechtner – Sprecherin
Zawadi: Soraya Richter – Sprecherin
Fitz: Ben Hadad – Sprecher
Cornelius: Frank Ciazynski – Sprecher
Celeste: Helga Sasse – Sprecherin
Krokodilus: Frank Röth – Sprecher
Frau Strauß: Christin Marquitan – Sprecherin
Babar: Eberhard Haar – Sprecher
Chiku: Zalina Sanchez – Sprecherin

Regie: Mike Fallows
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO, YTV Productions
Drehbuch: M. Stokes, S. Sullivan, J. v. Bruggen, M. Mackay-Smith, K. Sobol, J. Mcfie Sobol, E. Keyishian
Musik: Steve D'Angelo, Terry Tompkins

Affen-Campen
Badou darf Chiku und ihren Vater zum Affen-Campen begleiten. Allerdings stellt er fest, dass es für einen Elefanten ganz schön schwer ist, sich wie ein Affe in den Bäumen zu bewegen und überall hochzuklettern. Doch Badou gibt nicht auf, denn er weiß, Chiku möchte ihm das Klettern unbedingt beibringen und "Affen-Badou" aus ihm machen. Den neuen Himmelsausguck hoch oben in den Bäumen will sie nämlich auf keinen Fall ohne ihren Freund besuchen. Als Badou schließlich doch zu viel Angst bekommt und aufgibt, ist Chikus Enttäuschung groß. Wie sollen sie nun gemeinsam zur Aussichtsplattform kommen?

Die Freundschaftsmedaille
Als Theo Badou beim Springen auf dem Trampolin beobachtet, ergreift Badou die Gelegenheit und freundet sich mit dem Neffen des Botschafters Krokodilus an. Munroe ist der festen Meinung, dass man mit Krokodilen nicht befreundet sein kann. Aber Badou findet Theo sehr nett. Er ist ganz anders als sein fieser Onkel Krokodilus und sein Cousin Dieter. Der bösartige Botschafter versucht natürlich sogleich, die neue Freundschaft auszunutzen und beauftragt Theo, ihm Informationen über eine Goldmedaille zu besorgen. Theo verrät seinem Onkel zwar, wo König Babar die Freundschafts-Medaille aufbewahrt, aber stehlen will er sie nicht.

Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt und stets neue Abenteuer erlebt. Badou ist ein Energiebündel und sprudelt über vor Abenteuerlust. Er lacht viel und hat den Wagemut seines Großvaters geerbt. Dabei ist er in den Situationen, in die er gerät, immer voller Zuversicht, dass er die Aufgaben, die auf ihn zukommen werden, bewältigen kann, auch wenn er dabei manchmal etwas übereifrig ist. So findet er den geheimen Hinterhof des Palastes oder entdeckt einen Spion, der wichtige Dokumente aus dem Palast klaut, was sich aber schließlich als Missverständnis herausstellt. Denn der Spion ist eine Maus, die das Papier der Dokumente nur brauchte, um ein neues Nest für ihre Jungen zu bauen. Nur manchmal wird Badou unsicher, wenn er zum Beispiel einen Balletttanz aufführen soll und überzeugt ist, dass seine Freunde sich über ihn lustig machen. Aber natürlich ist König Babar nicht weit, wenn sein Enkel ihn braucht. Mit Klugheit steht er Badou zur Seite und achtet dabei immer darauf, dass sein Enkel und dessen Freunde eine eigene Lösung für ein Problem finden und auf diese Weise etwas über das Leben, das Älterwerden, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung mit auf den Weg nehmen. Seinen Enkel dabei zu beobachten, wie er die Welt voller Begeisterung neu entdeckt, gibt Babar dabei das Gefühl, selbst wieder jung und frei zu sein. Und natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen sie dabei oft Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus, dem Krokodil, verhindern oder sich gegen die Machenschaften von Krokodilus' Neffen Theo und Dieter wehren. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben, nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, hemdsärmliger Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst. Eine moderne CGI-Neuauflage der beliebten Geschichten von "Babar", basierend auf den seit 80 Jahren erfolgreichen Kinderbüchern von Jean de Brunhoff und Laurent de Brunhoff.


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:04 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Laura Stegmaier-Pettinato, Christian Seltmann
Musik: Udo Schöbel

Papierschnipsel flattern über den Bildschirm und schon fährt Niklas mit Kikaninchen Achterbahn. Dibedibedab.


07:05 Pocoyo (20 Min.) (VPS: 07:05)
Kleine Wolke / Kuchen zum Dessert / Seil springen
104 Folgen
Animationsserie Spanien / Großbritannien, 2005 / 2007
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Ilja Richter

Regie: Guillermo Garcia, David Cantolla
Produzent: Zinkia Entertainment S.L., Granada Productions, Cosgrove Hall Films
Drehbuch: Andy Yerkes, Michele F. Cavin
Musik: Dani Heredero, Nahum Gracia

Kleine Wolke
Pocoyo hat einen schönen Tag vor sich, doch plötzlich wundert er sich. Ringsum der schönste Sonnenschein, aber er steht im Schatten! Wohin er auch geht, der Schatten ist über ihm. Und wo kommt der Schatten her? Von einer kleinen Wolke. Das Wölkchen verfolgt Pocoyo und dann sogar Pato, es lässt sich nicht abweisen, oder doch? Weint es etwa? Wie das Wölkchen, Pocoyo und Pato Freunde werden wird in dieser Episode erzählt.

Kuchen zum Dessert
Pocoyo und Elli wollen Restaurant spielen. Elli ist der Koch, Pocoyo der Kellner, aber wer ist der Gast? Zum Glück kommt gerade Pato und er ist hoch erfreut über die Einladung in Pocoyos Spiel-Restaurant, denn Pato hat riesigen Hunger. Doch leider gibt es in Pocoyos Spiel-Restaurant nur Spiel-Gerichte. Pato versteht das nicht und verlässt verärgert dieses eigenartige Restaurant. Nun wollen Pocoyo und Elli ihm eine Freude machen und laden ihn zu einem Dessert mit richtigem Kuchen ein. Ahnt Pato, dass dieser Kuchen echt ist?

Seil springen
Pocoyo staunt. Pato springt mit dem Seil. Wie geht das? Wie macht er das nur? Jetzt kommt auch noch Elli und auch Elli springt mit dem Seil! Das sieht gut aus! Pocoyo will auch mit dem Seil springen. Aber er hat keines. Pato braucht sein Seil für sich. Zum Glück hat Elli in ihrem Rucksack noch ein Seil. Jetzt legt Pocoyo los. Aber er weiß gar nicht, wie es geht. Und er will sich um keinen Preis helfen lassen. Wird Pococyo Seil springen noch lernen?


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 07:25)
Folge 84
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. Heute dreht es sich in den Lach- und Sachgeschichten rund um Bäume und Blumen. Bennet und Rosa sammeln im herbstlichen Wald bunte Blätter. Tanja und André lassen sich wie Bäume im Wind hin und her wiegen. Ganz besondere Bäume wachsen da, wo die großen Elefanten spazieren gehen. In der kalten Arktis wird es Frühling und der kleine Eisbär entdeckt eine wunderschöne Blume. Und im Garten bringen Kinder Blumen zum Blühen, die nicht in der Erde wachsen.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:50 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Schmetterlinge mögen's leise
Folge 2 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Diane Redmond, Diane Redmond, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Schmetterlinge mögen's leise
Nelly möchte den Schmetterling Kunterbunt zeichnen. Doch das ist gar nicht so einfach. Erst stört sie César mit seiner Trommel, dann Fred mit seiner Gitarre, dann Mina mit ihrer Trompete und zuletzt auch noch Leo mit seiner Pfeife. Und Kunterbunt fliegt immer weg, sobald es ihm zu laut ist. Als die Freunde verstehen, dass Nelly und Kunterbunt Ruhe brauchen, sind sie ganz leise. Nelly kann ihr Bild fertig malen und hat endlich Zeit für ihre Freunde.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Bert mischt mit einer komplizierten Apparatur aus Glasröhren und -kolben Farben: aus Rot und Blau wird Violett, aus Gelb und Rot wird Orange. Ernie soll herausfinden, was aus Blau und Gelb wird. Aber da ist die gelbe Farbe leer. Also muss Berts gelbe Hand dran glauben. Krümel soll nur durch Schmecken herausfinden, welche Dinge auf den Tellern vor ihm liegen. Als Mariechen den Belohnungskeks erwähnt, kann Krümel allerdings nicht mehr an sich halten … Grobi widmet sich seinem Herz, er lauscht seinem Herzklopfen. Von einem Huhn lernt er, dass das Klopfen schneller wird, je mehr Sport man treibt. Elmo zeigt uns, wie er mit Händen, Armen und Mund Geräusche machen kann und daraus zum Schluss sogar ein richtiges Lied zaubert. Die 10-jährige Clara lernt jonglieren. Zu Hause übt sie mit Äpfeln, dann bastelt sie sich Jongliersäckchen. In der Zirkusschule gibt es natürlich noch viel mehr, womit Clara jonglieren kann. Das zeigt sie auf der Sesamstraßen-Bühne.


08:20 Peppa (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Basketball / Die Überraschung / Ein Geschenk für Oma und Opa
170 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2004 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Contender Group Ltd.
Drehbuch: Neville Astley, Mark Baker, Alison Snowden
Musik: Julian Nott

Basketball
Inhalt wird nachgereicht!

Die Überraschung
Inhalt wird nachgereicht!

Ein Geschenk für Oma und Opa
Inhalt wird nachgereicht!

"Peppa", das kleine Schweinemädchen mit dem roten Kleid, ist quirlig, neugierig und einfallsreich. Voller Begeisterung stürzt sie sich in jedes neue Abenteuer, und sei es auch nur, Papas Brille zu suchen, im Garten zu arbeiten oder Omas neuem Papagei Polly ungewohnte Flötentöne beizubringen. Sie liebt Schokoladenkuchen, Geburtstag feiern, Kostümfeste, mit Opa im Garten arbeiten, Geheimnisse jeder Art, Fahrrad fahren und picknicken. Am allerliebsten mag sie jedoch Matschepampe. Und so gibt es nichts Schöneres, als nach dem Regen durch die Pfützen zu springen. Peppa ist hinreißend. Auch wenn sie in ihrem Enthusiasmus ihren kleinen Bruder George herum kommandiert oder alles besser weiß, kann man ihr nicht böse sein. Vielmehr fühlt der kleine wie auch der große Zuschauer sogleich die Nähe und Vertrautheit zu dieser freundlichen Schweinefamilie. Die Tatsache, dass es sich bei Familie Wutz um Schweine handelt, erlaubt so manche Übertreibung und Überschreitung von Erwartungen an Vorlieben und Abneigungen. So teilt Peppa ihre Leidenschaft für ein ausgedehntes Schlammbad mit dem Rest der Familie. Der feinsinnige, humorvolle und zuweilen recht tiefgründige Blick auf das Alltagsgeschehen lässt nicht selten auch den erwachsenen Zuschauer schmunzeln.. Entstanden ist die Serie in den britischen Studios von Astley-Baker-Davies von Mark Astley und Mark Baker, zu denen bald danach der Produzent Phil Davies stieß. Der Look von "Peppa" ist jung und schlicht. Dabei vermag die Einfachheit der Grafik schnell über die der Serie zu Grunde liegende gedanklich wie technische Komplexität (CelAction 2D-Animation) hinweg zu täuschen. Die mit Enthusiasmus entwickelte Serie bescherte ihren Machern bereits wichtige Preise. So gewann "Peppa Wutz" den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und den Preis "Cartoon on the Bay" als beste Vorschulserie und beste europäische Serie 2005 im italienischen Positano.


08:35 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Seehund
39 Folgen
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR

Seehund
"Ich kenne ein Tier … das ist grau und lebt im Wasser!" Aber so riesengroß wie der Wal im "Ich kenne ein Tier"-Rätsel ist es auf keinen Fall!" Robben können sehr gut schwimmen. Unter Wasser sieht es aus, als könnten sie fliegen. Über Wasser sind sie dagegen weniger geschickt. In der "Ich kenne ein Tier"-Reportage laufen wir heute wie die Seelöwen. Auf der Patchwork-Schmusedecke gibt es ganz viele Tiere. Der Seehund auf der Schmusedecke spielt am liebsten Ball. Gut, dass er einen Frosch als Freund hat. Er ist der beste Ball den es gibt. Nur braucht der Seehund eine Weile um das zu erkennen.

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.


08:50 Zoés Zauberschrank (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Fabelhafte Mode / Der Fang des Tages
104 Folgen
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoé: Florentine Stein – Sprecherin
QuackQuack: Susi Salm – Sprecherin
Finn: Miro Ugur – Sprecher
Tanja: Madelaine Etukudo – Sprecherin
Yasemin: Luna Loogemann – Sprecherin
Lili: Nelly Smodisch – Sprecherin
Hamid: Lucca Bach – Sprecher
Max: Jesse Hoffmann – Sprecher
Mama: Gabriele Libbach – Sprecherin
Papa: Sascha Draeger – Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Fabelhafte Mode
Zoé, Lili und Tanja spielen zusammen Fee. Aber Tanja hätte lieber einen Zauberstab, der glitzert und leuchtet. Zoé und Lili versuchen Tanja von ihrem einfachen Zauberstab zu überzeugen, als der Zauberschrank funkelt. Die drei Mädchen werden zu kreativen Künstlerinnen, die als Modedesignerinnen am "Wettbewerb für tragbare Kunst" teilnehmen wollen. Die Organisatorin, Geopardin Frau Tafeta, ist von ihren Entwürfen begeistert. Aber sie müssen auf der Schau auch richtige Kleider vorführen. Also bemalen sie einfach ihre Künstlerkittel. Jetzt fehlt ihnen nur noch ein Hut zum vollständigen Outfit. Aber auch da lassen sich die Mädchen etwas Kreatives einfallen.

Der Fang des Tages
Nachdem ein Sturm die Meerestiere im Ozean verstreut hat, helfen die Meerjungfrauen Zoé, Lili und Tanja den Fischen, Delfinen und Krebsen Krabben wieder nach Hause zu finden. Dabei lernen Sie, dass es sinnvoll ist, Dinge zu sortieren, wenn man aufräumen möchte.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


09:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA, studio.tv.film GmbH, KI.KA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich eine Geschichte über ein Mädchen, das so gern eine Katze hätte. Anni fällt sofort Clara ein, die ihre Mama jeden Tag nach einer Katze fragt. Endlich erfüllt sich ihr größter Wunsch, und die Mieze kann sogar Claras verlorenen Schal ersetzen. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6.50 Uhr und 10.25 Uhr


09:15 Der Mondbär (25 Min.) (VPS: 09:15)
Die Trommel ist weg / Der Fotograf
48 Folgen
Flat-3D-Animationssereie Deutschland, 2006 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus, Thomas Bodenstein
Drehbuch: John Patterson, Mark Slater, Gabriele M. Walther, Trevor Ricketts, Dave Ingham, Di Redmond, Gillian Corderoy
Roman: Rolf Fänger, Ulrike Möltgen
Musik: Danny Chang
Animation: Zhijian Xu

Die Trommel ist weg
Die Entchen spielen Versteck und drängen sich dem Fuchs quasi auf als Beute. Doch rechtzeitig schlägt Specht mit seiner Trommel Alarm und Reineke muss hungrig abziehen. Am nächsten Morgen stellt Specht fest, dass seine geliebte Trommel weg ist. Weder kann er das übliche Morgenwecken vornehmen noch bei Gefahr alarmieren. Alle Tiere müssen im Wald nach einer Ersatztrommel suchen. Dabei findet Mondbär untrügliche Spuren, die zur Fuchsburg führen. Marienkäfer muss den Fuchs aus der Burg locken, damit Mondbär drinnen die Trommel findet. Fast hätte Reineke Mondbär unterm Bett erwischt, aber gemeinsam können Mondbär und Marienkäfer den Fuchs austricksen.

Der Fotograf
Dachs verkündet die Teilnahme am Wettbewerb um den schönsten Wald. Diesmal will er alles mit seiner alten Kamera fotografieren. Alle putzen ihre Behausungen heraus, nur Hase weiß nicht, wohin mit seinem Müll. Wo immer er den Abfall hinstellt, wird er ihm nachgetragen, damit der Wald auf Dachs' Fotos schön aussieht. Dachs knipst eifrig, der Film wird abgeschickt und sehnlich warten alle auf die Juryentscheidung. Mira Mara kommt mit der betrüblichen Nachricht, man sei durchgefallen, denn auf allen Fotos ist nur Dachs zu sehen. Er hat die Kamera falsch herum gehalten, bekommt aber den Sonderpreis als ältester Dachs.

Der Mondbär lebt mit vielen Tieren in einem abgelegenen Wald. Seinen Namen bekam er, nachdem er seinen geliebten Mond vom Himmel in sein Haus geholt hat und nicht mehr gehen lassen wollte. Doch seine Freunde konnten den Mondbär überzeugen, dass es ohne nächtlichen Mondschein zu dunkel ist und der Mond allen gemeinsam gehört. Zu den Freunden gehören neben dem alten Dachs, dem weisen Raben Jonathan, der Eule Mira Mara, dem Specht, der Ente mit ihren fünf Küken und dem Frosch auch die vertrauteste Freundin Marienkäfer sowie der begnadete Kartoffelkuchenbäcker und geniale Tüftler Pollux, der schon viele nützliche Maschinen erfunden hat.

Info: Die ZDF tivi-Animationsserie "Der Mondbär" ist am 22. Juni 2008 mit dem "Weißen Elefanten", dem "Kinder-Medien-Preis 2008", ausgezeichnet worden. Dieser zeichnet Produktionen aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen. Die Jury lobte das Engagement der Produzenten und deren Verdienste für die deutsche Animations-Szene.

Produktion: ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Caligari Film GmbH, Beta Film, Universum Film, ZDF


09:40 ABC Bär (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Folge 34 von 112
Puppenserie Österreich, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Michael Sokolar
Produzent: KidsTV in Zusammenarbeit mit Story&Co. für ORF
Drehbuch: Thomas C. Brezina
Idee: Thomas C. Brezina

Folge
Mona Muh hat für ihre Freunde Verbesserungsvorschläge. Dem ABC-Bären legt sie nahe nicht so brummig zu sprechen, Box schreibt sie vor zackiger zu werden und schneller zu sprechen und an Iggi gefällt ihr die Latzhose nicht. Alle versuchen den Änderungswünschen von Mona nachzugehen und verhalten sich ganz anders als sonst. Erst als die anderen auch Sachen äußern, die sie an Mona Muh ändern würden, beginnt Mona über ihr Verhalten nachzudenken. Wichtig ist es, alle so gern zu haben wie sie sind. Denn sie sind alle ok! Ein Baum, der aus einem Auto wächst und auch noch ein Baumhaus trägt? Singende Frösche und eine Kuh, die Zahlen liebt? Wo gibt es denn so was? Beim "ABC Bär" und seinen Freunden schon. Die neueste Sendung aus der Feder des Erfolgsautors Thomas C. Brezina lädt die jüngsten Zuseher dazu ein, in spannenden Abenteuern das Zusammenleben mit anderen zu lernen und in jeder Folge in bunten Spielen Buchstaben und Zahlen kennen zu lernen. Mit dabei: ein neues Lied pro Folge von der Platscho-Band. Begleitet wird der ABC Bär immer von seinen Freunden Iggi dem Igel, Box dem Biber, Mona Muh der Kuh, Pim dem kleine Pinguin-Küken und den lustigen Platscho-Fröschen. Das wird BÄRENSTARK, TATZE DRAUF! Der ABC Bär und seine Tierfreunde reisen ab heute mit ihrem lustigen Baumhaus durch das Land, um ihre Zahl- und Buchstabenspiele aufzuführen und erleben dabei jede Menge spannender Geschichten.


09:54 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Anna Knigge
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen wagt sich Bastienne mit Kikaninchen in eine Fledermaushöhle. Dibedibedab.


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Hektor nervt ganz schön
Folge 49 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Hektor nervt ganz schön
Peter und Paul wollen ihre Schwester einfach nicht in Ruhe lassen, da fällt Opa Ringel eine Geschichte vom Raluhof ein: Hektor will Entje ärgern, die unter einem Apfelbaum sitzt und ein Buch liest. Doch da kommt ein Ziegenbock und beginnt Hektor über die Wiese zu jagen. Erst als Entje ihm rät, den Bock mit einem Apfel zu beruhigen, ist Hektor sicher. Er ist seiner Retterin Entje so dankbar, dass er ihr fortan nicht mehr von der Seite weicht. Ständig und in allen Lebenslagen will Hektor Entje seine Dankbarkeit erweisen. Schon bald hält Entje Hektors Aufdringlichkeit nicht mehr aus und überlegt, wie sie ihn wieder loswerden kann.

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen möchte eine Geschichte mit einem Krokodil hören. Christian fällt sofort die Geschichte vom gierigen Krokodil ein. Das Krokodil ist ganz schön frech und klaut die Sachen seiner Freunde. Selbst der Giraffe, seiner besten Freundin, klaut er das Fahrrad! Dass seine Freunde deshalb sauer auf ihn sind, ist ihm egal. Bis die Giraffe ihm keine Witze erzählen möchte … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Knall Genial (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
Folge 17
Österreich, 2014 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Bernhard Nezold
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF
Musik: Freddy Gigele

32 Originelle Tipps und Tricks von Thomas C. Brezina und den Kids!
Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Witzig, verrückt, einfach "Knall Genial" – so ist das Wissensformat von und mit Thomas Brezina. In seinem kunterbunten Kuriositätenladen empfängt Thomas Brezina in jeder Folge eine Gruppe wissbegieriger Kinder. Geschichte wird lebendig gemacht, geniale Erfindungen und sensationelle Tricks werden getestet und verblüffende Phänomene präsentiert. Fragen über Fragen …
Wie kann Estella bloß fliegen?
Können Pferde im Stehen schlafen?
Und was ist ein Bananenklavier?
Fragen wie diese werden in "Knall Genial" beantwortet.

Thomas schickt die jungen Forscher auch zu spannenden Expeditionen außerhalb seines Kuriositätenladens. Obendrein gibt es Experimente, die jeder zu Hause nachmachen kann. Außerdem gibt es eine magische Tür, hinter der sich in jeder Folge eine neue Wunderwelt verbirgt und die eines der Kinder hautnah in einem spannenden Song erleben kann.


10:40 Franklin & Freunde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Franklin und das Rätsel-Kuddelmuddel / Franklin und der Übernachtungsbesuch / Franklin und der Schnarch-Bär
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Jonas Schmidt-Foß – Franklin
Andreas Wittmann – Bär
Till Flechtner – Fuchs
Derya Flechtner – Hase
Lea Mariage – Biber
Leonie Langen – Gans
Luisa Fuchs – Schnecke

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne
Musik: John Welsman

Franklin und das Rätsel-Kuddelmuddel
Franklin keltert gemeinsam mit Herrn Murmeltier Ahornsirup. Der Sirup soll eine Überraschung für seine Freunde sein. Doch die haben längst gemerkt, dass Franklin ein Geheimnis hat und sind ihm auf der Spur. Franklin gibt sein Bestes, um sie abzulenken und möchte die Suche seiner Freunde möglichst spannend gestalten. Allerdings ist es gar nicht so einfach, die ungeduldigen Freunde auf die richtige Spur zu bringen.

Franklin und der Übernachtungsbesuch
Familie Schildkröte nimmt Familie Biber spontan für ein Wochenende bei sich auf. Bei Bibers wird der Damm repariert. Schnell stellt sich heraus, dass die Bibers ganz andere Lebensgewohnheiten haben als Franklins Familie. Das Wochenende scheint eher anstrengend und kompliziert, als harmonisch und spaßig zu werden! Aber dann wird es doch noch ein schönes Wochenende für alle, weil alle das Beste daraus machen und Rücksicht aufeinander nehmen.

Franklin und der Schnarch-Bär
Franklin, Bär, Biber und Fuchs wollen U-Boot-Abenteuer spielen, so wie es sie in ihren Lieblingsheften gibt. Franklin und Bär sind die U-Boot-Besatzung, Biber und Fuchs die gefährlichen Seekobolde, vor denen sie sich retten müssen. Doch anstatt Franklin zu helfen, ist Bär ständig nur am Schlafen. Die frechen Kobolde kommen ihrem Ziel immer näher. Zuerst ärgert Franklin das, doch als er erfährt, dass Bär nachts kaum schlafen kann, weil er übergangweise sein Zimmer mit Bea teilen muss, bekommt er Mitleid mit Bär. Bald darauf hat er eine rettende Idee, wie Bär gleichzeitig ausschlafen und bei der Seekoboldjagd helfen kann.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


11:10 Nils Holgersson (25 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Der große Hunger / Die Schnattergänse
52 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Jean-Christophe Derrien, Jean-Christophe Derrien, Anne Ricaud, Stéphanie Tallon

Der große Hunger
Nils hat die Nase voll von Vogelfutter. Zusammen mit Martin und Gorgo macht er sich auf die Suche nach etwas Leckerem auf einem Bauernhof. Während Gorgo den Bauern ablenkt, sieht sich Martin im Haus nach Menschenfutter um. Erst läuft alles nach Plan, doch dann geht plötzlich alles drunter und drüber.

Die Schnattergänse
Es ist Paarungszeit und das nervt Nils mächtig. Goldauge und Flügelschön können an nichts Anderes mehr denken als an die Partnersuche und sie plappern darüber ohne Pause. Umso schlimmer, dass ausgerechnet Nils mit den beiden auf Futtersuche gehen muss.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


11:35 Hexe Lilli (25 Min.) (4:3) (VPS: 11:35)
Lilli und der Zauberkünstler
Folge 17 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und der Zauberkünstler
Lilli und Hektor landen in Paris im frühen 19. Jahrhundert. Sie wollen den großen Zauberkünstler Houdini kennen lernen, damit er Lilli ein paar gute Zaubertricks beibringen kann. Aber stattdessen müssen sie Houdini mit echter Zauberkraft das Leben retten, als er in Gefahr gerät. Jetzt glaubt Houdini, er habe plötzlich magische Kräfte, und entwickelt einen waghalsigen Trick nach dem anderen. Dank Lillis Magie wird er bald im ganzen Land gefeiert. Doch dann geht Lilli die Zauberkraft aus. Houdini muss auf seine alten Tricks zurückgreifen: Er lässt einen Elefanten in der Luft verschwinden. Das Publikum staunt, auch Lilli. Wie hat Houdini das nur gemacht? Ist er am Ende doch ein echter Magier?

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:00 Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park (25 Min.) (4:3, mono) (VPS: 12:00)
Der Kinderstar
Folge 4 von 26
Zeichentrickserie Frankreich / Kanada, 2003 / 2004

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Xilam, Tooncan
Musik: Hervé Lavandier
Idee: Sue Pepper, Jane Elastik

Der Kinderstar
Der Kinder-Filmstar Monty Frisco besucht mit seinen Eltern die Villa von Bürgermeister Hollberg, Übernachtung inklusive. Neidisch auf die Prominenz des Jungstars, erscheint Norton rausgeputzt und forsch auf der abendlichen Dinner-Party und versucht die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Dies gelingt ihm, allerdings auf unvorhergesehene Weise. Wie in seinem Alptraum in der Vornacht taucht Tupu im Haus auf, und er versucht mit Aufsehen erregenden Aktionen ihre Anwesenheit zu verschleiern. Nachdem aus Sicherheitsgründen alle Türen und Fenster fest verschlossen sind, versteckt Norton seine Freundin notgedrungen in seinem Zimmer. Bei einem Rundgang mit ihr durchs Haus stößt er auf Monty, der bekennt, wie er unter dem strengen Regiment seiner Eltern leidet. Daraufhin toben die drei durchs Haus und verbringen eine wilde, fröhliche Nacht. Am nächsten Morgen verabschieden sich Norton und Monty als Freunde. Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie – umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche. Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht. Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa. Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus "seinem" Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen. Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.

"Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park" ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.


12:25 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Fiese Hypnose / Virtuelle Welten
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Fiese Hypnose
Garfield ist entsetzt. Er muss mit Jon und Odie Jons Bruder Doug Boy auf dem Lande besuchen. Es ist schlimm genug, dass Garfield zwei Tage auf Fernsehen und Pizza-Lieferdienst verzichten soll – doch zur echten Zumutung wird das Ganze, als Doug Boy von Garfield verlangt, auf der Farm mit anzupacken. Der weigert sich natürlich, aber dank der Hypnosefähigkeiten von Dr. Whipple verwandelt sich Garfield tatsächlich in einen übereifrigen Farmarbeiter. Doch dann spielt die Alarmanlage von Jons Wagen verrückt …

Virtuelle Welten
Garfield sieht eine Fernsehsendung, die die Helden des Fernsehprogramms in den eigenen Wänden real werden lässt. Durch einen unglücklichen Zufall gerät er selbst in den Fernseher. Als Jon durch die verschiedenen Programme schaltet, findet er Garfield überall: in einem Horrorfilm, einer Kochsendung oder einem alten Liebesfilm. Der Erfinder dieser Technik schafft es zwar, Garfield wieder in die reale Welt zurückzuholen, aber auch das Monster aus dem Horrorfilm steht plötzlich in Jons Wohnzimmer.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:50 Insectibles (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:50)
Panik in Pizzatown / Ein verregneter Tag
52 Folgen
3D-CGI-Action-Animationsserie Singapur, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Amadeus Strobel – Zak
Axel Luther – Gramps
Lenie Dubuc – Willow
Matthias Klimsa – Syd
Benjamin Krause – Chowser
Samira Jacobs – Lidia
Matti Klemm – Hye & Lo
Robert Missler – Dr. Von Trapp

Regie: Woody Woodman
Produzent: One Animation PTE Ltd. in Ko-Produktion mit ZDF Enterprises GmbH, KiKA

Panik in Pizzatown
Zaks Mutter ruft an und teilt ihm mit, dass sie eine Pizza für ihn und Gramps zur Lieferung bestellt hat. Die Insectibles sind ganz aufgeregt und sprinten zur Veranda. Doch sie sind nicht allein. Auch die anderen Insekten des Gartens werden von dem Geruch angelockt. Schaffen sie es als Erste zur Pizza?

Ein verregneter Tag
Heute regnet es. Die Insectibles müssen den Tag also im Trockenen verbringen. Genau die richtige Gelegenheit, um über Zaks Schulaufsatz nachzudenken. Dort kann er endlich all das, was er bisher in den Sommerferien erlebt hat, aufschreiben.

Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Großvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel größeres – oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Großvaters, den 'Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengröße schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgröße zurück zu verwandeln, müssen Zak und Großvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefräßige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde – die Insectibles – abgesehen haben.

Buch: Mike de Seve (Story Editor), Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez


13:10 Piets irre Pleiten (30 Min.) (VPS: 13:10)
In Rachels Gehirn
Folge 8 von 26
2D-Animationsserie Australien / Kanada, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Tim Goldsby-Smith, Ian Freedman, Florian Wagner
Produzent: Avril Stark Entertainment Pty. Ltd., Bardel Entertainment, Leaping Lizard Prod., Flying Bark Prod
Drehbuch: Hugh Duffy, Carolyn Hay, Liz Scully, Steve Sullivan
Musik: Steve London

In Rachels Gehirn
Die Urlaubsreise von Familie Palme platzt, weil Tochter Rachel sich plötzlich unbedingt bei einem Casting für irgendeine Statistenrolle bewerben will. Piet ist deshalb so sauer, dass er die Sache keineswegs auf sich beruhen lassen will. Flugs macht er eine lose Zeichnung in sein Pad, seinen magischen Notizblock, und findet sich mit seinem Kumpel Jan mitten im Hirn von Rachel wieder! Mit seinem Wunderzei-chenblock ist er jetzt in der Lage, seine Schwester sagen und tun zu lassen, was immer er will. Doch der Schuss geht nach hinten los. Kaum benimmt sich Rachel beim Casting so richtig daneben, ist der Regisseur von ihr begeistert und engagiert sie für die Hauptrolle. Damit ist der Familien-Urlaub endgültig abgehakt. Und schlimmer: Wie kommen Piet und Jan wieder aus dem Hirn heraus, wo ihnen doch der Zeichenblock weggerutscht und im Rachels Magen gelandet ist? Und sollten sie einen Weg ins Freie finden: wie können sie sich wieder auf ihre normale Statur vergrößern?

Piet Palme ist vierzehn, und das Leben ist alles andere als ein Zuckerlecken. Glücklicher Weise jedoch besitzt Piet ein Pad, einen Notizblock, auf den er zeichnen kann, was immer er sich wünscht. Keine zwei Sekunden später ist aus der Zeichnung wunderbarer Weise Wirklichkeit geworden! Blöd dabei ist nur, dass auf kurz oder lang, jedenfalls aber mit unfehlbarer Sicherheit, die Erfüllung der Wünsche auch eine fiese Kehrseite hat. Denn letztlich kommt Piet durch das, was er gezeichnet hat, nicht nur mächtig in die Bredouille, sondern das Ende vom Lied ist auch stets eine irre Pleite! Die Palmes von nebenan sind eine ulkige Familie voller durchgeknallter Individua-listen. Mama Ida beispielsweise ist besessen von strengen Hausregeln, von Ordnung und Sauberkeit. Papa Alwin ist Verfasser miserabler Verse und völlig versunken in Musik, Bruder Ivo (17) gibt sich als Sportskanone mit gigantischem Bizeps und erbsengroßem Hirn. Und Nesthäkchen Rachel (12) endlich steckt ihre Neugiernase zuverlässig in alles, was sie ganz sicher nichts angeht und ergeht sich ansonsten in den schrillen Allüren eines Möchtegern-Filmstars. Inmitten dieser freundlichen Zeitgenossen lebt Piet, ein durchaus künstlerisch begabter Junge, Skateboardfahrer und stolzer Besitzer eines Gerätes, das gleichzeitig Telefon, Internetverbindung, Fernsehapparat, vor allem aber ein magischer Zeichenblock ist. Enthusiastisch zeichnet er auf ihn nicht nur, was ihm gerade einfällt, sondern vor allem das, was ihm nützt und ihm das Leben vereinfacht. Piet weiß: was immer es seinem Block anvertraut, wird Wirklichkeit und verändert unversehens, unerhört und zu seinen Gunsten die Situation. Jedenfalls zunächst! Doch der Zaubertrick, der sich so wunderbar und beglückend anlässt, wandelt sich schnell und mit zwanghafter Folgerichtigkeit in Piets irre Pleiten. Alles geht drunter und drüber, der Schuss geht schonungslos nach hinten los! Ein Beispiel? Piet hat Hunger. Er zeichnet sich Pfannkuchen, gleich stehen sie leibhaftig vor ihm, er isst sie genüsslich, wird dick, versagt im Sportunterricht und wird in ein Trainingslager nach Art der US-Marines zwangsdeportiert! Und wer meint, Piet hätte doch jederzeit jede Möglichkeit, sich aus dem Schlamassel mit einem neuen zeichnerischen Einfall zu befreien, der liegt eindeutig falsch. Mal ist der Block nicht mehr auffindbar, mal ist sein Akku leer, und ganz grundsätzlich dient er leider in keiner Weise dem Zweck, irgendetwas ungeschehen zu machen. Leider? Gott sei Dank für das Publikum! Denn genau dadurch erzählt "Piets irre Pleiten" rasante, quicklebendige und vor allem umwerfend komische Geschichte, die kein Auge trocken und keinen wahnwitzigen Einfall ungenutzt lassen. "Piets irre Pleiten" ist eine 2D-animierte Comedyserie von Studio 100 Media, produziert im australischen Studio Flying Bark. Die 26 x 25 min der Serie richten sich an ein Zielpublikum von 8-12 Jahren.

Produktion: MyPad Productions Ltd. Avril Stark Entertainment Pty Ltd. / Bardel Entertainment / Leaping Lizard Productions / Flying Bark Productions / EM.Entertainment


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (4:3) (VPS: 13:40)
Der Zeuge
Folge 34 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Julian Paeth – Fiete
Anna-Elena Herzog – Jana
Vijessna Ferkic – Natascha
Aglaja Brix – Vivi
Ihsan Ay – Cem
Katharina Naumow – Ilze
Denis Burgazliev – Andrej
Nina Hoger – Anne
Jophi Ries – Jochen
Steffen Münster – Matten
Gerhard Olschweski – Otto
Jana Fomenko – Katja
Lukas Decker – Paul Hansen
Luc Feit – Kims Vater
Ines Nieri – Kim
Max Herbrechter – Sebastian
Günter Schaupp – Schuldirektor
Martin Kiefer – Richi
Enno Hesse – Timo
Sabine Vitua – Elisabeth
Lukas Decker – Paul
Jana Fomenko – Katia

Regie: Klaus Wirbitzky
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD, Studio Hamburg Produktion, NDR
Drehbuch: Katharina Mestre, Jörg Reiter

Der Zeuge
In der Anwaltskanzlei ihrer Mutter trifft Jana auf Timo aus ihrer Schule. Sie würde zu gerne wissen, was er bei Elisabeth wollte. Elisabeth schweigt. Anwaltsgeheimnis! Kurz darauf bekommt Jana mit, wie Richie Timo zusammenschlägt. Am nächsten Tag in der Schule trägt Timo eine Pistole: zum Schutz! Jana will nichts mit einem Jungen zu tun haben, der glaubt, seine Probleme mit einer Waffe lösen zu können. Als im leeren Biologieraum Schüsse fallen, lässt der Direktor alle Schultaschen durchsuchen. Jana will Timo helfen und versteckt die Pistole. Aber sie wird erwischt. Beim Direktor schweigt sie, um Timo zu schützen. Erst die Pfefferkörner überreden sie, wenigstens ihrer Mutter die Wahrheit zu sagen. Doch Timo wartet bereits auf sie. Er weiht Jana in die wahren Hintergründe ein. Richie hat ihm die Waffe geklaut und geschossen. Timo weiß nicht, wie die Pistole wieder in seine Tasche kam. Eigentlich soll er in einem Jugendgerichtprozess als Zeuge gegen Richie aussagen, aber jetzt traut er sich nicht mehr. Timo hat Angst! Die Pfefferkörner halten zu ihm. Sie präparieren die Lautsprecher-Anlage in der Schule und entlocken Richie ein Geständnis, dass in der ganzen Schule zu hören ist. Richie wird festgenommen. Timo sagt vor dem Jugendgericht aus und bekommt dafür von Jana den ersten Kuss.

Die Pfefferkörner, das sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana, Natascha, Fiete und Cem aus der fünften Klasse eines Hamburger Gymnasiums und Fietes achtjährige Schwester Vivi. Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive in ihrer Ermittlungszentrale auf dem Boden des Gewürzhandels und Lagereibetriebes Overbeck & Cons. von Fietes und Vivis Eltern. In der Hamburger Speicherstadt, wo hinter dicken Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Tee und Pfeffer lagern, richten sich die Kinder ein Quartier ein. Von hier aus ermitteln die Fünf mit Grips, INternet und Komninationsgabe gegen Umweltsünder, Tierhändler und Drogenschmuggler.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
870 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow, Frank Stoye
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für den KI.KA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika Weng
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Elias überzeugt seine Mutter, für ihn auf den Umzug nach Südafrika zu verzichten. Clara schmiedet Pläne, Herrn Pasulke von einem Schachturnier fernzuhalten. Ming wundert sich über Nils' Verschlossenheit. Feierlich verkündet der Schulamtsleiter Dr. Bräuning das Fortbestehen vom Albert-Einstein-Gymnasium. Nur Elias kann sich der allgemeinen Ausgelassenheit nicht anschließen. Verletzt über den bevorstehenden Wegzug seiner Mutter nach Kapstadt, redet sich Elias schließlich seinen ganzen Frust von der Seele. Elias' Stiefvater Jochen habe schon immer einen Keil zwischen Elias und seine Mutter treiben wollen und nun gewonnen. Schließlich stellt Elias seine Mutter vor die Wahl: Jochen oder er. Frau Leinhoff ist verzweifelt und entscheidet sich, bei Elias zu bleiben und die Beziehung zu Jochen aufzugeben. Bruno versucht, Elias auf dessen egoistisches Verhalten aufmerksam zu machen – ohne Erfolg. Da erscheint Jochen persönlich, um sich bei Elias zu entschuldigen. Wird Elias die Forderungen an seine Mutter noch einmal überdenken? Clara befürchtet weiterhin, dass Herr Pasulke nach Samoa auswandern will. Die Siegprämie des anstehenden Schachturnieres, da ist sich Clara sicher, soll die Reise finanzieren. Nachdem diese Herrn Pasulke nicht auszureden ist, setzt Clara ihre Freunde in Kenntnis. Gemeinsam veranstalten die Einsteiner am nächsten Tag heilloses Chaos, um den Hausmeister auf Trab und vom pünktlichen Teilnehmen am Turnier abzuhalten. Doch der Hausmeister durchschaut den Plan und stellt Clara zur Rede. Unglücklich gesteht sie ihre Schuld ein, hofft aber insgeheim trotzdem, dass Herr Pasulke das Turnier nicht gewinnen möge. Li-Ming möchte Nils besser kennenlernen. Ihre Mutter, Frau Schumann, rät ihr, ihn in ein privates Gespräch zu verwickeln. Das versucht Ming, doch Nils weicht konsequent jeder Frage auf seine Herkunft aus. Was hat der Typ zu verbergen? Im Sekretariat entdeckt Ming einen Brief von Nils' Familie an die Schule und macht eine seltsame Entdeckung. Das Internat bleibt für die ersten Schultage geschlossen und die Schüler ziehen in eine bunte Zeltstadt. Adrian kommt mit Polizeieskorte an. Serena und Miriam werden beste Feindinnen. Ming verspricht, Nils` Geheimnis zu schützen. Das Schuljahr fängt ja super an! Als die Einstein-Schüler nach den Ferien zurück ans Internat kommen, stehen sie vor verschlossenen Türen. Ungezieferplage. Auf dem Internatshof ist stattdessen eine Zeltstadt aufgebaut. Die ersten Tage wird gecampt! Adrian ist "der Neue" und sein erster Tag auf Schloss Einstein geht richtig in die Hose. Adrian wird von der Polizei im Internat abgeliefert und das auch noch vor allen Schülern! Ein echt peinlicher Auftritt! Adrian soll eine Schildkröte im Flugzeug geschmuggelt haben, noch dazu eine geschützte Art. Tobias ist entsetzt und macht den Tierquäler vor den anderen runter! Adrian hat keine Lust, sich als kriminell beschimpfen zu lassen. Aber wenn sie ihm nicht glauben, dann haben sie Pech gehabt. Adrian zieht sich enttäuscht von den Vorurteilen seiner Mitschüler und des Direktors in sein Zelt zurück. Als Tobias ihn dort zur Rede stellen will, findet er heraus, was Adrian die Schildkröte bedeutet. So eine wie diese Serena kann Miriam ja überhaupt nicht leiden! Die blöde Tussi fährt mit ihrem ollen Fahrrad doch tatsächlich gegen ihren schicken Koffer. Im Mädchenzelt schnappt sich Miriam das bessere Bett und bekommt als Revanche von Serena eine kalte Dusche ab. Die Feindschaft zwischen der "Tussi" und dem "Freak" ist eröffnet. Aber die beiden ahnen nicht, was sie in Wahrheit verbindet … Nils hat sich in den Ferien mit der Frage gequält, ob Ming sein Geheimnis für sich behalten konnte. Vorsichtig tastet er sich an sie heran. Er mag Ming und möchte, dass sie ihn und seine Geschichte versteht. Deshalb erzählt Nils ihr unter vier Augen ausführlich von seiner Vergangenheit. Aber das macht es nicht besser, sondern schlimmer. Mit einer blöden Ausrede läuft sie einfach vor ihm weg. Geht Ming ihm jetzt komplett aus dem Weg?


15:00 Armans Geheimnis (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 15:00)
Dimitri
Folge 19 von 26
Mysteryserie Deutschland, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sinje Irslinger – Charlie
Tom Gramenz – Nils
Stephanie Amarell – Dajana
Luise Befort – Patrizia
Kaan Sahan – Tarik
Judith Sehrbrock – Lore Liliental
Michael von Au – Richard Liliental
Petra Kelling – Rona Liliental
Toni Fahrenholz – Tami Liliental
Gil Ofarim – Mick
Oliver Konietzny – Garwin
François Goeske – Arman
Matti Schmidt-Schaller – Dimitri
Amina Merai – Jenny
Svenja Jung – Milena
Viktoria Assenov – Beraterin
Peter Brachschoß – Hubbeldie Hobolo
Caemon van Erp – Dimitri als Kind
Joachim Fetten – Berater
Joyce Ilg – Orakel
Nico Ramon Kleemann – Adrian
Guido Lambrecht – Dimitris Vater

Regie: Alex Schmidt, Irina Popow
Produzent: Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD für das Erste unter Federführung des WDR
Drehbuch: Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh, Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh, Viktoria Assenov
Musik: Marian Lux
Kamera: Patrick Popow
Idee: Ceylan Yildirim, Valentin Mereutza, Benjamin Gutsche, Alex Schmidt

Dimitri
Nachdem Milena von Charlie enttarnt wurde, zieht sie sich auf ihre Burg zurück. Mick versucht, auf Milena einzuwirken. Doch damit weckt er die Erinnerung an Milenas größte Demütigung, was diese zum Äußersten treibt. Währenddessen haben Charlie und ihre Freunde im alten Tal ein Nachtlager errichtet. Als Charlie von einem Geräusch geweckt wird, kommt es zu einer magischen Begegnung.

Im Mittelpunkt der Abenteuerserie steht die 15-jährige Charlie, die nach einem Familienstreit auf den Pferdehof Liliental geschickt wird, um ein bisschen Abstand zu gewinnen. Da sie dort allerdings keinen Menschen kennt und auch noch auf dem Hof mit anpacken soll, ist Charlie alles andere als begeistert. Die anderen vier jugendlichen Besucher – Nils, Tarik, Dajana und Patrizia – sind zudem überhaupt nicht auf Charlies Wellenlänge. Doch schon bald erkennt Charlie, dass an diesem vermeintlich idyllischen Ort merkwürdige Dinge geschehen. Alle sind wie verzaubert von einer geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf und auch die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Als Charlie in der ersten Nacht auch noch dem unheimlichen und mysteriösen Garwin begegnet, wird ihr klar, dass das Leben auf dem Hof der Lilientals anders als alles ist, was sie bisher kannte.


15:25 Lenas Ranch (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:25)
Bonbon / Selig
52 Folgen
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia

Bonbon
Wieder einmal gewinnt Lena ein Pferderennen gegen ihre ärgste Rivalin Samantha. Diese legt sich daraufhin ein riesenhaftes Pferd namens Star Vier zu, um endlich einen Sieg einfahren zu können. Ihr altes Pferd Bonbon will sie an einen Touristenclub verkaufen. Lena will dies verhindern und bietet Samantha eine Wette an: Wenn sie das nächste Rennen gewinnt, darf Samantha ihr Pferd nicht verkaufen. Wenn sie verliert, muss sie ein Jahr lang für ihre Rivalin als Stallknecht arbeiten.

Selig
Das große Rennen von Saint Lucie steht bevor. Da Samantha verletzt ist, setzt sie auf ihre beste Freundin Rachel und ihr Pferd Selig. Doch Lena fällt auf, dass sich Selig seltsam verhält. Er wird schnell aggressiv und reagiert auf jeden Reiz übersensibel. Lena gelingt es zunächst, Rachel zu überzeugen, sich um das Pferd zu kümmern. Anna ahnt, dass Medikamente hinter dem Verhalten stecken könnten. Und tatsächlich finden Lena und ihre Freunde in Seligs Stall Kräuter, die in Verdacht stehen, die Leistung der Pferde zu steigern. Dennoch will Rachel unbedingt bei dem großen Rennen starten.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.

Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida


16:10 Pound Puppies – Der Pfotenclub (40 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Die Kreuzfahrt / Das große Schlittenhund-Rennen
65 Folgen
Animationserie USA, 2010 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Die Kreuzfahrt
Agathe Vonderleine plant Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff zu machen. Da auf dem Schiff keine Hunde erlaubt sind, gibt sie Flummi im Tierheim ab. Aus Angst, Agathe würde nie mehr zurückkommen, beschließt Flummi ihr auf das Schiff zu folgen.

Das große Schlittenhund-Rennen
Ein kleiner Husky hat in einer Fernsehwerbung sein perfektes Herrchen gesehen, einen Hundeschlittenfahrer. Er bittet Lucky ihm zu helfen. Der Pfotenclub beschließt an den Polarkreis zu reisen und an einem Hundeschlittenrennen teilzunehmen, um so die Aufmerksamkeit des Hundeschlittenfahrers zu erlangen.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


16:50 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:50)
Die Legende vom Jungbrunnen / Karate Maus Power
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Die Legende vom Jungbrunnen
Benjamin findet in einem alten Buch Hinweise auf einen legendären Jungbrunnen in Mausilia. Wer aus seiner Quelle trinkt, wird niemals alt. Pandora und Ben sind begeistert und wollen sich sofort auf die Suche machen. Geronimo ist skeptisch, lässt sich aber überzeugen, bei der Suche zu helfen. Denn schließlich handelt es sich um ein Thema, die das Zeug zur sensationellen Schlagzeile hat. Als Geronimos Konkurrenten Sally Rattmausen und Kevin Klatschmaul davon hören, folgen sie den Stiltons heimlich, um ihnen die Geschichte und den Ruhm abzujagen.

Karate Maus Power
Benjamin, Pandora und Effeff möchten unbedingt Karate lernen, seit sie den neuen Actionfilm "Karate Maus Power" im Kino gesehen haben. Geronimo, der eigentlich in Ruhe seine Memoiren schreiben will, beschließt mit der ganzen Familie die Karateschule im Kloster der Rat-Jitsu aufzusuchen. Den Lehrmeister des Klosters kennt er noch von früheren Abenteuern. Doch als die Stiltons ankommen, ist der alte Lehrmeister verschwunden. An seiner Stelle leitet Geronimos Erzfeind Krawallo Krum das Kloster und die Schule. Hat sich Krawallo Krum wirklich geändert und sucht die Besinnung? Geromimo ist skeptisch. Zu Recht, wie sich herausstellt, denn das Kloster beherbergt einen Schatz.


17:35 Mister Twister – Die Serie (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Die verpatze Fahrradprüfung
Folge 14 von 24
Jugendserie Niederlande, 2016 / 2017
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Raymonde de Kuyper
Jelle Stout
Maurits van Brakel
Diewertje Dir
Leendert de Ridder
Sanne Wallis de Vries
Bart Rijnink
Jochen Otten
Jan Willem Hofma

Regie: Aniëlle Webster, Diede in 't Veld, Jorkos Damen
Produzent: PVPictures, AVROTROS, ZDF Enterprises, ZDF NACHARBEIT ;
Drehbuch: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Musik: Herman Witkam
Kamera: Philip Hering

Die verpatze Fahrradprüfung
Die Fahrradprüfung steht an. Der Polizist Herr Klaasen kommt in den Unterricht und erklärt die Verkehrsregeln. Sein Unterricht ist so langweilig, dass die Kinder beinahe einschlafen. Die Übungsstunden mit Herrn Kees auf dem Fahrrad gefallen allen sehr viel besser, besonders Sep, der sich selbst als "besten Radfahrer der Welt" sieht. Am großen Tag bestehen dann alle die Prüfung, nur Sep nicht, denn er nimmt es mit den Regeln nicht so genau. Sep ist beleidigt und beschließt, nie mehr auf der Straße zu fahren. Auf der Crossbahn kann er schließlich machen, was er will. Herr Kees will das nicht so stehen lassen und organisiert eine Nachprüfung für Sep. Eine Prüfung auf der Crossbahn und mit Stoppuhr. Sep besteht mit Bravour und beweist, dass er auch die Verkehrsregeln einwandfrei beherrscht. Casey Brown übernimmt als junger Aushilfslehrer die Klasse 6b. Ihm fehlt noch Erfahrung darin, eine Klasse zu führen und zu unterrichten und so wird jede neue Situation für ihn zur großen Herausforderung. Zu Beginn wirkt er noch etwas schüchtern, doch findet er immer wieder kreative Wege, seine Aufgaben zu meistern. Seine unkonventionellen, phantasievollen Ideen und seine jungenhafte, lustige und herzliche Art begeistern seine Schüler. Die strenge Direktorin Frau Dreus ist das genaue Gegenteil. Sie liebt Regeln aller Art und macht den Kindern damit das Leben schwer. Mister Twister steht unter ihrer scharfen Beobachtung. So muss er zusammen mit den Kindern immer wieder neue Wege finden, ihre strengen Vorgaben zu umgehen. Und wenn Mister Twister wegen seiner speziellen Vorgehensweise Ärger mit ihr bekommt, helfen die Kinder ihm immer, den Tag zu retten … nach der erfolgreichen Buchreihe von Mirjam Oldenhave


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Super Mascha
Folge 43 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Super Mascha
Mascha spielt mit ihren Puppen eine dramatische Rettungsszene. Als Super Mascha fühlt sie sich schließlich wie die Retterin der Welt, was sie dazu bewegt auch ihren Freunden ihre Hilfe anzubieten. Aber niemand möchte von ihr gerettet werden. Sie machen sich sogar lustig über sie und lachen sie aus. Als Bär aber in den Gleisen hängen bleibt und sie ihn alle nicht vor dem herannahenden Zug retten können, erkennt Super Mascha ihre Chance und ist gerade noch im richtigen Moment zur Stelle.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (HDTV) (VPS: 18:10)
Auf dünnem Eis / Der zauberhafte Normansky / SOS auf Pontypandy Eiland
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Auf dünnem Eis
Moose eröffnet in seinem Bergsteiger-Erlebnispark das Winter-Wunderland. Hier kann man zwar alles über Schnee lernen, aber Sarah, James und Norman wollen viel lieber Schlittschuh laufen. Dabei achten sie nicht darauf, ob das Eis auf dem See wirklich schon dick genug ist. Zum Glück ist Feuerwehrmann Sam nicht weit.

Der zauberhafte Normansky
Norman möchte eine spektakuläre Zaubershow vorführen, aber dafür steckt er viel zu viele Elektrogeräte in eine ungesicherte Steckdosenleiste. Währenddessen machen Sam und die anderen Feuerwehrleute gerade ihre Rettungseinsatz-Prüfung bei Hauptbrandmeister Boyce. Elvis versagt in allen Punkten. Kann er das beim echten Einsatz wieder gutmachen?

SOS auf Pontypandy Eiland
Die Pontypandy Pfadfinder machen mit Trevor einen Ausflug nach Pontypandy-Eiland. Alle wetteifern darum der beste Entdecker zu sein. Und so fällt niemandem auf, dass ihr Segelboot auf See hinaustreibt und ein Feuer ausbricht. Zum Glück kann Küstenwächter Ben die SOS-Rauchzeichen lesen.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und die kleinen Pinselohren – Thema: Luchs
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die kleinen Pinselohren – Thema: Luchs
Lynn und Leo Luchs haben sich im Wald verlaufen: Sie finden ihre Eltern nicht mehr. Doch da eilt Keks zur Hilfe und stellt fest, dass er die Eltern von Lynn und Leo kennt. Mit Keks Schnüffelnase ist der richtige Weg schnell gefunden. Mutter Lara ist erleichtert über die Rückkehr ihrer Kinder und staunt nicht schlecht, als sie Keks vor sich stehen sieht.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:50)
Ferdinand und Paula: Meine Gummistiefel brauch ich nicht!
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin, Alexandra Schatz Filmproduktion, DIGITRICK Gerd Wanie
Drehbuch: Aje Andrea Brücken

Ferdinand und Paula: Meine Gummistiefel brauch ich nicht!
Eigentlich möchte Ferdinand draußen spielen und Schmetterlinge fangen. Aber es stürmt und der Herbst hat Einzug gehalten und Ferdinands Mama meint, dass er nicht ohne Gummistiefel nach draußen darf. Zwar gibt es draußen keine Schmetterlinge mehr, aber die Gummistiefel sind doch noch für ein anderes Spiel nützlich.

Design: reatments und Design: Maja Bach


19:00 Nils Holgersson (10 Min.) (HDTV) (VPS: 19:00)
Endlich am Ziel
Folge 52 von 52
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Cyril Tysz, Guillaume Enard

Endlich am Ziel
Nils und die Wildgänse haben es geschafft. Sie sind in Lappland am Ziel ihrer Reise. Nun ist es für die Gänse an der Zeit ihre Nester zu bauen und Eier zu legen. Doch was bedeutet das für Nils? Acht Monate lang an einem Ort bleiben, keine Flugreise mehr, kein Abenteuer. Der Junge ist schwer enttäuscht. Er findet, dass er in Lappland in der Schar irgendwie fehl am Platz ist und trifft eine schwierige Entscheidung.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


19:10 Yakari (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Die Spur des Zauberbisons
Folge 76 von 130
Zeichentrickserie Frankreich, 2005 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Yakari: Mia Diekow
Sprecher – Kleiner Donner: Marc Seidenberg
Sprecher – Kleiner Dachs: Patrick Bach
Sprecherin – Regenbogen: Julia Fölster
Sprecher – Großer Adler: Wolf Frass

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Storimages, 2 Minutes, Belvision, RTBF
Drehbuch: M.-Luz Drouet, C. Le Roux, S. Melchior-Durand, E. Rondeaux, M. Coulon, M. Mamoud

Die Spur des Zauberbisons
Kleiner Dachs und Yakari geben an und plustern sich vor ihrer Freundin Regenbogen auf. Kühner Rabe würde ganz dringend ihre Hilfe bei der Mustangjagd brauchen und natürlich könne eine Squaw nicht mitkommen. Im Wald sei es viel zu gefährlich für ein kleines Mädchen. Auch wenn Regenbogen sauer ist, die Jungen gehen alleine los. Bald schon erweisen sie sich aber als zu unerfahren. Sie sind viel zu laut, der Mustang ist gewarnt und entkommt ihnen. Kühner Rabe lehrt die beiden, in Ruhe Spuren zu lesen, doch schnell geraten Kleiner Dachs und Yakari in einen Wettstreit, wer besser Spuren lesen kann. Kühner Rabe rät ihnen, sich zusammen zu tun, dann könnten es beide gut lernen. Aber da geraten die beiden Freunde an seltsam große Bisonspuren, die sie sich nicht erklären können. Nach ihrer Vorstellung müsste der Bison groß wie ein Berg sein, fliegen und auf Bäume klettern können. Seltsamerweise führen die Spuren zurück ins Lager der Sioux, wo sie einen solchen Bison natürlich nicht finden. Aber warum lacht Regenbogen so?

Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.

Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.


19:25 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Shary und Ralph: RRRRR
Deutschland, 2001 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: tvision GmbH, WDR

Klugscheißen mit Shary und Ralph
Shary und Ralph: RRRRR
Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Dieses Mal in "Wissen macht Ah!":
Bitte anschnallen! Shary und Krickelkrackelralph führen heute durch eine bewegte Sendung. Nicht nur, dass Ralph erst einmal wachgerüttelt werden muss, auch sonst ist jede Menge los: Kugelschreiber, unsere Erde, die Luft, Schließmuskeln, Gaumenzäpfchen – alles ist in Bewegung! Shary und Ralph verschenken jede Menge "R"s und klären gleichzeitig folgende fünf Fragen:
Was ist ein Seismograph?
Erdbeben gibt es häufiger, als man glaubt. Auch wenn wir Menschen sie in Deutschland nur selten bemerken: Seismographen nehmen jede noch so kleine Erschütterung der Erdoberfläche wahr. Wie machen die das? Und was hat Trägheit damit zu tun? Shary und Ralph bringen die Erde zum Zittern und Licht ins Dunkel.
Warum schreiben manche Stifte erst, nachdem man mit ihnen rumgekrickelt hat?
Wie funktioniert eine Stimmgabel?
Pupst man im Schlaf? Warum ist das so?
Warum rollen die Spanier das "r" so stark?

Wissen ist keine Schande, finden Shary und Ralph, und sorgen wie in jeder Sendung für fünffachen Wissenszuwachs: fünf Fragen, fünf Antworten, fünf Ah (a)-Erlebnisse. Wissen macht Ah! im Internet: www.wissen-macht-ah.de


19:50 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:50)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


20:00 KiKA LIVE (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 20:00)
(Bild: 16:9)

Produzent: KiKA
Redaktion: Sven Steinhoff

Thema: Noch nicht bekannt!
Jess und Ben sind für dich unterwegs und spüren die neusten Trends in den Bereichen Mode, Musik und Lifestyle auf. Sie treffen Stars und berichten über alles, was dich interessiert. In den "KiKA LIVE"-Shows erwarten dich tolle Kandidaten und ungewöhnliche Herausforderungen. Bei KiKA LIVE geht um alles, was Preteens auf dem Weg zur Jugend beschäftigt: Wie sie leben oder leben wollen, was sie können, wovon sie träumen, was ihnen gefällt und was sie absolut kalt lässt, es geht um Trends in Mode, Medien und Musik. Es geht um ihr Leben. Ben und Jess präsentieren alle Themen, die man mitbekommen muss, um mitreden zu können. Und immer wieder werden angesagte Stars im Studio begrüßt. Regelmäßig geht es bei KiKA LIVE auch um Themen, bei denen die Probleme der Preteens eine Rolle spielen.


20:10 Das erste Mal … USA! (50 Min.) (HDTV) (VPS: 20:10)
Louisa und Philipp in Iowa
Folge 4 von 6
Reportagereise Deutschland, 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Georg Bussek, Bettina Herzer
Produzent: E+U TV Fernsehproduktion Bussek & Freisberg GbR
Drehbuch: Georg Bussek, Bettina Herzer
Kamera: Jonas Dickmeis

Louisa und Philipp in Iowa
Das Landleben in den USA ist einen zweiten Blick wert: Im mittleren Westen lernen Louisa und Philipp eine Farmer-Familie kennen und erfahren, wie ihr Alltag aussieht. Außerdem trauen sich die beiden mit Geisterjägern in eine alte Schule, in der es angeblich spukt. Von Teenagern erfahren Louisa und Philipp, was es bedeutet, seine Jugend im ländlichen Iowa zu verbringen. Und: Irgendwann ist auch mal essen angesagt: Die beiden hauen sich in einem typischen amerikanischen Diner-Restaurant so richtig den Magen voll.

Louisa und Philipp (17 und 18 Jahre alt), zwei junge Reporter, schauen, was dran ist am "American Dream". Ihr Talent und ihre Spontanität vor der Kamera haben sie bereits durch Auftritte in der Mädchen- und in der Jungs-WG und bei "Let's Talk." bewiesen. Sie machen "Das erste Mal … USA!" zu einer Mischung aus Reisereportage und sehr jungem Journalismus: offen, ehrlich und neugierig auf Menschen und Situationen zugehen. Staunen, Fragen stellen und Dinge einordnen. Die Reise von Louisa und Philipp beginnt in New York. Dort lernen sie Damon kennen, der im Jahr 2001 die Terroranschläge auf das World Trade Center als sechsjähriges Kindergartenkind miterlebt hat und heute Feuerwehrmann ist. Natürlich tauchen sie auch ganz tief in die Millionenmetropole ein und bewundern nicht nur die Wolkenkratzer. In Washington besuchen die beiden einen Gospel-Gottesdienst und wandeln im Weißen Haus auf den Spuren der US-Präsidenten. In Texas hingegen checken Louisa und Philipp, wie man auf einem Bullen reitet. In Miami dreht sich vieles um Schönheit und in Iowa geht's mit dem 13-jährigen Connor auf eine Farm. Auf ein Erdbeben müssen die Einwohner von Los Angeles immer vorbereitet sein, Philipp und Louisa erfahren, warum das so ist. Hollywood-Ambiente in L.A. darf natürlich auch nicht fehlen. In San Francisco erklärt die 16-jährige Selina den beiden Nachwuchs-Reportern, wie es sich anfühlt, mit dem eigenen Auto zur High School zu fahren. In der Glitzerstadt Las Vegas geht's um Glamour und …natürlich um Hochzeiten.


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!

 

*


Freitag, 27. Oktober 2017


06:00 logo! Die Welt und ich. (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:00)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


06:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (VPS: 06:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser, Paul Schwarz
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Von wegen Nudelsieb! Für Kikaninchen ist das ein Ritterhelm. Und schon besuchen Jule und Kikaninchen als schwarze Ritter "ohne Angst vor dem Gewitter" die Ritterburg in der Schnipselwelt. Heute entdecken sie in der Burg ein himmlisches Himmelbett, was zum Betthopsen geradezu einlädt. Als sich jedoch ein furchterregender Ritter nähert, scheint der Spaß vorbei zu sein. Zum Glück hat Kikaninchen die rettende Idee. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


06:15 Mascha und der Bär (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 06:15)
Super Mascha
Folge 43 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Super Mascha
Mascha spielt mit ihren Puppen eine dramatische Rettungsszene. Als Super Mascha fühlt sie sich schließlich wie die Retterin der Welt, was sie dazu bewegt auch ihren Freunden ihre Hilfe anzubieten. Aber niemand möchte von ihr gerettet werden. Sie machen sich sogar lustig über sie und lachen sie aus. Als Bär aber in den Gleisen hängen bleibt und sie ihn alle nicht vor dem herannahenden Zug retten können, erkennt Super Mascha ihre Chance und ist gerade noch im richtigen Moment zur Stelle.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


06:30 Babar und die Abenteuer von Badou (25 Min.) (HDTV) (VPS: 06:30)
Das tapfere Stachelschwein / Applaus für Frau Strauß
130 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich / Kanada, 2010 / 2013
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Badou: Valentin Händel – Sprecher
Munroe: Derya Flechtner – Sprecherin
Zawadi: Soraya Richter – Sprecherin
Fitz: Ben Hadad – Sprecher
Cornelius: Frank Ciazynski – Sprecher
Celeste: Helga Sasse – Sprecherin
Krokodilus: Frank Röth – Sprecher
Frau Strauß: Christin Marquitan – Sprecherin
Babar: Eberhard Haar – Sprecher
Chiku: Zalina Sanchez – Sprecherin

Regie: Mike Fallows
Produzent: Nelvana Limited, TeamTO, YTV Productions
Drehbuch: M. Stokes, S. Sullivan, J. v. Bruggen, M. Mackay-Smith, K. Sobol, J. Mcfie Sobol, E. Keyishian, Kristen McGregor, Erika Strobel
Musik: Steve D'Angelo, Terry Tompkins

Das tapfere Stachelschwein
Vor dem Schlafengehen erzählt Königin Celeste Badou und seinen Freunden eine Gruselgeschichte. Sie handelt vom Schleicher, der nachts durch den Palast streift und fürchterliche Geräusche von sich gibt. Die Kinder sind ziemlich beeindruckt, nur Munroe gibt sich gelassen. Allerdings ist er der erste, der ängstlich wach wird, als er im Palast Geräusche hört. Zugeben möchte er das natürlich nicht. In der nächsten Nacht macht Munroe sich auf die Suche nach dem Palastgeist. Er will unbedingt seine Freunde beschützen, obwohl er eigentlich furchtbar große Angst hat.

Applaus für Frau Strauß
Als Badou einen Dokumentarfilm dreht, entdeckt der Direktor des Theaters von Celesteville das Talent von Frau Strauß und bietet ihr die Hauptrolle in seinem neuen Musical an. Frau Strauß ist zunächst skeptisch, doch Badou, Chiku und Munroe erinnern sie daran, dass die Schauspielerei immer ihr großer Traum war. Sie erklärt sich bereit, sich das Textbuch wenigstens anzusehen und ist erwartungsgemäß begeistert von der Rolle. Da Frau Strauß mit dieser Doppelbelastung aber bald an die Grenzen ihrer Kräfte stößt, engagiert sie eine Vertretungslehrerin, Frau Eisenstein. Deren Name ist Programm und die Kinder müssen eisern lernen. Sie sind alles andere als begeistert.

Im Mittelpunkt steht Badou, der achtjährige Enkel von Babar, der mit seinen Großeltern, seinen Eltern und seinen besten Freunden im Königreich Celestville in der Nähe des Dschungels lebt und stets neue Abenteuer erlebt. Badou ist ein Energiebündel und sprudelt über vor Abenteuerlust. Er lacht viel und hat den Wagemut seines Großvaters geerbt. Dabei ist er in den Situationen, in die er gerät, immer voller Zuversicht, dass er die Aufgaben, die auf ihn zukommen werden, bewältigen kann, auch wenn er dabei manchmal etwas übereifrig ist. So findet er den geheimen Hinterhof des Palastes oder entdeckt einen Spion, der wichtige Dokumente aus dem Palast klaut, was sich aber schließlich als Missverständnis herausstellt. Denn der Spion ist eine Maus, die das Papier der Dokumente nur brauchte, um ein neues Nest für ihre Jungen zu bauen. Nur manchmal wird Badou unsicher, wenn er zum Beispiel einen Balletttanz aufführen soll und überzeugt ist, dass seine Freunde sich über ihn lustig machen. Aber natürlich ist König Babar nicht weit, wenn sein Enkel ihn braucht. Mit Klugheit steht er Badou zur Seite und achtet dabei immer darauf, dass sein Enkel und dessen Freunde eine eigene Lösung für ein Problem finden und auf diese Weise etwas über das Leben, das Älterwerden, Vertrauen, Freundschaft oder Selbsteinschätzung mit auf den Weg nehmen. Seinen Enkel dabei zu beobachten, wie er die Welt voller Begeisterung neu entdeckt, gibt Babar dabei das Gefühl, selbst wieder jung und frei zu sein. Und natürlich stehen Badou bei seinen unterschiedlichen Erlebnissen seine besten Freunde zur Seite: das Affenmädchen Chiku, Munroe, das Stachelschwein, Zawadi, das Zebra und Fitz der Fuchs, mit denen er seine Abenteuer im Palast oder im Dschungel besteht. Nicht zuletzt müssen sie dabei oft Intrigen des zwielichtigen Botschafters Krokodilus, dem Krokodil, verhindern oder sich gegen die Machenschaften von Krokodilus' Neffen Theo und Dieter wehren. Verpackt in spannende und humorvolle Geschichten – an denen auch die Eltern ihren Spaß haben, nehmen die Kinder emotional Anteil an Badous optimistischer, hemdsärmliger Art, mit den Dingen umzugehen. Missgeschicke werden durch Humor abgefangen und Konflikte werden zur Zufriedenheit aller (ausgenommen die der Antagonisten) gelöst. Eine moderne CGI-Neuauflage der beliebten Geschichten von "Babar", basierend auf den seit 80 Jahren erfolgreichen Kinderbüchern von Jean de Brunhoff und Laurent de Brunhoff.


06:55 ENE MENE BU – und dran bist du (9 Min.) (HDTV) (VPS: 06:55)
Mitmachsendung von Vorschülern für Vorschüler Deutschland, 2011 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: BASTEI Media GmbH im Auftrag von KiKA
Musik: Phrasenmäher

ENE MENE BU lädt die jungen Zuschauer ein, zu den Themen einer Sendung zu malen und zu basteln, denn im interaktiven TV-Format erwacht die Kunst der Kinder in einer aufwändig und liebevoll gestalteten Pop-up-Welt zum Leben. Und für ausgewählte Einsendungen eröffnet ENE MENE BU on-air und online eine Galerie, in der die jungen Fans die Bilder von Kindern wie in einem richtigen Museum bestaunen können. Jede Folge ENE MENE BU besteht aus Realfilmen mit Kindern und Designelementen, die sich aus Einsendungen der Zuschauer zusammensetzen. Immer im Fokus stehen Vorschüler und ihre sinnlich-kreativen Ideen und Erfahrungen. In kurzen Porträts zeigen sie, was sie am liebsten basteln, malen und gestalten. Sie tauchen ein in ihre Werke, erzählen die Themen fort, übertragen sie in ein reales Spiel. Sie malen mit verbundenen Augen oder puzzeln Stecktiere.


07:04 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 07:04)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Fantasie und Spielfreude machen es möglich: Susanna und Kikaninchen beschwören einen Flaschengeist. Dibedibedab.


07:05 Pocoyo (20 Min.) (VPS: 07:05)
Wo ist Pocoyo? / Kleiner Trommler / Das große Rennen
104 Folgen
Animationsserie Spanien / Großbritannien, 2005 / 2007
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Erzähler – Ilja Richter

Regie: Guillermo Garcia, David Cantolla
Produzent: Zinkia Entertainment S.L., Granada Productions, Cosgrove Hall Films
Drehbuch: Andy Yerkes, Michele F. Cavin
Musik: Dani Heredero, Nahum Gracia

Wo ist Pocoyo?
Pocoyo will etwas spielen. Aber was? Bei jedem Vorschlag, der gemacht wird, ist er plötzlich verschwunden. Man muss ihn immerzu suchen! Und wo überall Pocoyo steckt! Was soll das sein? Etwa ein Spiel? Am Ende ist Pocoyo vom Spielen so müde, dass er sofort einschläft. Was ist das nur für ein seltsames Spiel?

Kleiner Trommler
Pocoyo hat eine Trommel. Damit trommelt er, und zwar laut! Er will unbedingt seinen Freunden zeigen, wie laut er trommeln kann. Aber Schlummerpieps schläft und will von Pocoyos Getrommel nichts wissen. Elli tanzt gerade sehr ausdrucksstark, auch sie fühlt sich von Pocoyos Getrommel nur gestört. Und Pato? Pato baut konzentriert an einem komplizierten Turm, auch er mag jetzt so gar keinen Krach. Pocoyo ist sehr enttäuscht. Manchmal muss man einfach auf den richtigen Moment warten.

Das große Rennen
Pocoyo und Elli machen eine Spazierfahrt, aber mit einem Mal wird diese kleine Ausfahrt zum Wettrennen. Wer ist der Schnellste? Das Rennen weckt auch noch Schlummerpieps, der nun auch teilnimmt. Pocoyo und Elli wechseln sich in der Führung ab, bis beide in einen Unfall verwickelt werden. Können Sie es gemeinsam bis ins Ziel schaffen?


07:25 Die Sendung mit dem Elefanten (25 Min.) (VPS: 07:25)
Folge 85
Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger Deutschland, 2007 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt
Produzent: WDR
Drehbuch: Renate Bleichenbach, Leona Frommelt

Folge
Die Welt ist elefantastisch, Augen auf und mitgemacht! Der kleine blaue Elefant und seine Freunde präsentieren Geschichten zum Entdecken, Staunen und Mitlachen, extra für kleine Kinder. In den Lach- und Sachgeschichten gibt es wieder viel zu erleben. Bevor Martha und Moritz zu Bett gehen, reisen sie noch ins Schaumland. Anke ist hundemüde, aber ihr linkes Auge will einfach nicht einschlafen. Papa Wutz erzählt Peppa und Schorsch die Gutenachtgeschichte von der schläfrigen Prinzessin – zuerst auf Englisch und dann auf Deutsch. Tanja und André versuchen mit dem Finger ihre Nasenspitzen zu berühren. Das ist gar nicht so einfach, wenn man die Augen geschlossen hat! Und außerdem gibt es heute wieder ein knackiges Bilderrätsel für aufgeweckte Rätselfreunde.

Großer Trommelwirbel für einen kleinen Elefanten: Der allerbeste Freund der Maus bekommt seine eigene "Sendung mit dem Elefanten"! Das neue Magazin für Fernsehanfänger feierte am 10. September 2007 im KI.KA Premiere. "Die Sendung mit der Maus" bekommt Verstärkung: Fröhlich stapfend und unbekümmert trompetend leitet der kleine, blaue Elefant durch seine Sendung, die sich speziell an Drei- bis Fünfjährige richtet. In dem neuen Unterhaltungsmagazin zum Staunen, Entdecken, Lachen und Mitmachen dreht sich alles um die Welt der Vorschulkinder. Entwickelt hat das halbstündige Format die Redaktion der "Sendung mit der Maus" beim WDR. Die "Lach- und Sachgeschichten für Fernsehanfänger" stehen ganz in der Maus-Tradition. Wenn ein Eis im Zeitraffer schmilzt oder ein Nilpferd plötzlich Ballett tanzt, stellen spielerische Sachgeschichten den Alltag auf den Kopf. Mit ungewöhnlichen Perspektiven regen sie an, die eigene Welt immer wieder neu zu entdecken. Der kleine, blaue Elefant lädt die kleinen Zuschauer ein, nicht bloß ruhig vor dem Fernseher sitzen zu bleiben. Lieder, Geschichten, Rätsel und Bewegungsspiele setzen auf die Kreativität der Kinder und ihre Lust, zuhause oder im Kindergarten einfach mitzumachen. Auch ernsthafte Themen haben ihren Platz in der "Sendung mit dem Elefanten": Hochwertige Trickfilme drehen sich unter anderem um Freundschaft, Trauer, Angst oder Toleranz. Einzelne Episoden auf Englisch führen die kleinen Zuschauer an eine neue Sprache heran.


07:50 Nelly & César (10 Min.) (HDTV) (VPS: 07:50)
Nelly und César im Dschungel
Folge 3 von 52
3D/2D-Animationsserie Frankreich / Kanada / Luxemburg, 2009 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Valère Lommel
Produzent: Planet Nemo Animation, Averbode, LuxAnimation, Tooncan Productions XX Inc.
Drehbuch: Mathilde Maraninchi, Mathilde Maraninchi, Diane Redmond (Headautor)
Musik: Lionel Payet Pigeon, Robert Benzrihem, Robert Marcel Lepage

Nelly und César im Dschungel
Nelly und César spielen Dschungel. Ihr Garten verwandelt sich in einen Tropenwald mit gefährlichen Hindernissen und Tieren. Fred ist sofort begeistert von dem Spiel und freut sich darauf mitzumachen. Gemeinsam besiegen sie die Dschungel-Python Mampfi, retten sich vor gefährlichen Krokodilen und erklimmen schwindelerregend hohe Brücken. Doch Nelly hat plötzlich Angst auf der Brücke. Sie traut sich wegen ihrer Höhenangst nicht weiter zu laufen. César und Fred müssen einen Weg finden, Nelly zu ermutigen.

Ob sie auf Schatzsuche gehen, Wettrennen spielen, Burgen bauen oder in einer Band singen: bei Nelly und César ist immer was los. Kein Wunder. Die kleine Maus und der grüne Frosch wohnen nicht nur zusammen, sondern sie sind auch beste Freunde. Gemeinsam verbringen sie jeden Tag, erleben die tollsten Sachen und sind immer für einander da. Spannende Alltagsgeschichten, liebevolle Figuren und jede Menge Spaß bietet die Serie "Nelly und César". Und falls bei Nelly und César doch mal Langeweile aufkommen sollte oder einer der beiden keine Zeit für den anderen hat, kommen ihre Freunde Mina, Leo und Fred gerne vorbei. Das Eichhörnchen, der Biber und der kleine Igel haben immer kreative Ideen, tauschen sich mit Nelly und César über ihre Gefühle aus und entdecken gemeinsam ihre bunte und aufregende Alltagswelt.


08:00 Sesamstraße (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:00)
Lernen mit Spaß für Kinder USA / Deutschland, 1973 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Dirk Nabersberg, Jojo Wolff
Produzent: Studio Hamburg Produktion, NDR, Sesame Workshop

Elmo hat eine Überraschung für Julia. Also flüstert er mit Pferd. Aber mit Pferd muss man ziemlich laut flüstern … Bert will Magnetismus erklären. Ernie darf verschiedene Magneten ausprobieren. Er ist fasziniert von der Wirkung der Magneten auf Metall. Dann probiert er, ob Bert magnetisch ist. Die 10-jährige Thelma kann richtig laut mit den Schuhen klackern, denn Thelma hat besondere Schuhe – Stepptanzschuhe. Da sind vorn und hinten Metallplatten dran. Damit macht Thelma die Töne. Und die präsentiert sie auf der Sesamstraßen-Bühne. Kinder zwischen 5 und 8 Jahren haben erzählt, was Ihnen zum Thema Schämen einfällt. Ihre Worte wurden Zeichentrick-Schildkrötenkindern in den Mund gelegt.


08:20 Peppa (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:20)
Die freche Schildkröte / Schatten / Der internationale Tag
170 Folgen
Zeichentrickserie Großbritannien, 2004 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Neville Astley, Mark Baker
Produzent: Astley Baker Davies Ltd., Contender Group Ltd.
Drehbuch: Neville Astley, Mark Baker, Alison Snowden
Musik: Julian Nott

Die freche Schildkröte
Inhalt wird nachgereicht!

Schatten
Inhalt wird nachgereicht!

Der internationale Tag
Inhalt wird nachgereicht!

"Peppa", das kleine Schweinemädchen mit dem roten Kleid, ist quirlig, neugierig und einfallsreich. Voller Begeisterung stürzt sie sich in jedes neue Abenteuer, und sei es auch nur, Papas Brille zu suchen, im Garten zu arbeiten oder Omas neuem Papagei Polly ungewohnte Flötentöne beizubringen. Sie liebt Schokoladenkuchen, Geburtstag feiern, Kostümfeste, mit Opa im Garten arbeiten, Geheimnisse jeder Art, Fahrrad fahren und picknicken. Am allerliebsten mag sie jedoch Matschepampe. Und so gibt es nichts Schöneres, als nach dem Regen durch die Pfützen zu springen. Peppa ist hinreißend. Auch wenn sie in ihrem Enthusiasmus ihren kleinen Bruder George herum kommandiert oder alles besser weiß, kann man ihr nicht böse sein. Vielmehr fühlt der kleine wie auch der große Zuschauer sogleich die Nähe und Vertrautheit zu dieser freundlichen Schweinefamilie. Die Tatsache, dass es sich bei Familie Wutz um Schweine handelt, erlaubt so manche Übertreibung und Überschreitung von Erwartungen an Vorlieben und Abneigungen. So teilt Peppa ihre Leidenschaft für ein ausgedehntes Schlammbad mit dem Rest der Familie. Der feinsinnige, humorvolle und zuweilen recht tiefgründige Blick auf das Alltagsgeschehen lässt nicht selten auch den erwachsenen Zuschauer schmunzeln.. Entstanden ist die Serie in den britischen Studios von Astley-Baker-Davies von Mark Astley und Mark Baker, zu denen bald danach der Produzent Phil Davies stieß. Der Look von "Peppa" ist jung und schlicht. Dabei vermag die Einfachheit der Grafik schnell über die der Serie zu Grunde liegende gedanklich wie technische Komplexität (CelAction 2D-Animation) hinweg zu täuschen. Die mit Enthusiasmus entwickelte Serie bescherte ihren Machern bereits wichtige Preise. So gewann "Peppa Wutz" den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und den Preis "Cartoon on the Bay" als beste Vorschulserie und beste europäische Serie 2005 im italienischen Positano.


08:35 Ich kenne ein Tier (15 Min.) (HDTV) (VPS: 08:35)
Fledermaus
39 Folgen
Vorschulmagazin Deutschland, 2012 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Andreas Hykade
Produzent: SWR

Fledermaus
"Ich kenne ein Tier … das kann fliegen und hängt an der Decke!" Eine Eule kann zwar fliegen. Aber hat man schon mal eine Eule verkehrtherum gesehen? Flughunde sind niedliche Tiere. Und wenn sie einen Menschen etwas kennen gelernt haben, dann fressen sie sogar von der Hand. Tagsüber ist auf dem Bauernhof jede Menge Lärm. Besonders der Hahn macht Radau. Von alledem bekommt die Fledermaus im "Ich kenne ein Tier"-Trickfilm aber leider kaum was mit.

Die zehnminütige Magazinsendung befasst sich mit vorhandenem Wissen von Kindern über Tiere. In jeder Folge geht es um ein bestimmtes Tier, das anhand eines Rätselspiels erraten wird. In einem Wechselspiel aus Beschreibungen von Kindern und lustigen Tieranimationen wird das jeweilige Tier schrittweise ermittelt. In kurzen Reportagen, in denen Kinder die Fähigkeiten und Eigenschaften der Tiere nachvollziehen und erleben, wird das Wissen über Tiere vertieft. Im Selbstversuch machen Kinder die Erfahrung, Flossen zu haben wie ein Delfin, oder mit den Füßen greifen zu können wie ein Affe. Emotionale Kurzfilme runden die Sendung ab. In diesen Geschichten spielt das jeweilige Tier die Hauptrolle: Ein kleiner Igel versucht verzweifelt, mit einem Luftballon zu spielen - ohne dass er platzt, oder die Tiere des Waldes machen sich Sorgen um einen Bären, weil er sich nicht auf den Winter vorbereiten will.


08:50 Zoés Zauberschrank (20 Min.) (HDTV) (VPS: 08:50)
Auf dem Jahrmarkt / Ein Drache weiß nicht weiter
104 Folgen
3D-CGI und Flashanimation USA / Deutschland / Großbritannien, 2009 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Zoé: Florentine Stein – Sprecherin
QuackQuack: Susi Salm – Sprecherin
Finn: Miro Ugur – Sprecher
Tanja: Madelaine Etukudo – Sprecherin
Yasemin: Luna Loogemann – Sprecherin
Lili: Nelly Smodisch – Sprecherin
Hamid: Lucca Bach – Sprecher
Max: Jesse Hoffmann – Sprecher
Mama: Gabriele Libbach – Sprecherin
Papa: Sascha Draeger – Sprecher

Regie: Gary Hurst
Produzent: Mike Young Productions, Wales Creative IP Fund, European Film Partners, Telegael, Trickcompany
Drehbuch: Sindy McKay, Marie Davis, Nigel Crowle, Siwan Jobbins, John Sinclair, Mererid Hopwood

Auf dem Jahrmarkt
Zoé, Carla und Finn verkaufen Eis auf dem Jahrmarkt. Einen Pinguin, der noch zu klein ist, um mit der Achterbahn fahren zu dürfen, zeigen sie, dass es Spaß machen kann, auch andere Dinge auszuprobieren, wenn der eigentliche Wunsch nicht in Erfüllung gehen kann.

Ein Drache weiß nicht weiter
Zoé und Finn machen als Prinzessin und Ritter beim Fang-die-Flagge-Turnier mit. Bevor sie auf ihren fliegenden Drachen loslegen können, helfen sie Finns rotem Drachen, Früchte von Gemüse zu unterscheiden. So lernen sie, dass man sich ruhig auch mal Hilfe suchen kann.

Ein Kleiderschrank steckt manchmal voller Überraschungen! Vor allem dann, wenn es ein Zauberschrank ist, so wie bei der vierjährigen Zoé. Denn Zoés Zauberschrank steckt voller unglaublicher Kostüme, mit denen sich Zoé und ihre Freunde verkleiden. Gemeinsam reisen sie dann in fantastische Welten und erleben dort nicht nur ungewöhnliche Abenteuer als Prinzessin, Astronaut oder Feuerwehrmann, sondern lernen sogar spielerisch erste Grundbegriffe der Mathematik. Zoé öffnet die Tür ihres magischen Kleiderschranks, verkleidet sich und begibt sich mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam auf eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung, denn die Fantasie kennt keine Grenzen!

Info: Mike Young Productions / Wales Creative IP Fund / European Film Partners / Telegael Teoranta / Trickompany Filmproduktion GmbH / KI.KA


09:10 KiKANiNCHEN (5 Min.) (HDTV) (VPS: 09:10)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland FausersEmpty, Helge May
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich eine Geschichte über ein Mädchen, das so gern eine Katze hätte. Anni fällt sofort Clara ein, die ihre Mama jeden Tag nach einer Katze fragt. Endlich erfüllt sich ihr größter Wunsch, und die Mieze kann sogar Claras verlorenen Schal ersetzen.


09:15 Der Mondbär (25 Min.) (VPS: 09:15)
Hasengrippe / Der Riesenkäfer
48 Folgen
Flat-3D-Animationssereie Deutschland, 2006 / 2009
(Bild: 16:9)

Regie: Mike Maurus, Thomas Bodenstein
Drehbuch: John Patterson, Mark Slater, Gabriele M. Walther, Trevor Ricketts, Dave Ingham, Di Redmond, Gillian Corderoy
Roman: Rolf Fänger, Ulrike Möltgen
Musik: Danny Chang
Animation: Zhijian Xu

Hasengrippe
Doktor Jonathan konstatiert Hasengrippe und ordnet an, dass Hase seine feuchte Sasse verlassen muss, um zu genesen. Mondbär bietet seine Gastfreundschaft an und Hase wird in seinem Haus bekurt, von allen besucht und beschenkt. Das behagt Hase so gut, dass er vorgibt, sich weiterhin elend zu fühlen. Die Tiere riechen den Braten und ersinnen eine List. Sie nehmen ihm alle Karotten weg für eine Ü-berraschung. Doktor Jonathan untersucht Hase und bedauert, dass Hase so krank nicht zur Überraschung gehen kann. Sofort hüpft Hase geheilt zur Genesungsfeier. Er entschuldigt sich für den Schwindel und muss dafür den neuen Patienten pflegen.

Der Riesenkäfer
Mondbärs Freundin Marienkäfer kann beim Ball spielen nicht mithalten, weil sie viel zu klein ist. Sie ärgert sich und wünscht sich groß zu sein. Hase fragt Mondbär, ob er da mit seinem Mondstaub nicht nachhelfen könne, doch Mondbär weiß, dass die Wirkung unvorhersehbar ist und verweigert die Herausgabe. Am nächsten Morgen fällt ein wichtiges Schräubchen hinter die Badewanne. Mondbär und Hase wollen Marienkäfer zu Hilfe holen, finden sie aber nicht, sondern nur niederge-trampelte Gewächse und große Fußspuren. Marienkäfer hat den Mondstaub entwendet und sich groß gezaubert. Leider kann sie jetzt nicht mehr fliegen und nicht mehr in ihrem Busch schlafen, sie braucht einen ganzen Teich zum Trinken, und kommt nicht durch Mondbärs Tür ins Haus.

Der Mondbär lebt mit vielen Tieren in einem abgelegenen Wald. Seinen Namen bekam er, nachdem er seinen geliebten Mond vom Himmel in sein Haus geholt hat und nicht mehr gehen lassen wollte. Doch seine Freunde konnten den Mondbär überzeugen, dass es ohne nächtlichen Mondschein zu dunkel ist und der Mond allen gemeinsam gehört. Zu den Freunden gehören neben dem alten Dachs, dem weisen Raben Jonathan, der Eule Mira Mara, dem Specht, der Ente mit ihren fünf Küken und dem Frosch auch die vertrauteste Freundin Marienkäfer sowie der begnadete Kartoffelkuchenbäcker und geniale Tüftler Pollux, der schon viele nützliche Maschinen erfunden hat.

Info: Die ZDF tivi-Animationsserie "Der Mondbär" ist am 22. Juni 2008 mit dem "Weißen Elefanten", dem "Kinder-Medien-Preis 2008", ausgezeichnet worden. Dieser zeichnet Produktionen aus, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen fördern helfen. Die Jury lobte das Engagement der Produzenten und deren Verdienste für die deutsche Animations-Szene.

Produktion: ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Caligari Film GmbH, Beta Film, Universum Film, ZDF


09:40 ABC Bär (14 Min.) (HDTV) (VPS: 09:40)
Folge 35 von 112
Puppenserie Österreich, 2012 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Michael Sokolar
Produzent: KidsTV in Zusammenarbeit mit Story&Co. für ORF
Drehbuch: Thomas C. Brezina
Idee: Thomas C. Brezina

Folge
Im Baumhaus soll ein Zirkus stattfinden. Jeder soll sich etwas ausdenken, was er in der Show aufführen kann. Mona Muh möchte eine Gummikuh sein und versucht verschiedene Verrenkungen. Die Platschos wollen brüllen wie Löwen. Alle probieren etwas zu finden, nur Pim ist ratlos, ihr fällt einfach nichts ein. Doch Iggi hat eine Idee. Er bastelt einen Zauberkasten und Pim darf ihm assistieren. Der Bär würde gerne jonglieren und probiert es immer und immer wieder, doch es will einfach nicht funktionieren. Box kann aber laut lachen, als er dem Bären dabei zusieht und meint, der ABC-Bär würde einen guten Clown abgeben. Der Bär tritt also als Clown auf die Bühne und Box als Muskelprotz, der schwere Gewichte stemmt. Ein Baum, der aus einem Auto wächst und auch noch ein Baumhaus trägt? Singende Frösche und eine Kuh, die Zahlen liebt? Wo gibt es denn so was? Beim "ABC Bär" und seinen Freunden schon. Die neueste Sendung aus der Feder des Erfolgsautors Thomas C. Brezina lädt die jüngsten Zuseher dazu ein, in spannenden Abenteuern das Zusammenleben mit anderen zu lernen und in jeder Folge in bunten Spielen Buchstaben und Zahlen kennen zu lernen. Mit dabei: ein neues Lied pro Folge von der Platscho-Band. Begleitet wird der ABC Bär immer von seinen Freunden Iggi dem Igel, Box dem Biber, Mona Muh der Kuh, Pim dem kleine Pinguin-Küken und den lustigen Platscho-Fröschen. Das wird BÄRENSTARK, TATZE DRAUF! Der ABC Bär und seine Tierfreunde reisen ab heute mit ihrem lustigen Baumhaus durch das Land, um ihre Zahl- und Buchstabenspiele aufzuführen und erleben dabei jede Menge spannender Geschichten.


09:54 KiKANiNCHEN (1 Min.) (HDTV) (VPS: 09:54)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Julian Plica
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Stefan Weigl, Melanie Kuss, Andreas Strozyk, Roland FausersEmpty, Paul Schwarz
Musik: Udo Schöbel

Nach dem Schnipselregen steuern Til und Kikaninchen als Kapitäne eine Raumstation. Dibedibedab.


09:55 Au Schwarte! – Die Abenteuer von Ringel, Entje und Hörnchen (23 Min.) (4:3) (VPS: 09:55)
Knigge auf dem Raluhof
Folge 50 von 52
3D-Animationsserie USA, 2003 / 2006

Rollen und Darsteller:
Sprecher – Ringel: Christian Zeiger
Sprecherin – Entje: Andreschka Großmann
Sprecher – Hörnchen: Sebastian Schulz
Sprecher – Willy: Roland Hemmo
Sprecher – Opa: Hasso Zorn
Sprecher – Molly: Friedel Morgenstern
Sprecher – Patrick: Hans-Jürgen Dittberner
Sprecherin – Mami: Helga Sasse
Sprecher – Don Toro: Helmut Gauß

Regie: John Over
Produzent: Mike Young Production Inc., Entara Ltd.
Drehbuch: Sindy McKay, Tom Mason, Dan Danko
Musik: Mike Tavera, Steve Marson
Titellied: Geoff Levin, Harriet Schock

Knigge auf dem Raluhof
Als seine Enkel keine Lust haben, ihre Mutter in ein edles Restaurant zu begleiten, erinnert sich Opa Ringel daran, wie er als Jungschwein in einer ganz ähnlichen Situation war: Mr. McGantenbeins Bruder, der Botschafter in Dänemark, kommt zu Besuch. Ihm zu Ehren veranstaltet Mr. McGantenbein ein großes Fest und er will sogar die Kinder einladen, wenn sie sich zu benehmen wissen. Gemeinsam mit Miss Nanny gibt er Benimmunterricht. Entje ist schon ganz aufgeregt, weil sie unbedingt zu dem Fest will. Doch Ringel und Hörnchen stören den Unterricht, wo sie nur können, und machen sich über die Benimmregeln lustig. Schließlich wird es Mr. McGantenbein zu bunt und er verzichtet darauf, Kinder einzuladen. Entje ist sauer mit Ringel und Hörnchen. Da begreifen die beiden zum ersten Mal, dass gutes Benehmen vielleicht doch seinen Sinn hat. Aber wie können sie ihr Verhalten nun wieder gut machen?

Die beiden Schweinchen Peter und Paul machen am liebsten den ganzen Tag Unsinn. Aber wenn ihr Opa Ringel eine Geschichte aus seiner Kindheit erzählt, dann sind sie ganz Ohr. Denn Ringel ist in seiner Kindheit auf dem Bauernhof seiner Eltern in Irland aufgewachsen. Und dort kann man den ganzen Tag allerhand erleben! Gemeinsam mit seinen beiden Freunden, der Ente Entje und dem kleinen Stier Hörnchen geht Ringel auf Schatzsuche und Koboldjagd, muss sich gegen böse Feen wehren und andere freche Bewohner des Bauernhofes bändigen. Oft entdecken die drei Freunde in ganz alltäglichen Dingen das große Abenteuer. Und weil Ringel immer ganz besondere Ideen hat, wie man ein Ziel erreicht, geraten die drei Freunde bei ihren Taten oft in ziemlich turbulente Situationen. Langeweile ist für die Drei sowieso ein Fremdwort! Und in jeder Episode sorgt das freche Schaf Wiley, das als Leithammel stets mit neuen Ideen die anderen Schafe auf Trab hält, für zusätzlichen Spaß. Oder hat schon mal jemand eine Fitnessolympiade für Schafe gesehen? "Au Schwarte!" erzählt davon, dass man mit Fantasie, Abenteuerlust und Kreativität viel erleben kann. Gleichzeitig sind die Abenteuer von Ringel und seinen Freunden nicht nur Spaß und Action. In jeder Folge lernt Ringel auch kleine und große Lebensweisheiten, die er als Opa an seine Enkel weitergibt.


10:18 KiKANiNCHEN (7 Min.) (HDTV) (VPS: 10:18)
"Dibedibedab." – Programm für Fernsehanfänger Deutschland, 2009 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Manuela Stacke, Ute Hilgenfort, Patrick Schlosser
Produzent: studio.tv.film GmbH, Motion Works, KiKA
Drehbuch: Anke Klemm, Sandra Kasunic, Carmen d'Avis, Anna Knigge, Robert Rausch, Roland Fauser
Musik: Udo Schöbel

Kikaninchen wünscht sich von Anni eine Geschichte mit einer Schule. Anni denkt sofort an Toni, der sich seine ganz eigene Schule ausgedacht hat. Er ist zwar noch ein Kindergartenkind, würde aber schon so gern in die Schule gehen. Toni auch schon eine Idee, wie er sich selbst die Buchstaben beibringen kann – und nebenbei auch das Schleifenbinden lernt … Damit verabschieden sich Anni, Jule, Christian und Kikaninchen für heute. KiKANiNCHEN immer montags bis freitags zwischen 6:10 Uhr und 10:25 Uhr


10:25 Knall Genial (15 Min.) (HDTV) (VPS: 10:25)
Folge 18
Österreich, 2014 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Bernhard Nezold
Produzent: Tower 10 Kids TV, ORF
Musik: Freddy Gigele

32 Originelle Tipps und Tricks von Thomas C. Brezina und den Kids!
Folge
Inhalt wird nachgereicht!
Witzig, verrückt, einfach "Knall Genial" – so ist das Wissensformat von und mit Thomas Brezina. In seinem kunterbunten Kuriositätenladen empfängt Thomas Brezina in jeder Folge eine Gruppe wissbegieriger Kinder. Geschichte wird lebendig gemacht, geniale Erfindungen und sensationelle Tricks werden getestet und verblüffende Phänomene präsentiert. Fragen über Fragen …
Wie kann Estella bloß fliegen?
Können Pferde im Stehen schlafen?
Und was ist ein Bananenklavier?
Fragen wie diese werden in "Knall Genial" beantwortet.

Thomas schickt die jungen Forscher auch zu spannenden Expeditionen außerhalb seines Kuriositätenladens. Obendrein gibt es Experimente, die jeder zu Hause nachmachen kann. Außerdem gibt es eine magische Tür, hinter der sich in jeder Folge eine neue Wunderwelt verbirgt und die eines der Kinder hautnah in einem spannenden Song erleben kann.


10:40 Franklin & Freunde (30 Min.) (HDTV) (VPS: 10:40)
Franklins Raumschiff / Franklin und das Rätsel der Monarchfalter / Franklin jagt Dinosaurier
104 Folgen
3D-Animationsserie Kanada / Singapur, 2010 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Jonas Schmidt-Foß – Franklin
Andreas Wittmann – Bär
Till Flechtner – Fuchs
Derya Flechtner – Hase
Lea Mariage – Biber
Leonie Langen – Gans
Luisa Fuchs – Schnecke

Regie: Lynn Reist, John Payne
Produzent: Nelvana Limited, Infinite Frameworks Pte Ltd.
Drehbuch: Tim O’Halloran, Gabriela V. Godoy, Trevor Hierons, Kathy Paulin-Lougheed, F. Ramirez, J. Payne
Musik: John Welsman

Franklins Raumschiff
Franklin und seine Freunde spielen, dass sie mit einem Raumschiff ins Weltall fliegen. Franklin teilt jedem seine Funktion zu. Schnecke soll ein Roboter sein, der vor Gefahren warnt, doch eigentlich würde sie viel lieber ihr angefangenes Lied auf der Mundharmonika zu Ende bringen. Immer wieder versucht sie, den Freunden die neue Melodie vorzuspielen, aber die interessieren sich nur für die Abenteuer, die sie im Weltraum erleben. Als dann auch noch ihre Mundharmonika aus dem Raumschiff fällt und ihr niemand hilft, geht Schnecke einfach weg. Erst da bemerkt Franklin, dass er beim Spielen mehr Rücksicht auf seine Freunde nehmen muss.

Franklin und das Rätsel der Monarchfalter
Franklin geht mit seinen Freunden und seiner Tante auf Schmetterlingssuche. Sie wollen vor allem ein Exemplar suchen, das sich nur selten blicken lässt: den Monarchfalter. Franklins Tante will vorher noch ein bisschen Tai Chi machen, um sich besser auf die Suche konzentrieren zu können. Der ungeduldige Franklin hält das für überflüssig. Er erklärt den Monarchfalter zum Fall für die Super-Sucher, und alle stürmen los. Nach langem, aber ergebnislosem Suchen will Franklin seine Tante um Hilfe bitten. Vielleicht muss man manchmal einfach kurz halt machen und sich ansehen, was direkt vor einem ist.

Franklin jagt Dinosaurier

Franklin, Bär und Kaninchen spielen Archäologen und graben im Garten nach Überresten von Dinosauriern. Doch das geht schwerer und langsamer, als sie dachten. Plötzlich machen sie einen mysteriösen Fund und holen eine Art Dose aus der Erde. Darin befinden sich lauter Sachen, die sie noch nie gesehen haben. Als auch Franklins Mutter die Dose mit dem merkwürdigen Inhalt entdeckt, lüftet sie das Geheimnis: Es handelt sich um eine Zeitkapsel mit ihrem eigenen Spielzeug. Ja, auch Mama Schildkröte war mal ein Kind, das beim Spielen alles um sich herum vergessen konnte.

Neue Abenteuer mit der Schildkröte Franklin und seinen Freunden. Franklin, die lebenslustige, neugierige Schildkröte ist nun etwas älter und auch etwas klüger geworden. Mit seinen Freunden Schnecke, Kaninchen, Biber, Fuchs, Gans und seinem besten Freund Bär erlebt Franklin alltägliche Abenteuer und spannende Erlebnisse in Waldland, aus denen jeder der Freunde und auch der Zuschauer etwas lernen kann.


11:10 Nils Holgersson (10 Min.) (HDTV) (VPS: 11:10)
Endlich am Ziel
Folge 52 von 52
3D-CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Russische Föderation, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Regie: Xavier De Broucker, Pierre-Alain Chartier
Produzent: studio 100 Animation, ARD, Bayerischer Rundfunk, AA Studio
Drehbuch: Cyril Tysz, Guillaume Enard

Endlich am Ziel
Nils und die Wildgänse haben es geschafft. Sie sind in Lappland am Ziel ihrer Reise. Nun ist es für die Gänse an der Zeit ihre Nester zu bauen und Eier zu legen. Doch was bedeutet das für Nils? Acht Monate lang an einem Ort bleiben, keine Flugreise mehr, kein Abenteuer. Der Junge ist schwer enttäuscht. Er findet, dass er in Lappland in der Schar irgendwie fehl am Platz ist und trifft eine schwierige Entscheidung.

Der 14-jährige Nils hat nur eines im Kopf: Er will fliegen! Tagein, tagaus bastelt er in der Scheune Flugzeugmodelle. Nicht im Traum denkt er daran, sich um die Tiere auf dem Bauernhof seiner Eltern zu kümmern. Der weise Elf Athanor beobachtet das missmutig. Um Nils eine Lektion zu erteilen, erfüllt er ihm seinen Wunsch vom Fliegen – jedoch anders als Nils erwartet. Athanor schrumpft Nils auf Elfengröße und gibt ihm die Gabe, mit den Tieren sprechen zu können. Als Nils sich beklagt, dass dies nicht die Erfüllung seines Wunsches ist, fordert Athanor ihn auf, sich mit Martin, dem Hausgänserich, in die Lüfte zu erheben. Von diesem Plan hält der ängstliche, bequeme Martin nicht viel. Erst als eine Schar hübscher Wildgänse vorüberzieht, kann Nils ihn davon überzeugen, diesen zu folgen. Schnell werden Nils und Martin zu einem unschlagbaren Team. Zusammen mit Akka, der erfahrenen Anführerin der Gänseschar, Gorgo dem Adler, der glaubt, eine Gans zu sein, der gutmütigen Daunenfein und ihren streitsüchtigen Schwestern Goldauge und Flügelschön erleben sie spannende Abenteuer in allen Wetterlagen – am Boden und in den Lüften. Dabei lernt Nils, was es bedeutet, in einer Gemeinschaft zu leben und wie wichtig es ist, sich an Regeln zu halten und füreinander da zu sein. Zusammenhalten müssen die neuen Freunde, denn auf ihrer Reise begegnen Nils und die Gänse nicht nur freundlichen Zeitgenossen. Immer wieder ist ihnen der gefräßige Fuchs Smirre auf den Fersen. Und auch der Dunkle Elf und seine fiese Krähe Krobak haben es auf die Gänseschar abgesehen. Da ist es gut für die Gänse, einen so schlauen Draufgänger wie Nils an ihrer Seite zu haben.

Buch: Nach dem Roman "Die Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen" von Selma Lagerlöf


11:20 Yakari (15 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 11:20)
Die Spur des Zauberbisons
Folge 76 von 130
Zeichentrickserie Frankreich, 2005 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Yakari: Mia Diekow
Sprecher – Kleiner Donner: Marc Seidenberg
Sprecher – Kleiner Dachs: Patrick Bach
Sprecherin – Regenbogen: Julia Fölster
Sprecher – Großer Adler: Wolf Frass

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Storimages, 2 Minutes, Belvision, RTBF
Drehbuch: M.-Luz Drouet, C. Le Roux, S. Melchior-Durand, E. Rondeaux, M. Coulon, M. Mamoud

Die Spur des Zauberbisons
Kleiner Dachs und Yakari geben an und plustern sich vor ihrer Freundin Regenbogen auf. Kühner Rabe würde ganz dringend ihre Hilfe bei der Mustangjagd brauchen und natürlich könne eine Squaw nicht mitkommen. Im Wald sei es viel zu gefährlich für ein kleines Mädchen. Auch wenn Regenbogen sauer ist, die Jungen gehen alleine los. Bald schon erweisen sie sich aber als zu unerfahren. Sie sind viel zu laut, der Mustang ist gewarnt und entkommt ihnen. Kühner Rabe lehrt die beiden, in Ruhe Spuren zu lesen, doch schnell geraten Kleiner Dachs und Yakari in einen Wettstreit, wer besser Spuren lesen kann. Kühner Rabe rät ihnen, sich zusammen zu tun, dann könnten es beide gut lernen. Aber da geraten die beiden Freunde an seltsam große Bisonspuren, die sie sich nicht erklären können. Nach ihrer Vorstellung müsste der Bison groß wie ein Berg sein, fliegen und auf Bäume klettern können. Seltsamerweise führen die Spuren zurück ins Lager der Sioux, wo sie einen solchen Bison natürlich nicht finden. Aber warum lacht Regenbogen so?

Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.

Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.


11:35 Hexe Lilli (25 Min.) (4:3) (VPS: 11:35)
Lilli und der Goldrausch
Folge 18 von 52
Zeichentrickserie Deutschland / Großbritannien / Kanada, 2004 / 2014

Regie: Luba Medekova-Klein, Sam Siahaija
Produzent: Trixter Productions GmbH, Vivatoon Inc., Magma Films Ltd, Agogo, WDR, BBC
Drehbuch: Armin Prediger, Mark Hodkinson, Louise Geraghty, Marcus Fleming, M Thorisson, Richard Conroy
Musik: Keith Hopwood

Lilli und der Goldrausch
Hektor hat beim Spielen Lillis Sparschwein kaputtgemacht und dabei das ganze Geld verloren. Ob sie mit dem Zauberbuch neues Geld beschaffen können? Lilli ist skeptisch, trotzdem reist sie mit Hektor zum Goldrausch in den Wilden Westen. Tatsächlich finden die beiden Gold in einem Fluss, drei ganze Säcke voll. Nur wo aufbewahren? Der Bankdirektor hat einen Tresor, erhöht aber ständig die Bankgebühren. Lilli und Hektor finden das unverschämt. Sie passen lieber selbst auf ihr Gold auf. Trotzdem wird ihnen in der Nacht nicht nur das Gold gestohlen, sondern auch das magische Armband. Wie sollen sie nun wieder nach Hause kommen? Doch Lilli holt sich ihr Armband zurück und heilt die Goldgier der Leute mit Schokolade.

Die Titelheldin der internationalen Zeichentrickserie HEXE LILLI ist ein ganz normales Mädchen. Lilli geht in die Schule und kann ihren kleinen Bruder ganz gut leiden, wenn er ihr nicht gerade mal wieder auf die Nerven geht. Durch einen merkwürdigen Zufall wird Lillis Leben völlig auf den Kopf gestellt: Eines Morgens entdeckt sie neben ihrem Bett ein Buch voller Hexentricks, das von einem kleinen Drachen Namens Hektor bewacht wird. Schnell schließen die beiden Freundschaft. Lilli und Hektor starten mit den magischen Sprüchen aus dem Buch zu Zeitreisen, erleben spannende Abenteuer an den fantastischsten Orten der Welt, und Lilli zeigt, was sie auf dem Kasten hat. Im Wilden Westen beweist Lilli, dass auch kleine Mädchen einen prima Sheriff abgeben können. Und fehlt im Märchenbuch ihres Bruders eine Seite, reist sie fix ins Märchenland, um selbst nachzuschauen, wie die Geschichte weitergeht. Soll Lilli als Hausaufgabe einen Steinzeit-Gegenstand basteln, schnappt sie sich ihr Hexenbuch und taucht in der Steinzeit auf. Von Leonard da Vinci lernt sie Malen und lässt mit ein wenig Hexerei seinen Flugapparat abheben. Immer wenn es brenzlig wird, rettet Lilli die Situation mit einem Hexenspruch. Aber ihre Magie hat Grenzen und dann muss sich Lilli auf ihre eigene Cleverness verlassen. Zu Hause bleiben Lillis Ausflüge mit dem geheimen Zauberbuch unentdeckt. Für ihre Mama, ihren kleinen Bruder Leon und den Rest der Welt bleibt Lilli eine Geheimhexe.


12:00 Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park (25 Min.) (4:3) (VPS: 12:00)
Bühnenfieber
Folge 5 von 26
Zeichentrickserie Frankreich / Kanada, 2003 / 2004

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Xilam, Tooncan
Musik: Hervé Lavandier
Idee: Sue Pepper, Jane Elastik

Bühnenfieber
Norton ist erleichtert, als seine Schauspiel-Lehrerin Jeremy für die Hauptrolle des Romeo auswählt. Die Rolle des Dieners genügt ihm völlig. Vater Hollberg hält die gespielte Trauer seines Sohnes über die entgangene Hauptrolle aber für echt und stimmt die Lehrerin um. Als der zerknirschte Jeremy plötzlich gutgelaunt durch den Park schlendert, erfährt Norton, dass nun er den Romeo spielen soll. Tupu macht ihm Mut und lernt mit ihm den Text. Parkwächter Schubert stellt die Kulissen für die Aufführung im Freilufttheater des Central-Parks her. Auch er lernt den Text, obwohl er für das Stück nicht vorgesehen ist. Während einer Probe stolpert er auf die Bühne und verletzt Sarah, die Julia spielen sollte, Die Lehrerin beschließt, die Vorstellung abzusagen. Jetzt ist Norton enttäuscht. Weil Tupu aber für Sarah einspringt, findet die Aufführung schließlich doch statt. Schubert trickst Jeremy aus und übernimmt dessen Rolle als Diener. Sein Versuch, die "rothaarige Pest" auf der Bühne zu fangen, misslingt wieder einmal. Frenetischer Applaus und Bravorufe beschließen die Vorstellung. Tupu ist ein etwa 9 oder 10 Jahre altes Waisen-Mädchen mit langem, feuerroten Haar. Als Baby ging sie irgendwie im berühmten Central Park von New York verloren und wurde danach von den Tieren aufgezogen. Inzwischen wohnt sie – umgeben von einem wunder-schönen Park und einer riesigen, lärmigen Großstadt, hoch oben im Wipfel einer alten Eiche. Tupu klettert wie ein Affe, schwingt sich wie der echte Tarzan rasant von Baum zu Baum und kann mit allen Tieren sprechen. Ihr ständiger Begleiter ist das Eichhörnchen Knuspel. Von den Parkbesuchern hat sie auch die Menschensprache gelernt. Obwohl Tupu ständig Kontakt mit Menschen hat, kennt aber keiner ihr Geheimnis. Nur ihr allerbester Freund ist eingeweiht. Norton Hollberg ist so alt wie Tupu und der etwas schüchterne Sohn des Bürgermeisters von New York. Er lebt in einer völlig anderen Welt als Tupu. Sein Zuhause ist eine große reprä-sentative Villa. Aber die beiden gegensätzlichen Kinder verstehen sich wunderbar und verbringen jede freie Minute miteinander. Und sie lösen gemeinsam ihre Probleme. Tupu zum Beispiel wird ständig von dem cholerischen und übereifrigen Parkaufseher Schubert verfolgt, der alles daran setzt, sie zu fangen und für immer und ewig aus "seinem" Centrral Park rauszu-schmeißen. Norton leidet unter der Behandlung einiger fieser Klassenkameraden, und er ist auch nicht gerade glücklich mit seiner Situation zu Hause. Der Vater hat als Bürgermeister kaum Zeit für ihn und seine Mutter ist ständig auf Reisen. Tupu und Norton haben beschlossen, Tupus Existenz geheim zu halten. Das ist nicht immer einfach. Aber gemeinsam sind die beiden einfach unschlagbar und erleben viele Abenteuer. Und sie lernen die Welt des anderen kennen.

"Tupu – Das wilde Mädchen aus dem Central Park" ist eine Zeichentrickserie, die temporeich mit Akrobatik, Verfolgungen und Slapstick-Komik spielt und gleichzeitig voller Emotionen die ungewöhnliche Freundschaft zweier gegensätzlicher Kinder in New York erzählt.


12:25 Garfield (25 Min.) (HDTV) (VPS: 12:25)
Garfield im Land der Träume / Blick in die Zukunft
210 Folgen
3D-Animationsserie Frankreich, 2008 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Philippe Vidal
Produzent: Dargaud Media, MediaToon, Paws Inc., France 3
Drehbuch: Julien Magnat, Mark Evanier
Musik: Laurent Bertrand, Jean-Christophe Prudhomme

Garfield im Land der Träume
Nathan – der Nachbarsjunge mit den verrückten Erfindungen – hat mal wieder eine neue Maschine gebaut. Diesmal geht es ihm darum, Träume zu kontrollieren. Als Versuchsobjekt dient mal wieder Garfield, der sich zunächst in einer Welt wiederfindet, in der all seine Träume wahr werden. Der Kater kann sein Glück kaum fassen, doch als Nathan die Maschine auf Alpträume umstellt, merkt Garfield schnell, dass nicht alle Träume wahr werden sollten. Wird es unserem beleibten Freund wohl gelingen, aus seinen Träumen zu erwachen?

Blick in die Zukunft
Der verrückte Wissenschaftler, Dr. Bonkers hat eine Brille erfunden, mit der man in die Zukunft schauen kann. Als seine Assistentin die Brille im Park liegenlässt und Garfield sie findet, kann unser beleibter Freund einige Minuten in die Zukunft sehen. Dass das nicht nur positive Konsequenzen hat, liegt auf der Hand. So hat Garfield bald schon alle Hände voll zu tun, vermeintlich schreckliche Ereignisse in der Zukunft zu verhindern.

Garfield ist ein fetter, fauler Kater, der gerne frisst und schläft. Sein Leibgericht ist Lasagne. Das liegt wohl daran, dass er in "Mama Leone's Italian Restaurant" das Licht der Welt erblickte. Ist Garfield gerade nicht mit Fressen oder Schlafen beschäftigt, was recht selten der Fall ist, sieht er fern, ärgert seinen Besitzer Jon oder Hund Odie. "The Garfield Show" series © 2008 Dargaud Media – All right reserved © PAWS – GARFIELD and GARFIELD CHARACTERS ™ © Paws. Inc.


12:50 Insectibles (20 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 12:50)
Schmetterlinge im Bauch / Zeit mit Gramps
52 Folgen
3D-CGI-Action-Animationsserie Singapur, 2014 / 2016
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Sprecher / Sprecherinnen
Amadeus Strobel – Zak
Axel Luther – Gramps
Lenie Dubuc – Willow
Matthias Klimsa – Syd
Benjamin Krause – Chowser
Samira Jacobs – Lidia
Matti Klemm – Hye & Lo
Robert Missler – Dr. Von Trapp

Regie: Woody Woodman
Produzent: One Animation PTE Ltd. in Ko-Produktion mit ZDF Enterprises GmbH, KiKA

Schmetterlinge im Bauch
Chowser sieht eine hübsche Raupe namens Peggy und fällt in Ohnmacht. Er ist ganz vernarrt in sie. Auch Peggy interessiert sich für Chowser. Allerdings aus ganz anderen Gründen: sie will ihn an Adilla ausliefern.

Zeit mit Gramps
Gramps möchte mehr Zeit mit seinem Enkel Zak verbringen. Also gehen sie in den Garten campen. Dort erfährt Zak etwas Wichtiges über seinen Vater.

Seine Sommerferien hatte sich der 12-jährige Zak ganz anders vorgestellt. Anstatt mit seinem Großvater, einem mehr oder weniger begnadeten Amateur-Erfinder, rostige Schrauben im Gartenschuppen zu sortieren, gerät er in ein viel größeres – oder winzig-kleineres – Abenteuer. Aus Versehen aktiviert Zak die neueste Erfindung des Großvaters, den 'Mikronator', der die beiden nach einer Explosion auf Insektengröße schrumpfen lässt. Um sich wieder in ihre Normalgröße zurück zu verwandeln, müssen Zak und Großvater Gramps Maschinenteile wieder finden, die nun im gesamten Garten verstreut sind. Zum Glück haben sie dabei drei tierische Helfer an ihrer Seite: die willensstarke Wespe Willow, die nimmersatte/gefräßige Raupe Chowser und die turbo-schnelle Schnecke Syd. Die drei sind keine normalen Insekten. Wie auch Zak wurden sie von Gramps mit bionischen Körperteilen ausgestattet, die ihnen besondere Fähigkeiten verleihen. Mit ihrer Helikopter-, Bohr- oder Rennfahr-Bionik würden sie sicher auch im Nu die Einzelteile des Mikronators finden. Wäre da nicht die bitterböse Moskitokönigin Adilla, ihre strohdummen Kakerlaken-Handlanger Hye & Lo und die träumerische Moskito-Tochter Lidia, die es auf den Mikronator und die vier Freunde – die Insectibles – abgesehen haben.

Buch: Mike de Seve (Story Editor), Pamela Hickey, Dennis McCoy, Joe Vitale, Aaron Maclaughlan, Evan Gore, Eric Shaw, Aron Dunn, Susan Kim, Jymn Magon, Russell Marcus, Michael Ryan, Javier Valdez


13:10 Piets irre Pleiten (30 Min.) (VPS: 13:10)
Hilfe, es spukt!
Folge 9 von 26
2D-Animationsserie Australien / Kanada, 2008
(Bild: 16:9)

Regie: Tim Goldsby-Smith, Ian Freedman, Florian Wagner
Produzent: Avril Stark Entertainment Pty. Ltd., Bardel Entertainment, Leaping Lizard Prod., Flying Bark Prod
Drehbuch: Hugh Duffy, Carolyn Hay, Liz Scully, Steve Sullivan
Musik: Steve London

Hilfe, es spukt!
Piet träumt davon, ungestörte Ruhe im eigenen Haus zu haben: ohne Eltern, ohne Geschwister! Er beschließt, sich mittels seines magischen Notizblocks in einen unsichtbaren Geist zu verwandeln und so furchterregend zu spuken, dass er alle anderen aus den vier Wänden vertreibt. Tatsächlich! Zu Piets außerordentlichen Vergnügen funktioniert die Sache wie am Schnürchen. Doch seine Hochstimmung, alleiniger Herr im Haus zu sein, bleibt nicht lange ungetrübt. Merkwürdige Dinge geschehen, seltsame Geräusche sind zu hören, Fußtritte im Dunkeln, Schläge auf dem Dach, draußen stürmt und gewittert es! Langsam bekommt es Piet mit der Angst zu tun. Gibt es nicht nur vorgetäuschte, sondern auch wirkliche Geister?

Piet Palme ist vierzehn, und das Leben ist alles andere als ein Zuckerlecken. Glücklicher Weise jedoch besitzt Piet ein Pad, einen Notizblock, auf den er zeichnen kann, was immer er sich wünscht. Keine zwei Sekunden später ist aus der Zeichnung wunderbarer Weise Wirklichkeit geworden! Blöd dabei ist nur, dass auf kurz oder lang, jedenfalls aber mit unfehlbarer Sicherheit, die Erfüllung der Wünsche auch eine fiese Kehrseite hat. Denn letztlich kommt Piet durch das, was er gezeichnet hat, nicht nur mächtig in die Bredouille, sondern das Ende vom Lied ist auch stets eine irre Pleite! Die Palmes von nebenan sind eine ulkige Familie voller durchgeknallter Individua-listen. Mama Ida beispielsweise ist besessen von strengen Hausregeln, von Ordnung und Sauberkeit. Papa Alwin ist Verfasser miserabler Verse und völlig versunken in Musik, Bruder Ivo (17) gibt sich als Sportskanone mit gigantischem Bizeps und erbsengroßem Hirn. Und Nesthäkchen Rachel (12) endlich steckt ihre Neugiernase zuverlässig in alles, was sie ganz sicher nichts angeht und ergeht sich ansonsten in den schrillen Allüren eines Möchtegern-Filmstars. Inmitten dieser freundlichen Zeitgenossen lebt Piet, ein durchaus künstlerisch begabter Junge, Skateboardfahrer und stolzer Besitzer eines Gerätes, das gleichzeitig Telefon, Internetverbindung, Fernsehapparat, vor allem aber ein magischer Zeichenblock ist. Enthusiastisch zeichnet er auf ihn nicht nur, was ihm gerade einfällt, sondern vor allem das, was ihm nützt und ihm das Leben vereinfacht. Piet weiß: was immer es seinem Block anvertraut, wird Wirklichkeit und verändert unversehens, unerhört und zu seinen Gunsten die Situation. Jedenfalls zunächst! Doch der Zaubertrick, der sich so wunderbar und beglückend anlässt, wandelt sich schnell und mit zwanghafter Folgerichtigkeit in Piets irre Pleiten. Alles geht drunter und drüber, der Schuss geht schonungslos nach hinten los! Ein Beispiel? Piet hat Hunger. Er zeichnet sich Pfannkuchen, gleich stehen sie leibhaftig vor ihm, er isst sie genüsslich, wird dick, versagt im Sportunterricht und wird in ein Trainingslager nach Art der US-Marines zwangsdeportiert! Und wer meint, Piet hätte doch jederzeit jede Möglichkeit, sich aus dem Schlamassel mit einem neuen zeichnerischen Einfall zu befreien, der liegt eindeutig falsch. Mal ist der Block nicht mehr auffindbar, mal ist sein Akku leer, und ganz grundsätzlich dient er leider in keiner Weise dem Zweck, irgendetwas ungeschehen zu machen. Leider? Gott sei Dank für das Publikum! Denn genau dadurch erzählt "Piets irre Pleiten" rasante, quicklebendige und vor allem umwerfend komische Geschichte, die kein Auge trocken und keinen wahnwitzigen Einfall ungenutzt lassen. "Piets irre Pleiten" ist eine 2D-animierte Comedyserie von Studio 100 Media, produziert im australischen Studio Flying Bark. Die 26 x 25 min der Serie richten sich an ein Zielpublikum von 8-12 Jahren.

Produktion: MyPad Productions Ltd. Avril Stark Entertainment Pty Ltd. / Bardel Entertainment / Leaping Lizard Productions / Flying Bark Productions / EM.Entertainment


13:40 Die Pfefferkörner (30 Min.) (4:3) (VPS: 13:40)
Tödlicher Müll
Folge 35 von 169
Kinderkrimiserie Deutschland, 1999 / 2017

Rollen und Darsteller:
Julian Paeth – Fiete
Anna-Elena Herzog – Jana
Vijessna Ferkic – Natascha
Aglaja Brix – Vivi
Ihsan Ay – Cem
Katharina Naumow – Ilze
Denis Burgazliev – Andrej
Nina Hoger – Anne
Jophi Ries – Jochen
Steffen Münster – Matten
Gerhard Olschweski – Otto
Jana Fomenko – Katja
Lukas Decker – Paul Hansen
Luc Feit – Kims Vater
Ines Nieri – Kim
Max Herbrechter – Sebastian
Thomas Piper – Scheidt
Ulrich Simontowitz – Patient
Theresa Berlage – Laborantin
Carlotta Cornehl – Johanna

Regie: Klaus Wirbitzky
Produzent: Studio Hamburg Produktion GmbH, NDR, ARD, Studio Hamburg Produktion, NDR
Drehbuch: Katharina Mestre, Jörg Reiter

Tödlicher Müll
Die Pfefferkörner finden tote Fische im Fleet. Jana läßt die Fische im Labor des St. Margarethen Hospitals untersuchen. Dort jobbt Cem und kümmert sich um die kleinen Patienten. Johanna ist sein besonderes Sorgenkind. Ihre Eltern sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Cem will verhindern, dass sie in ein Heim kommt und sucht nach Pflegeeltern. Tatsächlich erklären sich die Overbecks bereit, Johanna aufzunehmen. Vivi bekommt eine neue "Schwester"! Im Krankenhauslabor wird festgestellt, dass die toten Fische leicht radioaktiv strahlen. Doch die Todesursache ist das nicht. Die Pfefferkörner nehmen Wasserproben aus der Elbe und stellen in der Nähe eines alten Anlegers eine erhöhte Radioaktivität und Übersäuerung fest. Jana findet einen Schlüsselanhänger, der ihren Verdacht ausgerechnet auf das St. Margarethen Hospital lenkt. Die Pfefferkörner decken auf, dass der Sondermüllbeauftrage, Herr Scheidt, seiner Wettsucht im Pferderennen verfallen ist. Seit einigen Monaten entsorgt er den Sondermüll illegal und wirtschaftet in die eigene Tasche. Der verzweifelte Mann will sich am liebsten vom Balkon stürzen, doch da trifft ihn ein Klatscher Möwenschiet, und Cem kann Scheidt rechtzeitig packen. Denn: "Möwenschiet, das bringt Glück fürs ganze Leben!"

Die Pfefferkörner, das sind fünf Freunde auf Abenteuerkurs: Jana, Natascha, Fiete und Cem aus der fünften Klasse eines Hamburger Gymnasiums und Fietes achtjährige Schwester Vivi. Nach der Schule treffen sich die Nachwuchsdetektive in ihrer Ermittlungszentrale auf dem Boden des Gewürzhandels und Lagereibetriebes Overbeck & Cons. von Fietes und Vivis Eltern. In der Hamburger Speicherstadt, wo hinter dicken Backsteinmauern Millionen Kilo Kaffee, Tee und Pfeffer lagern, richten sich die Kinder ein Quartier ein. Von hier aus ermitteln die Fünf mit Grips, INternet und Komninationsgabe gegen Umweltsünder, Tierhändler und Drogenschmuggler.


14:10 Schloss Einstein – Erfurt (50 Min.) (HDTV) (VPS: 14:10)
818 Folgen
Jugendserie Deutschland, 1998 / 2014
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Adrian – Lucas Lange
Serena – Svea Engel
Miriam – Jelena Herrmann
Jonny – Paul Hartmann
Tobias – Stefan Wiegand
Li-Ming – Ruth Schönherr
Nils – Jacob Körner
Raphael – Oskar McKone
Dominik – Yannick Rau
Tommy – Lucas Leppert
Justus – Robert Reichert
Dr. Michael Berger – Robert Schupp
Jo – Lena Ladig
Sándor – Lennart König
Hubertus – Hugo Gießler
Pippi – Marie Borchardt
Constanze – Henrieke Fritz
Lieselotte Rottenbach – Angelika Böttiger
Roxy – Helene Mardicke
Bella – Marie Meinzenbach
Heinz Pasulke – Gert Schaefer
Liz – Viktoria Krause
Anna-Carina Levin – Janina Elkin
Margarete Zech – Cornelia Kaupert
Evangelos – Ugur Ekeroglu
Linus – Julian Mosbach
Fritzi – Ernestine Kemnitz

Regie: Sabine Landgraeber, Severin Lohmer, Till Müller-Edenborn, Matthias Zirzow
Produzent: Saxonia Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR für KiKA
Drehbuch: Dana Bechtle-Bechtinger, Andreas Kaufmann, Andreas Knaup, Inès Keerl, Monika WengsEmpty, Christiane Bubner
Musik: Andreas Bicking, Tonbüro Berlin
Titellied: Franz Bartzsch

Folge
Jo vermisst Sándor, der nicht zurückkommen wird. Hubertus will unbedingt Pippi bei der Wahl zum Klassensprecher ausstechen. Raphael erschreckt den Angsthasen Dominik mit Gruselgeschichten. Jo fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass Sándor nach den Ferien nicht ans Einstein zurückkommen wird. Sándor soll in die Firma seines Vaters in Ungarn einsteigen. Jo kann es nicht fassen. Auch Sándor ist wütend, verspricht aber, dass er für ihre Liebe kämpfen will. Jo ist ganz durcheinander, verschusselt Redaktionstermine und fängt auch noch einen Streit mit Bella an. All das ist Jo aber egal, wenn nur Sándor zurück zu ihr kommen könnte. Die Chancen stehen jedoch immer schlechter. Sándor kommt an seinem Vater einfach nicht vorbei. Jo ist unfassbar traurig und flüchtet sich in ihrem Kummer einfach in die Vorstellung, Sándor wäre wieder bei ihr … Hubertus kommt nicht damit klar, dass Pippi ihm den Posten des Klassensprechers vor der Nase wegschnappen könnte. Während er die Wahl voranbringen will, ist Pippi Feuer und Flamme für einen Wettbewerb, bei dem die Klasse einen Bus gewinnen könnte. Keiner interessiert sich für Hubertus, sondern alle nur für den blöden Bus! Hubertus sabotiert kurzum Pippis Projekt. Alle Daten sind über Nacht gelöscht. Der Preisrichter disqualifiziert die Klasse. Hubertus hofft, jetzt geht es endlich wieder um wichtigere Dinge … die Klassensprecherwahl und um ihn! Aber er hat sich zu früh gefreut, denn Pippi geigt dem Preisrichter so richtig die Meinung und steht wieder im Mittelpunkt! Raphael erzählt am Lagerfeuer gruselige Abenteuergeschichten. Dominik hat Angst und flüchtet ins Zelt seiner Schwester Constanze. Constanze ist genervt von dem kleinen Schisser und würde ihn am liebsten rauswerfen. Sie ist doch nicht sein Babysitter! Dominik ist geknickt, aber findet in Raphael einen echten Kumpel. In der nächsten Nacht raschelt es wieder so unheimlich. Während der mutige Raphael alle Jungs zusammen trommelt, um das Monster zu fangen, macht sich Dominik fast in die Hose. Constanze geht ihr kleiner Bruder Dominik auf den Keks. Jo verheimlicht Sándors Rückkehr. Miriam und Serena wollen auf keinen Fall ein Zimmer teilen. Constanzes kleiner Bruder Dominik, Papa-Liebling und Mister Superbrain ist jetzt auch auf dem Einstein und hängt an seiner Schwester wie eine Klette. Constanze wimmelt ihn immer wieder ab. Als er eine 3 in einem Test schreibt, wird sie dafür verantwortlich gemacht. Vater Blumenberg verlangt von Constanze mit Dominik zu lernen, damit er weiterhin der Überflieger bleibt. Constanze ist sauer. Sie muss einen Ausflug mit ihren Freundinnen absagen und lernt dafür mit Dominik bis in die Nacht. Aber wird es ihr gedankt? Constanze hat keine Lust, im Schatten ihres doofen kleinen Bruders zu stehen. Sie will ihre Freiheit zurück! Jo ist glücklich. Sándor will sich seine Liebe nicht verbieten lassen und ist heimlich aus Ungarn zurück nach Erfurt gekommen. Er hat ein Versteck gefunden, einen kleinen Job und jetzt wird alles gut! Sándor macht was er will und er will bei Jo in Erfurt sein, statt in Ungarn. Jo fällt es nicht leicht, vor den anderen ihre Glücksgefühle zu verbergen und ausgerechnet Bella wird stutzig. Miriam und Serena sind sich weiterhin darin einig, dass sie sich von ganzem Herzen nicht ausstehen können. Aber Frau Rottbach hat sie doch tatsächlich zusammen in ein Zimmer gesteckt. Das geht ja mal gar nicht! Ganz klar: Zimmertauschen ist angesagt! Miriam und Serena schummeln sich von einem Zimmer ins nächste. Bloß nicht mit der anderen zusammenwohnen müssen!


15:00 Armans Geheimnis (25 Min.) (HDTV, AD, UT) (VPS: 15:00)
Jennys Traum
Folge 20 von 26
Mysteryserie Deutschland, 2015 / 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sinje Irslinger – Charlie
Tom Gramenz – Nils
Stephanie Amarell – Dajana
Luise Befort – Patrizia
Kaan Sahan – Tarik
Judith Sehrbrock – Lore Liliental
Michael von Au – Richard Liliental
Petra Kelling – Rona Liliental
Toni Fahrenholz – Tami Liliental
Gil Ofarim – Mick
Oliver Konietzny – Garwin
François Goeske – Arman
Matti Schmidt-Schaller – Dimitri
Amina Merai – Jenny
Svenja Jung – Milena
Gisela Augustinski – Frau Michel
Joyce Ilg – Orakel
Margaux Kier – Pflegerin
Denis Schmidt – Sozialarbeiter

Regie: Alex Schmidt, Irina Popow
Produzent: Askania Media Filmproduktion GmbH im Auftrag der ARD für das Erste unter Federführung des WDR
Drehbuch: Valentin Mereutza, Alex Schmidt, Ceylan Yildirim, Benjamin Gutsche, Alexander Lindh
Musik: Marian Lux
Kamera: Patrick Popow
Idee: Ceylan Yildirim, Valentin Mereutza, Benjamin Gutsche, Alex Schmidt

Jennys Traum
Charlie hat endlich wieder eine Spur vom weißen Pferd und treibt die Gruppe zur Eile an. Aber Jenny hat genug davon, dass Charlie ständig den Ton angibt. Es kommt zum großen Streit. Als Dimitri eine schockierende Entdeckung macht, sehen die Freunde ein, dass sie zusammenhalten müssen. Doch dann bekommt Dimitri von Milena ein Angebot, das ihn in große Versuchung führt. In Köln finden Patrizia und Nils ausgerechnet in einem Altersheim einen Hinweis auf Rosalie.

Im Mittelpunkt der Abenteuerserie steht die 15-jährige Charlie, die nach einem Familienstreit auf den Pferdehof Liliental geschickt wird, um ein bisschen Abstand zu gewinnen. Da sie dort allerdings keinen Menschen kennt und auch noch auf dem Hof mit anpacken soll, ist Charlie alles andere als begeistert. Die anderen vier jugendlichen Besucher – Nils, Tarik, Dajana und Patrizia – sind zudem überhaupt nicht auf Charlies Wellenlänge. Doch schon bald erkennt Charlie, dass an diesem vermeintlich idyllischen Ort merkwürdige Dinge geschehen. Alle sind wie verzaubert von einer geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf und auch die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Als Charlie in der ersten Nacht auch noch dem unheimlichen und mysteriösen Garwin begegnet, wird ihr klar, dass das Leben auf dem Hof der Lilientals anders als alles ist, was sie bisher kannte.


15:25 Lenas Ranch (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 15:25)
Die Praktikantin / Am Ende der Kräfte
52 Folgen
2D/3D-Animationsserie Frankreich / Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Regie: Monica Maaten
Produzent: Télé Images Productions in Koproduktion mit ARD, HR, TF1, de Agostini, Teletoon und Equidia

Die Praktikantin
Angelo und Nico haben ohne Wissen der Mädchen eine Praktikantin auf der Ranch eingestellt. Monica soll fünf Tage aushelfen und für ihre praktische Prüfung als Pferdewirtin lernen. Doch sie scheint vor Pferden Angst zu haben, und vermeidet jeden direkten Kontakt zu den Tieren. Nur das Fohlen Domino traut sie sich, anzufassen. Es soll frühzeitig von seiner Mutter getrennt werden, denn nur so kann sie ihrer Besitzerin Vina rechtzeitig als Rennpferd zur Verfügung stehen. Doch Domino leidet unter Trennungsangst und bricht während eines Gewitters panisch aus der Koppel aus.

Am Ende der Kräfte
Lena und ihre Freunde sind entsetzt, als sie beobachten, wie der Rennstallbesitzer Lorca seine Tiere bei einem Distanzritt-Wettbewerb schindet. Sie sind sich sicher, dass die Pferde gedopt werden. Doch bei den tierärztlichen Untersuchungen am Ende jedes Wettbewerbs lässt sich nichts nachweisen. Um der Sache auf den Grund zu gehen, schleusen sich Angelo und Lena als Pferdepfleger bei Lorca ein. Dort finden sie tatsächlich eine verdächtige, leistungssteigernde Substanz. Jetzt müssen sie Lorca nur noch in flagranti erwischen. Dazu muss Lena mit Mistral beim nächsten Distanzritt-Wettbewerb teilnehmen.

Sonne, Pferde, Strand und Meer … das ist das Leben von dem viele nur träumen können. Lena und ihre Freunde Nico, Anna und Angelo leben diesen Traum von wilder Natur und Freiheit: Jede freie Minute treffen sie sich auf ihrer Pferderanch, die sie selbst aufgebaut haben, und auf der sie mit ihren Pferden spannende Abenteuer in der südfranzösischen Camargue erleben. Sowie die Schule vorbei ist, kümmern sie sich um ihre Pferde und allerlei verlassene und verletzte Tiere oder sie bereiten sich auf eines der zahlreichen Reitturniere vor. Dabei geraten sie immer wieder in spannende Abenteuer, wenn sie Umweltsündern und Tierquälern auf die Spur kommen, oder aber Lenas größte Neiderin Samantha versucht, Zwietracht unter den Freunden zu säen. Doch es scheint, als könne nichts die Freundschaft zwischen Lena, ihren Freunden und ihren Tieren erschüttern. Und wenn es richtig brenzlig wird gibt es da noch "Mistral", Lenas schwarzer, wilder Hengst. Mit viel Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen hat sie das wilde Pferd gezähmt, denn Lena hat eine besondere Gabe: Sie ist Pferdeflüsterin. Und die Liebe zu dem schwarzen Hengst ist stärker als jedes Hindernis.

Titellied: "Léna parle aux cheavaux" Christophe Maé, Felipe Salvida


16:10 Pound Puppies – Der Pfotenclub (40 Min.) (HDTV) (VPS: 16:10)
Traumberuf: Polizeihund / Es war einmal … ein Eichhörnchen
65 Folgen
Animationserie USA, 2010 / 2015
(Bild: 16:9)

Regie: Richard Weston
Produzent: Hasbro Studios USA
Drehbuch: Bart Jennett, Joe Ansolabehere
Musik: Daniel Ingram, Steffan Andrews
Titelsong: Jonathan Evans for Spaceman Music

Traumberuf: Polizeihund
Ein cleveres Welpen-Mädchen wird im Tierheim 17 abgeliefert, und sie hat nur ein Ziel: Sie ist fest entschlossen ein Polizeihund zu werden – und das, obwohl sie weder der richtigen Hunderasse angehört und außerdem viel zu klein ist. Der Pfotenclub beschließt dennoch, der Kleinen zu helfen.

Es war einmal … ein Eichhörnchen
Neu im Tierheim 17 angekommene Welpen machen Jagd auf die Eichhörnchenfreunde des Pfotenclubs. Doch die älteren Hunde erklären ihnen wie die Eichhörnchen in den Pfotenclub kamen und wie wichtig sie für das Gelingen der Missionen sind.

Eine Bande von lustigen Hunden von "Pound Puppies – Der Pfotenclub" macht den KIKA unsicher. Im Tierheim von Herrn Vonderleine leben viele gestrandete und einsame Hunde. Doch eine pfiffige Gruppe von Ihnen hat sich zusammen gerauft und zur Aufgabe gemacht, Neuankömmlinge so schnell wie möglich an passende Menschen zu vermitteln. Dafür haben die cleveren Hunde eine bestens funktionierende und geheime Untergrundorganisation gegründet, deren Standort sich genau unter ihrem Tierheim befindet. Sie nennen sich selbst "Der Pfotenclub" und ihr Motto lautet: "Ein Hund für jeden Menschen, ein Mensch für jeden Hund". Mit dieser ebenso liebenswerten wie chaotischen Truppe ist Spaß garantiert!


16:50 Geronimo Stilton (45 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 16:50)
Das Duell der Mäuse-Magier / Rettet die Tiere!
52 Folgen
2D-Animationsserie Italien, 2009 / 2011
(Bild: 16:9)

Regie: Guy Vasilovich
Produzent: Atlantyca Entertainment, Moonscoop, M6, RAI Fiction
Musik: Valmont

Das Duell der Mäuse-Magier
Wieder benötigt ein Freund aus Uni-Tagen Geronimos Hilfe. Es ist der Große Crissini, einer der größten Magier der Welt. Als er bei einem spektakulären Trick unter den Augen der Fernsehzuschauer die ägyptische Sphinx verschwinden lässt, gelingt es ihm nicht, sie zurückzuholen. Sie bleibt einfach verschwunden! Seit dem verschanzt sich Crissini zusammen mit seiner Assistentin Aurora in seinem Haus, während draußen die Menschen protestieren und die Rückgabe des Nationalheiligtums einfordern. Wer könnte Crissinis Illusion sabotiert und die Sphinx gestohlen haben? Ist es sein ewiger Rivale David Coppermaus, mit dem er sich um den Titel des "Größten Magiers der Welt" streitet? Die Stiltons beginnen ihre Ermittlungen.

Rettet die Tiere!
Thea hat auf einer Safari in Afrika einen jungen Gorilla gerettet und zur Behandlung mit nach Mausilia gebracht. Mit einem neuen Gerät von Professor von Volt mit dem man die Sprache der Tiere verstehen kann, können die Stiltons mit dem Gorilla sprechen. Rudo, der Gorilla bittet sie um Hilfe, denn sein Rudel in Afrika ist in Gefahr. Sofort machen sich die Stiltons auf den Weg in die afrikanische Savanne, um herauszufinden, wie sie den Tieren helfen können. Es stellt sich heraus, dass ein bekannter Bösewicht hinter den wilden Tieren her ist.


17:35 Mister Twister – Die Serie (25 Min.) (HDTV) (VPS: 17:35)
Frühlingsgefühle
Folge 15 von 24
Jugendserie Niederlande, 2016 / 2017
(Bild: 16:9)

Mitwirkende:
Raymonde de Kuyper
Jelle Stout
Maurits van Brakel
Diewertje Dir
Leendert de Ridder
Sanne Wallis de Vries
Bart Rijnink
Jochen Otten
Jan Willem Hofma

Regie: Aniëlle Webster, Diede in 't Veld, Jorkos Damen
Produzent: PVPictures, AVROTROS, ZDF Enterprises, ZDF NACHARBEIT ;
Drehbuch: Pasja van Dam, Lidewij Martens, Elle van Rijn, Tijs van Marle, Frauke Bräuner
Musik: Herman Witkam
Kamera: Philip Hering

Frühlingsgefühle
Es ist Frühling! Lisa geht jetzt mit Tom. Zuerst freut sich Jacky für ihre beste Freundin, doch dann fühlt sie sich von ihr verlassen. Lisa macht jetzt alles mit Tom zusammen. Auch beim Fotoprojekt von Frau Dreus bilden Lisa und Tom ein Team und Jacky muss sich jemand anderen suchen. Jacky beschließt, sich auch einen Freund zu suchen, doch das ist nicht so einfach wie gedacht. Und auch Herr Kees kommt seiner Marie Louise nicht näher. Casey Brown übernimmt als junger Aushilfslehrer die Klasse 6b. Ihm fehlt noch Erfahrung darin, eine Klasse zu führen und zu unterrichten und so wird jede neue Situation für ihn zur großen Herausforderung. Zu Beginn wirkt er noch etwas schüchtern, doch findet er immer wieder kreative Wege, seine Aufgaben zu meistern. Seine unkonventionellen, phantasievollen Ideen und seine jungenhafte, lustige und herzliche Art begeistern seine Schüler. Die strenge Direktorin Frau Dreus ist das genaue Gegenteil. Sie liebt Regeln aller Art und macht den Kindern damit das Leben schwer. Mister Twister steht unter ihrer scharfen Beobachtung. So muss er zusammen mit den Kindern immer wieder neue Wege finden, ihre strengen Vorgaben zu umgehen. Und wenn Mister Twister wegen seiner speziellen Vorgehensweise Ärger mit ihr bekommt, helfen die Kinder ihm immer, den Tag zu retten … nach der erfolgreichen Buchreihe von Mirjam Oldenhave


18:00 Mascha und der Bär (10 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 18:00)
Geburtstagsvorfreude
Folge 44 von 52
3D-Animationsserie Russische Föderation, 2008 / 2015
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Mascha: Amelie Dörr

Regie: Denis Cherviatsov
Produzent: Animaccord Animation Studio
Drehbuch: Oleg Kuzovkov

Geburtstagsvorfreude
Der Bär hat Geburtstag und Mascha hat es vergessen. Schnell baut sie ihm noch einen Schneemann, um nicht völlig ohne Geschenk da zu stehen. Als der Bär die Kerzen auf seinem Kuchen auspustet, verputzt Mascha den ganzen Kuchen allein und spricht von nichts anderem als ihren herannahenden Geburtstag. Sie gibt dem Bären eine lange Liste mit Geschenken und erinnert alle anderen Waldbewohner beinah täglich an das bevorstehende Ereignis. Als der Tag endlich gekommen ist, scheinen es alle vergessen zu haben. Niemand ist da. Am Abend geht Mascha traurig nach Hause, aber da wartet eine große Überraschungsfeier auf sie. Ein Grund, ihren Kuchen mit allen Freunden zu teilen.

Mascha lebt mitten im Wald in einem kleinen Schrankenhäuschen an der Bahnlinie. Ihr einziger Nachbar ist ein Bär, der unweit in einer Hütte mitten im Wald lebt und eigentlich gerne seine Ruhe hätte. Zu seinem großen Unglück kommt ihn die kleine, süße aber nervtötende Mascha jeden Tag besuchen und sorgt dafür, dass es dem Bären nicht zu langweilig wird. Sie verursacht stets großes Chaos, das der Bär verhindern oder wenigstens wieder in Ordnung bringen will – oft genug auch unter Einsatz seiner Gesundheit.


18:10 Feuerwehrmann Sam (30 Min.) (HDTV) (VPS: 18:10)
Gefahr im Fluss / Die beste Pyjama-Party aller Zeiten / Wal in Sicht
103 Folgen
3D-CGI-Animationsserie Großbritannien, 2007 / 2013
(Bild: 16:9)

Regie: Jerry Hibbert
Produzent: HIT Entertainment, Hibbert Ralph Animation, Xing Xing
Drehbuch: Andrew Brenner, Mellie Buse, Jan Page, Dave Ingham, Lee Pressman, Laura Beaumont, Paul Larson
Musik: David Pickvance

Gefahr im Fluss
Hauptfeuerwehrmann Steele hat einen freien Tag und will in den Pontypandy Bergen entspannen. Auch Sarah und James sind mit ihrem Großvater Gareth dorthin unterwegs. Schon bald entbrennt zwischen den beiden Herren ein Wettstreit, wer den Kindern das spannendere Freizeitprogramm bieten kann. Eine gefährliche Ablenkung, wenn man mit einem Ruderboot stromabwärts auf einen Wasserfall zufährt.

Die beste Pyjama-Party aller Zeiten
Mandy veranstaltet eine Pyjama-Party. Und Norman hat ganz konkrete Vorstellungen davon, wie die Nacht ablaufen soll. Natürlich darf keiner seinen Knuddelschaf-Pyjama sehen, und es muss ordentlich was zu essen geben. Er plündert den Kühlschrank der Floods, türmt alles auf Brotscheiben und stopft das Ganze in den Toaster. Und während er seine Gruselgeschichte erzählt, wird der Toaster heißer und heißer.

Wal in Sicht

Charlie will mit Gwendolyn aufs Meer hinausfahren, um Walgesänge aufzunehmen. Ben schließt sich den beiden kurzerhand an. Er kennt die Gewässer vor Pontypandy noch nicht gut und bringt das Boot zum Kentern. Sam und die anderen Feuerwehrleute haben große Schwierigkeiten, die drei Seebrüchigen im Dunkeln zu finden, aber Charlie sorgt mit einem alten Pontypandy-Seefahrerlied dafür, dass sie die Hoffnung auf Rettung nicht verlieren.

An der Küste von Wales, zwischen malerischen Klippen und bewaldeten Hügeln, liegt das kleine Hafenstädtchen Pontypandy. Hier leben Feuerwehrmann Sam und seine Freunde. Gemeinsam mit Hauptfeuerwehrmann Steele, seiner Kollegin Penny und dem Rock'n'Roll begeisterten Cridlington hilf Sam den Bewohnern des kleinen Städtchens Tag für Tag aufs Neue aus brenzligen Situationen. Sei es der kleine Norman, der wieder mal in der Klemme steckt, oder aber ein flächendeckender Waldbrand, der ganz Pontypandy bedroht. Sam bewahrt stets einen kühlen Kopf und weiß sofort, was zu tun ist, um das Unheil abzuwenden und seinen Freunden aus der Not zu helfen.

Info: Ab der sechsten Staffel der bekannten Stop-Motion Serie wurde sie als hochqualitative 3D-Animation umgesetzt und überzeugt mit neuen Figuren, Handlungsorten und selbstverständlich einer Vielzahl spannender und lustiger Geschichten.


18:40 Löwenzähnchen – Eine Schnüffelnase auf Entdeckungstour (10 Min.) (HDTV) (VPS: 18:40)
Keks und die Raufbolde – Thema: Fuchs
Fragen Forschen Wissen Deutschland, 2012 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Guido Hammesfahr – Fritz Fuchs
Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher
Hund Keks: Oliver Kalkofe – Sprecher

Regie: Manuela Stacke
Produzent: studio-tv-film Berlin GmbH, Motionworks GmbH
Drehbuch: Paul Schwarz
Musik: Peter Schenderlein

Keks und die Raufbolde – Thema: Fuchs
Keks trifft im Wald auf Fred Fuchs. Der hat beim spielerischen Gerangel seine Schwester Finya verärgert. Jetzt hat sie sich im Wald versteckt. Keks macht sich auf die Suche nach Finya und sorgt dafür, dass sie wieder gute Laune bekommt.

"Löwenzähnchen" ist ein Spross der Sendung "Löwenzahn" und bietet Witziges und Wissenswertes über Tiere vor der Haustür. Die Sendung spricht besonders Vorschulkinder an. Mit Hund Keks können sie die Natur erkunden. In jeder Folge begegnet der abenteuerlustige Hund vom Bauwagen neuen Tieren und findet neue Freunde. In "Löwenzähnchen" erzählen die Tiere von sich, wie sie leben, was sie brauchen und wie sie groß werden. Und zusammen mit Keks singen sie in jeder Folge sein Lieblingsliedlied zum Mitmachen. Auch Hund Keks hat eine Stimme. Sprecher ist Comedian, Schauspieler und Autor Oliver Kalkofe.


18:50 Unser Sandmännchen (10 Min.) (VPS: 18:50)
Schatzlieder: Der Kreisel
Abendgruß Deutschland, 1959 / 2017
(Bild: 16:9)

Produzent: Sandmannstudio Trickfilm GmbH Berlin

Schatzlieder: Der Kreisel
In diesem Lied spielt das beliebte Spielzeug der Kinder, der Kreisel, eine ganz besondere Rolle.


19:00 Yakari (25 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:00)
Die Suche nach Kleiner Donner / Fohlen in Gefahr
130 Folgen
Zeichentrickserie Frankreich, 2005 / 2016
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Sprecherin – Yakari: Mia Diekow
Sprecher – Kleiner Donner: Marc Seidenberg
Sprecher – Kleiner Dachs: Patrick Bach
Sprecherin – Regenbogen: Julia Fölster
Sprecher – Großer Adler: Wolf Frass

Regie: Xavier Giacometti
Produzent: Storimages, 2 Minutes, Belvision, RTBF
Drehbuch: M.-Luz Drouet, C. Le Roux, S. Melchior-Durand, E. Rondeaux, M. Coulon, M. Mamoud

Die Suche nach Kleiner Donner
Yakari erwacht aus einer Bewusstlosigkeit und findet sich gefangen in den Ästen eines Baumes, der weit über eine tiefe Schlucht ragt. Was ist passiert? Yakari erinnert sich, dass er Kleiner Donner zu einer Abkürzung überredet hat, die das Pony zuerst gar nicht nehmen wollte, weil sie viel zu gefährlich ist. Und Kleiner Donner hatte Recht. Er und Yakari stürzten in die Schlucht! Aber im Gegensatz zu Yakari ist Kleiner Donner verschwunden. Wurde er von dem reißenden Fluss fortgetragen? Yakari klettert hinab und macht sich sofort auf die Suche. Doch wo immer er auch schaut, Kleiner Donner bleibt verschwunden. Yakari ist völlig verzweifelt. Da gesellt sich ein Luchs zu ihm, um ihm zu helfen, da Yakari ja auch schon so viel für die Tiere getan hat. Luchse haben sehr gute Augen. Ob dadurch die Chancen größer sind, Kleiner Donner wiederzufinden?

Fohlen in Gefahr
Lange Schwarze Nacht, ein dunkler Hengst und der Anführer einer Herde Wildpferde, schimpft mit Morgenröte, dem jungen Fohlen. Durch ihr dauerndes verschrecktes Wiehern, hat sie bestimmt schon den Puma auf die Herde aufmerksam gemacht, in dessen Revier die Pferde versehentlich gelandet sind. Aus Angst vor Lange Schwarze Nacht nimmt Morgenröte Reißaus und galoppiert davon. Besorgt macht sich ihre Mutter sofort auf den Weg, das kleine Fohlen zu suchen und zur Herde zurück zu bringen, wo es in Sicherheit ist. Yakari und Kleiner Donner haben die Szene beobachtet und machen sich ebenfalls daran, Morgenröte zu finden. Schließlich finden sie das völlig verängstigte Pferdemädchen bedroht von dem gefährlichen und hungrigen Puma. Durch ihr beherztes Eingreifen können Yakari und Kleiner Donner einen Angriff des Pumas abwehren. Aber nun will Morgenröte nicht zurück zu ihrer Herde, weil sie vor Lange Schwarze Nacht Angst hat.

Yakari ist ein fröhlicher Indianerjunge mit einer grenzenlosen Neugier für die Welt und großem Respekt für die Natur und alle Tiere. Großer Adler, sein Totem und Beschützer, stattet den kleinen Sioux deshalb mit einer besonderen Gabe aus, von der viele Kinder träumen: Yakari versteht die Sprache der Tiere und kann mit ihnen sprechen. Yakaris bester Freund ist das stolze Pony Kleiner Donner. Gemeinsam mit Kleiner Donner, dem ebenso vorlauten wie tollpatschigen Indianerjungen Kleiner Dachs und dem bodenständigen Indianermädchen Regenbogen, streift Yakari durch Wälder, Berge und Prärie und erlebt dabei allerlei aufregende Abenteuer. Es gibt für ihn viel zu entdecken: gewaltige Büffelherden, eifrige Biber, freche Bärenkinder, die Heilkraft der Pflanzen, die Familie der Wölfe oder die Tricks der listigen Koyoten. Aber auch Gefahren und Unbill lauern in der Wildnis: hinterhältige Vielfraße, angriffslustige Pumas, Stürme, Feuer und Lawinen aber auch Menschen, die etwa Tiere nur aus Trophäenlust jagen. Aber wenn es für Yakari einmal wirklich gefährlich wird oder er Hilfe braucht in seinem Einsatz für die Tiere und die Natur, ist Großer Adler zu Stelle und beschützt den Jungen. Der riesige Vogel wacht über Yakari und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite. Die Serie erzählt nicht nur vom grenzenlos freien und aufregenden Leben eines kleinen Indianerjungen in der Wildnis, sie bietet auch viele Anknüpfungspunkte für Kinder von heute, die in Yakari einen Freund sehen, der die gleiche Aufgabe hat wie sie selbst, die Welt kennen lernen und seinen Platz in ihr finden.

Info: Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.


19:25 logo! Die Welt und ich. (5 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:25)
Nachrichten für Kinder
Nachrichten
(Bild: 16:9)

Du willst wissen, was in der Welt los ist? Du willst super gut informiert sein? Dann: Hallo bei logo! – deinen Kindernachrichten bei KiKA.


19:30 TRIO – Jagd nach dem heiligen Schrein (90 Min.) (HDTV, UT) (VPS: 19:30)
Jugendfilm Norwegen / Deutschland, 2017
(Bild: 16:9)

Rollen und Darsteller:
Naomi Hasselberg Thorsrud – Nora
Bjørnar Lysfoss Hagesveen – Lars
Franziska Tørnquist – Emma
Reidar Sørensen – Besten
Per Kjerstad – Jesper

Regie: Eva Dahr
Produzent: NordicStories AS, gebrueder beetz filmproduktion, NDR Norddeutscher Rundfunk, NRK Norsk Rikskringkas
Drehbuch: M. Hovland, T. M. Venaasen, Silje Paulsen
Musik: Sindre Hotvedt, Stein Berge Svendsen
Kamera: Patrick Sæfstrøm

Seit Jahrhunderten suchen Menschen ohne Erfolg nach dem legendären St.-Olav-Schrein. Nun macht sich das kindliche Dreiergespann Trio auf die Suche nach dem sagenumwobenen Ort. Ihnen auf den Fersen sind rücksichtslose Schatzjäger, die ihnen zuvorkommen wollen. Ihre Freundschaft wird auf der abenteuerlichen Reise auf eine harte Probe gestellt.

Info: Drehzeit 22.August 2016 bis 23. September 2016
Drehort/e Lofoten, Skjak, Oslo (Norwegen), Hamburg


21:00 – 06:00 Sendeschluss (540 Min.) (VPS: 21:00)

Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr legt KiKA eine Sendepause ein!
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
KI.KA – Programminformationen
43. Woche – 21.10. bis 27.10.2017
Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Gothaer Straße 36, 99094 Erfurt
Telefon: 0361/218-1881, Fax: 0361/218-1831
Internet: www.kika-presse.de, www.kika.de

KIKA-Empfang über:
analog: Astra 1E – 10714 MHz – H-Pol.
digital: Astra 1H – 119535 MHz – H-Pol.


veröffentlicht im Schattenblick zum 13. Oktober 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang