Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


KULTUR/8291: Nachrichten - BR Text 19.06.2017


BR Text vom 19..06.2017 - Nachrichten Kultur/Medien


+++ Positive Bilanz von "Umsonst & draußen" +++ Goethe-Medaille für drei Frauen +++ Rückgabe von NS-Raubgut +++ "Kinderspiel des Jahres" gekürt +++ Kunstmesse Art Basel beendet +++ Deutscher Sprachpreis vergeben +++

*

Positive Bilanz von "Umsonst & draußen"

Die Veranstalter des Festivals "Umsonst
und draußen" in Würzburg freuen sich
über einen rekordverdächtig guten Be-
such: Knapp 100.000 Menschen kamen an
vier Festivaltagen auf die Mainwiesen.

Das waren fast 30.000 mehr als im Vor-
jahr. Hauptgrund dürfte das Sommer-
wetter gewesen sein. Zu den Publikums-
magneten zählten nach Veranstalteranga-
ben die Retro-Rockband Blues Pills aus
Schweden und das Münchner Elektroduo
Ströme.

Regen Zuspruch gab es auch bei Auftrit-
ten junger Künstler aus der Region, wie
etwa bei der Würzburger Band Chapter 5.

*

Goethe-Medaille für drei Frauen

Die indische Verlegerin Urvashi Buta-
lia, die libanesische Autorin Emily
Nasrallah und die russische Bürger-
rechtlerin Irina Scherbakowa werden mit
der Goethe-Medaille 2017 ausgezeichnet.

Sie bezögen Stellung zu Tabuthemen in
ihren Gesellschaften, teilte das Goe-
the-Institut mit. Butalia engagiert
sich für Minderheiten in Indien, Nas-
rallah ("Septembervögel") gehört zu den
bekanntesten Schriftstellerinnen der
arabischen Welt und Scherbakowa widmet
sich den Opfern des Stalinismus.

Die undotierte Ehrung wird am 28. Au-
gust in Weimar verliehen.

*

Rückgabe von NS-Raubgut

Der Freistaat Bayern hat den Nachkommen
des Münchner Orientalisten Karl Süßheim
44 Manuskripte, Kartenwerke und Akten
zurückerstattet.

Die Archivalien waren der Familie in
der Zeit der NS-Diktatur entzogen wor-
den und befanden sich zuletzt im Besitz
des Stadtarchivs Nürnberg sowie der
Bayerischen Staatsbibliothek. Nach An-
gaben der Staatlichen Archive entschie-
den die Nachkommen, die Sammlung unter
Eigentumsvorbehalt beim Stadtarchiv
Nürnberg zu hinterlegen.

Bei den Stücken handelt es sich über-
wiegend um Chroniken der Stadt Nürnberg

*

"Kinderspiel des Jahres" gekürt

Das Geschicklichkeitsspiel "Icecool"
ist das "Kinderspiel des Jahres" 2017.

"Icecool" überzeuge mit einer originel-
len Geschichte und eindrucksvoller Aus-
stattung sowie detailverliebten Illus-
trationen, urteilte die Jury in Ham-
burg. Mit geschickten Fingerübungen
müssen die Kinder bunte Pinguin-Figuren
über ein 3D-Spielfeld bewegen.

Der Verein "Spiel des Jahres" verlieh
die Auszeichnung zum 17. Mal. Zuvor
hatten die Juroren 160 Spiele ausge-
wählt und gemeinsam mit Kindergärten,
Schulen und Familien getestet.

*

KULTUR/MEDIEN KURZMELDUNGEN

Basel: Die Kunstmesse Art Basel ist
nach Veranstalterangaben mit außerge-
wöhnlich starken Verkäufen zu Ende ge-
gangen. Ein Gesamtergebnis wurde nicht
bekanntgegeben, weil nicht alle Gale-
rien ihre Verkäufe melden. An den sechs
Messetagen wechselten Hunderte Kunst-
werke den Besitzer, einzelne Werke mit
einem Wert von bis zu 15 Mio. Euro.

Essen: Der Deutsche Sprachpreis geht in
diesem Jahr an die Übersetzerin Rosema-
rie Tietze. Sie habe v.a. Werken der
russischen Literatur eine beispielhafte
sprachliche Gestalt gegeben, begründete
die Henning-Kaufmann-Stiftung, die die
mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung
vergibt. Tietze lebt in München und in
ihrem Geburtsort Oberkirch in Baden.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang