Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


AKTION/2512: Oldenburg - Otherworlds. Konzert mit Klängen aus aller Welt, 23.06.2017


Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Otherworlds: Konzert mit Klängen aus aller Welt Fünf Liveacts in der Uni-Aula


Oldenburg. Abtauchen in fremde Klangwelten - dies verspricht ein Konzertabend mit fünf Ensembles am Freitag, 23. Juni, ab 19.30 Uhr in der Aula der Universität Oldenburg (Campus Haarentor, Gebäude A11, Ammerländer Heerstraße 69). Unter dem Titel "Otherworlds" präsentieren die Musiker den musikalischen Reichtum kultureller Vielfalt anhand eigener Arrangements. Das World Music Ensemble unter Leitung des Gitarristen Nangialai Nashir vom Institut für Musik hat den Konzertabend initiiert. Unterstützung erhält das Ensemble von den befreundeten Musikprojekten Bokaleta, Dánacht, Isi Reicht & Momentmal und Schwarzkopf zu Malottki.

Der Abend präsentiert einen bunten Mix aus Unterhaltung, Anspruch, Abwechslung und Inspiration. Zu hören sind unter anderem traditionelle Musik aus Aserbaidschan und Armenien, stimmungsvoller Chorgesang, ein osteuropäisches Intermezzo, irische Uillean Pipes, arabische Vierteltöne und Sieben-Achtel-Rhythmen. Darüber hinaus erklingt akustisch-kreativer Singer-Songwriter-Pop mit Balkaneinflüssen sowie eine impressionistische Kompilation verschiedener kultureller Eindrücke in Form einer Eigenkomposition.

Das World Music Ensemble setzt sich aus Studierenden und anderen Interessierten sowie Migranten und Geflüchteten zusammen. Es umfasst derzeit 24 Mitglieder. Das Ensemble stellt sieben Stücke aus verschiedenen Ländern vor, teils mit Streichern, teils mit Sängern und exotischen Instrumenten wie Oud oder Saz. Bokaleta ist ein junger gemischter Chor, dessen musikalische Vorlieben aus vielen Sparten und aller Welt stammen. Der von Sebastian Henatsch gegründete Chor trägt mit nord- und südamerikanischen Stücken zum Programm bei. Die fünf Oldenburger Musiker von Dánacht präsentieren dynamischen, traditionellen Irish Folk. Die Liederfinderin Isi Reicht tritt zusammen mit der Band M o m e n t m a l auf. Sie bieten sowohl handgezupfte Klänge also auch tanzbare Beats dar. Das Duo Schwarzkopf zu Malottki, bestehend aus der Flötistin Lys von Malottki und dem Pianisten Yannik Schwarzkopf, bereichert den Abend mit dem "Russian Gypsy Song" von Wilhelm Albrecht Otto Popp.

Das Konzert findet im Namen von Toleranz und Offenheit statt. Jeder Mensch ist hierzu eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Weblinks
uol.de/worldmusicensemble

*

Quelle:
Pressemitteilung: Pressemitteilung: 208/17 vom 16. Juni 2017
Pressedienst der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Presse & Kommunikation
Redaktion: Dr. Corinna Dahm-Brey
26111 Oldenburg
Tel: 0441 / 7 98 - 54 46, Fax: 0441 / 7 98 - 55 45
E-Mail: presse@uni-oldenburg.de
Internet: www.uni-oldenburg.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 20. Juni 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang