Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8768: Aus aller Welt - 17.07.2018 (SB)


MELDUNGEN


Teheran: USA verstoßen gegen Völkerrecht

Der Iran reichte eine Klage gegen die USA wegen der Wiedereinsetzung und Verschärfung von Sanktionen beim Internationalen Gerichtshof (IGH) im niederländischen Den Haag ein. Das geht aus einem Beitrag des Deutschlandfunk hervor. Demnach will Teheran die Trump-Regierung für ihre illegale Wiederauferlegung einseitiger Sanktionen zur Rechenschaft ziehen. Die Strafmaßnahmen verstießen gegen das Völkerrecht, teilte Außenminister Mohammed Schawad Sarif über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Im Mai hatte Washington beschlossen, aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen und die ausgesetzten Sanktionen wieder einzuführen. Das 2015 geschlossene Abkommen beendete einen 13 Jahre langen Atomstreit mit dem Iran. Darin sicherte Teheran zu, sein Nuklearprogramm einzuschränken und Kontrollen der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) zu ermöglichen.

17. Juli 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang