Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7436: Tragisches und Kurioses - 19.06.2017 (SB)


VOM TAGE


Spanischer Torero in französischer Arena von Stier getötet

In Südfrankreich ist am Wochenende ein sehr erfahrener Matador von einem Kampfstier aufgespießt und getötet worden. Wie die Deutsche Welle berichtete, sei der Spanier Ivan Fandino in der Arena von Aire-sur-l'Adour auf sein eigenes rotes Cape getreten und gestrauchelt. Der Stier griff an und rammte dem Matador, der schon lange im Geschäft war, daraufhin ein Horn in den Rücken und verletzte die Lunge und möglicherweise das Herz des Mannes so schwer, daß er noch in der Ambulanz der Arena starb. Fandino war während seiner Karriere bereits dreimal schwer verletzt worden.

Spanische Medien wiesen darauf hin, daß im vergangenen Jahr bereits der 29jährige Victor Barrio als erster Stierkämpfer in diesem Jahrhundert getötet wurde. Allerdings werden in Spanien jährlich bis zu 40.000 Stiere zur Unterhaltung der Massen umgebracht.

19. Juni 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang